Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Übersicht | Suche | Anmelden | Login | Online ? | Mitglieder | Chat | FAQ


 

 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 98 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Channelings
Elke Offline




Beiträge: 2.637

08.04.2009 19:58
Kryon - April 2009 (Barbara Bessen) antworten

Kryon
von Barbara Bessen- Botschaft für April 200



Der Weg der Erde und Du, geliebter Mensch…

Seid gegrüßt, liebe Freunde, ich bin KRYON vom Magnetischen Dienst. Oh, viele Erwachte haben wir heute in der Leserschaft. Ich sehe dich, du geliebter Mensch, ich weiß, wer dies hier liest. Jetzt ist die Zeit, da immer mehr Menschen, auch die, die wir als junge Seelen bezeichnen, erwachen. Alte Seelen sind die, die schon lange hier auf der Erde inkarnieren und im Dienste stehen. Wir könnten sie auch die von der ersten Welle nennen. Sie sind in das dualistische Spiel schon oft verwickelt gewesen und erscheinen jetzt vielfach sehr erdenmüde. Sie sind desinteressiert und schläfrig, weil sie nichts mehr so richtig begeistern kann. Sie wissen oder spüren: Ich bin im Dienst. Sie erfüllen wichtige Dinge in dieser ereignisreichen Zeit, haben aber immer wieder Phasen, in denen sie am liebsten nur schlafen oder ganz mit sich allein sein möchten. Die ganz Erwachten von euch, die sich an vieles erinnern, würden eigentlich gern sofort ein Heimwärtsshuttle buchen und in höhere Ebenen zurückreisen…. Ja, so ist es. Junge Seelen sind noch voller Tatendrang und erleben fleißig die Bahnen der Dualität. Durch Gut und Böse Erfahrungen zu sammeln erscheint ihnen meist noch etwas unlogisch, aber sie geben sich willig, freudig und erstaunt in den alten Spielplan der Erde hinein. Wahrscheinlich fühlen sich einige von euch jetzt stark angesprochen, weil ihr noch nicht so lange hier seid, euer Mantel der Erfahrungen ist noch nicht so dick. Oder du nickst, weil du die Müdigkeit in dir gut spüren kannst…

Die größere Leserschaft wird noch einsteigen, wenn ein paar Monate vergangen sind. Dann lesen sie die Botschaften von KRYON, und wie magnetisch angezogen fühlen sie sich fast wie zuhause. Willkommen im Reich der Jetzt-Zeit, wo alles gleichzeitig geschieht! Deshalb weiß ich auch, wer diese Zeilen wann liest, wer bereit ist, in die neue Ära der Erde einzutauchen und sich loslösen möchte von den irdischen Bindungen. Ich meine nicht, dass du nicht mit deinem Bewusstsein der Erde eng verbunden sein solltest. Ich meine lediglich, dass du erahnst: Du bist nicht nur eins, du bist viele. Und dass du spürst: Deine Heimat ist nicht die Erde, du bist hier ein Gast auf der Durchreise. Du nimmst die sich verändernden Energien wahr, die Erde und Mensch jetzt durchströmen, die deine inneren Antennen aktivieren und der geistigen Familie signalisieren wollen: "Hallooo, ist da jemand? Ich bin doch sicher nicht allein! Wo sind die anderen Anteile meiner Familie? Wer bin ich? Ich bitte um Antwort".
Ich möchte in dieser Botschaft eine kleine Bestandsaufnahme machen von dem, was in den letzten Jahren geschah, und was noch kommen wird. Ich tue dies für die schon lange Erwachten, die müde und auch ein bisschen traurig sind, weil sie immer mehr fühlen und sich erinnern, wie es ist, in höheren Dimensionen zu sein. Und ich schicke dies in das morphogenetische Feld für die Neulinge, die jetzt erwachen und denen "zufällig" diese Botschaft in die Hände fällt und die eine kleine Pause in all den irdischen Geschäftigkeiten einlegen wollen, um auszuruhen und vielleicht auch wieder Boden unter die Füße zu bekommen.

Wir befinden uns in einer sehr geschäftigen Zeit. Es ist nicht sehr besinnlich in dieser Phase des Aufstiegs der Erde und der Veränderung des gesamten Sonnensystems und den weiteren Verschiebungen der Bereiche, die mit diesen heimischen Planeten und dem System verbunden sind. Nichts ist nur für die Erde gültig. Alles ist miteinander verbunden, so dass auch nachbarliche Bewusstseinseinheiten, Wesen, ob menschenähnlich oder anders, an diesem Umbruch beteiligt sind. Ihr auf der Erde seid hier eine ganz besondere Truppe in dem Dualen System dieser Galaxie. Ihr habt euren Samen vor langer Zeit von den Plejadiern bekommen, die der Gattung Mensch auf diesem Planeten eine Möglichkeit gaben, sich neu zu entwickeln. Vorher gab es andere Nachbarn von umliegenden Planeten, auch von weiteren Gestirnen, die ihren Samen hier platzierten, um zu experimentieren. Auch die Flora und Fauna ist nicht hier entstanden, sondern hat ihre Heimat woanders. Einfach ausgedrückt, dieser Planet ist eine Bewusstseinseinheit, die von fremden Besuchern mit den besonderen Eigenheiten ihres Seins und deren beheimateten Pflanzen und Tieren belebt wurde. Ursprünglich ist die Erde Teil eines noch größeren Planeten gewesen, der mit einem Kometen kollidierte und sich aufteilte. Mit dieser Aufteilung geschah gleichzeitig eine Veränderung der Umlaufbahn und eine Schwingungsveränderung. Diese Schwingungsveränderung wurde immer wieder neu justiert. Die geborene "Erde" bekam eine besondere Aufgabe für ausgewählte Seelen: Nämlich ihnen die Möglichkeit zu geben, in einer tiefen Schwingung Lebenserfahrungen zu machen. Die Wesen, die kamen, um die Erde zu bevölkern, mussten ihre Schwingung diesem Planeten anpassen, was eine Veränderung ihres eigenen Seins mit sich brachte. Oft konnten sie in den Anfängen der neuen Erde nur Anteile ihrer selbst hierher transformieren, um hier sein zu können. Ich fasse diese Entwicklung nur in Stichworten zusammen. (Mehr darüber in meinen Büchern "Ein Kurs in Liebe", Band 1 und Band 2)

Viele von den alten Seelen sind schon eine lange Zeit hier, um immer wieder auf der Erde zu inkarnieren. Es wurde ein Spielfeld geschaffen im Bereich der vierten Dimension, eine Ebene, auf der alle Seelenaspekte nach ihrem Tod verweilen konnten, um dann aufs neue zu inkarnieren. Die Erfahrungsbandbreite wuchs mit einigen Veränderungen der Schwingung des Planeten, was u.a. auch in den Bereich des Erdmagnetgitters fiel (ein Spezialgebiet der Gruppe KRYON). Die Erde geriet in den Bereich der tiefen dritten Dimension. Verstehe bitte, dass die Erfahrungen dementsprechend auch immer dualistischer wurden, weil das Gefühl der Trennung von der eigenen Göttlichkeit auch stärker wurde. Der höhere Anteil eines jeden menschlichen Aspektes weilt(e) in höheren Bereichen, beobachtete die Entwicklung des Erdlings und versuchte, seine Göttliche Weisheit zu vermitteln. Je tiefer die Schwingung der Erde wurde, desto mehr entstand bei dem Menschen das Gefühl, allein zu sein und so das Leben meistern zu müssen. Er war sich seiner Ganzheit nicht bewusst. Vielleicht hast du jetzt Mitgefühl, mit allen Menschen und siehst Begegnungen, Auseinandersetzungen etc. in einem anderen Licht. Das darfst du gern, sei aber auch voller Mitgefühl mir dir selbst. Du bist meist der Meinung, alles, was dein manchmal recht dramatisch anmutendes Leben betrifft, allein angehen zu müssen. Das musst du nicht mehr, wir stehen quasi neben dir, reichen dir unsere Hände und freuen uns, dir behilflich zu sein.

Nach einigen wichtigen Ereignissen, wie der Harmonischen Konvergenz 1987, geschah eine Veränderung des Status der Erde. Einige interdimensionale Zyklen, die kosmisch verbunden sind, endeten und brachten für das Sonnensystem eine neue Entwicklung auf ihrem Weg der Evolution. Die Erde wurde in ihren Schwingungen gemessen, und ein hoher Rat beschloss, dass die Erde an dieser Entwicklung teilnehmen, ihre Schwingung wieder erhöhen und sich mit ihren höheren Anteilen verbinden kann. Alte Weise und Seher hatten der Erde ein rasches Ende durch das Armageddon prophezeit. Diese Voraussage hat ihre Gültigkeit verloren! Auch wenn immer wieder davon zu lesen ist, verursacht durch die großen wirtschaftlichen und ökonomischen Veränderungen auf der Erde. Die Erde geht nicht unter, das darf ich euch versichern!

Was nun geschieht, ist einmalig und war in dieser Konstellation noch nie da: Ein Planet, die Erde, geht mit ihren Bewohnern in eine höhere Schwingung, in die der fünften Dimension. Das bedeutet eine Veränderung der Körper von Erde und Mensch. Verstehe, du geliebter Mensch: Du bist geehrt und geliebt, dass du dieses Experiment Erde unterstützt (hast) und bekommst nun jegliche Unterstützung von uns, um den Weg der Umkehr zu schaffen. Erinnerst du dich? Du kamst als ein höher schwingendes Wesen bzw. als ein Anteil von deinem größeren Selbst hier in den Bereich Erde und hattest große Mühe deine höheren Schwingungen herab zu transformieren. Nun gehst du den anderen Weg, du erhöhst deine Schwingungen. Dafür musst du dein Körpersystem von all deinen alten Erfahrungen reinigen. Sie müssen in deinem System geglättet, teilweise transformiert werden. Dein Persönlichkeitsselbst, dein Ego, was dich hier durch die Erderfahrungen trägt, soll sich nun seines Göttlichen Führers, deines Höheren Selbstes, das in einer höheren Dimensionen alle Fäden in der Hand hält, bewusst werden. Du gehst zurück in dein wahres Sein, es ist der Weg nachhause!

Dies alles ist, ganz einfach ausgedrückt, (ich tue es so für die Neu-Leser, die frisch Erwachten), die Situation, in der du dich jetzt befindest. Um dich herum sind in der geistigen Ebene Teile deiner geistigen Familie, die nicht inkarniert sind. Seit 1989 ist der Schleier zur Anderswelt immer mehr gelüftet worden, so dass du Blicke auf unsere Seite wagen kannst. In den Meditationen oder in Situationen, wo du ganz entspannt bist, kannst du unsere Inspirationen wahrnehmen und manchmal sogar einen Blick von uns erhaschen, wie wir uns für dich verkleidet haben, damit dein menschliches (inneres) Auge uns wahrnehmen kann. Wir sind Licht, so wie du auch Licht bist. Nur du bist mit dem Teil, den du als Mensch bezeichnest, verdichtetes Licht. Du bist nun erwacht und setzt dich damit auseinander, wer du wirklich bist. Willkommen im Kreise der Familie!

Nun wollen wir noch das Umfeld der Erde kurz besprechen. Das, was die Wissenschaftler mit ihren Augen, den Teleskopen, den Sonden, Raumschiffen und ihren Berechnungen herausfinden, ist lediglich ein kleiner Teil der großen Schöpfung. Sie halten Ausschau nach außerirdischem Leben in der dritten Dimension. Sie werden bald Leben in den Bereichen der dritten und vierten Dimension finden. Es wurde sogar schon Verbindung von deren Seite zu euch aufgenommen. Es sind die außerirdischen Nachbarn, die auch in den niederen Schwingungen leben. Davon gibt es auf euren direkten Nachbarplaneten keine. Die schwingen in einer höheren Frequenz. Sie haben ihren Aufstieg bereits erlebt bzw. waren nie in den niedrigen Schwingungen. Die niedrig schwingenden Nachbarn sind für euch mit den Mitteln, die ihr jetzt zur Verfügung habt nicht leicht zu erreichen. Sie sind zu weit entfernt. Des weiteren sei noch bemerkt, dass ihr hier in einer gesonderten Zone agiert. Ihr seid von hohen Wesenheiten abgeschirmt, ihr seid am Rande dieses Sonnensystems und seid ein besonderes Projekt: "Das Projekt Erde mit dem Freien Willen". Um euch herum tummeln sich einige Wesen in gleicher Schwingung, die innerhalb ihres Territoriums mit anderen ihre Spielchen treiben. Ihr würdet es Krieg und Frieden nennen. Ansprüche ihrerseits bezüglich der Erde sind auch da gewesen, und darüber werden die späteren Geschichtsbücher ausführlich berichten. Im Moment sind eure Geschichtsbücher übrigens eher lückenhaft und oft falsch kombiniert, weil einige Geschehnisse nicht verstanden werden oder auch bewusst manipuliert sind. Ich spreche da besonders die Ideologien der Götter an. Doch habt Geduld, die wahren Geschehnisse der Erde werden immer mehr offenbart. Und lasst mich euch ans Herz legen: Fürchtet euch nicht! Ihr seid alle Anteile von höher schwingenden Wesenheiten, die einen Göttlichen Kern haben. Und ihr seid geehrt und geführt von diesem Göttlichen Kern. Geehrt ist der Mensch, der dies erkennt und aus dem Kern heraus lebt!

Nun gibt es einige Außerirdische, die diesen Spielplan Erde unterwandert haben, und einen Weg hier in dieses System fanden und mit den Menschen Kontakt aufnahmen. Das geschieht immer wieder. Nicht alles ist in Licht und Liebe, was in diesem Sonnensystem geschieht. Sogar Politiker haben sich auf Geschäfte eingelassen. Die Partner waren nicht korrekt und versprachen Dinge, die sie nicht einhielten und taten auch Dinge, die nicht vereinbart waren. Sie machten Experimente mit Tieren und Menschen. Atme tief durch und lass dich nicht von der Angst leiten. Wer erwacht ist, sich immer mehr auf sein wahres Sein konzentriert, ist in einem großen Schutzschild eingehüllt. Höre immer auf dein Herz, es weiß, was zu tun ist.

Verstehe bitte: Die außerirdischen Besucher, die nicht in Liebe, agieren sind auch Anteile von GOTT. Alles, auch was im Moment dunkel erscheint, hat einen Göttlichen Kern. Das gilt für alles, was du im Moment hier auf und mit der Erde erlebst. Alles ist GOTT. Nur einige sind sich dessen nicht bewusst! Du aber bist dir immer mehr deiner Göttlichkeit bewusst. Handle dementsprechend weise. Alles ist GOTT, und das Dunkle wird sich irgendwann daran erinnern und sich auch seines Lichtes bewusst sein. Und alle Schattenanteile im Menschen werden sich auflösen bzw. mit dem Göttlichen Licht verschmelzen. Dem Menschen wird immer mehr bewusst: Das Leben hier ist Illusion! Das gilt sogar auch für deinen erzürnten Nachbar oder deinen unbarmherzig erscheinenden Chef.

Höherschwingende Außerirdische, die sich in der fünften oder höheren Dimensionen bewegen, haben die Dualität fast oder ganz überwunden und agieren aus dem Feld der Allumfassenden Liebe. Sie kennen das Gerangel um Macht nicht mehr. Sie setzten eher die Macht in Liebe ein, um etwas göttlich zu verändern. Um die Erde herum ist ein Gürtel aus Raumschiffen von Wesen der Galaktischen Förderation. Die Mitglieder des Kommandos bestehen aus Wesen von allen Planeten dieses und auch von anderen umliegenden Systemen. Einige kommen von weit her, um diesem wunderbaren Ereignis, der Transformation der Erde, beizuwohnen. Es ist etwas ganz Besonderes, was hier geschieht. Sei dir dessen bewusst und halte einen Moment inne in deiner irdischen Tätigkeit. Sei dir in diesem Moment deiner Multidimensionalität bewusst. Ist es nicht wunderbar, so geliebt und geachtet zu sein? Kannst du es fühlen?

Diese Patrouille der Raumschiffe kontrollieren die Wege zur Erde und sorgen auch dafür, dass ungeliebte Besucher die Erde immer weniger erreichen können. Dennoch gibt es noch Schlupflöcher oder besser gesagt, eingefahrene Pfade, die fremd genutzt werden. Es ist wie eine Endreinigung, die jetzt geschieht. Alles, was nicht mehr zu Erde passt, wird geebnet und entfernt oder umgeleitet. Diese liebevollen älteren Brüder und Schwestern, die dort mit gütigen Augen beobachten, wie die Erde sich nun entwickelt, reichen allen in Respekt die Hände und wollen euch vermitteln: "Wir sind stolz auf euch. Wir sehen, was ihr geleistet habt in all den vielen Zeiten. Die Erde verändert nun ihren Spielplan. Seid frohen Mutes! Wir sind mehr an eurer Seite, als ihr denkt. Wir sehen auch, wer du wirklich bist. Hab Vertrauen. Das Zeitenende naht!"

Wichtig zu verstehen ist, dass diese lieben Geschwister nicht in den freien Willen der Menschen eingreifen dürfen. Was sie tun ist, dass sie größere Schäden, die durch Missbrauch mit Atomkraft, Wetterveränderungsversuche und Ähnlichem entstanden sind, ausgleichen, damit die Erde nicht größeren Schaden nimmt oder sogar ein Unglück, das ihren Untergang herbeiführen würde, geschieht. So wie es schon vor langer Zeit mit einem anderen Planeten in diesem System geschah, er zerbarst durch Missbrauch der Atomkraft, dessen Bewohner sich in großer Anzahl jetzt auf der Erde befinden. Sie haben hier eine Heimat gefunden und fühlen sich verständlicherweise wie magisch von der Atomenergie angezogen. Wir sorgen dafür, dass nicht nochmal so etwas Übles geschieht. Der Schutz der außerirdischen Geschwister ist euch gewiss. Große Unterstützung ist da. Nur die Schritte in deinem Leben können sie dir nicht abnehmen. Es wird sicherlich kein Raumschiff landen, um dich mitzunehmen und deiner Aufgabe zu entheben. Verstehe doch, geliebter Mensch, du bist jetzt hier geboren, um der Erde und den Menschen bei ihrem Aufstieg, bei der Erweiterung ihres Bewusstseins zu helfen. Du bist das, was wir einen Aufstiegshelfer nennen. Ich könnte auch sagen: Du bist der Leuchtturm, der immer da ist, wo das Licht gebraucht wird. Das ist dein Dienst, denke darüber nach. Und wisse: Für dich ist gesorgt, vertraue dem GOTT in dir. Denn Leuchttürme stranden nicht!

Ich bin in tiefer Liebe und Verbundenheit
KRYON

Empfangen von Barbara Bessen Ende März 2009.

Dieser Text steht zur freien Nutzung zur Verfügung. Änderungen des Textes sind nicht erlaubt.

Majka Offline




Beiträge: 8.781

09.04.2009 08:04
#2 RE: Kryon - April 2009 (Barbara Bessen) antworten

Danke schön, liebe Elke, für diese Botschaft.

_______________

Liebe Grüße
Majka

 Sprung