Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Übersicht | Suche | Anmelden | Login | Online ? | Mitglieder | Chat | FAQ


 

 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 1.101 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Channelings und Botschaften
Majka Offline




Beiträge: 8.781

14.05.2009 23:30
Gechannelte Botschaften antworten

Hallo, Ihr Lieben,
wir haben hier einen Thread mit Channelings (z.B. von Erzengel Michael oder Ashtar oder anderen Wesenheiten), die durch verschiedene Channels - also Medien empfangen werden.
Ich gebe zu, als ich vor etwa 7 Jahren das Internet zu Hause bekam und die esoterischen Seiten entdeckte, fühlte ich mich von den Channelings sehr angetan - WOW, dachte ich - so etwas - und diese Personen haben die Gabe, mit diesen Engeln und Außerirdischen in Kontakt zu sein! Ungeduldig hab ich darauf gewartet, bis wieder eine Botschaft von Erzengel Michael kam, insbesondere gern las ich die Durchgaben von Ronna Herman, Celia Fenn lag mir nicht so. Das gleich kann ich sagen betraf auch die Botschaften von verschiedenen Aufgestiegenen Meistern, Saint Germain, vom Ashtar, Kryon oder wem auch sonst - heute weiß ich das alles nicht mehr so genau.
Ich bin in gewisser Weise wie "im Rausch" gewesen - immer auf der Suche nach den neuen Botschaften, egal von wem auch immer.

Irgendwann kam die Wende (es ist nicht so lange her), die Botschaften hatten einen einheitlichen Geschmack bekommen - so etwas wie Fertigspeisen aus dem Supermarkt: ab und zu fand sich was Leckeres/Köstliches (und Kostbares) dabei, aber meistens würde ich es als "Einheitsbrei" bezeichnen. Die Texte lasen sich gut, allerdings das Herz blieb meistens unberührt, bis auf einige hellere Augenblicke, ja sogar AHA-Effekte.
Heute hab ich eher das Gefühl, dass ich gar nicht weiß, was da eigentlich erzählt wird - denn so etwas hab ich schon tausendmal gelesen - und plötzlich ist es unverständlich geworden. Beim Dolmetschen bezeichnen wir so etwas wie "Watte" - viel Blablabla aber kaum Essenz dahinter.
Habe ich mich vielleicht so geändert oder sind die Texte weit entfernt davon, was mich/uns wirklich und wahrhaftig bewegt und interessiert?

Der Weg in sich selbst finde ich viel spannender - diese Entdeckungsreise ist mir inzwischen viel wichtiger und interessanter. Keines der Channelings kann die Ein-Sicht (in sich selbst) ersetzen - auch wenn sie eine gewisse Zeit dazu beigetragen haben.
Ich gebe zu, die Texte von Chuck Spezzano, die Tagesbotschaften - oder besser gesagt die Mutmacher - von Barbara oder die Texte von Stareye liegen mir viel besser. Mag sein, dass es ihre Verständlichkeit, ihre Klarheit und Einfachheit ist, die mich so anspricht. Früher mochte ich die Texte von Karen Bishop, heute interessieren sie mich auch kaum... So hat sich das im Laufe der Zeit geändert.

Wie seht ihr das? Was bedeutet Channeling für euch?







_______________

Liebe Grüße
Majka

Ferry Offline




Beiträge: 295

15.05.2009 09:37
#2 RE: Gechannelte Botschaften antworten

Über geistige Dinge etwas zu erfahren kann nur aus der Quelle direkt der Wahrheit entsprechen.
Dabei stellt sich die Frage inwieweit der Mensch selbst dafür offen ist der Wahrheit in ihr Gesicht zu blicken
oder nur seine Wahrheit wiederfinden möchte.

Da Gleiches sich mit Gleichen findet wird jede geistige Botschaft auch ihren wahren Suchenden antreffen.
Doch dieses muss nicht unbedingt dem Licht dienen damit.
Die einzig wahre Quelle ist die Verbindung mit der Urkraft direkt im eigenem Herzen.

Alle anderen Wesenheiten sind auströmende Energiewesen aus dem Ursein selbst, somit geschaffen und kein Original und nicht immer dem Licht treu ergeben.
Dazu zählen auch als Erzengel bezeichnete oder Mutter Maria wenn sie sich über die Urkraft erheben.
Ebenfalls Phantasienamen wie Christ Michael, Sananda, Kryon, Tobias....

Das sind Wesenheiten welche selbst noch nicht das wahre Licht kennen.
Sie haben aber durchaus einen guten Willen die Menschen aufzuwecken auch wenn sie nur begrenzt Einblick in das Wirken der Urkraft besitzen, so sind sie doch dem Menschen vorraus.

Jeder sollte selbst prüfen inwieweit solche Botschaften ihn selbst erheben oder abstossen.

Besonders schlimm sind "Tagesbotschaften" welche die Menschen führen mit verschiedenen Verhaltensnormen nun dies oder das zu erwarten, auszuführen und zu leben.
Dies Schreiberlinge setzen sich über den freien Willen eines anderen hinweg und täuschen ihnen ein Wissen vor welches sie nicht haben können.
Da jede Geistseele ihren eigenen Weg finden und gehen sollte und einen einzig richtigen es daher nicht geben kann.
Hier spielt das eigene Ichbewusstsein stark formend mit und schadet mehr als es Gutes hervorbringt.

So sind die meisten channelings und Tagesbotschaften dazu ausgerichtet das fleischliche ICH des Menschen anzusprechen und auszubilden, nicht jedoch seine geistige Lichtseele welche in dieser Materie nicht erkannt werden wird solange es das ICH des Körpers welches nur eigenwillig denkt und handelt gibt.

In der Lichwelt des Geistes verströmt sich ein jedes Wesen völlig dienend für das andere und so wird das Licht verstärkt und weitergereicht. Kein einziges Wesen ist davon ausgenommen und denkt an sein ICh dabei.

In der Materie sieht jeder auf sich und seine Familie ohne weitere Menschen miteinzuschließen.

Nur aus diesem Grund kann ein Ich-Wesen Mensch nicht geistiges erkennen und sehen, da seine Augen durch die Schau auf sich selbst verschlossen bleiben.
Erst wenn der Mensch beginnt in sich, sich zu finden werden seine geistigen Augen geöffnet.
Doch dabei muss er seine geliebte Materie und seinen ICHkörper verlieren, da dann dieser für ihn nicht mehr existent wird und er sich selbst nicht mehr erkennt sondern sich im anderen findet.

Somit wird er nur von geistigen Wesen beeinflusst und geführt welche zwar in der jenseitigen Ebene beheimatet sind, jedoch noch immer zum materiellen Jenseits gehören.
Mit einem Lichtwesen aus dem Lichtreich haben diese jedoch meist nichts gemeinsam.

Sie zählen zur astralen Ebene oder fünften Dimension des irdischen Jenseits und könne nur daraus Erkenntnise vermitteln.
Wohl sind es Welten welche über unserer erhaben sind, doch sind sie noch immer materiell gebunden und haben mit dem Lichtreich der Urkraft nichts gemeinsam.
Deshalb forcieren sie die "Mutter Erde" sowie NESARA oder sonstige materielle Dinge welche sie durchaus aus der Liebe dazu aufzeigen.

Wenn man aber bedenkt das alles durch den Lichtgeist erst belebt wird und dieser die Materie solange er will aufrecht erhält, wird man bald erkennen wo eine neue Erde schon immer besteht und wird nicht hier diese suchen und schaffen wollen.
All die Dinge welche wir hier vorfinden leben nur durch den Geist der Urkraft und sind in seinem Lichtreich vollkommen ebenso vorhanden wie unvollkommen hier in der Materie.
Doch dies nur solange er dies zulässt und vielleicht umändern möchte in das Licht.
Somit sind solche Botschaften richtig und falsch immer dem entsprechend wieweit der Mensch sich selbst erkennen kann und will.

Ferry






Lady_Masque Offline




Beiträge: 2.471

15.05.2009 09:48
#3 RE: Gechannelte Botschaften antworten
Bei mir ist es so ähnlich wie bei Dir, Majka. Mit 16, 17 als mein esoterischer Weg so richtig begann, habe ich Channelings massenweise verschlungen. Besonders gefallen haben mir damals die Durchgaben von Silvia Wallimann, Barbara Marciniak, Penny McLean, Hasselmann. Wen ich gar nicht abkonnte war Regine Zopf, da habe ich mich gefühlt, als als würde durch meine Ohren durchgeklingelt, ohne irgendwas zu hinterlassen (.."ihr lieben Lichtwesen der Liebe! Wir schicken Euch in Liebe alle Liebe dieser und anderer Dimensionen und kommen in Liebe zu Euch, um Euch (was für eine Überraschung!) Liebe zu bringen..." ). Oder mit Kryon konnte ich auch nix anfangen, da ist mein Hirn beim Lesen komplett ausgestiegen.
Naja, irgendwann haben sich die Channelings abgenutzt und ich habe eher angefangen, mich konkret mit dem Hier und Jetzt und der Aufgabe des gegenwärtigen Augenblicks zu beschäftigen, als damit, was irgendwelche Lichtdimensionen gerade treiben.
Meiner Meinung nach sind die Channelings gerade so gut wie der Kanal. Und die meisten geistigen Wesen führen auch nicht grade einen Lichtbildausweis zur Identifizierung mit sich. Will damit sagen, ich glaube nicht, dass alles, was unter bestimmten hohen Wesenheiten verkauft wird, auch unter Garantie von diesen stammt.
Wobei ich in letzter Zeit in einigen Channelings, die ich früher gelesen habe, auch wieder nützliches finden konnte.
Mit diesen in hymnischen, erhabenen Stil getexteten Licht und Liebe-Channlings kann ich aber nach wie vor nichts anfangen.
Heuler Offline




Beiträge: 1.692

15.05.2009 13:54
#4 RE: Gechannelte Botschaften antworten

Karen Bishop finde ich noch am besten von den Channelings, die kommendes geschehen beschreiben oder Qualitäten angeben. Die "Tagesbotschaften" finde ich als "Mutmacher" sehr schön-darum lese ich sie nur ab und zu, wenn ich das gefühl habe, jetzt brauche ich einen kleinen Schub oder so. Bei den vielen Geistwesen zweifle ich doch sehr daran, denn ich denke das meiste was da steht kommt aus dem inneren des Channels-oder sie sind simpel erstunken und erlogen, in diesen hymnischen, L & L Stil abgefasst um glaubwürdiger zu wirken oder bestimmte "Zielgruppen" so gut wie möglich anzusprechen. Man kann es ja lesne und sich das ein oder andere herausholen-schlimm wird es nur wenn man nichts mehr hinterfragt, hinter jeden Channeling herhechtet weil man sich sebst so Unsicher ist oder meint, unbedingt diese "Leitfaden" und Angaben zu brauchen.

Julia Offline




Beiträge: 1.407

26.08.2011 16:38
#5 RE: Gechannelte Botschaften antworten

...liebe Morgaine...ich dachte mir deinen Hinweis des Video im FB wäre hier auch passend reinzustellen. Ist ein wirklich sehenswertes Gespräch.

Gefahren des Channelings

Dagmar Neubronner unterhält sich mit Detlef Schönenberg über bei immer mehr Menschen auftretende geistige Verbindungen, und die Gefahren, die sich duch Channeling ergeben können, besonders auch bei Botschaften, die außerirdische Hilfe anbieten.

--->...http://bewusst.tv/2011/07/gefahren-des-channelings-2/

______________________

Gruss Julia

Morgaine999 Offline




Beiträge: 555

26.08.2011 20:56
#6 RE: Gechannelte Botschaften antworten

ja warst schneller Julia,super! komme grade nach Hause, sind durch ein gruseliges Unwetter gefahren, und gut geschützt heil zu Hause angekommen.
Finde dieses Interwiev einfach klasse.
LG Morgaine

Morgaine999 Offline




Beiträge: 555

26.08.2011 20:57
#7 RE: Gechannelte Botschaften antworten

Und er erklärt auch wieso einem so viele Channelings so substanzlos vorkommen, ohne Energie.

 Sprung