Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Übersicht | Suche | Anmelden | Login | Online ? | Mitglieder | Chat | FAQ


 

 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 551 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Wohnstube
Renate Offline




Beiträge: 930

06.08.2009 21:54
Lügengeschichten antworten

Hallo meine Lieben,

muss ich euch jetzt von meinem Eindruck vor ein paar Tagen erzählen. Ich sehe mir normal keine Nachrichten an, weil ich eigentlich
so viel aufgebauschte Negativitäten in meinem Leben nicht brauche.
Aber da kam ich dann ausnahmsweise mal in eine Nachrichten-Sendung rein.
1. Frank-Walter Steinmeier (schreibt man den so?). Er erzählt so sage ich mal lapidar gesagt, er will 4 Mio. Arbeitslose in den
nächsten 10 Jahren abbauen. Ich meine, wie will er das machen? Für mich einfach ein Versprechen um die Wahl zu gewinnen im
Herbst. Jeder der normal denkt, kann sich vorstellen, dass das Unsinn ist, und ich glaube nicht dass der gute Mann selbst zu
dumm ist um das zu wissen. Lügen um zu gewinnen.
2. Die Justizministerin wird gefragt ob die Auslieferung von Schreiber der ja bekanntlich brisante Sachen von der CDU weiß, was
mit der Wahl im Herbst zu tun hat. Sie meint, nein das hat gar keine Auswirkung, ist reiner Zufall. Na ja, ich meine sie
haben es viellei cht nicht beeinflussen können, aber recht kann es der SPD doch nur kommen.
3. Schreiber ist jetzt in Untersuchungshaft. Der Haftrichter erklärt, dass sie zeitlich die Verhandlung vor der Wahl im Herbst
nicht beginnen können. Kommt natürlich CDU und CSU sehr gelegen, dass der nicht aussagen kann vor der Wahl. M.E. auch das
eine Lüge, denn wenn man wollte, könnte man den Prozess sicher beschleunigen.

Ich fand es direkt grotesk (egal jetzt welche Partei es ist, für mich ist keine besser als die andere) dass drei Lügengeschichten
hintereinander kamen und ich dachte mir, die wollen doch die Bürger nur verarschen. Es geht ihnen doch nur darum gewählt zu werden.

Wie seht ihr das?

Gruß Renate

Majka Offline




Beiträge: 8.781

07.08.2009 00:09
#2 RE: Lügengeschichten antworten

Liebe Renate,
wie soll er die Wahl gewinnen? Dazu braucht er vor allem Wählerstimmen und momentan liegen die Zahlen der SPD bei etwa 20 % - so tief wie noch nie.
Die Vorstellung, dass ER Vollbeschäftigung - also 4 000 000 NEUE Arbeitsplätze schafft, finde ich sehr schön und die kann ruhig verfolgt werden. Diese Vorstellung heißt ja nicht, dass er die Wahl gewinnen muss.

Wir wollen ja doch alle, dass sich unsere Träume mal verwirklichen. Wenn er weiß, WIE man es macht, kann er es auch schaffen. Ich gehe davon aus, dass er sich die Verwirklichung seines Traums wirklich und wahrhaftig aus ganzem Herzen wünscht.
Alles ist möglich... - und das meine ich an dieser Stelle ganz ernst - ohne Ironie.


Da es sich allerdings um Steinmeier handelt, der schon wegen des Balkankriegs gelogen hat, hab ich auch meine Zweifel, ob sein Wunsch so ernst gemeint ist.

_______________

Liebe Grüße
Majka

Majka Offline




Beiträge: 8.781

07.08.2009 00:47
#3 RE: Lügengeschichten antworten

Ach ja, noch zu den Lügengeschichten:
Frau Merkel hat vor der Wahl 2005 versprochen, dass die Mehrwertsteuer nicht steigen wird. Eindeutig gelogen.
Sie hat knallhart (und clever!) die Zeit der Fussball-WM genutzt, wo die Deutschen sowieso im Fussballrausch waren, um die unpopulären Sozialkürzungen durch den Bundestag verabschieden zu lassen.
Sie bzw. CDU hat versprochen, sie schafft Arbeitsplätze.
Sie hat versprochen, dass die Staatverschuldung senkt - das ist auch eine Lüge, denn das Gegenteil ist eingetreten.

Soviel zu Lügengeschichten - wenn du so willst, die laufen quer das politische Spektrum. Es ist allerdings nicht nur in Deutschland so, es scheint eine weltweite "Berufskrankheit" der Politiker zu sein.
Die Frage ist, warum wir uns es als Wähler gefallen lassen...

_______________

Liebe Grüße
Majka

ikuisuus Offline




Beiträge: 580

07.08.2009 11:04
#4 RE: Lügengeschichten antworten

Das hast du schön gesagt, Majka. Das scheint wirklich eine Berufskrankheit von Politikern zu sein, diese ewige Lügerei.
Und was diesen gewissen Herrn angeht, den ich ehrlich gesagt überhaupt gar nicht abkann, weil ich finde, dass das ein extrem verlogenes, heuchlerisches und skrupelloses Individuum ist (sorry, das musste grad raus ): Wie will denn der Superheld in einer allgemeinen Krise, die garantiert nächstes Jahr nicht plötzlich vorbei ist (im Gegenteil - sehr viele behaupten, oder prognostizieren, dass es erst noch richtig dicke kommen wird ), neue Arbeitsplätze schaffen?? Er, als der tolle, große, alle rettende Arbeitgeber-Engel? Also bitte: Das ärgert mich dabei auch noch - der scheint uns alle für total beschränkt zu halten. Ich glaub, der ist so abgehoben, dass er gar nix mehr mitbekommt. Aber das ist auch nur mein Eindruck zu ihm und jetzt bin ich lieber wieder still

Renate Offline




Beiträge: 930

07.08.2009 12:23
#5 RE: Lügengeschichten antworten

Hallo Majka,

wie schon gesagt, es geht gar nicht darum welcher Partei ein Politiker angehört, die lügen quer durch alle
Parteien. Ich fand es nur witzig, dass ich drei so Stories hintereinander gehört habe.

Renate

Lady_Masque Offline




Beiträge: 2.471

07.08.2009 12:35
#6 RE: Lügengeschichten antworten

Dazu passt auch die Dienstwagengeschichte mit Ulla Schmidt...
Unser momentaner Ministerpräsiden Horst Seehofer ist unter den Politikern auch sowas wie der Baron Münchhausen. Da kann es sein, dass er vormittags auf einer Veranstaltung der Vereinigung A ist und denen erzählt, was sie hören wollen. Nachmittags ist er dann bei der Vereinigung B und erzählt genau das Gegenteil von dem, was er vormittags versprochen hat. Er wird in beiden Veranstaltungen begeistert bejubelt und beklatscht. So ists recht...
Ich kann auch gar keinem mehr von denen glauben und wähle aus dem Grund nur noch bestimmte kleine Parteien, die nicht im allgemeinen Spendensumpf drin hängen.

Majka Offline




Beiträge: 8.781

09.08.2009 00:48
#7 RE: Lügengeschichten antworten

Übrigens, Seehofer hat den Dienstwagen auch im Urlaub benutzt.
Und heute wurde Ulla Schmidt "reingewaschen" ... hm, ein Nachgeschmack hat es trotzdem. Warum kann die Wirtschaftlichkeit der Benutzung des Dienstwagens NICHT bei Privatreisen geltend gemacht werden, das verstehe ich wirklich nicht...
Es wäre lustig, wenn den Politikern bei jeder Lüge wie bei Pinocchio die Nase wachsen würde...
Was meint ihr, wieviel Geld die Schönheitschirurgen verdienen würden!

_______________

Liebe Grüße
Majka

Lady_Masque Offline




Beiträge: 2.471

09.08.2009 09:09
#8 RE: Lügengeschichten antworten

Schon wurde Majkas Wunsch wahr:





Er ist sowieso der König der Lügner, darum gibt es ihn gleich als Münze:

Majka Offline




Beiträge: 8.781

09.08.2009 12:51
#9 RE: Lügengeschichten antworten

Ha, so schnell kann es gehen! Klasse!!!

_______________

Liebe Grüße
Majka

Renate Offline




Beiträge: 930

10.08.2009 00:52
#10 RE: Lügengeschichten antworten

Hallo Lady Masque,

das habe ich auch schon gehört, dass Horst Seehofer sein Fähnlein nach dem Wind hängt. Das sagte mal auch Theo Waigel der
Ex-Finanzminister andeutungsweie in einem Interview vor 2 Jahren oder so. Wenn Seehofer in den einen Wahlkreis fährt, erzählt
er denen was sie hören wollen und im anderen Wahlkreis erzählt er den anderen was die hören wollen, egal ob es sich widerspricht.

Was mich ja total empört ist das mit dem Rauchen in Bayern. Zuerst durfte man nirgendwo mehr rauchen und jetzt, da die Herren
sahen, Wahlverluste - mutmaßten sie auch durch die Raucher, und schon wird wieder einiges gelockert. Normal dürften die Nicht-
raucher jetzt die Partei nicht mehr wählen.
Ich meine bei Bierzelten war es Unsinn und auch in kleinen Kneipen mit dem Rauchverbot. Aber ich finde in Gaststätten ist
das in Ordnung. Und ich finde auch, es ist ungerecht wenn man in Gaststätten in abgetrennten Räumen rauchen darf und sonst
nicht. Denn wenn eine Gaststätte keinen zweiten Raum hat, ist sie eindeutig im Nachteil.

Ich sage mal, Horst Seehofer hat ein Auftreten, das für einen Ministerpräsidenten rein äußerlich passt. Er stellt was dar.
Und - wie ich kürzlich in einem Seminar hörte - machen Aussehen und Auftreten 87 % aus, der Inhalt dann lediglich 13 %.
Das ist denke ich auch was Günther Beckstein quasi den "hals gebrochen hat". Ich glaube der ist ein grundanständiger Mensch
und wie man hört auch gar nicht abgehoben, aber leider passte das Auftreten überhaupt nicht in die Rolle eines Ministerpräsidenten.
Dazu wirkte er einfach zu unscheinbar. Ich bedauere es ja, dass er nicht mehr Innenminister ist. Denn da war er m.E. sehr gut
und er mußte da auch nicht groß repräsentieren, also passte das.

Auch die Geschichte mit Frau und Geliebter von Seehofer war ja der Hammer. Da geht es mir nicht um moralische Verurteilung,
aber dieses Hin und her und sich nicht entscheiden wollen/können. Und dann predigen wie wichtig die Ehe ist und selbst das
Gegenteil machen... schon ein bisschen eigenartig oder? Wenn er gleich gesagt hätte, okay, ich habe eine Geliebte, ich
trenne mich von meiner Frau ... kann passieren... aber das wäre ehrlicher gewesen. Nur dachte er wohl an seine Karriere
und es könnte ihm schaden... Fähnlein nach dem Wind mal wieder oder?

ABer ich meine man kennt das ja auch aus dem Berufsleben. Die "Dampfplauderer" die viel Wirbel um sich machen können und einen
Schein um sich aufbauen, die kommen doch normalerweise weiter als die die gut arbeiten und vielleicht Top-Kräfte sind. Wer
sich heutzutage nicht gut verkaufen kann, kommt auch nicht zu großen Ehren.

Renate

«« Erd-Charta
 Sprung