Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Übersicht | Suche | Anmelden | Login | Online ? | Mitglieder | Chat | FAQ


 

 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 480 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Rätselhafte Phänomene
Majka Offline




Beiträge: 8.773

07.08.2009 01:34
Marksteine von Georgia antworten

Die "Georgia Guidestones" (auf deutsch: Marksteine von Georgia) sind monumentale Granittafeln, die sich in Elbert County im US-Bundesstaat Georgia, etwa 145 Kilometer östlich von Atlanta und 15 Kilometer nördlich von Elberton befinden. Aufgrund seiner Form wird das 1980 errichtetes Monument auch als das „Amerikanische Stonehenge” bezeichnet.

Eine Inschrift mit zehn Richtlinien ist in die massiven Steinblöcke in acht modernen Sprachen eingraviert. Dabei nimmt jede Botschaft eine Seite des Decksteins ein. Auf dem steinernen Tableau zur Geschichte der Guidestones ist vermerkt, um welche Sprachen es sich dabei handelt – Babylonische Keilschrift (Nordseite), klassisches Griechisch (Ostseite), Sanskrit (Südseite) und ägyptische Hieroglyphen (Westseite). Die Übersetzung der jeweiligen Texte lautet:

“Mögen diese Marksteine Wegweiser zu einem Zeitalter der Vernunft sein”.





Die Entstehungsgeschichte:

Der wirkliche Ursprung dieses merkwürdigen Monumentes ist und bleibt mysteriös. Niemand kennt die wahre Identität der Person oder der Gruppe, welche die Errichtung der Marksteine in Auftrag gaben. Im Juni 1978 beauftragte eine unbekannte Personen unter dem Pseudonym R. C. Christian die Elberton Granite Finishing Company, das Monument zu bauen. Es ist fast zwanzig Fuß (etwa 6 Meter) hoch, besteht aus sechs Granitplatten und wiegt fast 100 Tonnen. Im Zentrum des Monuments befindet sich eine Platte, um die sich vier weitere Platten sternförmig gruppieren. Auf diesen Platten, die nach den Sternen ausgerichtet sind, ruht ein Deckstein. Des Weiteren befindet sich eine Steinplatte in unmittelbarer Nähe, die im Boden eingelassen ist und einige Informationen über die Geschichte und den Zweck der Guidestones enthält. Als Sponsoren steht auf den Steinen: "eine kleine Gruppe Amerikaner, die nach dem Zeitalter der Vernunft sucht".

Eine Inschrift, bestehend aus zehn „Geboten” oder Richtlinien, ist in den Georgia Guidestones in acht verschiedenen Sprachen eingraviert, eine Sprache auf jeder Seite der vier aufrecht stehenden Steine. Wenn man im Uhrzeigersinn von Norden beginnt, so sind dies: Englisch, Spanisch, Swahili, Hindi, Hebräisch, Arabisch, altes Chinesisch, und Russisch. Die Übersetzung der Botschaft aus dem Englischen lautet:

1. Reduktion der menschlichen Bevölkerung des Planeten Erde auf 500 Millionen Menschen, um ein Leben in Eintracht mit der Natur zu ermöglichen.
2. Überlegte Reproduktion der menschlichen Rasse – Entwicklung von Fitness und Vielfalt.
3. Vereinigung der menschlichen Spezies mittels einer neuen, universellen Sprache.
4. Beherrschung von Leidenschaften, Glauben und Tradition mit abgeklärter Weisheit.
5. Schutz der Menschen und Nationen durch faires Recht und effiziente Gerichte.
6. Herrschaft einer Weltregierung über die einzelnen Nationen und Klärung von internationalen Streitfällen vor einem weltweit zuständigen Gericht.
7. Vermeidung von Ausnahmerechten und unnützer Bürokratie.
8. Ausgewogenheit zwischen persönlichen Rechten und gesellschaftlichen Pflichten.
9. Wertschätzung von Wahrheit, Schönheit und Liebe – Suche nach der Harmonie mit dem Unendlichen.
10. Seid kein Krebsgeschwür für diese Erde – Laßt der Natur Raum – Laßt der Natur Raum.

Zusätzlich gibt es Informationen über eine Zeitkapsel, die 6 Fuß tief (etwa 2 Meter) unter der Tafel vergraben ist und zum gewissen (unbekannten) Zeitpunkt geöffnet werden soll. Doch weitere Angaben fehlen.
Aus diesem Grund wird in Wikipedia angezweifelt, ob überhaupt eine Zeitkapsel dort vergraben ist.

Die Tafel selbst ist mit ihren Seiten auf die Haupthimmelsrichtungen ausgerichtet und so beschriftet, dass Norden die Leserichtung angibt.



Weitere Infos dazu z.B. in Wikipedia.de (einschließlich der Originaltexte in Englisch).

*****

Was meint ihr dazu?



_______________

Liebe Grüße
Majka

Majka Offline




Beiträge: 8.773

07.08.2009 01:59
#2 RE: Marksteine von Georgia antworten

Ich finde witzig, wie die Infos zu mir kommen. In einer angesehenen tschechischen Zeitschrift, das sich viel mit politischen Themen befasst, las ich nämlich einen Artikel über die Schweinegrippe (auch ziemlich kritisch und viele Fragen stellend) und dabei klickte zufällig (wie es eben so ist ) einen Link mit weiterführenden Informationen. Schwups und schon las ich den Artikel über die Georgia Guidestones.

_______________

Liebe Grüße
Majka

Heuler Offline




Beiträge: 1.692

09.08.2009 17:50
#3 RE: Marksteine von Georgia antworten

COOL!

Aber ein der punkt kommt mir komisch vor," 2. Überlegte Reproduktion der menschlichen Rasse – Entwicklung von Fitness und Vielfalt."

Ich meine, was soll das genau heißen? Dass nur mehr vitale, intelligente Leute kinder bekommen dürfen, die vorher vielleicht auch noch ne offizielle genehmigung für "Reproduktion" einholen müssen? Oder dass man mit der Gentechnik herumspielt um das "beste" Kind zu machen?

Sonst finde ich es sehr interessant und auch klug überlegt...

Majka Offline




Beiträge: 8.773

09.08.2009 21:34
#4 RE: Marksteine von Georgia antworten

Mir kommt schon der erste Punkt merkwürdig vor: 500 Millionen Menschen würde bedeuten, dass von den heutigen 6 Milliarden etwa 90 % demnach "zuviel" sind.
Damit kann ich mich wirklich nicht anfreunden.

_______________

Liebe Grüße
Majka

Heuler Offline




Beiträge: 1.692

10.08.2009 13:17
#5 RE: Marksteine von Georgia antworten

Hast recht, das ist wirklich verdammt wenig...aber rein rational überlegt wäre es für die Erde warscheinlich doch besser...tja..

Majka Offline




Beiträge: 8.773

12.08.2009 12:27
#6 RE: Marksteine von Georgia antworten

Naja, du musst es dir so vorstellen: schon Indien und China haben zusammen über 2 Milliarden Menschen, eine weitere Milliarde lebt etwa in Europa, eine in Nordamerika, eine in Lateinamerika und der Rest fällt auf Afrika und das restliche Asien zu...

Wenn 90 % Menschen aus jedem Kontinent "überflüssig" sein sollten, würde es eigentlich gegen die göttlichen Gesetze sein und sie würden bestimmt nicht hier auf die Erde inkarnieren (können).
Da stimmt was nicht bei diesen - sonst so edelmütig zu sein scheinenden - Prinzipien.
Woher nehmen die Autoren die Sicherheit, dass es so sein soll? Wer würde die Wahl treffen? - Das ist schon suspekt...

_______________

Liebe Grüße
Majka

 Sprung