Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Übersicht | Suche | Anmelden | Login | Online ? | Mitglieder | Chat | FAQ


 

 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 254 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Wohnstube
Lady_Masque Offline




Beiträge: 2.471

08.09.2009 13:54
Star Wars Force-Spielzeug arbeitet mit Gehirnwellen antworten

Eine Werbung für dieses Spielzeug hat mein Mann in einem Heft gefunden, das er abonniert hat. Hier kann ein kleiner Junge mittles seiner Gehirnwellen und einem Gerät einen Ball schweben lassen. Das Gerät nennt sich "Force Trainer", wurde für die Star Wars Spielsachen entwickelt. Es soll etwa 100$ kosten.
Ich fand es schon etwas erschreckend, weil ich glaube, dass die Industrie bald vor nichts mehr Halt machen wird. Da werden unsere Gehirnwellen irgendwann mal abgescannt und wir werden mit der passenden Werbung bestrahlt, sowas könnte ich mir schon vorstellen. Oder Computerspiele werden designt, in denen man per Gehirnbefehl Leute abschießen kann. etc.



Text dazu, ist allerdings auf Englisch.

Could The Force be with you? A toy due in stores this fall will let you test and hone your Jedi-like abilities.

The Force Trainer (expected to be priced at $90 to $100) comes with a headset that uses brain waves to allow players to manipulate a sphere within a clear 10-inch-tall training tower, analogous to Yoda and Luke Skywalker's abilities in the Star Wars films.

No, you're not tapping into some "all-powerful force controlling everything," as Han Solo said in the movies. But you are reaching out with mind power via one of the first mass-market brain-to-computer products. "It's been a fantasy everyone has had, using The Force," says Howard Roffman, president of Lucas Licensing.

Mind-control games may be the coming thing: Mattel plans to demonstrate a Mind Flex game (also due this fall), which uses brain-wave activity to move a ball through a tabletop obstacle course, at the Consumer Electronics Show in Las Vegas on Thursday.

In the Force Trainer, a wireless headset reads your brain activity, in a simplified version of EEG medical tests, and the circuitry translates it to physical action. If you focus well enough, the training sphere, which looks like a ping-pong ball, will rise in the tower.

A state of deep concentration is needed to achieve a Force-full effect. "When you concentrate, it activates the training remote," says Frank Adler of toymaker Uncle Milton Industries, which is creating the Trainer. "There is a flow of air that will move the (ball). You can actually feel like you are in a zone."

Star Wars sound effects and audio clips emitted from the base unit "cue you in to progress to the next level (from Padawan to Jedi) or when to move the sphere up or down to keep challenging yourself," Adler says.

"Until today, EEG technology has been designed for rigorous medical and clinical applications with little regard to price (and) ease of use," says Greg Hyver of NeuroSky, which developed the brain-wave technology for both games. "We are putting this exciting technology into everyone's living room."

Quelle: http://www.usatoday.com/life/lifestyle/2...ainer-toy_N.htm

Majka Offline




Beiträge: 8.878

08.09.2009 18:17
#2 RE: Star Wars Force-Spielzeug arbeitet mit Gehirnwellen antworten

In Antwort auf:
Da werden unsere Gehirnwellen irgendwann mal abgescannt und wir werden mit der passenden Werbung bestrahlt, sowas könnte ich mir schon vorstellen.



Das läuft schon durch das Fernsehen. Ist es dir aufgefallen, dass unglaublich viele Menschen vorm Fernseher leicht einschlafen? Warum wohl? Vielleicht weil man das Unterbewusstsein besser mit unterschwelligen Infos füttern kann?

Bestimmt hast du schon von "Subliminals" gehört - es wurde in der Werbung (und nicht nur dort) benutzt, mag sein, dass es offiziell verboten ist. Meiner Meinung nach wird es doch häufig benutzt.

Zu diesem Thema gibt es ein Film aus den 80-ern: "Sie leben!", ab und zu wird er immer noch ausgestrahlt. Dort gehts es um Außerirdische, die man mit einer Spezialbrille sehen kann - und dabei auch die unterschwellige Informationen, die in den Zeitschriften, auf den Werbepaneels und überall um uns herum verborgen sind. Die Story ist ziemlich schwach, aber was im Hintergrund abläuft, kommt mir sehr glaubwürdig vor. Unsichtbare Manipulation im Großen.

Traurig aber wahr.

Die Hersteller zeigen eigentlich ganz klar, dass wir mit unseren Gedanken die Umwelt beeinflussen. Die Frage allerdings ist WIE.

_______________

Liebe Grüße
Majka

Heuler Offline




Beiträge: 1.692

08.09.2009 18:38
#3 RE: Star Wars Force-Spielzeug arbeitet mit Gehirnwellen antworten

Also, mal abgesehen von den gruseligen und manipulativen aspekten ist das Ding COOL! ggg

Lady_Masque Offline




Beiträge: 2.471

09.09.2009 10:13
#4 RE: Star Wars Force-Spielzeug arbeitet mit Gehirnwellen antworten

Heuler: ich befürchte schon, dass meine Kinder das eines Tages mal wollen. Und dass sie dann sagen, dass ich echt rückständig bin oder sowas, wenn Mama bestimmt, dass das nicht in die Tüte kommt.

Majka: Ja, ich kenne Subliminals natürlich und auch den Film "Sie leben". Gerade die von Dir angesprochenen Aspekte fand ich total klasse... es ist nur schade, dass der Film so endet, dass ein heldenhafter blonder Ami die Menschheit (mal wieder) mit seiner Wumme rettet. Der Film hätte soviel Potential gehabt.
Was mich an dem Spielzeug etwas schockiert, ist, dass es direkt mit Gehirnwellen arbeitet. Ich meine, man könnte die Kinder da auch nebenbei mit irgendetwas bestrahlen um ihr Bewußtsein zu verändern... Als Kinderspielzeug wird es eingeführt, beim Erwachsenenspielzeug geht es weiter, und irgendwann haben wir dann viele kleine brave Zombies? Ok, vielleicht denke ich ein bisserl paranoid, aber ich traue dem Braten nicht ganz.
Sagt jemandem von Euch "ELF" (extreme low frequency)-Wellen was? Die sollen angeblich auch zur Bewußtseinsveränderung von Menschen benutzt werden. Mir sind die vor allem aus dem Unterwasser-Seefahrtbereich bekannt, meines Wissens kommunizieren U-Boote mit ELF-Wellen.

Majka Offline




Beiträge: 8.878

09.09.2009 15:24
#5 RE: Star Wars Force-Spielzeug arbeitet mit Gehirnwellen antworten

Liebe Lady,
kannst du zu den ELF einen selbständigen Thread vorbereiten? Vielleicht unter den "Rätselhaften Phänomenen"?
Vielen Dank!
Aufklärung finde ich wichtig - sachlich und angstfrei.

_______________

Liebe Grüße
Majka

Lady_Masque Offline




Beiträge: 2.471

09.09.2009 16:31
#6 RE: Star Wars Force-Spielzeug arbeitet mit Gehirnwellen antworten

Ich kenne mich nicht so ganz damit aus, kann aber ein bisserl recherchieren und Infos zusammenstellen. Bei den Aufklärungsleuten gabs richtige Spezialisten, die konnten das wunderbar erklären. Aber bei Physik steigt mein Hirn immer aus. Ich suche trotzdem mal ein paar Infos zusammen.

Vale ( gelöscht )
Beiträge:

09.09.2009 17:17
#7 RE: Star Wars Force-Spielzeug arbeitet mit Gehirnwellen antworten

im folgendem Artikel wird das sehr gut erklärt:

Pseudo-Telekinese per EEG und Luftstrom

Ein Stirnband mit zwei Hirnstromsensoren für die Schläfen kommt um den Kopf, zwei Klippser an die Ohrläppchen. Das Ding misst – so erklärt es Mattel – per Elektroenzephalografie die Theta-Wellen an der Kopfoberfläche.

Je mehr man sich konzentriert, umso höher steigt der Ball auf dem runden Spielfeld, das man anstarrt. Dieser Hindernisparcours, so rund und groß wie ein Suppenteller, hat unter der Oberfläche einen Ventiltor. Der pustet an den Seiten Luft hoch, was die tischtenniballgroße Schaumstoffkugel aufsteigen lässt.

Theoretisch funktioniert das so: Wenn man sich stark konzentriert, pustet der Ventilator stärker, lässt den Ball höher steigen. In der Praxis dauert es ein paar Minuten Eingewöhnungszeit, bis etwas passiert. Starren, konzentrieren, schwebenden Ball vorstellen - der Mattel-Mitarbeiter murmelt: "Fokussiere den Ball, konzentriere dich, wie in Star Wars."

Und dann geht's los: Der Luftstrom wird stärker, der Ball steigt. Zu hoch! "Entspanne dich, atme durch", rät der Spielzeug-Experte. Es klappt - der Ball sinkt etwas.

Man kann auf dem runden Spielfeld allerlei Ringe und Röhren aufstellen, durch die der Ball hindurchfliegt oder rollt. Zur Seite bewegt man ihn, indem man ganz gedankenlos an einem Knopf dreht, der den Luftausgang des Ventilators verschiebt.

Eine völlig neue Spielerfahrung – die Frage ist nur, ob Mindflex auf Dauer unterhält und man wirklich Spaß daran hat, den Schaumstoffball auf Wettrennen per Gedankensteuerung zu schicken und sich dabei mit Freunden zu messen. Das könnte aber sehr gut sein. In den Vereinigten Staaten will Mattel Mindflex ab September für etwas 80 Dollar verkaufen, in Deutschland erst 2010.

http://www.spiegel.de/netzwelt/spielzeug...,600674,00.html

Star-Wars-Pseudotelekinese

http://www.spiegel.de/netzwelt/spielzeug...08884-2,00.html

 Sprung