Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Übersicht | Suche | Anmelden | Login | Online ? | Mitglieder | Chat | FAQ


 

 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 126 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Channelings
Satjamira ( Gast )
Beiträge:

20.12.2006 11:02
EA Botschafter aus der Zukunft. antworten

Das Folgende ist ein gechanneltes ‘Reading‘, das nicht nur das kommende Jahr beschreibt, sondern unsere Welt der Zukunft, – eine Welt, die wir hier und jetzt zu erschaffen im Begriff sind.
Die Quelle, die sich selbst "EA" nennt, erklärt, dass wir unsere Evolution beschleunigen können, wenn wir in der Gegenwart bereits so leben "als ob die künftige Entwicklung bereits Tatsache wäre".

– EA – Botschafter aus der Zukunft –
Sie (die Geistwesen dieser Quelle) vereinen ihren Geist zu einer singulären Projektion des Bewusstseins und haben sich den Namen EA (ee-yah) gegeben. ‘Tel-empathisch‘ (="fern-einfühlsam" vereinen sie sich mit meinem Geist und Körper. Und sobald ich in einen tiefen Trance-Zustand gehe und meine Person still in den Hintergrund tritt, kommt EA durch – in geschriebenen oder gesprochenen Worten.

1987 kamen "sie" und veränderten mein Leben für immer. Sie berichten, dass sie aus der Zukunft kommen. Ihre Präsenz zwang mich, meine Überzeugung und Meinung hinsichtlich der Natur der "Realität" aufzugeben, – denn sonst wäre es nicht möglich gewesen, zum Kanal für ihre Energie und zur Übermittlerin ihrer Botschaften zu werden.
Als Resultat dieser Channel-Arbeit war ich in ein emsiges öffentliches Leben geworfen, mit einigen Jahren ausgedehnter Reisen. Warum sie mich – eine scheue, ruhige Person – zu ihrer Sprecherin auswählten, ist immer noch ein Rätsel.
Die Besucher nutzten meinen Körper und meine Stimme auf eine Weise, die sich auch für die skeptischsten Beobachter als überzeugend erwies.
EA hat Vieles zu sagen über unsere Zukunft. – Paula Peterson

Eine Botschaft von EA an die "Spirit of Ma‘at" -Leser.
Wir können verstehen, dass ihr neugierig seid hinsichtlich der Zukunft, und wir sind mehr als dankbar für die Gelegenheit, diese Einsichten mit euch zu teilen. Nichts bereitet uns größere Freude, als ein bisschen "anzugeben" und eure Neugier durch einen Einblick in unsere Realität zu wecken, – die die Zukunft der Menschheit und der Erde ist.
Anhand der Erzählungen über uns selbst und des Enthüllens der Künftigen Erde glauben wir, dass sie die Entscheidungen (die Wahl), die ihr trefft, in positiver Weise beeinflussen werden. Wir möchten, dass ihr wisst, dass es Hoffnung gibt, obwohl eure Welt sich am Rande einer Katastrophe zu befinden scheint, und dass da eine strahlende Zukunft auf euch wartet.
Doch zunächst lasst uns euch einen kleinen Hintergrund über uns selbst vermitteln. Wir sind oft als "Engel" bezeichnet worden, denn solche schienen wir für diejenigen gewesen zu sein, die uns sahen aber nicht glauben konnten, dass wir "Zeitreisende" und weiterentwickelte menschliche Wesen einer Künftigen Erde waren. – Doch: Uns deshalb
Botschaft aus der Zukunft – durch Paula Peterson (Dezember 2006) 1
einfach nur als ‘Menschen‘ zu bezeichnen, würde einen falschen Eindruck über unsere wahre Natur vermitteln. Aber uns als "Außerirdische" zu bezeichnen wäre bestenfalls auch nur eine Teilwahrheit. Auch wenn viele von uns ‘Bürger des Himmels‘ sind, sind doch noch weit mehr von uns Eingeborene der Erde – der Künftigen Erde.
Wenn ihr unsere Gesellschaftsform beobachten würdet, dann wärt ihr verwundert über viele Unterschiede zur euren. Der größte Unterschied jedoch, den ihr bei unseren Menschen feststellen würdet, ist eine merkliche Reduzierung des Sprechens. – Warum? Im Gegensatz zu dem, was viele eurer Gelehrten glauben: Die Benutzung einer gesprochenen Sprache und des geschriebenen Worts ist noch kein Hinweis auf eine fortgeschrittene Zivilisation. Vielmehr ist es ein Anzeichen dafür, dass eine Zivilisation ihre Herkunft von fortgeschritteneren Vorfahren von den Sternen aufgegeben oder vergessen hat.
Das Sprechen und Schreiben von Worten ist ein langsamer Vorgang. Vor Tausenden von Jahren, als die Menschen diese Praxis als Mittel der gegenseitigen Kommunikation übernahmen, hat dies den evolutionären Fortschritt eurer Rassen drastisch verlangsamt. Telepathisch, und was noch wichtiger ist: tel-empathisch, ist der Weg der Kommunikation in höher entwickelten Gesellschaftsformen.
So könntet ihr also nun argwöhnen, dass wir in Zukunft eine nahezu ‘sprachlose‘ Gesellschaft wären. Wir mögen zwar weniger reden, aber wir spielen mehr. Die Energie, die erforderlich ist, um gesprochene oder niedergeschriebene Worte zu generieren, ist immens. Dagegen ist es recht mühelos, sich durch Tel-Empathie – eine Gefühls- und Symbol-orientierte Form der Kommunikation – auszutauschen. Vorstellungskraft, Symbolik, Gefühl, Empfindung – das sind unsere bevorzugten Mittel der Kommunikation. In eurer Welt sind Kinder und Kleinkinder, Tiere – insbesondere Delfine – größtenteils recht erfahren in Tel-Empathie. Bedauerlicherweise wird dies (bei euch) oft nicht als Kommunikationsform anerkannt und bei kleinen Kindern auch nicht gefördert. Und so ist diese kostbare Fähigkeit in eurer menschlichen Natur weitgehend unterdrückt.
In unserer Realität ist Zeit unbedeutend. Wir messen vorüber ziehende Begebenheiten nicht und drücken sie nicht in Ziffern aus. Und doch gibt es keine Worte in eurem Vokabular, die wir benutzen könnten, um unsere Erfahrung all dessen zu beschreiben.
In der Tat liegt die größte Schwierigkeit, die wir bei der Kommunikation mit euch haben, oft in dem Gebrauch eurer Sprachen. Vieles in eurer Sprache vermittelt nicht annähernd die Bedeutung dessen, was wir euch übermitteln möchten. Das kann die Sache sehr kompliziert machen, wenn wir über Konzepte reden, die sehr weit reichend sind. Und deshalb kann unsere Kommunikation zu Missverständnissen und Fehl-Interpretationen führen. Nichtsdestoweniger können wir dennoch wichtige Ideen vermitteln, – insbesondere jenen, die eher zur Aufgeschlossenheit neigen und von sensitiverer Natur sind.
Es kann weitaus einfacher sein, unsere visionären Ideen durch Innovationen in den kreativen Künsten zu vermitteln, da diese der Art und Weise näher sind, in der wir uns ausdrücken: Musik, Klänge, bildende Kunst, Symbolik, Tanz, Himmels-Malerei ("sky-painting", Wasserzeichen, Bewegung, Visionen, Inspirationen und so weiter. Als Resultat unserer Einflüsse werdet ihr lernen, euren Geist in produktiverer und kreativerer Weise zu nutzen.
Botschaft aus der Zukunft – durch Paula Peterson (Dezember 2006) 2
Durch das Begreifen unserer Realität – was euch helfen wird, zu verstehen, in welche Richtung die Menschheit steuert – müsst ihr eure Anbindung an das Karma und an frühere Lebenszeiten aufgeben. Diese existieren nur in einer Realität wie der euren, wo die Bewohner ihren spirituellen und evolutionären Fortschritt stufenweise – nach wiederholten "Fehlern" – bewältigen, Lebenszeit für Lebenszeit – ein sehr langsamer Prozess und eine keineswegs allgemeingültige Bedingung unter anderen Formen intelligenten Lebens im Kosmos. Doch dies ändert sich nun in beschleunigtem Maße, denn es gibt eine steigende Zahl von euch, die endlich begreift, dass ihr eure Realität – eure Wirklichkeit – entsprechend eures Bewusstseinsniveaus zu euch zieht, sowie entsprechend dem, wohin und wie ihr den Fokus euer Aufmerksamkeit auf etwas richtet. Warum sich also nur stufenweise während ‘schläfriger‘ Lebenszeiten weiterentwickeln, wenn ihr doch vorwärts ‘hüpfen und springen‘ könnt mit der ganzen Fülle eines vollständig erwachten Zustands?! Dies dürfte euch einen Anhaltspunkt für die Zukunft geben, die euch erwartet: Ein vollständig bewusster und erwachter Zustand.
Wir sind höchst kreativ und schlafen nicht und träumen nicht, – denn Träumen und gänzlich erwachter Zustand sind das selbe. Hattet ihr jemals einen außergewöhnlich lebhaften, klaren Traum, in dem ihr den Ausgang von Geschehnissen gelenkt habt? Habt ihr die freudige Energie darin gespürt? Gut! Das ist der Zustand, in dem wir leben – und möglicherweise habt ihr uns in Momenten solch lebhafter Träume besucht!
Wenn ihr Delphine wärt, würde all das, was wir bisher gesagt haben, vollkommen Sinn machen, denn genau so navigiert ein Delphin durchs Leben. Delphine schlafen nicht und träumen nicht. Es ist für sie nicht notwendig, denn sie sind vollständig bewusst. Über sie wollen wir noch mehr sagen, denn sie spielen eine entscheidende Rolle in eurer Zukunft. – Falls jedoch nichts von dem, was wir euch da sagen, einen Sinn für euch macht, werdet darüber nicht bestürzt. Spielt einfach ein Weile mit diesen Gedanken. Das Verständnis wird sich zur "rechten Zeit" einstellen. Lasst uns nun einen Blick auf einige ‘Highlights‘ der Zukunft werfen. Wenn wir eine Reihe von Geschehnissen in Betracht ziehen, die euch aus der Erd-Gegenwart in die Erd-Zukunft führen, können wir euch sagen: Wenn ihr endlich eure Furcht vor ‘Alien‘-Rassen fallen gelassen habt, werdet ihr eine Form globalen Führungswesens entwickelt haben, das diesen gesamten neuen kulturellen Entwurf mit einbezieht. Viele jener furchtsamen Leute, die die Ankunft außerirdischer Besucher abgewehrt hatten, werden dann gestorben sein und es auf diese Weise Anderen ermöglicht haben, in Machtpositionen aufzusteigen, die intuitiv wussten, dass die Zukunft eine friedvolle Vermischung der Nationen bereithält – nicht allein der Nationalstaaten hier, sondern auch der Sternen-Nationen.
Ihr werdet eure Furcht verloren haben und eine neue Welt aufgebaut haben. Doch das erst, wenn ihr aufgehört habt, euch gegenseitig in Kriege und anschließenden Unfrieden hineinzuziehen. Dann erstandet ihr sozusagen neu geboren aus der Asche. Eure Krise zwang euch, zu erkennen, wie wichtig es ist, sich zusammenzuschließen und eine globale Familie zu werden anstatt Absonderung, Trennung zu unterstützen und aufrechtzuerhalten.
Einige der wesentlichen Grundlagen und Bausteine eines vereinten globalen Bewusstseins werden bereits in euren kollektiven Bemühungen demonstriert, zu bestimmten Zeiten zu meditieren, um den Lauf der Ereignisse ändernd zu beeinflussen und dadurch den Weltfrieden
Botschaft aus der Zukunft – durch Paula Peterson (Dezember 2006) 3
zu bewirken. Stellt euch vor, wenn ihr mögt, dass ihr, wenn ihr die Macht des kollektiven Geistes gemeistert habt, dahingelangen werdet, unsere Welt direkter zu kennen.
Das nächste Stadium und der nächste Pfad der Evolution, die euch jetzt winken, sind so gedacht, dass sie von Freiheitssuchern betreten werden, – nicht allein Freiheit des physischen Körpers und soziale Gerechtigkeit, sondern auch Freiheit des Geistes. Mit dem Betreten dieses Pfads wird die Menschheit extraordinäre Entwicklungssprünge schaffen, und ein Aufbruch neuer Erleuchtung wird über eurer Welt hereindämmern. Das wird eure Art Evolution außerordentlich beschleunigen, und zwar in einer Weise, die Vielen weitgehend unfassbar scheinen mag. Und doch werdet ihr an Grenzen des Bewusstseins stoßen, die zurzeit erst erahnt werden von den höher entwickelten und visionär mehr geübten Seelen in eurem Bereich. Euer gegenwärtiger Existenz-Zustand ist dem der Primitiven in vielerlei Hinsicht ähnlich, – was nicht besagen soll, dass ihr weniger wichtig wärt als wir. Ganz im Gegenteil: wir bewundern eure Anstrengungen und wir jubeln über Durchbrüche. Und das genau aufgrund eure erreichten Siege und progressiven Leistungen, mit denen ihr die Grundlage für unsere Welt – eure Zukunft – geschaffen habt. Jedoch entzieht sich euch die Macht eures Bewusstseins noch meistenteils, einfach deshalb, weil ihr selbst euch davon noch auf Distanz haltet und diesen Bereich des Unendlichen kaum ohne Bangen betretet. Was gibt es über Kriege auf der Erde der Zukunft zu sagen? Nichts! Es besteht dann keine ‘Notwendigkeit‘ mehr für eine derartige Maßnahme zur Herbeiführung von Gerechtigkeit und Frieden. Frieden erzeugt Frieden – nichts ist weniger kompliziert als das! Das werdet ihr bald genug entdecken in euren gegenwärtig herrschenden Umständen, da immer mehr Menschen in eurem Bereich sich den Kräften des LICHTS anschließen und sich auf Frieden fokussieren, um Frieden herbeizuführen, anstatt Kriege anzuzetteln, die nur Ergebung erzwingen sollen und daher kein echter Friedens-Zustand sind. Und wird es Hungersnöte und entsprechende Sterberaten geben in der Zukunft? Natürlich nicht. Wie könnte das auch sein, wenn miteinander Teilen und Geben über alle Grenzen und Glaubensrichtungen hinweg üblich geworden ist! Niemand wird Mangel leiden oder leer ausgehen auf der Erde de Zukunft.
Klingt utopisch? – Es ist nicht nur möglich sondern real, und ihr habt es geschaffen mit eurem Wunsch nach einer besseren Welt!
Und da gibt es dann auch keine Notwendigkeit einer Geldwährung mehr. Diese Form des Tauschens habt ihr dann endlich abgeschafft, wenn es für immer mehr Menschen möglich geworden ist, einfach Dienste untereinander auszutauschen und "Punkte" oder "Gefälligkeiten" zu verdienen. Dann seid ihr zu einer Kultur geworden, die miteinander teilt und einander dient, was dann auch den Schleier der Trennung beseitigt haben wird, der in eurer bisherigen Welt allzu oft (künstlich) erzeugt wird aufgrund eurer Auffassung und den Gebrauch von Geld.
Gibt es da eine Zentral-Regierung? – Nicht in der Form, wie ihr sie bisher kennt. Stattdessen dienen wir der Gesamtheit, indem wir jeden Einzelnen würdigen. Euer Internet war die Grundlage dieser großen Veränderung, und ihr werdet es in nicht zu ferner Zukunft erleben, das die individuelle Macht wiederhergestellt ist. Es hat lange gedauert, bis es dazu kam, aber es wurde erreicht. Es gibt da auch keine Krankenhäuser und keine naseweisen Geheimorganisationen mehr.
Botschaft aus der Zukunft – durch Paula Peterson (Dezember 2006) 4
Krankheit wird es auf der Erde der Zukunft nicht mehr geben, denn ihr werdet einen weitaus erfüllteren Lebensstil gefunden haben, gesundere Ernährungsweisen und eine größere Harmonie mit eurem Körper und mit der Erde. Und wenn ihr als Menschenrasse gereift seid und über eure Ängste hinausgewachsen seid, wird es auch keinen Bedarf mehr an Geheimorganisationen geben, die ihre Bürger ausspionieren. Ihr mögt fragen, wie ihr denn ohne solche bestehenden Institutionen überleben könnt? Unsere Realität wird für manche unter euch keinen Sinn machen, da eure Strukturen der auf Befehlsketten aufgebauten Regierungen, zusammen mit der gesellschaftlichen Paranoia, bereits seit so langer Zeit etabliert waren, dass ihr euch eine Existenz ohne sie kaum vorstellen könnt. Wie steht es mit der Ökologie? Denkt stattdessen an "Verkörperung" – denn das ist die Essenz des Lebens, die wir würdigen, und alles auf Erden ist uns heilig und gesegnet. Eure gegenwärtigen ökologischen Sorgen haben sich bei uns zu einer globalen Epiphanie ("Dreikönigsfest" entwickelt, in der ihr endlich erkannt habt, das Menschheit und Ökologie Eins sind. Da habt ihr jenes Gewahrsein entwickelt, das dann zur Verkörperung unserer Existenz wurde. Unser globaler Respekt vor der Nature voreinander und vor allen lebendigen Dingen hat eine rapide Verjüngung einer Welt ausgelöst, von der ihr dachtet, dass ihr sie verloren hättet.
Und wie passen in all dies eure himmlischen Brüder und Schwestern hinein? Ihr werdet eure Kameraden und Verwandten von den Sternen umarmen; aber zunächst werdet ihr zu Bedingungen finden müssen, wie ihr miteinander umgeht. Ihr werdet schließlich eure Furcht vor diesen himmlischen Bürgern verlieren, so wie ihr eure Furcht und eure Feindseligkeit gegenüber euren irdischen Mitmenschen verloren haben werdet. Alle diejenigen, die immer noch größte Furcht und Feindschaft hegen, werden vorher sterben müssen ("will need to pass away", bevor eine neue, tapferere Generation aufwachsen kann, um das Ruder zu übernehmen. Sie werden sich in der Tat erheben und eure Länder in größere Einheit und Kameradschaft führen, und dies wird die Grundlage bilden für eure künftige Allianz mit jenen von den Sternen.
Wenn diese Beziehungen sich verbessern, werden sich die Tore des Himmel weit öffnen, und ihr werdet euch umgeben finden von einer prachtvollen neuen Welt, in der allezeit himmlische Freunde auf eure Rückkehr warten; – ihr konntet sie einfach nicht sehen aufgrund der Furcht und der Zweifel, die eure Wahrnehmung umwölkt hielten. Und was ist mit den Delphinen? – Es gibt auf der Künftigen Erde keine Delphine mehr. Warum? Weil sie Menschen geworden sind. Ist das eine Enttäuschung für einige unter euch? Lasst es euch nicht enttäuschen; ihr werdet bald begreifen, dass viele Delphine in eurem Bereich bereits in menschlichen Körpern leben. Und noch viel mehr von ihnen werden in menschlichen Körpern inkarnieren, da eine zunehmende Zahl von Menschen zu einer höheren Grazie und Leichtigkeit in ihrem Leben finden, was die gesamte kollektive Frequenz auf eurer Welt erhöht. Die Anhebung der Schwingungs-Frequenz der Menschheit wird sich dem Bewusstsein der Delphine angleichen, was es für diese wesentlich leichter macht, menschliche Formen zu bewohnen. Die Delphine werden eine neue Rolle unter den Menschen annehmen, wenn es ohne den Schatten eines Zweifels beschlossene Sache ist, dass sie in der Tat Ebenbürtige sind. Es wird
Botschaft aus der Zukunft – durch Paula Peterson (Dezember 2006) 5
klar werden, – als Resultat eurer eigenen wissenschaftlichen Untersuchung –, dass Delphine Fähigkeiten besitzen, die diejenigen der Menschen bei Weitem übertreffen. Und doch werden die Hochmütigsten unter euch sich diesen Erkenntnissen verschließen; sie werden dagegen debattieren und argumentieren. Doch es wird in einer Reihe von Tests wieder und wieder beobachtet werden können, dass Delphine auch die besten der Menschen auf Gebieten kognitiver Leistungen weit übertreffen, was auch die leidenschaftlichsten Wissenschaftler in Erstaunen versetzen wird. Was werdet ihr dann sagen, wenn entdeckt worden ist, dass das Gehirn der Delphine nachweislich höher entwickelt ist als das der Menschen?
Und was macht dieses höher entwickelte Gehirn so die ganze Zeit? Erfindet es Technologien? Unterhält es sich selbst mit Zerstreuungen? Analysiert es die Natur wissenschaftlich? Manipuliert es Regierungen, Nationen, die Polizei oder Unternehmen? Nein! Stattdessen wird dieses entwickelte Gehirn zum Werkzeug, durch das die Höhere Schöpferische Macht ihre schöpferischen Ideen channelt – zu Änderungen des Ablaufs von Geschehnissen und zur Navigation der Gewässer von Utopia: einem riesigen, endlosen Ozean freudvoller Möglichkeiten, voller Ausdruck der Kreativität und künftigem Enthusiasmus, der durch Überspringen alter, überholter Konzepte und müheloses Reiten auf den Wellen der Ungewissheit erreicht wurde. Es gehört zur Natur des Bewusstseins, nach einer Form zu suchen, die ihm seinen vollständigsten Selbstausdruck gestattet. Macht es darum nicht Sinn, dass jene in eurer Realität, die am wenigsten eingeschränkt sind und ihre Lebensfreude und das kreative Spiel des wahren Genius am freiesten zum Ausdruck bringen können, die Delphine sind?! Sie sind in vieler Hinsicht die Erlöser eurer Welt. Und auch wenn dies Einigen unter euch noch lachhaft und Anderen lächerlich erscheinen mag, denkt nur nicht, dass diese Wesen weniger intelligent oder tiefgründig wären, nur weil sie nicht eure Sprachen sprechen und keine menschliche Körperform haben! Lasst sie – wie auch die frei Denkenden und Visionäre eurer Welt – den Weg in die Zukunft erhellen. Lasst sie eure Vorstellungskraft hinsichtlich all dieser Möglichkeiten entzünden. Es liegt durchaus nicht jenseits eurer Fähigkeit, euch eine Realität vorzustellen, die in nahezu jeder Hinsicht wesentlich freier ist als das, was ihr jetzt habt!
Das ist nicht nur möglich, sondern es ist erreichbar. Denn ihr habt eure Künftige Erde erschaffen. Ihr seid die Eigner einer neuen Welt, und ihr seid unsere Vorfahren. Lasst dieses Gewahrsein in euer Herz und eure Seele einsinken, damit ihr tief drinnen in euch die Erinnerung an eine Ära wachrufen könnt und werdet, – in der all das, über das wir hier reden, bereits existierte. Ihr fordert damit nur das wieder ein, was am Anbeginn zu euch gehörte. Ihr müsst jetzt so leben, als ob dies alles schon wahr wäre, denn dadurch manifestiert ihr schneller die friedvolle, großzügige und schöne Welt, nach der ihr euch alle sehnt.

-----------

Mich hat dieser Text sehr angesprochen, darum will ich ihn mit euch hier teilen!

Majka Offline




Beiträge: 8.785

20.12.2006 14:19
#2 RE: EA Botschafter aus der Zukunft. antworten

Danke, liebe Satjamira!
Hab mir den Text ausgedruckt und jetzt ziehe ich mich in die Wohnstube zum Kamin.
_______________

Liebe Grüße
Majka

ikuisuus Offline




Beiträge: 580

22.12.2006 12:39
#3 RE: EA Botschafter aus der Zukunft. antworten

*seufz* - Da steht's, so schön einfach und klar. Fast wie aus einem Kindermund mit noch klarem Verstand.
Unglaublich eigentlich, wie weit weg das so oft ist. Verrückt, wenn ich da genauer darüber nachdenke. Es könnte eigentlich so einfach sein.


~nachdenklich~
Eure ikuisuus

Julia ( Gast )
Beiträge:

22.12.2006 13:35
#4 RE: EA Botschafter aus der Zukunft. antworten



In Liebe
Julia

Ferry ( Gast )
Beiträge:

24.12.2006 10:46
#5 RE: EA Botschafter aus der Zukunft. antworten

Da die Zukunft nicht fixiert ist und wandelbar - warte ich da lieber mal ab was im JETZT mit mir sein wird.

Ferry

Satjamira ( Gast )
Beiträge:

24.12.2006 18:37
#6 RE: EA Botschafter aus der Zukunft. antworten

Lieber Ferry,

wenn ich diese Botschaft lese, dann fühle ich und merke diese Zukunft ist bereits im Jetzt da- nur erleben oder sehen sie viele noch nicht auf diese Art und Weise. Es gibt eine Ebene, da sind wir bereits angekommen , denn Vergangenheit und Zukunft sind eine Illusion - es gibt nur das Jetzt.

Danke für die schöne Regenbogenbrücke die uns auch erahnen lässt, dass unser Weg nie rückwärts sondern immer höher geht.

 Sprung