Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Übersicht | Suche | Anmelden | Login | Online ? | Mitglieder | Chat | FAQ


 

 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 19 Antworten
und wurde 382 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Unsere Mitgeschöpfe
Seiten 1 | 2
Majka Offline




Beiträge: 8.785

21.12.2006 06:50
Ist unser Kater eifersüchtig? antworten
Hallo, ihr Lieben!
Gestern kam nach einigen Monaten mein Sohn zu Besuch. Unser Kater, ein sonst sehr schmusiges Tier, hat sich sehr gefreut, als er meinen Söhni erblickte - endlich wieder sein alter Spielgefährte da.

Ich habe inzwischen das Essen vorbereitet. Nach dem Abendessen, wir waren ungefähr zwei Stunden schon zu Hause, spielten wir zwei miteinander, plötzlich rastete der Kater aus und fauchte mich an, ohne dass ich ihn irgendwie berührt hätte. Er starrte meine linke Hand an, jaulte auf (es hörte sich als Schmerz an) und plötzlich raste er auf sie los und bis zu - allerdings in die rechte Hand, um sich gleich wieder zu verstecken, das Fell in "Hab-acht-Stellung" - ich nenne es auch "er spielt Klobürste".
Innerhalb von paar Minuten war wieder alles vorbei und er kam - fast wie gehabt, um sich seine Streicheleinheiten zu holen.
Jetzt bewacht er wie immer die Tastatur und macht sich breit auf dem Schreibtisch, zufrieden schnurrend um die Wette.
War es vielleicht Eifersucht, dass er gestern nicht im Mittelpunkt meiner Aufmerksamkeit stand, wie er es gewöhnt ist? Es fiel mir auch ein, ob ich von Außen doch nicht etwas "mitgebracht" habe, was er mir dadurch zeigen will.
Ich hatte an dem Abend immer wieder auch Atemnot-Zustände, merkwürdig, dies hatte ich schon längere Zeit gar nicht. Ob das alles zusammenhängt? *grübel*
_______________

Liebe Grüße
Majka

Regina ( Gast )
Beiträge:

21.12.2006 09:50
#2 RE: Ist unser Kater eifersüchtig? antworten

Liebe Majka,
dein Gefühl kann ich nur bestätigen...
guck dir das mal genau an.....was du mitgeschleppt hast...

umärmel...

Heuler Offline




Beiträge: 1.692

21.12.2006 13:40
#3 RE: Ist unser Kater eifersüchtig? antworten

Tiere können auf jeden fall eifersüchtig sein. wenn ich Mizi-klein streichle kuckt Mizi-groß immer so böse dass ich glaube sie springt mir jede sekunde an die gurgel. Dass tut sie zwar nicht, dafür attakiert sie Miizi-klein wenn ich nicht hinsehe. In deinem Fall glaube ich auch dass du was mitgeschleppt hast, es gäbe ja keinen grund vürs eifersüchtig sein.

Simon Offline




Beiträge: 234

21.12.2006 14:03
#4 RE: Ist unser Kater eifersüchtig? antworten

Liebe Majka!

Ich würde tippen, dass der Kater an Deiner Hand etwas bemerkt hat, was Dir vielleicht selber in dem Moment net so bewusst war - und Dich darauf aufmerksam machen wollte. Dass er danach wieder ruhig war deutet für mich darauf hin dass er beim "Ausmerzen" dessen was ihm da net gefallen hat, erfolgreich war.

Vielleicht hat es war mit dem PC zu tun - ich hab mal gelesen dass Katzen allgemein von dunklen Energien angezogen werden - vielleicht beschützt er Dich vor etwas was Du selber nicht bemerkst, weil es zu unterschwellig oder unauffällig ist?

Aber schau selber, was es war, ich weiß Du kannst das besser als ich

In Liebe+
Simon

Majka Offline




Beiträge: 8.785

21.12.2006 19:28
#5 RE: Ist unser Kater eifersüchtig? antworten

Danke für euere Antworten!

Werde heute abend noch mal genau nachschauen, was ich im Schlepptau hatte, denn heute fühlt sich alles ganz anders an.
_______________

Liebe Grüße
Majka

Elke Offline




Beiträge: 2.637

21.12.2006 19:50
#6 RE: Ist unser Kater eifersüchtig? antworten

Liebe Majka,
wie kann etwas Ungewolltes von Außen in Deine Wohnung kommen ??
Sind Deine "Vorhänge" undicht ??

Es soll auch Fälle gegeben haben, dass Tiere gereizt wurden, weil die Energie zu hoch war.
Vielleicht waren ja Du und Dein Sohn sehr lichtvoll - zu lichtvoll für Katerchen ??

Lass es einfach einmal auf Dich wirken.

Knuddel
Elke

Majka Offline




Beiträge: 8.785

22.12.2006 07:04
#7 RE: Ist unser Kater eifersüchtig? antworten
Liebste Elke,

hihi, die Dinge sind nicht so, wie sie zu sein scheinen . Es war nichts Ungewolltes, was mit mir nach Hause kam. Es war eine "Erinnerung" daran, dass ich meine Auflösungsarbeit vom Anfang Dezember noch nicht zu Ende gebracht habe. (Die Lichtvorhänge muss ich allerdings auch noch erneuern lassen. - danke für den Hinweis!)

Du weißt darüber Bescheid, aber nur zur Erläuterung für andere Mitleser: Vor paar Wochen im November hat sich bei mir ein Thema "gemeldet", mit dem ich zu tun habe und wo es sehr sehr viel aufzulösen war. Es ging um meine "dunklen" Anteile. Darüber möchte ich euch mehr erzählen, wenn ich durch diesen Prozess ganz durch bin und ein klares Bild darüber bekommen habe. Einen großer Teil der Auflösungsarbeit habe ich Anfang Dezember dank Unterstützung von meiner Freundin und meiner Ausbildnerin geschafft. Einiges davon blieb aber nur auf der "Kopf-Ebene" hängen, eine wirkliche und wahrhaftige Auflösung müsste aber auf der Herzensebene passieren.
Daher habe ich mich in letzten Wochen vor allem auf die Herzensarbeit konzentriert, aber es war vielschichtiger als ich dachte - dabei ging auch um die Entdeckung meiner selbst.

Und der "Vorfall" mit dem Kater war nur die Erinnerung daran, dass jetzt auch der Auflösungsprozess auf der Herzensebene ansteht - die noch nicht befreiten Seelen haben sich bei mir gemeldet - sie dürfen jederzeit zu mir kommen. Sie haben sich gerade jetzt gemeldet, weil die Zeit dafür passend ist. Vorgestern haben sie den Kater dazu benutzt, um mich "wachzurütteln", gestern abend bekam ich noch ein deutliches Zeichen, der Kater war "normal" *kicher*.
Ich bin jetzt dabei, dieses Thema bis zur vollkommenen Auflösung abzuarbeiten und wenn es vorbei ist, schreibe ich hier mehr darüber.

Noch paar Worte zu meinem schnurrenden vierbeinigen schwarzen Liebling und Schmusetier: er reagiert sehr heftig auf alle "fremden" Energien, die sich in der Wohnung befinden und vor allem redet er gerne mit denjenigen, die sich um unsere Wohnung herum befinden. Einige benutzen ihn als "Kommunikator" mit mir - und er stellt sich gerne zur Verfügung.
Auf der anderen Seite ist er immer dabei, mir zu helfen, wenn es etwas zu transformieren gibt - er bleibt bei mir sitzen und leitet vieles ab...
Jeden Morgen, wenn es zeitlich möglich ist, kommt er auf meinen Schoß und genießt offensichtlich all die wunderbaren Energien, die ich aus meinen nächtlichen Reisen mitgebracht habe.

In Antwort auf:
Vielleicht waren ja Du und Dein Sohn sehr lichtvoll - zu lichtvoll für Katerchen ??


Ob unsere Schwingungen zu hoch waren? Mag sein, aber das ist genau das, was er so liebt! Wenn ich in hoher Schwingung bin, kommt er und "klebt" regelrecht in meiner Nähe (wie z.B. jetzt - er "beansprucht" meine Hände, Arme und den halben Schreibtisch, denn es sprudelt hier regelrecht von starken Energien *ggg)


_______________

Liebe Grüße
Majka

Regina ( Gast )
Beiträge:

22.12.2006 09:36
#8 RE: Ist unser Kater eifersüchtig? antworten

umärmels...

Satjamira ( Gast )
Beiträge:

22.12.2006 11:02
#9 RE: Ist unser Kater eifersüchtig? antworten
Liebe Majka,

danke, dass du dich mitgeteilt hast. Wie viele wissen, sind Katzen sehr wahrnehmend, spüren und sehen sämtliche Energien, merken auch wenn irgendwo ein "Energiemangel" oder zuviel Energie ist. Meine Katze liegt manchmal auf mir und plötzlich schreckt sie auf und geht weg. Wenn ich sehr gut mit mir bin kommt sie selten so zu mir. Ich selbst weiss, dass ihr die Energie zu stark wird oder, dass sie wahrnimmt wie viele andere Energiewesen mich umgeben und legt sich dann im Abstand von einem Meter wieder neben mich.Das sind keine negativen Energien , weil Energie an sich neutral ist. Es sind solche die zu mir gehören, die aber wie Julia sagt sehr stark sind. Wenn ich sie fühle oder selbst sehe, dann integriere und transformiere ich, falls mir etwas bewusst wir, doch ich schicke nichts weg oder schütze mich und merke dann oder bekomme eine Information was ansteht für mich. Als ich deine Beschreibung las, sah ich nicht, dass deine Katze eifersüchtig ist, sondern dass die Katze dich in den Körper holen wollte, ganz zu dir. JA du warst im Herzen, doch nicht wirklich bei dir. Wir als erwachte und bewusste Menschen, sind gefordert alle Ebenen zu integrieren. Kopf, Herz, Bauch oder anders gesagt, Liebe, Licht und Bewusstsein oder Seele, Körper, Geist und jegliche Trennung aufzulösen. Wenn wir es in gewissen Momenten schon geschafft haben, dann heisst es eben dranbleiben und das empfinde ich als die grösste Herausforderung - alles miteinander im Einklang zu bringen.

Was meinst du mit Lichtvorhänge erneuern? Heisst das einen Schutz aufbauen? Das WIR von dem immer wieder die Rede ist oder das ICH BIN , schliesst nichts aus, rein gar nichts. Es ist reine Liebe für alles was IST und alles was noch nicht IST. Wenn das Licht aus uns heraus strahlt, dann durchdringt es alles und es geht doch darum in uns und mit uns immer mehr EINS zu sein und damit auch mit der Umwelt, der grob- und feinstofflichen? Immer liebevoller, immer klarer, immer bewusster und da sind viele von uns, unzählig viele schon länger dran.

Wenn ich Simons und deine Zeilen lese, aber auch das was ich in unserer Gruppe erlebe ist, dass die meisten sich erst wagen sich zu zeigen wenn das Problem durchgestanden ist. Oder ist es zu schwierig in Worte zu fassen? Oder sollte der Prozess zuerst im Griff sein? Als könnte das je möglich wäre. Man hat nur wieder eine weitere Stufe der Erkenntis/Erleuchtung = Beleuchtung von etwas geschafft. Das ganze Leben bleibt ein Prozess. Ist es Angst vor Verletzlichkeit oder Einflüssen?
Was ist es?
Vermutliche eine Angst wirklich zu sich zu stehen, mit allem was dazugehört. Das schreibe ich, weil es ein allgemeines Phänomen ist. Das Mitteilen wie ihr es ja hier schon sehr offen tut wird vielen dienen sich selbst noch besser mit sich auseinander zu setzen und am meisten demjenigen der sich zur Verfügung stellt. Ich stelle mich in unserer Gruppe oft zur Verfügung, wenn etwas ansteht und genau dadurch, dass ich etwas was mich bewegt offen darlege, unterstütze ich meinen Prozess, finde ich grosse Unterstützung und unterstütze die andern ebenfalls damit, weil sie sich an diese Transformationsenergie anschliessen können. Natürlich müssen sie ihre Prozesse trotzdem noch selbst machen .
Ja, das braucht Mut und es braucht auch immer wieder Mut sich auf das Unvorhergesehene, Nichtkontrollierbare einzulassen.

HerzLichte Grüsse von
Satjamira

Elke Offline




Beiträge: 2.637

22.12.2006 21:01
#10 RE: Ist unser Kater eifersüchtig? antworten

Liebste Majka,
ich hatte auch teilweise das Gefühl, dass Dich der Kater aus dem "Trott" bringen wollte
bzw. Dich aufschrecken wollte, damit Du bewusst über etwas nachdenkst

Licht und Liebe
Elke

Majka Offline




Beiträge: 8.785

23.12.2006 09:29
#11 RE: Ist unser Kater eifersüchtig? antworten
In Antwort auf:
Als ich deine Beschreibung las, sah ich nicht, dass deine Katze eifersüchtig ist, sondern dass die Katze dich in den Körper holen wollte, ganz zu dir. JA du warst im Herzen, doch nicht wirklich bei dir. Wir als erwachte und bewusste Menschen, sind gefordert alle Ebenen zu integrieren.

... Was meinst du mit Lichtvorhänge erneuern? Heisst das einen Schutz aufbauen? ...


Danke, liebe Satjamira, für den Wink, ich bin offensichtlich öfters in verschiedenen Ebenen gleichzeitig...

Die Lichtvorhänge können als ein gewisser Schutz verstanden werden: in der Phase der Bewusstwerdung, in der ich mich momentan befinde, sind sie wichtig für mich. Es sind Lichtvorhänge an Fenstern und Türen meiner Wohnung, damit in meinen Bereich nur diejenigen Energien Zutritt haben, die ich einlade, die ich für diesen Prozess brauche und für mich stimmig sind. Es ist ein Hilfsmittel, wenn die Hellsichtigkeit noch nicht so entwickelt ist, dass ich alles auch sehen kann.
Es tummelt sich aber einiges um die Wohnung herum, das spüre ich schon - die Neugierde mancher Wesen ist unglaublich. Und vorher tummelte sich schon einiges in meiner Wohnung und nicht jede Wesenheit beachtet den freien Willen - daher musste ich die Wohnung öfters energetisch reinigen, und es kostete unnötig viel Zeit und Energie. Durch die Lichtvorhänge vereinfacht sich manches: die Energien, die nicht wohlwollend und passend für mich sind, kommen nicht durch und in dem Bereich, wo ich das Sagen habe, sind nur diejenigen, die eingeladen werden.
Es ist hilfreich dafür, um zu verinnerlichen, wie es ist, alltäglich in hoher Schwingung zu sein. Ich denke, wenn sich das verfestigt und mein Körper daran gewöhnt, werden auch die Lichtvorhänge nicht mehr nötig, weil die niedriger schwingenden Energien bei mir keine "Andockstellen" finden - daher bin ich für sie uninteressant.
Aber bis dahin brauche ich noch den Lichtschutz (z.B. die Lichtvorhänge in der Wohnung), um eben auch den anderen Wesen und Energien, mit denen ich ohne Lichtschutz noch nicht so gut umgehen kann, in Liebe begegnen zu können.

Ich denke, in gewisser Phase brauchen wir eine gewisse "Trennung", ich würde sagen eher "Sortierung", um selbst zu erfahren, was uns hilfreich auf dem Weg der Bewusstwerdung ist und was uns davon abhält, was die Ablenkung ist. Es ist wie mit dem Essen - es wird vieles angeboten, überall in Fülle und Unmengen vorhanden, aber trotzdem wähle ich nur das aus, was mir auch schmeckt und stopfe in mich nicht alles auf einmal hinein, auch wenn es vorhanden ist und zur freien Verfügung steht.
Und ähnlich sehe ich es mit den Energien. Um ganz ehrlich zu sein, es hängt auch mit der Angst zusammen, verletzt werden zu können. Aber dazu dient mir der Schutz, wenn ich feststelle, ich brauche ihn nicht mehr, wird er mit Dank abgelegt, wie eigentlich alles, was seine Aufgabe erfüllt hat.





_______________

Liebe Grüße
Majka

Satjamira ( Gast )
Beiträge:

23.12.2006 20:09
#12 RE: Ist unser Kater eifersüchtig? antworten

Liebe Majka,

Danke. Ja, so wie du es beschreibst sehe ich es auch.

Was die neugierigen Energien anbelangt. Als ich in mein Haus zog waren da sehr verschiedene Energien spürbar und es galt, dieses Haus zu meinem Haus zu machen und es hat 4 Monate gebraucht, bis ich es mit meiner Energie ausfüllen konnte und über die neugierigen Energien muss ich lachen. Ich fühlte auch meine verstorbene Mutter, wie die mir zuschaute, das war echt seltsam und ich sagte zu ihr: willst du noch was von mir lernen oder willst du mir etwas zeigen. - Eine Antwort kam dann auch zu mir.
Bei andern Energien die ich hinter meinem Rücken fühlte, wo plötzlich auch mal was runterfiel dachte ich, die sollen doch alle nur gucken. Meistens indem ich meine Wahrheit/Klarheit ausspreche/denke in Liebe mit allem was ist, hat sich das am Besten bewährt. Musik zu hören hat da auch viel beigetragen.


Ganz liebe Grüsse und eine dicke Umarmung
Satjamira



Majka Offline




Beiträge: 8.785

25.12.2006 16:21
#13 RE: Ist unser Kater eifersüchtig? antworten
Musik ist ein guter Tipp, danke.
Bei mir läuft täglich eher meditative Musik, weil ich es auch zur Anhebung der Schwingungen verwende, mein Alltag ist hektisch genug. Durch die Musik fühlen sich allerdings viele der neugierigen Energien angezogen, hinter den Lichtvorhängen ist es manchmal echt lebendig. Manchmal ist es mir schon etwas zu viel, ständig unter die Lupe genommen zu werden.
Mag sein, dass ich mal was anderes hören soll? Techno & Co. ist aber nicht mein Ding.

Heute bei der Lichtmeditation war es ganz interessant. Vorher wollte der Kater unbedingt heraus. Als ich mit der Medi begann, legte er sich auf den Sessel gegenüber hin. Kaum habe ich die Lichtsäule gebildet, sprang er mir auf den Schoß, legte sich bequem hin, die Pfoten auf mein Herz und schnurrte um die Wette, wie sich die Lichtsäule mit kristallinem Licht auffüllte. Natürlich ließ er sich dabei noch mächtig kraulen - das gehört ja dazu. Als die Lichtmeditation zu Ende war, ging er wieder weg. Die Wonne war vorbei.

_______________

Liebe Grüße
Majka

Satjamira ( Gast )
Beiträge:

03.01.2007 00:42
#14 RE: Ist unser Kater eifersüchtig? antworten

Was man so alles erlebt:

Vor zwei Tagen roch es in meinem Schlafzimmer irgendwie nach Katzenkake - ich fand aber nichts. Letzte Nacht wurde es so penetrant, dass ich mitten in der Nacht das ganze Zimmer untersuchte. Am Morgen bat ich meinen Freund mir suchen helfen. Er fand auch nichts, sagte aber es rieche nach Aas. Also ich gab nicht auf und suchte alle Ritzen ab und siehe da zwischen Heizungsradiator und Wand steckte eine tote Maus .... oh Gott welcher Gestank.
Raus damit, Zimmer gelüftet, Räucherstäbchen und jetzt also hinein in eine Zimmer frei von Moder und solchen Gerüchen. Wenn die Katze nur wüsste, dass sie mir damit gar keine Freude macht aber erklär das mal einem Tier ... Wäre mir ja recht, sie würde die Mäuse fressen aber nein, sie bringt sie nur um ... und legt sie mir gut sichtbar oft hin..

Kennt ihr ein Mittel dagegen... schimpfen und tote Maus rausschmeissen nützt nix...


Michaela ( Gast )
Beiträge:

03.01.2007 05:16
#15 RE: Ist unser Kater eifersüchtig? antworten
ich habe 2 reine Wohnungskatzen, sie bringen mir Spielzeugmäuse ins Bett... . ich finde das soooo lieb von ihnen... *lach*...

Alles Liebe
Michaela

Seiten 1 | 2
 Sprung