Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Übersicht | Suche | Anmelden | Login | Online ? | Mitglieder | Chat | FAQ


 

 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 146 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Gelesenes, Gesehenes, Gehörtes
Elke Offline




Beiträge: 2.637

27.10.2009 23:15
Film "Die Päpstin" antworten

Heute habe ich mir den Film "Die Päpstin" angeschaut.

Dieser Film ist sehr bewegend, zum Teil recht brutal, und beschäftigt mich
auch noch längere Zeit nach dem Kino.

Es ist wirklich gruselig, wie die Frauen seinerzeit (und zum Teil auch noch heute)
gedemütigt und schlimmer als Vieh behandelt werden.

Mir hat der Film sehr gut gefallen.

Majka Offline




Beiträge: 8.785

27.10.2009 23:24
#2 RE: Film "Die Päpstin" antworten

Danke für den Tipp - werde mal überlegen, ob ich nach längerer Zeit wieder ins Kino gehe.

_______________

Liebe Grüße
Majka

Renate Offline




Beiträge: 931

29.10.2009 11:35
#3 RE: Film "Die Päpstin" antworten

Hallo Elke,

habe mir den Film gestern angesehen und fand ihn sehr gut. Er war richtig kurzweilig, obwohl er lt. Plakat 148 Minuten
läuft. Natürlich auch teilweise mal brutal, aber auch schöne Aufnahmen in der Natur. Finde ihn wirklich sehr gut,
wobei ich den Vergleich zum Buch nicht mehr so habe, denn das Buch "die Päpstin" habe ich schon vor Jahren gelesen.
Die Schauspieler waren auch gut. Fr. Wokalek als Päpstin sehr beeindruckend von David Wenham irgendwie ein Traum-
mann - für mich, obwohl mir normal Dunkelhaarige besser gefallen - wirkt so stark und gleichzeitig beschützend
in seiner Rolle als Ritter Gerold.

Schon erschreckend wie man die Frauen zu dieser Zeit - und auch noch viele Jahre später - klein gehalten hat. Dass
sie nicht lesen und schreiben lernen durften usw.

Ich frage mich auch, meinst du - meint ihr??? - ob es wirklich möglich war sich als Frau als Mann zu verkleiden
und so zu leben um zum Wissen Zugang zu haben? Ob es das gegeben hat, also nicht nur bei der Päpstin Johanna sondern
generell vereinzelt?

Alles Liebe Renate

Elke Offline




Beiträge: 2.637

29.10.2009 11:44
#4 RE: Film "Die Päpstin" antworten

Liebe Renate,
ich bin fest davon überzeugt, dass dass Frauen in eine Männer-Rolle geschlüpft sind,
um wahrgenommen zu werden.

Elke Offline




Beiträge: 2.637

09.04.2010 21:16
#5 RE: Film "Die Päpstin" antworten

Die Päpstin gibt es jetzt auf DVD.
Ich überlege, mir diesen Film zu kaufen -
er war und ist wirklich sehenswert.

Majka Offline




Beiträge: 8.785

10.04.2010 16:45
#6 RE: Film "Die Päpstin" antworten

Ins Kino hab ich es nicht geschafft - und wenn ich jetzt in mich hineinspüre, zieht mich der Film nicht an.
Die Kirche ist momentan in aller Munde - auch wenn aus einem anderen Grund.
Irgendwie hab ich keine Lust (mehr), mich mit dieser verlogenen Welt zu beschäftigen.

_______________

Liebe Grüße
Majka

Lady_Masque Offline




Beiträge: 2.471

10.04.2010 20:32
#7 RE: Film "Die Päpstin" antworten

Ich hab das Buch gelesen und fand es schon stellenweise sehr brutal, z.B. wie Johanna als kleines Mädchen von ihrem Vater mißhandelt wird oder wie die Tochter des von Johanna angebeteten Ritters Gerold vergewaltigt wird... Ist der Film auch so heftig, Elke, oder ist es da erträglicher?

Elke Offline




Beiträge: 2.637

10.04.2010 22:14
#8 RE: Film "Die Päpstin" antworten

Der Film ist auch sehr brutal und es wird gezeigt, wie wenig eine Frau seinerzeit wert war.
Deshalb zieht Johanna später als Mann durch die Welt und wird schließlich Päpstin.

Ich denke, dass es zu dieser Zeit sehr vielen Frauen schlecht ging - leider.

Lady_Masque Offline




Beiträge: 2.471

11.04.2010 10:10
#9 RE: Film "Die Päpstin" antworten

Elke: Danke für Deine Info. Hm, dann werde ich ihn doch lieber nicht gucken... mir war schon das Buch stellenweise zu heftig.

Majka: Ich hab schon überlegt, zu diesem Thema mit der Kirche einen Thread zu machen. Habs aber gelassen, weil ich gedacht hab, dass diese Energie im Forum nicht sein muss.

Majka Offline




Beiträge: 8.785

11.04.2010 22:50
#10 RE: Film "Die Päpstin" antworten

Danke, es war wohl Telepathie. Auch ich habe absichtlich dazu geschwiegen.
Es reicht schon, wenn es überall in der Öffentlichkeit diskutiert wird.
Es freut mich, dass die Verbogenheit und Verlogenheit derjenigen, die sich als "Vertreter Christi" auf der Erde deklarieren, so klar zum Vorschein kommt.

Dazu braucht man auch nichts weiter zu sagen - sie enthüllen und ent-larven sich selbst.

_______________

Liebe Grüße
Majka

 Sprung