Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Übersicht | Suche | Anmelden | Login | Online ? | Mitglieder | Chat | FAQ


 

 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 154 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Wohnstube
Thalia Offline




Beiträge: 2.042

01.09.2010 20:35
Spendierlaune antworten

Zitat
Ein Rentner hat in Aschaffenburg Passanten und Polizei verblüfft: Der Mann verschenkte in der Fußgängerzone Geld. Während ein misstrauischer Mitbürger Betrug witterte, wollte der Mann nur seine Freude teilen.............

Quelle
http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,715165,00.html



Dies hab ich heute gefunden. Ich finde das so hinreißend. Sowas in der heutigen Zeit wo viele nur an sich denken.

Liebe Grüße

Thalia

Elke Offline




Beiträge: 2.637

01.09.2010 21:10
#2 RE: Spendierlaune antworten

Das ist wirklich toll.
Und wenn man etwas Gutes tut, vermuten einige gleich Betrug oder sonstiges.

Renate Offline




Beiträge: 928

05.09.2010 23:19
#3 RE: Spendierlaune antworten

Hallo Zusammen,

das ist zwar die andere Richtung die ich zu berichten habe, aber wenn es da um spendieren geht, muss ich ds jetzt einfach los
werden weil ich mich gerade richtig geärgert habe. Mein Mann und ich hatten in dem Jahr beide unsere runden Geburtstage.
Wir sind in einem Verein und der 2. Vorstand hatte vor 2 Wochen nach gefragt, ob wir da eine Brotzeit ausgeben wollen noch
für den Geburtstag. ich habe ihm gesagt, ich gebe eine Brotzeit aus und mein Mann ein Fass Freibier (denn er hatte schon
im Frühjahr Schnaps und andere Getränke an dem Abend als man ihn "ehrte" ausgegeben). Ich habe ausdrücklich gesagt, nur
die Brotzeit und das Freibier alles andere müssen die Leute selbst zahlen. Denn es ist ja nicht wirklich eine Einladung..

Jetzt kommt das Rundschreiben vom Schriftführer des Vereins und da steht dass wir unsere Geburtstage nachfeiern und
dass wir eine Brotzeit, Freibier und sonstige alkoholfreie Getränke ausgeben.
Ich dachte mich haut es um, ich bin richtig sauer... denn das kommt mir fast schon wie eine Nötigung vor. Ich habe dem
Schriftführer nun eine Mail geschrieben, dass sich ein Fehler eingeschlichen hat, und dass Ich die Brotzeit, mein
Mann das Freibier zahlt und sonst zahlen wir nichts. Dass das auch so ausgemacht war. ich habe echt keinen Bock den
ganzen Verein auszuhalten, noch dazu wo wir ungefähr 15 Jugendliche haben, die dann alle auf meine Kosten noch trinken
würden. Sehe ich echt nicht ein, wie gesagt, es ist in meinen Augen ein "Ausgeben" und keine richtige Einladung.

Gruß Renate

Thalia Offline




Beiträge: 2.042

06.09.2010 05:42
#4 RE: Spendierlaune antworten

Liebe Renate,

das sehe ich genau wie du. Ist es denn üblich, dass jedes Mitglied wenn es nullt eine Party für den Verein schmeißt? Ich finde niemand ist dazu verpflichtet und sollte sich auf so plumpe Art auch nicht verpflichten lassen. Bei sowas werd ich bockig, dann gäbs garnichts. Nach deiner Mail wird er das wohl hoffentlich klar stellen.

Ihr kriegt das schon hin.

Thalia

Elke Offline




Beiträge: 2.637

06.09.2010 17:39
#5 RE: Spendierlaune antworten

Liebe Renate,
das ist wirklich unverschämt.
Die können Euch beschenken und einen ausgeben - aber nicht ihr.

Weißt, was ich tun würde ?
Ich würde den Verein und die Mitglieder darüber informieren, dass ihr von einer Einladung abseht
und das Geld einem gutem Zweck spendet.
(Ihr müsst Euch auch nicht erklären, an wen oder wieviel Geld es ist - oder ob überhaupt).

Lass Dich nicht fremdbestimmen !!!

Majka Offline




Beiträge: 8.781

06.09.2010 21:38
#6 RE: Spendierlaune antworten

Bei uns auf Arbeit richten wir seit paar Jahren für die Geburtstagskinder eine Feier aus - entweder Mittagessen u. Kaffee u. Kuchen oder üppiges Frühstück - eher ein Brunch. Das hat sich sehr gut bewährt, das Geburtstagskind wird dabei verwöhnt und "muss" sich bedienen lassen.
Bei runden Geburtstagen bekommt das Geburtstagskind noch ein EXTRA-Geschenk, je nach dem, welche Geldsumme durch freiwillige Spenden zusammenkommt.
Zugegeben, wir sind nur paar Leute, also lässt sich das machen.
Keiner ist aber verpflichtet, eine Party zu schmeißen. Von diesem Brauch haben wir uns gerne verabschiedet.

_______________

Liebe Grüße
Majka

Lady_Masque Offline




Beiträge: 2.471

07.09.2010 08:53
#7 RE: Spendierlaune antworten

Ich muss Renate ein bißchen unterstützen: in Bayern ist es eigentlich "normal", dass man als Mitglied eines Vereins bei Geburtstagen etwas ausgibt. "Des ghört dazua", das wird schon fast so erwartet. Ähnlich wie man was ausgibt, wenn man einen Brautbaum aufgestellt kriegt und nach dem ersten Jahr noch kein Nachwuchs da ist.etc.

Aber mit der Brotzeit und dem Fass Bier ist schon voll Genüge getan, besonders wenn vorher nochmal Schnaps ausgegeben wurde. Ich würde also freundlich darauf bestehen, dass die Einladung nochmal, mit verändertem Text, rausgegeben wird: "Leider hat sich beim letzten Mal der Fehlerteufel eingeschlichen...Zum Geburtstag spendieren Renate und ihr Mann a Fassl Bier und a deftige Brotzeit und freuen sich auf Euer Kommen."

Majka Offline




Beiträge: 8.781

07.09.2010 22:20
#8 RE: Spendierlaune antworten

Das Ausgeben ist nicht nur in Bayern üblich...
Deinen Tipp, liebe Lady, finde ich toll - es gibt dem Verein auch die Möglichkeit, aus der Peinlichkeit mit Eleganz rauszukommen.

_______________

Liebe Grüße
Majka

Elke Offline




Beiträge: 2.637

08.09.2010 20:38
#9 RE: Spendierlaune antworten

Der Text von Lady gefällt mir auch gut.

Allerdings bin ich auch der Meinung, dass man nicht alles unendlich fortführen muss.
Was früher üblich war, muss doch nicht auch heute noch so sein.

Es sollte immer eine freie Entscheidung des Einzelnen sind - und nicht,
weil es andere erwarten.

Aber vielleicht weht in der Hauptstadt auch nur ein anderer Wind

 Sprung