Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Übersicht | Suche | Anmelden | Login | Online ? | Mitglieder | Chat | FAQ


 

 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 10 Antworten
und wurde 737 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Gelesenes, Gesehenes, Gehörtes
Lady_Masque Offline




Beiträge: 2.471

27.09.2010 20:58
"Der Junge mit den lichten Augen" von Cyril Scott (Hrsg.) antworten

Dies ist das Tagebuch eines hellsichtigen Jungen aus dem 19. Jahrhundert. Er kann die "Lichter" = Aura anderer Menschen sehen, Verstorbene wahrnehmen, Elfen und Feen, und wundert sich, dass dies scheinbar allen anderen verbogen bleibt. Am Anfang war es für mich etwas mühsam zu lesen, weil ich Mitleid mit dem Jungen hatte, den seine kirchgläubige Mutter für seine "Lügen" dauernd schimpft. Als der Junge aber einen Lehrer findet, der ihm glaubt und ihn unterstützt, macht es mehr Freude zu lesen. Es ist ein authentisches Tagebuch, also keine belletristische Erzählung und wurde erst Jahre nach dem Tod des (unbekannten) Verfassers publiziert. Es sind viele schöne Erkenntnisse drin enthalten.



Klappentext des Verlages: Ein kleiner Tagebuchschreiber, von Geburt an hellsichtig, erkennt nicht, dass seine Fähigkeiten eine besondere Gabe darstellen. Er wundert sich, wenn seine kleine Schwester nicht die "Lichter" (Aura) um andere Menschen sieht. Es ist ihm unbegreiflich, warum er bestraft wird, wenn er von seinen Spielkameraden, den Elfen und Zwergen, berichtet. Dieses Buch ist erfüllt von herzerfrischender Menschlichkeit, übersprudelnder Situationskomik und tiefer Weisheit. Sie werden es lieben, darüber lachen, aus ihm lernen - und es immer wieder zur Hand nehmen.

ISBN: 3894274778

Elke Offline




Beiträge: 2.637

28.09.2010 21:43
#2 RE: "Der Junge mit den lichten Augen" von Cyril Scott (Hrsg.) antworten

Danke, liebe Lady,
das klingt ja sehr nett.

Ist es so verfasst, dass Du kleine Auszüge hier ins Forum schreiben kannst ?

Lady_Masque Offline




Beiträge: 2.471

29.09.2010 09:17
#3 RE: "Der Junge mit den lichten Augen" von Cyril Scott (Hrsg.) antworten

Ich denke schon. Werde mal was raussuchen, wenn ich Zeit finde.

Majka Offline




Beiträge: 8.781

02.10.2010 08:09
#4 RE: "Der Junge mit den lichten Augen" von Cyril Scott (Hrsg.) antworten

Das wäre schön, freu mich schon darauf, dass du Zeit dafür findest.

_______________

Liebe Grüße
Majka

Lady_Masque Offline




Beiträge: 2.471

02.10.2010 14:45
#5 RE: "Der Junge mit den lichten Augen" von Cyril Scott (Hrsg.) antworten

Ok, hier ein Auszug:

Hier spricht Herr Patmore (der Lehrer des Jungen) mit einer geistigen Wesenheit, die der Junge E.B. nennt, als Abkürzung für Elder Brother (= Älterer Bruder, der Junge stammt aus England). Anfangs dachte der Junge, der E.B. wäre Jesus, doch der wunderschöne Engel verneinte das. Ob es nun der Schutzgeist des Junge ist (er hat zwei solcher Geister, die ihn betreuen.) oder das Höhere Selbst, wird aus dem Erleben nicht klar, ist aber auch nicht so wichtig, denke ich.

-------
20.11.1886

Herr Patmore fragte, warum Großvater (der verstorbene Großvater, mit dessen Geist der Junge öfter redet) nichts von seinen Vorleben wissen.
Der E.B. lächelte und sprach:
"Glaubt nicht, dass denjenigen, die die sterbliche Hülle ablegen, das gesamte Wissen zuteil wird. Wenn ihr ein fremdes Land aufsucht und dort lebt, erlangt ihr dann auch das Wissen über die dortigen Religionen und Philosophien? Nein, anstatt Euch zu öffnen haltet ihr an eurem Glauben und an euren Vorurteilen fest.
Das gleiche gilt für diejenigen, welche sich auf den niederen Ebenen der Entkörperten befinden. Er, der früher der Großvater des Jungen war, befindet sich auf einer Ebene, die eine Verbindung darstellt zwischen Realität und Illusion. Die Illusion ist ziemlich groß, da Wunschvorstellungen sich sofort in Materie wiederspiegeln.
Auf der Erde mag ein Bildhauer beispielsweise die Vorstellung eines Gegenstandes haben. Doch dieser Gegenstand der Vorstellung verwandelt sich erst in ein Objekt, nachdem der Bildhauer den Stein oder das Metall bearbeitet hat.
Dies trifft auf die Astralebene jedoch nicht zu. Die Substanz dieser Ebene ist so beweglich, dass aus der Vorstellung unmittelbar Materie entsteht. Aus diesem Grund scheint alles wahrhaftig zu sein. (...)"

Majka Offline




Beiträge: 8.781

04.10.2010 21:48
#6 RE: "Der Junge mit den lichten Augen" von Cyril Scott (Hrsg.) antworten

Das ist eine tolle Erklärung für die Astralwelt - wie dort die Seelen auch weiterhin in der Illusion gefangen bleiben. Finde ich Klasse!
Dankeschön!

_______________

Liebe Grüße
Majka

Anja Offline




Beiträge: 559

05.10.2010 10:42
#7 RE: "Der Junge mit den lichten Augen" von Cyril Scott (Hrsg.) antworten

Danke! Ich kenne das Buch, hab es selber gelesen! Und genossen!

Diese Stelle ist heute eine Antwort auf eine Frage, daher vielen Dank zusätzlich für die Mühe!

Anja

Lady_Masque Offline




Beiträge: 2.471

06.10.2010 09:25
#8 RE: "Der Junge mit den lichten Augen" von Cyril Scott (Hrsg.) antworten

Gern geschehen. Freut mich, dass ich die richtige Intuition mit der Textstelle hatte.

Elke Offline




Beiträge: 2.637

07.10.2010 20:48
#9 RE: "Der Junge mit den lichten Augen" von Cyril Scott (Hrsg.) antworten

Hab lieben Dank

Julia Offline




Beiträge: 1.406

11.07.2012 21:14
#10 RE: "Der Junge mit den lichten Augen" von Cyril Scott (Hrsg.) antworten

Ergänzung zu Cyril Scott, welcher neben dem Jungen mit den lichten Augen auch die Trilogie von "Der Eingeweihte" geschrieben hat.
Persönlich bin ich von dem Jungen wie auch von dem Eingeweihten tief beeindruckt worden.

http://newsage.de/2010/10/der-eingeweihte/

______________________

Gruss Julia

Nobu ( gelöscht )
Beiträge:

11.07.2012 21:39
#11 RE: "Der Junge mit den lichten Augen" von Cyril Scott (Hrsg.) antworten

Yuhuuu, Cyril Scott wird wieder berühmt :)) Das hat er auch verdient, der Beste!

*********************************

Erst wenn ich Lichtes denke
Leuchtet meine Seele

Erst wenn meine Seele leuchtet
Ist die Erde ein Stern

Erst wenn die Erde ein Stern ist
Bin ich wahrhaft Mensch

Melonenkunst »»
 Sprung