Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Übersicht | Suche | Anmelden | Login | Online ? | Mitglieder | Chat | FAQ


 

 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 142 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Gelesenes, Gesehenes, Gehörtes
Renate Offline




Beiträge: 931

30.11.2010 14:53
Die Säulen der Erde - Mittelalter antworten

Hallo liebe Leute,

ich sehe mir gerade im Fernsehen den Mehrteiler "Die Säulen der Erde" an nach dem Buch von Ken Follett.
ist gut gemacht finde ich aber auch grausam. Und generell finde ich das Mittelalter sowieso grausam.
Man fragt sich schon manchmal auf welche Ideen die Menschen kamen, speziell wenn man an Folter denkt.
Danach kommt noch eine Dokumentation übers Mittelalter und das Thema gestern waren "Frauen im Mittelalter"
die meist nur die Wahl zwischen Bäuerin und Nonne hatten, wenn sie nicht gerade in hohem Stand lebten.
Im Film "Säulen der Erde" sah mal Geißler die sich selbst gegeißelt haben tagelang und so durch eine Stadt
gezogen sind. Auch Mönche die sich gegeißelt haben mit einer Lederpeitsche und auch gab es die Büßergürtel
wo jemand so ein Zeug das sich schmerzhaft in die Haut bohrte getragen haben.
Dann bei den Nonnen gab es z.B. zudem noch die Büßerkette, da trug man eine 10 kg schwere Eisenkette herum
oder manche ließen sich sogar einmauern und wurden nur noch durch einen Schlitz mit Nahrung versorgt. Alles
um Gott näher zu sein, seine Leiden zu spüren oder so.
Klar, das war eine andere Zeit, eine andere Denke, aber ist das nicht pervers? Ich meine was hat so ein
Zeugs denn mit Gott zu tun? Meines Erachtens nicht das Geringste.
Ich bin immer wieder schockiert wenn ich sowas sehe oder höre weil mein Gedanke dann ist "Glauben total
verfehlt, den christlichen Gedanken ganz sicher."

Gruß Renate

Thalia Offline




Beiträge: 2.045

30.11.2010 17:05
#2 RE: Die Säulen der Erde - Mittelalter antworten

Liebe Renate,

ich habe mir auch bis jetzt die drei Teile von *Die Säulen der Erde* angesehen. Der letzte Teil folgt nächste Woche.

Es stimmt, ich finde es auch ganz schrecklich wie pervers die Menschen doch sein können, und selbst die Kleriker bewusst Greueltaten vollbringen im Namen der Kirche. Da wird das *Recht* zurechtgerückt, gerade so wie man es braucht. Sogar von schweren Sünden wird schon im Voraus freigesprochen.

Die wenigsten eifern wirklich Christus nach. Es war eine rauhe Zeit voll Mord und Totschlag.

Ich habe mir auch noch den Bericht über das Mittelalter angesehen. War sehr interessant.

Herzliche Grüße

Thalia

Majka Offline




Beiträge: 8.785

30.11.2010 21:53
#3 RE: Die Säulen der Erde - Mittelalter antworten

Ich sehe es eher als Botschaft für alle Kirchengänger, dass sie sich bewusst werden sollen, mit welcher Institution sie sich da eingelassen haben. Das Mittelalter war mehr körperlich gewalttätig, heutzutage sind die Methoden feiner - und mehr auf das Psychische ausgerichtet.
Immer hantiert die Kirche mit der Angst - sowohl im Mittelalter als auch heute.

Sonst finde ich die "Säulen der Erde" als überfrachtet - zu viel extreme Emotionen, zu viel Action, zu viel Gewalt, zu viel Special Effects. Weniger wäre wohl mehr. Die Geschichte an sich kommt mir etwas "überstürzt", es fehlt ein klarer Aufbau.
Angeblich ist - nach der Meinung einer Bekannten - das Buch auch in dem Stil "zu viel von allem" geschrieben.
Das ist mein Eindruck davon, was ich "auszugsweise" gesehen habe.

_______________

Liebe Grüße
Majka

 Sprung