Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Übersicht | Suche | Anmelden | Login | Online ? | Mitglieder | Chat | FAQ


 

 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 344 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Terminkalender
Kumiko9 Offline



Beiträge: 143

20.01.2011 14:38
Imbolc oder Maria Lichtmeß (Lichtbringertag) antworten

Ihr Lieben,
am 2.2.11 ist es wieder so weit, wir in unserer Gegend feiern Imbolc oder Maria Lichtmeß (Lichtbringertag und Räuchern, Klingeln, trommeln, was auch immer.
Im Metatron Channeling stand, dass der 2.2.2011 einer der vier wichtigen Tage in 2011 ist, Thematik: Entwicklung und Lebensweg sind deutlich erkennbar.
Der Tag ist in der Neumondenergie und die Zahlen des Mondes sind die 2,11 und 29. Neumond (dunkler Mond) steht für Neuanfang, für aufbrechendes Wachstum
und Start langgehegter Vorhaben. Ideen, die man jetzt beginnt umzusetzen, haben eine gute Chance verwirklicht zu werden. Dieser Zeitpunkt ist also gut,
Neues zu wagen, neue Menschen kennenzulernen, für erste Kontakte, Bewerbungen, Vorstellungsgespräche usw. Ebenso sollte man zu Neumond eine Entschlackungs-
oder Entgiftungskur beginnen, eine Diät, einen langgehegten Vorsatz oder Plan in die Tat umsetzen usw. - da ist der 2.2.2011 ja gerade prädestiniert für ein
Fest.
Was macht Ihr so zu den Jahreskreisfesten?

Heuler Offline




Beiträge: 1.692

21.01.2011 16:04
#2 RE: Imbolc oder Maria Lichtmeß (Lichtbringertag) antworten

mein gott, das ist ja schon bald! hab vor lauter streß gar nicht dran gedacht...
also zu den Jahresfesten mache ich schon immer etwas. Ich verbirnge eine Teil des Tages damit, mich mti dem Thema des jeweiligen festes zu beschäftigen. Dazu mache ich meistens ein kleines Ritual, wie Kerzen anzünden, etwas aufschreiben + verbrennen, einpflanzen, etc...
Zu Samhain (am 31. Oktober) wo es um Themen wie Sterben etc geht, mache ich z.B eine rückschau: was ist seit dem letzten Samhain passiert? Was habe ich gelernt, welche Menschen kennengelernt, was erlebt? Dabei fallne mir natürlich auch viele Dinge ein die nicht so gut gelaufen sind, verletzungen, negative Erlebnisse. Sollte diese mich noch belasten und beschäftigen, versuche ich sie an diesem Tag hinter mir zu lassen, damit ich unbelastet in die "dunklere" Jahreshälfte gehen kann.
Zu Wheinachten/Yule mache ich dass dann nochmal. Die letzten negativen Gefühle werden gehen gelassen, und dabei ein Licht entzündet für die Hoffnung, das Licht komt zurück. es werden ja dann die Tage immer länger.
Zu Imbolc wäre dann die tatsächliche Umsetzung meiner getroffenen Vorsätze und Ziele gefragt, weilman dann schon mitten im neuen Jahr ist und die seltsamme "Zwischenstufe" Jänner schon vorbei.
Der 1. Mai ist für mich ein Fest der Liebe und Freude-die natur kommt zurück, und ich feiere einfacha usgelassen mit Freunden das Leben und das wir alle zusammen hier sein dürfen.
Ab dem Mittsommerfest werden die Nächte langsam wieder länger, trotzdem steht der Hochsommer noch vor uns-ich sehe mir an, was hab ich bis jetzt geschafft in diesem Jahr, was möchte ich noch verwirklichen bis zum nächsten Samhain.
Das Herbst-Äquinox verbirnge ich damit, zu danken. Der Natur, dass sie mich am Leben erhält mir alles gibt was ich brauche, dafür dass ich in solchem Wohlstand leben. darf, meinen geistigen Helfern, Freunden, Familie, eben für allen und alles, was für mich da ist und mein Leben so schön und spannend macht

__________________________________________________

Wenn Sie mich suchen: ich halte mich in der Nähe des Wahnsinns auf. -Genauer gesagt auf der schmalen Linie zwischen Wahnsinn und Panik, gleich um die Ecke von Todesangst, nicht weit weg von Irrwitz und Idiotie!" (Bernd das Brot)

 Sprung