Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Übersicht | Suche | Anmelden | Login | Online ? | Mitglieder | Chat | FAQ


 

 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 19 Antworten
und wurde 386 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Wohnstube
Seiten 1 | 2
Nijemeti Alexander Offline



Beiträge: 511

29.03.2011 22:59
Was soll dieses Rumeiern? antworten

Wieso entscheiden sich endlich die Entscheidungsbefugte nicht dazu, die AKW-s zu stoppen und schrittweise abzubauen, es will doch keiner von ihnen im Ernst, bei einem Unfall einsehen zu müssen, dass er doch diesen verhindert hätte können,wenn so viele Menschenleben von mir abhängen eiere ich nicht rum, sondern treffe endlich saubere Entscheidung! Was sagt ihr dazu?

Lady_Masque Offline




Beiträge: 2.471

30.03.2011 08:50
#2 RE: Was soll dieses Rumeiern? antworten

Da hängt viel Geld und es hängen viele Arbeitsplätze dran. Außerdem muss erst der Strom aus andere Quelle sichergestellt werden, nach meinem Wissen kommen 23% des in Dt verwendeten Stroms aus AKW's. Da müssen erst noch einige Windräder etc gebaut werden um den Verlust zu kompensieren.
Gute Absicht in allen Ehren, aber manches geht nicht so schnell.

PS: Hab den Thread mal in die Wohnstube reingepackt, passt besser zu Themen des Alltags und der Politik.

Nijemeti Alexander Offline



Beiträge: 511

30.03.2011 13:01
#3 RE: Was soll dieses Rumeiern? antworten

Es ist klar, dass vieles dran hängt, ich würde jedoch das Schicksal nicht herausfordern wollen, denn in den "neuen" Energien gibt es auch Arbeitsplatzmöglichkeiten, und Geld ist auch da, den jeder möchte letztendlich auf einer sauberen Erde aufwachen jeden Tag und auch ruhig schlafen gehen abends. Vielleicht ist es nur eine Probe für unsere Flexibilität, ob wir bereit sind neue Wege zu gehen:Ich tereffe selbst meine Entscheidungen, damit nicht über mich entschieden wird.

Lady_Masque Offline




Beiträge: 2.471

30.03.2011 13:11
#4 RE: Was soll dieses Rumeiern? antworten

Nein, es ist ein Zeitproblem. Bis Du ein Windrad bauen kannst, zieht viel Zeit ins Land. Ich sehe das in einem kleinen Ort in unserer Nähe, wo Investoren zwei Windräder errichten möchten, aber viele Einwohner des Ortes wollen die Dinger nicht vor der Nase haben und klagen nun dagegen etc. Bis wirklich gebaut werden kann, können Jahre ins Land ziehen.
Ich bin schon froh, wenn der Atomausstieg deutlich vorverlegt wird und die Werke, die jetzt vom Netz genommen sind, nicht mehr an den Start gehen.

Elke Offline




Beiträge: 2.637

30.03.2011 20:36
#5 RE: Was soll dieses Rumeiern? antworten

Im Herbst letzten Jahres war ich bei einer Bekannten an der Ostsee zu Besuch.
Etwas weiter entfernt, stand ein Windrad - mitten auf dem Acker.

Ich muss schon sagen, ich finde den Anblick dieser Windräder häasslich.
Wenn die überall hingebaut werden, dann hat niemand mehr eine freie Sicht. Die Möglichkeit, mal in die Ferne zu schauen,
wird es dann wohl kaum geben, außer auf dem Meer.

Außerdem war dieses Windrad ziemlich laut. Nachts war es auf dem Lande sehr ruhig, nur das Windrad rauschte.
Das fand ich wirklich nervig.

Ob Windräder die richtige Lösung sind, möchte ich auch bezweifeln.
Vor längerer Zeit sagte mir mal ein Herr, der bei Vattenfall tätig ist, dass es viel zu viel Strom durch die Windräder gibt.
Zum Teil weiß man garnicht, wohin mit dem überschüssigen Strom. Dies gab mir dann schon zu denken.
Ich habe den Eindruck, dass es derzeit ganz "modern" und "in" ist, diese Windräder zu bauen. Vermutlich kassieren die Leute beim Bau
auch noch ordentlich Gelder. Doch wenn alle auf den Zug springen, dann gibt es bald nur noch Windrad-Felder
Wo bleibt dann die schöne Landschaft ?

Nijemeti Alexander Offline



Beiträge: 511

30.03.2011 21:28
#6 RE: Was soll dieses Rumeiern? antworten

Das stimmt auch, es ist jetzt Konjunktur bei grünen Energien, letztendlich geht es ums Geld, aber dennoch ist ein Windradpark vernünftig untergebracht besser, als ein AKW,denn Windräder verstrahlen nicht die Gegend, wenn sie kaputt gehen, sie sollten aber entfernt von den Siedlungen gebaut werden, und das wichtigste ist Energiesparen im Alltag bei allen Leuten.

Lady_Masque Offline




Beiträge: 2.471

31.03.2011 13:43
#7 RE: Was soll dieses Rumeiern? antworten

Elke: das ist korrekt, für den Bau von Windräder gibts staatliche Förderung. Es ist außerdem ein bestimmter Abstand von der Wohnbebauung vorgeschrieben.
Die Leute, wo in unserem Nachbarlandkreis dagegen protestieren, sind auch wegen Lärm und Schattenwurf dagegen.
Andererseits, in der Heimat meines Mannes (Südeifel) gibt es die Windräder zu Hauf (Windpark Südeifel), sie sind auch vor allem auf Feldern zu finden. Die Leute dort sind eher stolz darauf, dass sie so fortschrittlich sind.
Und woher beziehen wir unseren Öko-Strom? Römerstrom Trier, zu 100% aus Windkraft. War der billigste Ökostrom.

Nijemeti Alexander Offline



Beiträge: 511

31.03.2011 14:05
#8 RE: Was soll dieses Rumeiern? antworten

Ich finde aber nicht richtig, das durch Ökostromverordnung alle Haushalte mehr bezahlen müssen, in sieben Jahren, seit dem ich in meinem eigenen Haus wohne, ist der Preis von 10 cent/KWh auf 20 cent/KWh gestiegen, und im Brief schreibt der EWV(Sromanbieter vor Ort), dass 57% des Strompreises in die Staatskasse fliessen, weil der Staat bei Fotovoltaik-anlagen Kunden für 25 cent/KWh Strom ankauft, und die fehlenden cents bis zum allgemeinen Verkaufspreis von ca.12 cent/KWh bei uns allen Verbrauchern einholt, wo ist da die Gerechtigkeit und Gleichheit der Chancen. Da sehe ich nur Geschäftemachen, weil Öko jetzt so In ist.

Majka Offline




Beiträge: 8.785

31.03.2011 16:50
#9 RE: Was soll dieses Rumeiern? antworten

Bitte beide Seiten betrachten: Die Windparks verursachen nicht nur Lärm, sondern sind auch für "Irrwege" der Zugvögel mitverantwortlich.
Im Meer verursachen sie einen sehr hohen Geräuschpegel.
Die Solarparks werden oft auf fruchtbarem Ackerboden errichtet.

Und wegen "grünem Ökosprit" wird auf riesigen Flächen Raps angebaut, und anschließend "verpufft".

Also heißt es nicht nur zu Hause und auf Arbeit Strom sparen, sondern vor allem in der Industrie.

_______________

Liebe Grüße
Majka

Morgaine999 Offline




Beiträge: 555

01.04.2011 22:26
#10 RE: Was soll dieses Rumeiern? antworten

Fukushima heisst ABSCHALTEN!!!

Petition: Nukleare Ver- und Entsorgung - Sofortiger Ausstieg aus der Atomenergie vom 12.03.2011

https://epetitionen.bundestag.de/index.p...;petition=17036




.....man könnte statt dessen Strudelkraftwerke bauen.

LG Morgaine

Majka Offline




Beiträge: 8.785

01.04.2011 22:42
#11 RE: Was soll dieses Rumeiern? antworten

Wichtig finde ich auch, dass Deutschland aus EUROATOM aussteigt - es hat sich inzwischen auch überlebt.
Die Petition für den Ausstieg ist unter dem Link: Nukleare Ver- und Entsorgung - Ausstieg aus dem EURATOM-Vertrag zu finden. Die Mitzeichnungsfrist endet am 12. Mai.

_______________

Liebe Grüße
Majka

Maerchenhexe Offline




Beiträge: 955

02.04.2011 16:45
#12 RE: Was soll dieses Rumeiern? antworten

Es geht, genau wie beim Öl und neuerdings auch beim Erdgas NUR um Geld und Macht, denn es gibt genug alternative Ansätze, die aber von ganz oben unterdrückt und unterbunden werden. Energiegewinnung aus Wüstensand hatten wir auch schon auf dem Plan, es ist nicht im Interesse der Geldscheffler etwas zu verbessern, denn das würde für die alteingesessenen Ausbeuter das "aus" bedeuten, haben sie doch nicht auf Innovationen gesetzt.
Ein Klient erzählte das letzte Mal, es sei aus Urmais eine außerordentlich ertragreiche Sorte entwickelt worden, Projekt sofort gestoppt, denn das würde gegen Hunger, die Preise und damit gegen Weltinteressen der -wie soll ich solche Elemente bezeichnen? der ?? verstoßen. Manche nennen diese Ausbeuter "Illuminati", aber das bedeutet "Erleuchtete" und die sind ja wohl eher unterbelichtet.
Die Entscheidung GEGEN Atomkraft war schon lange klar und absehbar, wurde eingeleitet um dann wieder rückgängig gemacht zu werden. Der dümmliche Spruch, Atomkraft sei sicher, zieht nicht mehr.
Und Japan hat gerade weil es mit Strom handelte so viele AKW's. Um die Menschen tut's mir echt leid. Bislang sind mir keine Berichte zu Ohren gekommen, dass bei den anderen AKW's was unternommen wurde- oder hab ich da ein "lack of communication"? Auch für JApan müsste es heißen: vom Netz. Alle. Sofort. Nicht einmal aus Katastrophen wie Hiroshima und Nagasaki haben sie Lehren gezogen. Traurig.

Majka Offline




Beiträge: 8.785

03.04.2011 17:15
#13 RE: Was soll dieses Rumeiern? antworten

Zitat
Der dümmliche Spruch, Atomkraft sei sicher, zieht nicht mehr.



Der Spruch ist auch eine glatte Lüge.

_______________

Liebe Grüße
Majka

Renate Offline




Beiträge: 931

03.04.2011 23:44
#14 RE: Was soll dieses Rumeiern? antworten

Hallo

ich finde es insgesamt eigentlich schon interessant, warum Japan mit der Radioaktivität so geschlagen ist. Hiroshima und Nagasaki
zuerst und jetzt praktisch der Atomgau durch Erdbeben und Tsunami.
ich meine klar, die Japaner sind eine Industrienation, denen ist auch der Atomstrom wichtig gewesen aber das wsaren sie ja denke
ich noch nciht, als damals die Atombomben abgeworfen wurden. Was haben die Japaner also mit der Radioaktivität "am Hut"?
Habt ihr da eine Erklärung dafür?
Wobei ich mich übrigens heute noch frage, bei uns in Deutschland wird ein Zirkus ohne Ende mit dem 2. Weltkrieg gemacht und
die Amerikaner haben damals durch ihre Atombomben nicht nur die Menschen die da lebten sondern auch Generationen danach
geschädigt, warum wird davon fast nicht mehr gesprochen? Also nciht dass ich das wünsche, aber das finde ich schon irgendwie
ungerecht, dass da mit zweierlei Maß gemessen wird.

Renate

Nijemeti Alexander Offline



Beiträge: 511

04.04.2011 13:46
#15 RE: Was soll dieses Rumeiern? antworten

Liebe Renate, die doppelten Standards sind es, die uns das Leben schwer machen , die Heuchelei und billigendes Inkaufnehmen der möglichen schweren Folgen. Diese scheinbar "harmlosen" Sachen,sind starkwirkendes Gift, was die Beziehungen zwischen Menschen , Staaten und Nationen permanent vergiftet. Ehrlichkeit, Aufrichtigkeit und Offenheit bei Problemen werden uns als Menschheit im Ganzen helfen, friedlich und sicher zusammenzuleben. Diese Zeit wird kommen, alles geht auf diese Zeit hinaus.

Seiten 1 | 2
 Sprung