Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Übersicht | Suche | Anmelden | Login | Online ? | Mitglieder | Chat | FAQ


 

 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 247 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Meditation
Renate Offline




Beiträge: 928

02.04.2011 23:37
Gebet für Radio-Aktives antworten

Hallo meine Lieben,

meine Seminarleiterin vom Aurakurs hat ein Gebet geschickt, und wer Lust hat, kann das gerne auch sprechen im Hinblick auf
die radio-Aktivität, die ja derzeit in japan ein starkes Thema ist:

"Liebe Wesenheiten, die am Fukushima Nuklearwerk als auch in unseren Bomben und somit auf und in der Erde gebunden wurden
und noch falsch gebunden sind, es tut mir aufrichtig leid, dass ihr von euren wahren Lebensaufgaben, meinetwegen
entfremdet wurdet. Ich bitte euch um Vergebung. Ich liebe euch und danke euch. Ich bitte darum, dass ihr euren
aufrichtigen Platz im Plan der Schöpfung wieder einnehmt und bitte um die geeignete Unterstützung dafür. Von ganzem
Herzen bedanke ich mich bei euch für euren Einsatz. Ich übernehme jetzt die volle Verantwortung für die liebevolle
Entfaltung und Umsetzung meiner (kosmischen) Feuerenergien."

Dazu schrieb sie noch:
In Fukushima sind es hauptsächlich Plutonium-Wesen die nun freigesetzt werden. Zusätzlich sind seit Jahren unzählige
Atomtests von sämtlichen Ländern umgesetzt worden, hier haben wir als menschliche Rasse (inkarniertes Licht) überall
Wesen, die eigentlich andere Aufgaben zu erfüllen hätten, verknechtet und ungeeignet umgesiedelt.
Mit der Kernkraft haben wir Wesen an die Erdoberfläche geholt, die andere Aufgaben hatten.

Ich habe hier jeztt nur einen Bruchteil der gesamten Botschaft geschrieben, ich hoffe es ist so einigermaßen
verständlich.

Grüße Renate

Lady_Masque Offline




Beiträge: 2.471

03.04.2011 09:11
#2 RE: Gebet für Radio-Aktives antworten

Zitat
es tut mir aufrichtig leid, dass ihr von euren wahren Lebensaufgaben, meinetwegen entfremdet wurdet. Ich bitte euch um Vergebung.



Warum denn meinetwegen???
Nicht falsch verstehen, aber wenn ich etwas an der katholischen Kirche nicht leiden konnte, dann dass einem ständig Schuldgefühle eingeredet wurden. Das hier ist aber auch nix anderes. Habe ich etwa oder sonst wer in dem Forum den Bau des Kernkraftwerkes in Fukushima oder sämtlicher Kernkraftwerke abgesegnet??? Ich habe auch keine Wesen verknechtet oder falsch angesiedelt, wie Deine Seminarleiterin meint. Tut mir leid, kann ich nicht nachvollziehen. Das Gebet sollten eher die Politiker sprechen oder die Betreiber.

Nijemeti Alexander Offline



Beiträge: 511

03.04.2011 10:48
#3 RE: Gebet für Radio-Aktives antworten

Wir benutzen jedoch täglich den Strom, damit beteiligen wir uns an den AKW,s wollen wir es oder nicht, wir können aber mit unserem Licht und unserer Liebe einfach die Situation aufhellen und ihre Frequenz erhöhen, denn Struzzpolitik bringt leider niemanden weiter, und wir leben nunmal auf einer und derselben Erde, da heisst es, retten was zu retten ist, denn jetzt zu denken, wer war schuld und wer soll den Brei jetzt aufessen, hilft leider nicht mehr, der GAU ist auch eine Prüfung, ob wir Menschen schon soweit sind, uns als eine Familie zu betrachten, und nicht als separate Klans, die nichts miteinander zu tun haben wollen. Das ist meine Meinung.

Lady_Masque Offline




Beiträge: 2.471

03.04.2011 13:08
#4 RE: Gebet für Radio-Aktives antworten

Ich habe Ökostrom aus 100% Windkraft, wie auch schon in einem anderen Thread erwähnt. Für die Fehler der Politiker und Betreiber übernehme ich aber nicht die Verantwortung oder lass mir Schuldgefühle einreden. *abgelehnt*
Es spricht überhaupt nichts dagegen, für die Menschen in Japan und auch die Geistwesen dort zu beten, das tue ich auch täglich. Aber das geht doch auch, ohne "mea culpa!" zu schreien oder sich Verwantwortung für Dinge aufzubürden, die weit außerhalb des persönlichen Geltungsbereichs lagen.

Maerchenhexe Offline




Beiträge: 947

03.04.2011 16:59
#5 RE: Gebet für Radio-Aktives antworten

Schuldfragen sind ja besonders bei uns Deutschen ein mächtiges Thema, nicht ganz zu Unrecht. Schuldzuweisungen jedoch wollen einem anderen Verantwortung zuweisen, die der Zuweisende ablehnt. Gesund ist das nicht. Man sollte immer auch mal seine eigenen Beiträge zu diversen Ereignissen kritisch betrachten und analysieren, das ist das POTENTIAL, das in der Schuldfrage steckt. Ohne schlechtes Gewissen, denn sobald Schuld zugewiesen wird, ist bereits etwas passiert was nicht rückgängig gemacht werden kann. Also heißt es, Lehren daraus zu ziehen, neue Wege zu begehen oder aber Linderungsmöglichkeiten zu eruieren.
Auch in Japan wird es etliche geben, die Schuld zugewiesen bekommen werden und abweisen oder abschieben werden.
Was mich allerdings richtig fuchtig macht ist, weil jeder von uns Strom (woraus auch immer)benutzt, ihm/ihr eine Schuld ZU-ZU-WEISEN, gar nicht weise. Wie viele Produktionsprozesse wurde auch dieser dem Einzelnen aus der Hand genommen und kommerzialisiert, da hier ein Riesen-Verdienstpotential steckt. Man KANN heutzutage gar nicht unbehelligt (haha, passt ja) eigene Energien produzieren, entweder ist es verboten oder strafbar.
Dabei ginge es. Das wird nicht gefördert, das wird unterbunden. Wo- immer und immer wieder- angesetzt werden muss ist: Wirtschaft und Politik.
Unterdrückung und Gängelei, Ausbeutung und Kommerz. Und wir ALLE sind hier eingebunden. Es gibt keinen Ort auf dieser Welt wo man leben kann ohne nicht irgendeinem Land, einer Regierung, einer Gemeinde oder wem auch immer Steuern für Land, Gebühren für Entsorgungen etc. zu entrichten. Diese Welt gehört uns nicht. Einige jedoch sind der Meinung, sie gehöre teils ihnen und lassen sich das bezahlen. Alles in allem ein derzeit nicht lösbares wirtschaftliches und politisches Problem.
Morgen, Montag um 21:30 Uhr auf 3sat: hightec
Häuser, die mehr Strom erzeugen, als sie verbrauchen.

Renate Offline




Beiträge: 928

03.04.2011 23:37
#6 RE: Gebet für Radio-Aktives antworten

Hallo Zusammen,

es mag jetzt schon so aussehen, mit diesem Gebet, dass es um eine Schuldzuweisung geht, aber so ist das eigentlich
nciht gemeint. Meine Seminarleiterin ist generell jemand, der nciht viel davon hält Schuld zuzuweisen, weder sich noch
anderen. Es geht eigentlich mehr um die Übernahme der Verantwortung im weiteren Sinne. Das was nun geschehen ist, ist
nun mal da und kann nicht einfach wieder weg geschoben werden. Wir nutzen auch den Strom durch die Atomkraftwerke
auch weil es bequem ist. Ich sage jetzt nicht, dass man viel hätte dagegen unternehmen können (vermutlich nciht)
aber wir sind Nutznießer und darum irgendwie auch in der Verantwortung. Es geht mehr darum, dass diese Kräfte wieder
dahin kommen können für was sie eigentlich bestimmt wären und nicht weiter verknechtet werden. Fragt mich allerdings
nicht was die normale Aufgabe dieser nuklearen kräfte ist, denn da kenne ich nmich nicht aus.
Denn man sieht jetzt ja, wenn man diese Wesenheiten sage ich jetzt mal ausnutzt und "in GEfangenschaft" hält, was
dann geschehen kann.
Ich sage jetzt mal - das ist jetzt meine Interpretation - es hat noch nie was genützt wenn man was einfach wegschieben
will. Man muss es sich ansehen, es annehmen und es dann bitten zu gehen, weil die Aufgabe erfüllt ist. Und das sehe
ich so, dass diese radioaktiven Kräfte sich dann wieder den Aufgaben widmen können/dürfen für die sie da sind. Denn
sie müssen ja eine Aufgabe auf dieser Erde haben, weil sie sonst nicht präsent wären oder?

Grüße Renate

Nijemeti Alexander Offline



Beiträge: 511

04.04.2011 13:30
#7 RE: Gebet für Radio-Aktives antworten

Liebe Renate, genauso ist es, wer etwas Licht hat , sieht es ein, das alles was hier auf der Erde ist, auch seine Aufgabe hat, die radioaktiven Metalle sind stark erdgebundene Geister,sie tragen viele tellurische Eigenschaften in sich, sie sind sehr schwer und haben grosse Dichte, sonst würden die Amis nicht Geschosse aus abgereichertem Uran produzieren und einsetzen, Plutonium ist besonders giftig, wegen langer Halbwertszeit, aber die AKW,s wurden ja genau deswegen gebaut um Plutonium herzustellen, für militärische Zwecke, denn sonst lohnt sich ein AKW überhaupt nicht, der Aufbau, Inbetriebnahme und Betrieb eines AKW ist sehr teuer, und die Abfälle sind sehr giftig, die Menschen sollten ihre doppelten Standards endlich aufgeben, denn eine A-Bombe einzusetzen und dabei bewusst Umwelt verpesten ist irgendwie o.k., wenn es um Krieg geht, aber wenn ein GAU passiert, dann macht man ein Palaver daraus wie giftig und gefährlich die Kernenergie ist, ich meine die Technologie der Kernspaltung ist an sich schon kriminell, denn sie nimmt billigend in Kauf solche Folgen, denn die Wissenschaftler können doch nicht damit kommen und sagen, dass sie solche Folgen gar nicht kennen würden, nein , sie nehmen es billigend in Kauf und hoffen auf weiss ich was, dass dabei alles gut geht, nun, es ist wirklich so,Schuld zuzuweisen bringt niemanden weiter, jetzt heisst es endlich Schluss machen mit dieser Technologie, und die es einsehen werden, bleiben in Zukunft von solchen Zwischenfällen verschont.

Renate Offline




Beiträge: 928

18.04.2011 21:39
#8 RE: Gebet für Radio-Aktives antworten

Hallöchen,

habe nochmal ein Gebet bekommen wegen Japan - und schon interessant wieder steht "Es tut MIR Leid" drin... und sicher ist auch
da nicht Schuldzuweisung gemeint. Das Gebet habe ich von einer ganz anderen Frau bekommen als das obrige.

"Ich sende die Energie der Liebe und Dankbarkeit zu den Gewässern und allen Lebewesen in Japan und seiner Umgebung.
Zu den Walen, Delphinen, Pelikanen, Vögeln, Fischen, Muscheln, Plankton, Algen zu ALLEN Lebewesen. Es tut mir leid!
Bitte vergebt mir! Danke! Ich liebe euch."

Vielleicht hat jemand Lust auf das Gebet?

Gruß Renate

Heuler Offline




Beiträge: 1.692

19.04.2011 13:54
#9 RE: Gebet für Radio-Aktives antworten

Also an sich ein schönes gebet. aber das "es tut mir leid! vergebt mir!" stößt mir ein wenig sauer auf...und ich wurde "Menschen" auch noch hinzufügen und nicht nur die tiere ^^

__________________________________________________

Wenn Sie mich suchen: ich halte mich in der Nähe des Wahnsinns auf. -Genauer gesagt auf der schmalen Linie zwischen Wahnsinn und Panik, gleich um die Ecke von Todesangst, nicht weit weg von Irrwitz und Idiotie!" (Bernd das Brot)

Anja Offline




Beiträge: 559

20.04.2011 08:38
#10 RE: Gebet für Radio-Aktives antworten

Kennt ihr Ho´oponopono? http://de.spiritualwiki.org/Wiki/Hooponopono

Auf Grundlage dieses Sichtweise macht es absolut Sinn das so zu beten. Allerdings nur wenn man soweit mit sich im Reinen ist um wirklich erkannt zu haben und tief innen zu wissen, das es Schuld nicht gibt. Allerdings sehr wohl Ursachen. Und letztlich ist mein heutiges Menschsein ganz sicher Ursache für sehr vieles, auch das, was mir (noch) nicht bewusst ist. Und natürlich ohne böse Absicht. Dennoch.

Ich danke Dir Renate für diese Denkanstösse und Gebete. Ich bin kein "Global-Beter" sondern immer noch sehr in meinem eigenen "Dunstkreis" unterwegs. Dennoch ist ein Teil in mir sehr verbunden mit dem Gedanken des Ho´oponopono (wer das schnell aussprechen kann auf Anhieb ist sowieso mein Held *lach*)

 Sprung