Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Übersicht | Suche | Anmelden | Login | Online ? | Mitglieder | Chat | FAQ


 

 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 114 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Lagerfeuer
Nijemeti Alexander Offline



Beiträge: 511

15.04.2011 22:34
Nur ein Märchen antworten

Es war vor langer, langer Zeit.Die Menschen hatten viel erreicht, und hielten ihre Werke schon für die Vollkommenheit selbst, sie ehrten sich gegenseitig und hielten grosse Lobreden, ergötzten sich an ihren Errungenschaften. Sie lachten die Lehrer der Wahrheit schier aus und hielten die Wahrheit schon mehr für Fabel der Alten. Ja,am Ende hielten sie sich für Götter und ihre Lebensweise für die Vollkommenheit selbst,und jeder wollte der Klügste und Erleuchtetste sein, und sie feierten bis in den Morgengrauen hinein und erwiesen sich gegenseitig göttliche Verehrung und... dann kam die Sintflut, und die Götter merkten auf einmal, wer sie in Wirklichkeit waren. Und das war leider kein Märchen aus alter, finsterer Zeit.Wer sich für den Urgrund dünkt, kann sich nicht mehr mit Ihm vereinen, seine eigene Weisheit wird von dem Urgrund getrenntes Licht, und somit nach und nach zur Finsternis werden, un am Ende denkt er, ich bin selbst der Urgrund, weil ich keinen ausser mir ersehe und erkenne.

Maerchenhexe Offline




Beiträge: 947

17.04.2011 09:48
#2 RE: Nur ein Märchen antworten

Schöner Gedankengang, nur die Sintflut....kommt ja immer wieder.

 Sprung