Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Übersicht | Suche | Anmelden | Login | Online ? | Mitglieder | Chat | FAQ


 

 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 25 Antworten
und wurde 494 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Unsere Mitgeschöpfe
Seiten 1 | 2
Julia ( Gast )
Beiträge:

03.01.2007 16:27
2007 "Jahr des Delfins" antworten



Warum Delfine nicht schlafen müssen

Die Vereinten Nationen haben 2007 zum "Jahr des Delfins" gemacht. Tatsache ist aber, dass die Forscher bislang sehr wenig über den Meeressäuger wissen. Eines seiner Geheimnisse konnten sie jetzt allerdings lüften.

Von Elke Bodderas

Schlaflos: Delfine leben in ständiger Bereitschaft, schnell reagieren zu müssen

Berlin - Er ist so etwas wie der Dalai Lama unter den Tieren, immer lächelnd, zu Späßen aufgelegt und nicht nur für Freunde von fair gehandelten Esoterikartikeln ein Quell spiritueller Kraft. Griechen, Römer und Maori lobten schon in der Antike seine Menschenfreundlichkeit. Er hat ein Helfersyndrom, das verleitet ihn dazu, Ertrinkende zu retten und sogar verletzten Haien zu helfen.

Delfine benehmen sich wie Menschen. Aber sie sind für uns vertraute Fremde: Die Forscher wissen fast nichts über die Wale. Das ist ein Grund, warum die Vereinten Nationen das Jahr 2007 zum "Jahr des Delfins" gemacht haben. Die Säuger sind in vielen Regionen vom Aussterben bedroht - sie sollen sorgfältiger geschützt und besser erforscht werden.

Kürzlich lüfteten Forscher ein Geheimnis, das Delfine schon lange umgibt: Warum müssen sie nicht schlafen? Delfinmütter schlafen nach der Geburt ihrer Kinder wochenlang nicht. Und auch in diversen Unterwasserlabors stellen Verhaltensforscher verblüfft fest: Delfine leben in ständiger Bereitschaft, innerhalb des Bruchteils eines Flossenschlags auf Geräusche zu reagieren.

Den Grund dafür fanden Forscher jetzt, als sie die Hirnströme von zahmen Tümmlern maßen: Erstaunt sahen die Biologen auf ihre Messdaten, wonach einmal die eine Hirnhälfte aktiv war, während die andere sich zur Ruhe setzte und umgekehrt: Zum Schlafen lösen die zwei Hälften einander also ab.

Verhaltensbiologen der University of California in San Diego hatten Großen Tümmlern beigebracht, nach einem akustischen Signal eine Scheibe am Beckenrand zu berühren. Belohnt wurde das mit Futter. Die Tiere reagierten prompt - und zwar nicht nur tagsüber, sondern auch nachts, wie der Verhaltensbiologe Sam Ridgway im Journal of Experimental Biology schreibt - "ohne Zeichen von Müdigkeit". Fünf Tage hielte sie die Tümmler auf Trab, ohne die Tiere müde zu bekommen und ohne dass sich in deren Blut Spuren von Stress nachweisen ließen, wie Adrenalin, Cortisol oder deutlich vermehrte weiße Blutzellen.

Für Säuger ist das einzigartig. Ähnlich wie eine andere seit Kurzem bei den kleinen Walen nachgewiesene Eigenschaft: Delfine sprechen einander offenbar mit Namen an. Schon länger weiß man, dass ihr System aus Pfeif-, Quietsch- und Knarzlauten auch eine individuelle Anrede enthält, den sogenannten Signaturpfiff. Für eine Studie in der der Zeitschrift "PNAS" wies der deutsche Biologe Vincent Janik zusammen mit US-Kollegen nach, dass sich Jungtiere ihren eigenen Pfeifton aussuchen und den ihr Leben lang benutzen. Und nicht nur das: Delfine lernen auch die Namen naher Verwandter. Studien zeigen, dass die Tiere die Signaturpfiffe naher Verwandter auch dann erkennen, wenn diese von einer Computerstimme wiedergegeben werden, der jede persönliche Klangfarbe fehlte. Für Meeresbewohner sei dies auch besonders wichtig, da sich ihre Stimmen mit steigendem Wasserdruck in der Tiefe veränderten, vermutet Janik.

Dieser Schritt vom Ich zum Du ist für Säugetiere alles andere als selbstverständlich. Denn den meisten fehlt es an der Fähigkeit zur Wiedergabe gehörter Laute. So scheiterten bisher alle Versuche, Schimpansen Wörter zu entlocken. Dass Delfine dagegen menschliche Sprachlaute erzeugen können, zeigte der Esoteriker John Cunningham Lilly, der einem Großen Tümmler immerhin Wörter beibrachte, die entfernt wie "Hello Margret" klingen.

Und auch das macht den Delfin so menschlich: Wie alle sensiblen Tiere hat der Delfin ein besonders gutes Verhältnis zu Kindern. Vielleicht weil sie Worte wie "Schleppnetz" oder "Harpune" nicht buchstabieren können.

(aus einem Forum)

In Liebe
Julia

Regina ( Gast )
Beiträge:

03.01.2007 16:41
#2 RE: 2007 "Jahr des Delfins" antworten

Liebe Julia,
ich denke, die Delphine sind sehr bewusste Wesen und sie wissen, warum sie hier sind.

Vor ein paar Jahren durfte ich mal einen Delphin kurz berühren. Es war so unglaublich schön, das werde ich niemals vergessen.

Julia ( Gast )
Beiträge:

03.01.2007 17:13
#3 RE: 2007 "Jahr des Delfins" antworten

Ja...so sehe ich es ebenfalls.

In Liebe
Julia

Elke Offline




Beiträge: 2.637

03.01.2007 17:15
#4 RE: 2007 "Jahr des Delfins" antworten

Danke liebe Julia

Ich liebe Delfine

Licht und Liebe
Elke

Michaela ( Gast )
Beiträge:

03.01.2007 17:20
#5 RE: 2007 "Jahr des Delfins" antworten
ich liebe sie auch die ENGEL DER MEERE.....
eines Tages werde ich mal mit den Delphinen eine Runde schwimmen... jepp....


Alles Liebe
Michaela

Majka Offline




Beiträge: 8.781

04.01.2007 10:33
#6 RE: 2007 "Jahr des Delfins" antworten
Delfine - die der Meere, sagt man.
Kennt ihr die Bücher von Ilona Selke (Weisheit der Delphine)?

Im Lichtfokus gab es vor einiger Zeit ein Interview mit ihr zu diesem Thema.

_______________

Liebe Grüße
Majka

Majka Offline




Beiträge: 8.781

09.01.2007 00:05
#7 RE: 2007 "Jahr des Delfins" antworten
Letztes Wochenende habe ich einen Aufruf zur Rettung und Schutz von Walen und Delphinen enthalten, mit der Bitte, die Botschaft an Freunde und Bekannte weiterzugeben, denn jede Unterschrift zählt!


Das Jahr des Delfins hat begonnen
Aufruf an die UNO


Liebe Wal- und Delfinfreunde!

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien einen guten Start in das Jahr 2007. Mögen alle guten Vorsätze in die Realität umgesetzt werden.

Manche Dinge geschehen jedoch nicht von allein und man muss auch etwas dafür tun. Nicht nur mein größter Wunsch ist es, dass die letzten vorhandenen Wale und Delfine soweit geschützt werden, damit sie noch vor dem Aussterben bewahrt werden können. Leider sind die Meeressäuger schon mit so vielen, von Menschen verursachten, Gefahren konfrontiert, dass es für manche Arten bereits heute schon zu spät ist. Der chinesische Flussdelfin - Baijis - ist 2006 ausgestorben. Eine Art nach der anderen geht verloren - und das für immer. Durch das rapide Artensterben werden die Lebens-Grundlagen für alle anderen Arten, samt uns Menschen, auf dieser Welt vernichtet.

Noch ist Zeit sich zu engagieren und Verantwortung zu übernehmen, damit anderen Arten dieses Schicksal erspart bleibt. Es gibt jedoch nicht viele Möglichkeiten, um als Einzelperson, Organisation oder auch als Politiker sich für die Meeressäuger einzusetzen. Eine dieser wenigen Möglichkeiten ist es, sich direkt an die UNO in New York zu wenden und sie darum zu bitten, sich diesem Thema anzunehmen. Die UNO hat das Jahr des Delfins für 2007 ausgerufen. Das ist zwar eine nette Geste, hilft aber den Tieren überhaupt nichts. Es müssen endlich weltweite verbindliche Maßnahmen beschlossen und auch umgesetzt werden. Alle Meere, mitsamt seinen Bewohnern, sind unter Schutz zu stellen. Fast 200 Länder haben in der UNO die Möglichkeit etwas zu unternehmen.

Nutzen wir diese Chance! Teilen wir Ihnen mit und fordern sie auf, jetzt endlich aktiv zu werden und zu handeln. Ich werde in wenigen Wochen die UNO in New York persönlich besuchen. Allerdings benötige ich noch viele Stimmen, um meinen Forderungen einen gewissen Nachdruck zu verleihen. Ich weiß, dass Sie sich bereits in meine Listen eingetragen haben. Dafür möchte ich mich auch bei Ihnen bedanken. Ich möchte Sie aber darum bitten, noch einmal richtig Werbung für diese so wichtige Petition zu machen. Bitten Sie Ihre Familie, Ihre Arbeitskollegen, Ihren Bekanntenkreis und Ihre Freunde, sich auch zu beteiligen oder fragen Sie einfach auch mal Ihren Nachbarn, ob Sie ihn auch in die Liste eintragen dürfen.

Im Moment haben sich bereits 1867 Personen (Stand 01.01.2007) in die Listen eingetragen. 5000 Stimmen ist das Ziel und ein gewaltiges Argument, damit ich bei den Vertretern der UNO unsere Anliegen persönlich vortragen kann.

Tragen wir dazu bei, dass das Jahr des Delfins 2007 wirklich ein Jahr für die Meeressäuger wird und Wünsche Wirklichkeit werden. Der Schutz für die Tiere ist auch ein Schutz für den Menschen.

Entweder wir schaffen es gemeinsam oder wir schaffen es nie mehr...

Herzlichen Dank und auf die Erfüllung aller Wünsche im Jahr 2007

Ihr Andreas Morlok

Eine Initiative zum Schutz der Wale von:

Andreas Morlok, Haydnstr. 1, D-78315 Radolfzell

Telefon u. Fax: 07732 14324
Mobil: 0173 43585 96

UNTERSCHREIBEN: http://www.walschutzaktionen.de/44552.html
E-Mail: walfahrt@t-online.de

*********

P.S. Auf der Petitionsseite steht:
Entweder schaffen wir es gemeinsam oder wir schaffen es überhaupt nicht mehr...

Hab schon unterschrieben. Gemeinsam sind wir stark.



_______________

Liebe Grüße
Majka

Julia ( Gast )
Beiträge:

09.01.2007 07:16
#8 RE: 2007 "Jahr des Delfins" antworten

Habe letzte Woche unterschrieben

In Liebe
Julia

Satjamira ( Gast )
Beiträge:

09.01.2007 10:27
#9 RE: 2007 "Jahr des Delfins" antworten
Hallo ihr Lieben,

die Delfine und Wale sind Wesen von einem andern Stern und bringen ihre Fähigkeiten hierher auf diesen Planeten, damit wir diese kennenlernen. Sie kommunizieren über Ultraschallwellen, atmen viel seltener als andere Tiere und vieles mehr.

Je mehr wir Menschen unser eigenes Wesen für die Frequenz der Define und Wale öffnen, desto weniger von den Tieren wird es geben, weil sie ihren Job erledigt haben.
Das klingt vielleicht hart bestätigt sich jedoch immer wieder. Jedesmal wenn unsere Gruppe auf Reisen mit den Delphinen in Kontakt kam und wir in absoluter Verbundenheit verschmolzen sind, strandeten irgendwo Wale oder Delfine.

Diese Brüder kommen in absolut selbstloser Liebe hierher, wie sehr viele Tiere und erfüllen ihre Aufgabe.

Mit Lakota habe ich öfters darüber gesprochen, weil sie sich ja so sehr für Hunde einsetzte und ihre Ansicht, dass die Tiere Opfer sind hat sie hinter sich gelassen, sie hat selbst bestätigt, dass diese Tiere dem Menschen einen Liebsdienst erweisen und sich zur Verfügung stellen.

Ich liebe Delfine und Wale über alles und freue mich jedesmal wenn ich ihnen begegne zutiefst. Wenn sie diesen Planeten verlassen, begegne ich ihnen auf der feinstofflichen Schwingungsfrequenz und dort sind sie lebendiger denn je

Allen alles Liebe
Satjamira

Elke Offline




Beiträge: 2.637

10.01.2007 22:11
#10 RE: 2007 "Jahr des Delfins" antworten

Kennt ihr den Film "Deep Blue" ?
Tolle Aufnahmen und wunderschöne Musik.

Besonders mag ich die Delfin-Aufnahmen.
Ozean - riesige Wellen - Delfine springen in einem sehr schnellen Tempe aus den Wellen,
tauchen wieder ein, um gleich wieder aufzutauchen und zu springen. Dazu eine rasante
und wunderschöne klassische Musik.
Wenn ich diesen Ausschnitt sehe, habe ich immer das Gefühl, dass ich schwingungsmäßig
erhöht werde. Manchmal bekomme ich das Gefühl, ich wäre einer von den Delfinen und genieße es,
mit dem Meer, den Delfinen zu einer Einheit zu verschmelzen.
Einfach herrlich !!

Licht und Liebe
Elke


Majka Offline




Beiträge: 8.781

10.01.2007 23:37
#11 RE: 2007 "Jahr des Delfins" antworten

Dann werden wir die Stimmung von Deep Blue noch etwas untermalen...


_______________

Liebe Grüße
Majka

Michaela ( Gast )
Beiträge:

11.01.2007 12:05
#12 RE: 2007 "Jahr des Delfins" antworten

WUNDERSCHÖN....

In Liebe
Michaela

Elke Offline




Beiträge: 2.637

12.01.2007 16:43
#13 RE: 2007 "Jahr des Delfins" antworten

Danke, liebe Majka

Das Bild wirkt auf mich wie ein Tunnel in eine andere Dimension
Toll!

Licht und Liebe
Elke

Lichtbegleiter ( gelöscht )
Beiträge:

13.01.2007 19:02
#14 RE: 2007 "Jahr des Delfins" antworten

Also ob dort die Tür zu Atlantis ist.

Majka Offline




Beiträge: 8.781

13.01.2007 23:52
#15 RE: 2007 "Jahr des Delfins" antworten

Interessant, ich nahm das Bild als Symbol wahr, dass das Licht in die allertiefsten Tiefen durchdringt...
_______________

Liebe Grüße
Majka

Seiten 1 | 2
 Sprung