Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Übersicht | Suche | Anmelden | Login | Online ? | Mitglieder | Chat | FAQ


 

 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 102 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Unsere Mitgeschöpfe
Majka Offline




Beiträge: 8.781

30.07.2011 18:38
Unbekannte Organismen im Menschen antworten

Biologen finden 662 unbekannte Lebensformen - im menschlichen Bauchnabel

Raleigh/ USA - Im Rahmen des "Belly Button Biodiversity"-Projekts haben US-Wissenschaftler in 95 Proben aus unterschiedlichen Bauchnabeln mehr als 1.400 Bakterienstämme entdeckt. 662 dieser Mikroben konnten bislang noch keiner Bakterienfamilie zugeordnet werden, weswegen die Forscher vermuten, dass sie wissenschaftlich bislang noch nicht beschrieben wurden.

Wie die Forscher um Jiri Hulcr von der "North Carolina State University" (wildlifeofyourbody.org) berichten, belege die Entdeckung der unbekannten Bakterienarten "unsere Ignoranz gegenüber der mikrobiologischen Vielfalt". Die Bakterien seien nur deshalb noch so fremd, weil man noch nie zuvor derartige Habitate von Mikroorganismen genauer untersucht habe.

Hulcer vergleicht die Entdeckung der Mikroorganismen in den Nabeln mit der Bestätigung der afrikanischen Großtiere durch europäische Entdecker. "Damals waren die Forscher über diese Tiere erstaunt. Heute erwarten wir geradezu in den afrikanischen Steppen auf Elefanten und Nashörner zu stoßen."

Die Mehrheit der 1.400 Bakterien gehe jedoch auf bekannte Stämme zurück und sei bekanntermaßen ungefährlich. Weitere Untersuchungen sollen nun überprüfen, ob sich unter den Bakterien auch schädliche Mikroorganismen befinden, berichtet der "New Scientist".

Gefunden bei: Grenzwissenschaft-aktuell

_______________

Liebe Grüße
Majka

Heuler Offline




Beiträge: 1.692

31.07.2011 21:25
#2 RE: Unbekannte Organismen im Menschen antworten

boa wie krass xDDD

__________________________________________________

Wenn Sie mich suchen: ich halte mich in der Nähe des Wahnsinns auf. -Genauer gesagt auf der schmalen Linie zwischen Wahnsinn und Panik, gleich um die Ecke von Todesangst, nicht weit weg von Irrwitz und Idiotie!" (Bernd das Brot)

 Sprung