Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Übersicht | Suche | Anmelden | Login | Online ? | Mitglieder | Chat | FAQ


 

 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 373 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Unsere Talente und Fähigkeiten
Maerchenhexe Offline




Beiträge: 956

27.10.2011 12:50
Hypnose Antworten

Wie einige wohl wissen, ist mein bevorzugtes Therapieangebot Hypnose. Dabei gehe ich sehr sehr behutsam und langsam vor, denn eine Seele ist ein filigranes Wesen und das Unterbewusste traut auch nicht jedem. Dem hier:
http://www.lokalkompass.de/velbert-lange...te-d102342.html
würde ich mich nicht anvertrauen. Wort wie Gift, Ekel, Verlangen können sogar tödlich enden, wenn der Hilfesuchende diese verinnerlicht. Und es gibt Menschen, die "gegen den Ekel anrauchen". Diese Art "Wirkhypnosen" im Massenverfahren anzuwenden müsste gesetzlich verboten werden, es ist direkte Körperverletzung, denn die Seele kann sie ganz anders umsetzen, mit verheerenden Folgen!
Hypnose ist derzeit "in". Seriöse Therapeuten, die mit medizinischer Hypnose arbeiten kämpfen immer wieder gegen die durch Showhypnosen hervorgerufenen Vorurteile an. Klar ist es schön mal zu beweisen was mit einer Blitzhypnose alles möglich ist, aber letztendlich auch deshalb kontraproduktiv weil nach wie vor der Eindruck entsteht, der Hypnotisierte habe keine Macht über sich und sein Tun. Hypnose ist anders. Und eine derartige Vorgehensweise wie Pharo sie praktiziert lehnt jeder einigemaßen bei Sinnen gebliebene Therapeut strikt ab.
Oder wie seht ihr das?

Julia Offline




Beiträge: 1.484

27.10.2011 22:10
#2 RE: Hypnose Antworten

Das Thema Hypnose war nie so mein Ding, und ich kenne mich damit kaum aus. Schon in ganz jungen Jahren verspürte ich ein „komisches“ Gefühl diesbezüglich, vermutlich auch basierend über einen Kontrollverlust über mich persönlich.
Nur einmal vor vielen Jahren machte ich tatsächlich Überlegungen es eventuell zu versuchen, das war als ich einen Versuch starten wollte Nichtraucherin zu werden. Doch schnell lies ich diesen Gedanken auch wieder gehen auf Grund meiner Intension es dann nicht „selbst“ geschafft zu haben was mir wichtig erschien damals.
Ich schaffte es aufzuhören zu rauchen…nach insgesamt 30 Jahren. Dies geschah vor vier Jahren und zwar so wie ich es eigentlich immer verspürte…nämlich dass wenn ich „reif“ bin und es nicht mehr „brauche“ es einfach geschehen wird. In meinem Fall passierte dies so. Von einem Tag auf den anderen und das ohne Anstrengung und Entzugserscheinungen.

Diese Showhypnosen hatten schon immer Unterhaltungswert, früher genauso wie heute. Es gab eine Zeit da schaute ich es noch gern, heute interessiert es mich eher weniger.
Ob es tatsächlich Menschen "erweckt" wenn sie solche Dingen sehen...ich weiss nicht...schnell ist Unterhaltung auch wieder im Nirvana entschwunden, genauso möglich ist es das es einige zum nachdenken oder sogar zum weiterforschen anregen kann.
Mittlerweile gibt’s wohl wirklich viele Leute die sich darin ausbilden haben lassen. Irgendwie ein „IN“-Beruf wie viele andere die wie Pilze aus der Erde schiessen. ;-)

Persönlich würde ich mich keinem Hypnotiseur anvertrauen. Mein „komisches“ Gefühl war/ist stets ein „Signal“ für mich persönlich und hat mich in der Regel gut beraten Dinge zu lassen oder zu tun.
Ich kann nur für mich entscheiden…und würde niemanden umstimmen wenn jemand diese Erfahrung machen möchte oder Hilfe finden kann. Es gibt ja durchaus positive Stimmen dafür.

Eine Frau erzählte mir von ihrem Sohn welcher Diagnose Schizophrenie hat. Anfangs der Krankheit (schon bald 20 Jahre her) sind sie in der Hoffnung Hilfe zu erhalten auf das Angebot eines Hypnotiseurs eingegangen. Nach zweimal wollte der Sohn nicht mehr in die Sitzungen. Seine Mutter hat hin und wieder das Gefühl es wäre vielleicht deswegen „schlimmer“ geworden in den Symptomen.
Wobei dies jetzt nicht nachzuweisen ist ohne Hintergrundwissen und was in den beiden Sitzungen ablief. Seine Symptome sind eher dem gängigen Ablauf dieser Krankheit entsprechend wie ich es nachlesen konnte.

______________________

Gruss Julia

Maerchenhexe Offline




Beiträge: 956

29.10.2011 10:07
#3 RE: Hypnose Antworten

Schizophrenie gehört zu den absoluten Kontraindikationen für Hypnose. Hypnose kann eine Psychose auslösen, das stimmt. Daher steht am Anfang einer therapetuischen Hypnosebehandlung eine ausgiebige Anamnese und der Befund! Durch den ganzen Mist, der darüber verbreitet wird, gucken mich viele Klienten ungläubig an wenn ich ihnen sage, dass sie IMMER die Kontrolle haben. Außerdem baue ich den gesamten Prozess langsam auf. Ich führe sehr viele Gespräche um dahinter zu kommen, wo denn "der Hase im Pfeffer" liegt und beachte die Lebensgeschichte und die Prägungen des Klienten um ihm dann eine Hypnose passend nur für ihn "auf den Leib zu schneidern." Mit Showhypnose hat das rein gar nichts zu tun.
Ja, derzeit beginnt ein Boom in diese Richtung, nur sollte sich niemand in die Hand eines Hypnotiseurs begeben, der keinen seriösen Hintergrund, sprich eine Ausbildung und zumindest Heilerlaubnis hat!

Majka Offline




Beiträge: 9.098

01.11.2011 08:25
#4 RE: Hypnose Antworten

Kann nur bestätigen - Häggs ist absolut vorsichtig und zuverlässig, der Klient weiß schon im voraus, wo die Schwerpunkte in der Hypnose liegen. Nur ich bin ihr mal in der Hypnose weggelaufen, da war der Hase schneller als der Pfeffer.

_______________

Liebe Grüße
Majka

Julia Offline




Beiträge: 1.484

01.11.2011 08:38
#5 RE: Hypnose Antworten

...echt?

______________________

Gruss Julia

Majka Offline




Beiträge: 9.098

01.11.2011 08:41
#6 RE: Hypnose Antworten

Jaaa...

_______________

Liebe Grüße
Majka

Maerchenhexe Offline




Beiträge: 956

02.11.2011 14:32
#7 RE: Hypnose Antworten

Lach.....meinst als ich kaum hinterherhecheln konnte? Dieser Schweinsgalopp über Berge, Wälder, Täler und Flussläufe?

Ich kann nur Wege inspirieren, wenn der/die Klient/in eigene hat, ist das vollkommen okay und gut. Muss ich halt mehr trainieren um Schritt halten zu können, muahahahaha...!

Julia Offline




Beiträge: 1.484

19.11.2011 18:48
#8 RE: Hypnose Antworten

Liebe Märchenhexe,

jetzt habe ich eine Frage an dich bezüglich Hypnose und Kontrolle.
Vorhin sah ich im TV kurze Einspieler von Hypnotisierten aus Showhypnosen von Pharo, die sich danach schummrig erinnern oder sogar an gar nichts mehr.
Während ihrer Hypnose machten sie Dinge die von Pharo gesagt worden sind und sie selber konnten es nicht durch ihren Willen ändern.
Also ist es doch möglich das jemand so Kontrolle ausüben kann über einen anderen? Jemand Dinge tut die dieser sonst nicht machen würde weil der eigene Wille "geschwächt" oder gar "ausgeschaltet" worden ist?
Ich meine ist eine solche Art von Hypnose...auch...möglich?

______________________

Gruss Julia

Maerchenhexe Offline




Beiträge: 956

20.11.2011 13:00
#9 RE: Hypnose Antworten

Liebe Julia,
der oben gesetzte link bezieht sich auf Pharo. Es gibt Blitz-und Kurzhypnosen, die allerdings nur für den Showeffekt Anwendung finden. Hier wird auf "Überrumpelung" gesetzt. Hast auch gesehen, dass Pharo die Leute vorher "aussiebt"? Die Erfahrung lässt ihn nur die möglichst sehr suggestiblen Kandidaten auswählen.
Dinge, die er/sie nicht machen würde? Da muss ich Dich enttäuschen. Der Verstand sagt das, der aber hat HIER nichts zu melden. Gearbeitet wird mit dem Unbewussten.

Wenn Verstand und Wille die entscheidenden Instanzen unseres Handelns wären, würden wir immer die bestmöglichen Entscheidungen treffen. Alle wären glücklich
Neurologisch nachgewiesen gibt es entwicklungsgeschichtlich sehr alte Gehirnregionen, die anderen übergeordnet sind. Diese Bereiche steuern selbstständig und parallel viele - meist lebenserhaltende - Funktionen. Der Mensch spürt weder etwas von der Informationsverarbeitung in den Milliarden Nervenzellen des Gehirns, noch nimmt er die komplizierten Funktionen des autonomen Nervensystems, des Hormon- und des Immunsystems und der anderen Organe wahr. Dies geschieht zum größten Teil außerhalb unserer Kontrolle und Einwirkungsmöglichkeit.
Wir können unser Gehirn unterteilen in:
Unterbewusstsein: den übergeordneten, unbewussten Teil, der sich unserer Kontrolle weitgehend entzieht
Wachbewusstsein: den bewussten Teil mit unserem Verstand und Willen.
 
Der reale Chef ist also das Unterbewusstsein. Unser Wachbewusstsein ist sinngemäß ein 'einfacher Mitarbeiter', der nach Vorgabe der Geschäftsleitung die tägliche Arbeit macht. Unser Bewusstsein, unser Wille, ist nicht in der Lage gegen die Vorstellung unseres Unterbewusstseins z.B. von unserem Aussehen, Körperbau etc. anzugehen. Manchmal gelingt das kurzfristig, langfristig nicht. Oft verkehrt sich das angestrebte Ziel sogar ins Gegenteil. Das Unterbewusstsein setzt sich früher oder später durch und verstärkt die Reaktion in die gegenläufige Richtung. Die Hypnose wirkt, indem Sie mit Ihrem Unterbewusstsein arbeiten und nicht dagegen. Der Hypnotherapeut verfügt über das nötige Hintergrundwissen und zahlreiche Methoden und Techniken, um den Zugang zu diesem Teil der Persönlichkeit zu ermöglichen.

Und wie Du siehst, muss in den Kandidaten doch so "eine kleine Rampensau" stecken, die sich gerne mal auf einer Bühne austoben möchte. Der Verstand würde das gewiss nicht zulassen, der hängt aber an der Garderobe )

Alles klar???

Julia Offline




Beiträge: 1.484

20.11.2011 19:17
#10 RE: Hypnose Antworten

...ja, vielen Dank, ich denke es verstanden zu haben.

______________________

Gruss Julia

 Sprung