Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Übersicht | Suche | Anmelden | Login | Online ? | Mitglieder | Chat | FAQ


 

 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 266 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Link-Empfehlungen
Lady_Masque Offline




Beiträge: 2.471

07.09.2012 09:11
Fernsehkritik.tv antworten

http://www.fernsehkritik.tv/

Eine sehr gute Seite, die zeigt, was beim Fernsehen alles getürkt und gelogen wird.
Es lohnt sich, die einzelnen Videos zu gucken.

If you want to live high, live high
And if you want to live low, live low
'Cause there's a million ways to go
You know that there are.


(Cat Stevens)

Lady_Masque Offline




Beiträge: 2.471

11.09.2012 09:09
#2 RE: Fernsehkritik.tv antworten

Eine ergänzende Anmerkung:
Am bekanntesten ist aus der Reihe wahrscheinlich die Folge "Supernanny tötet Hund".
Da spricht der Moderator von Fernsehkritik.tv mit einer Familie, die bei der Supernanny teilgenommen hat. Im Verlauf des Drehs sagte einer von den Redakteuren, es wäre doch eine tolle Geschichte, wenn der Hund, zu dem die jüngte Tochter die meiste Bindung hatte, sterben würde. Zwei Tage später war der Hund tot (2 Jahre alt, vorher kerngesund), laut Tierarzt vergiftet. Nachweisen kann man es dem Drehteam natürlich nicht, aber ein übler Nachgeschmack bleibt auf jeden Fall.
Wer sich das Interview anschauen will, hier ist es: http://www.youtube.com/watch?v=OHG17Z3mBek
Natürlich ist das keine leichte Kost (man sieht den Hund nicht sterben, es zeigt das Interview mit der Familie, mit Szenen aus der Supernanny-Folge), aber zum Licht-Sein gehört für mich, auch darüber aufgeklärt und informiert zu sein, mit welcher Skrupellosigkeit zum Teil gearbeitet wird.

If you want to live high, live high
And if you want to live low, live low
'Cause there's a million ways to go
You know that there are.


(Cat Stevens)

Majka Offline




Beiträge: 8.781

11.09.2012 11:28
#3 RE: Fernsehkritik.tv antworten

Im gleichen Zug wundern sich die selben TV-Sender, wieso die Gefühlslosigkeit so zunimmt...
In einem Roman las ich neulich, dass Fernsehen eine Klatschtante ist, die sich überall einmischt, wo was unheilvolles passiert. Eine neue Art von Inquisition, die festlegt, was "richtig" und was "falsch" ist.
Ein Meinungsbildungs-Apparat...
Daher ist es wichtig, dass darauf hingewiesen wird, mit welchen Mitteln an der Meinungsbildung gearbeitet wird.

_______________

Liebe Grüße
Majka

Lady_Masque Offline




Beiträge: 2.471

11.09.2012 11:39
#4 RE: Fernsehkritik.tv antworten

Vor allem diese Reality Dokusoaps scheinen am schlimmsten zu sein. Es ist auch ein Interwiew mit einer Familie auf Fernsehkritik.tv, die an Frauentausch teilgenommen haben. Denen wurde z.B. die Wohnung vom Drehteam gezielt verschmutzt, damit es möglichst assig aussah. Die Familie ist später im Ort gemobbt worden, der Vermieter wollte Besichtigung etc. Auch sonst wurde die Familie angewiesen, was sie sagen sollten, wurden vom Drehteam ermuntert, sich anzupampen etc. Bei Nichteinhaltung und somit Vertragsbruch hätten sie laut Vertrag 15.000 Euro Strafe zahlen sollen, für die Unkosten, die dem Sender entstanden sind... So ein Vertrag ist natürlich rechtswidrig, aber das wussten die nicht.

If you want to live high, live high
And if you want to live low, live low
'Cause there's a million ways to go
You know that there are.


(Cat Stevens)

Julia Offline




Beiträge: 1.407

11.09.2012 13:35
#5 RE: Fernsehkritik.tv antworten

Deinem Link bin ich kurz gefolgt aber ohne weiteres mehr nachzulesen auf der Seite.

Über die Fakesendungen der Realitysoaps weiss ich seit einiger Zeit Bescheid.
Mein jetziger Anteil...null...den ich schaue sie mir nicht mehr an, oder habe sie vorher schon nie.
Alle diese Sendungen, egal ob "Wohnen-Mieten-Kaufen", Trödlertrupp, Nachbarstreit, Anwaltshilfe, uvm. ...Unterhaltung für den TV-Schauer bequem vom Sofa aus...mit ähnlichem Verhalten wie bei "Gaffern" bei echten Unfällen.

Das Beste wäre wenn sich keine Leute für solche Castings melden würden oder sich von "Suchern" überreden liessen, sowie sich weder von der Neugierde, des vermeintlichen kurzen "Star" seins oder des Geldes wegen dazu verleiten lassen würden.
Jeder hat es in seiner eigenen Hand solche TV-Formate zu unterstützen oder links liegen zu lassen. Sie sind nämlich nur solange Programm wie die Quote stimmt.

______________________

Gruss Julia

 Sprung