Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Übersicht | Suche | Anmelden | Login | Online ? | Mitglieder | Chat | FAQ


 

 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 226 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Wohnstube
Majka Offline




Beiträge: 8.900

13.11.2012 18:43
Lichterfeste antworten

Es beginnt die dunkle Jahreszeit, das Licht wird an verschiedenen Orten und in verschiedenen Religionen gefeiert. Die Christen feiern ihr Lichterfest mit Weihnachten, die Juden mit Chanukka-Fest, die Hindus mit Diwali - bekannt auch als Festival of Lights.

Diwali ist ein bewegliches Fest und fällt dieses Jahr auf den heutigen Tag. Das Lichterfest dauert drei bis fünf Tage und symbolisiert den Sieg des Guten über das Böse, des Lichts über die Dunkelheit und das Erkennen eigener innerer Stärken. In einer anderen Deutung zeigen die Lichter den Toten den Weg in das Land der Seligkeit.

Die Art und Weise, wie es in Indien gefeiert wird erinnert an unsere Weihnachten und Silvester.

_______________

Liebe Grüße
Majka

Majka Offline




Beiträge: 8.900

02.02.2013 16:27
#2 RE: Lichterfeste antworten

Heute ist der 2. Februar, Mariä Lichtmess. An diesem Tag endet nach dem kirchlichen Kalender die Weihnachtszeit, der Weihnachtsbaum wird entfernt, die Krippe abgebaut - und die Kerzen werden geweiht. In meiner Muttersprache heißt dieser Tag "Hromnice" - der Namen erinnert an den Donnergott, die Kerzen - hromničky - wurden auch beim Sturm und Donner angezündet, um das Haus zu schützen.

Es ist ein Lichterfest, nicht nur in der christlichen Tradition. In vielen Gemeinden gilt Lichtmess als Beginn der Fastnacht.

Zitat
Lichtmesse, ein ums Jahr 542 zum Gedächtnis der Darbringung Christi im Tempel und der Reinigung Maria´s vielleicht an die Stelle des abgeschafften heidnischen Volksfestes der Lupercalien eingesetztes Kirchenfest, welches auf den 2. Februar fällt, hat seinen Namen von den Kerzen, welche an diesem Tage für das ganze Jahr geweiht und mit der Anspielung auf die Worte des Simeon: „Ein Licht, zu erleuchten die Heiden”, in feierlicher Prozession umhergetragen werden. In Rom, verrichtet der Papst selbst das Weihamt in der Kapelle des Quirinals. — Tag der Lichte, hieß in der alten Kirche auch das Tauffest Christi oder die Epiphania.
(Quelle: Real-Encyklopädie für gebildete Stände aus dem Jahre 1845)

Weitere Namen für den 2. Februar:
Schlenkerltag
Der 2 Februar war auch Schlenkerltag, Ziehtag für die Dienstboten und bis zum Antritt der neuen Arbeitsstelle gab es Schlenkerlweil, Freizeit, in der man feierte und fröhlich war und sich auch gegenseiteig unter Freunden in den neuen Dienst begleitete. Damals besiegelte ein schlichter Handschlag, ohne schriftliche Vereinbarung die Arbeitsverträge welche immer verlangten, ein volles Jahr zusammenzubleiben.

Lichtmess war also auch ein wichtiger Tag im Wirtschaftsjahr. Ein Zahl- und Zinstermin wie auch an Martini. Wer von den Mägden und Knechten gehen wollte, sagte zum Bauern Machen wir Lichtmess zusammen. Wenn er dann ein Zeugnis bekam, worauf er aber keinen Anspruch hatte, las er daraus "bis Lichtmess treu gedient"...

Kerzenfest
Früher wurden in der Winterzeit aus dem Talg der im Herbst geschlachteten Tiere Unschlitt-Kerzen gefertigt. Auch die kostbaren Wachskerzen entstanden in Heimarbeit während des Winters. Zu Lichtmess wurden die neu gefertigten Kerzen geweiht. Dem Wachs von an Lichtmess geweihten Kerzen wird im Volksglauben hohe Schutzkraft zugeschrieben

Brigid
Die brennende Kerze symbolisiert das neuerwachte Licht - und die keltische Feuergöttin Brigid
Brigid ist die Beschützerin des neugeborenen Lebens
In der keltischen Tradition wird Sonnenuntergang des 1. Februar bis zum Sonnenuntergang des 2. Februar das Fest der Göttin Brigid (Am fheill Bride) gefeiert

Imbolc
Imbolc ist ein Fest der Stille
Imbolc bedeutet wahrscheinlich "im Bauch" . Das Kerzenfest ist ein anderer Name für Imbolc

Gefunden bei: http://www.brauchtumsseiten.de/a-z/l/lichtmess/



Die Tage werden gegenüber Weihnachten deutlich länger. Dass das Licht eine wichtige Rolle im Leben spielt, zeigt auch der Spruch: „An Weihnachten um einen Hahnentritt, an Neujahr um einen Männerschritt, an Dreikönig um einen Hirschensprung und an Lichtmess um eine ganze Stund’.“

Freuen wir uns also, dass die Tage länger werden, die Sonne kräftiger und dass der Winter bald vorbei ist.

_______________

Liebe Grüße
Majka

 Sprung