Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Übersicht | Suche | Anmelden | Login | Online ? | Mitglieder | Chat | FAQ


 

 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 110 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Wohnstube
Majka Offline




Beiträge: 8.781

02.01.2013 23:51
Der Überwachungsstaat antworten

Die "Zeit" (www.zeit.de) befasste sich neulich in einem Artikel mit dem Thema staatliche Übewachung.

Zitat
"Die USA haben ohne Not auf die dunkle Seite gewechselt"

Der Überwachungsstaat ist keine Fiktion, sagen drei, die für US-Regierung und NSA arbeiteten. Beim Kongress des CCC erzählen sie, warum sie Whistleblower wurden.

Kaum jemand tippt, keiner unterhält sich. Das will etwas heißen beim Kongress des Chaos Computer Clubs, bei dem mindestens jeder Zweite ein Laptop auf den Knien balanciert. Der große Saal des Hamburger Kongresszentrums ist voll – und er ist still. Auf der Bühne erzählen drei frühere Mitarbeiter der amerikanischen Regierung und des Geheimdienstes NSA, warum sie zu Whistleblowern wurden und damit in den Augen ihrer früheren Dienstherren zu Verrätern.

Sie reden über ihre Angst, dass in den USA und anderen Ländern Überwachungsstaaten errichtet werden, die jeden verdächtigen und die keine Rechte mehr achten. Sie reden darüber, dass sie verfolgt wurden wie Kriminelle, weil sie auf Rechtsbrüche und Gefahren aufmerksam machten und darüber, dass diese unselige Verwandlung von Staaten längst geschieht.

Sie wissen das Publikum auf ihrer Seite. Dort sitzen Bürgerrechtler, netzpolitische Aktivisten, Hacker. Viele von ihnen teilen die Sorge der drei auf der Bühne. Doch auch für dieses Publikum sind die Berichte der drei erschreckend.

....

Nach den zwei Stunden mit Berichten über Überwachung, Misstrauen und Gewalt ist es vor allem ein Satz von Thomas Drake, der hängenbleibt. Von dem Mann, dessen Aufgabe es einst war, die Staatssicherheit der DDR zu beobachten. Er sagte: "Ich möchte nicht in einem Land wie der DDR leben."



Weiterlesen...

Was meint ihr dazu? Wie lang sind die Finger des Staates?

_______________

Liebe Grüße
Majka

Amiel77 Offline



Beiträge: 90

03.01.2013 23:19
#2 RE: Der Überwachungsstaat antworten

Unser Forum funktioniert doch, oder. Wir können miteinander frei kommunizieren. Wo stört uns der Staat. Wer rein ist, dem ist alles rein. Ich fühle hinter solchen Berichten nur eine "Beschäftigungstherapie". Wer seine Ziele kennt, erreicht sie auch in der Hölle. Wir sind doch Profis, oder?

Majka Offline




Beiträge: 8.781

06.01.2013 09:02
#3 RE: Der Überwachungsstaat antworten

Ja, unser Forum funktioniert noch.
Wollen wir hoffen, dass es auch so bleibt.

_______________

Liebe Grüße
Majka

«« Lichterfeste
 Sprung