Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Übersicht | Suche | Anmelden | Login | Online ? | Mitglieder | Chat | FAQ


 

 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 29 Antworten
und wurde 411 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Wohnstube
Seiten 1 | 2
Majka Offline




Beiträge: 8.781

13.02.2013 22:26
Rücktritt von Papst antworten

Zu diesem Thema äußern sich in diesen Tagen viele. Mit interessanten Betrachtungen kommt Andromis von "Spirit & Light".

Zitat

Zum Rücktritt von Papst Benedikt XVI.

Der Rücktritt von Papst Benedikt XVI. ist zwar für uns alle überraschend gekommen, doch verdeutlicht er sehr treffend die aktuelle Zeitqualität, gerade in Verbindung mit dem 21. Dezember 2012. Die Energien jenes Tages beginnen zu wirken. Außerdem wird von den Maya Ältesten aus Guatemala gesagt, dass der Beginn der Neuen Zeit nicht der Dezember des vergangen Jahres sei, sondern der Februar 2013.

Gerade hier in Deutschland, wo die römische Kirche noch sehr an ihren alten Strukturen fest hält, zeigt sich immer mehr, wie brüchig diese doch so stabil wirkende gut zwei Jahrtausende überdauernde Institution in Wahrheit geworden ist. In dieser Zeit erfahren wir verstärkt eine Kraft, die nach Wahrhaftigkeit, Ehrlichkeit und Authentizität drängt. Und da vermögen in einer hierarchischen Ordnung basierend auf Dogma, Angst und Kontrolle, die Pfeiler eines Daches, welches bisher so vielen Menschen Schutz, Sicherheit und Vertrauen bereiteten, wohl nicht mehr lange zu tragen.

Das erkennen wir auch immer mehr in unserem Alltag, in dem wir in Konflikte geraten, wenn wir nicht wahrhaftig und nicht klar bei uns selber sind. Dies erleben wir allerdings nicht deshalb, weil die Schöpfung oder das Universum uns schaden möchten, sondern um uns wieder auf den Weg der Wahrhaftigkeit und Ehrlichkeit zurückzuführen. Papst Benedikt XVI. hat aus meiner Sicht nicht mehr die Kraft in sich gefühlt, diesem "Wind of Change" weiter standzuhalten. Und da er ihn aber auch nicht zu Nutzen vermochte, war die für ihn klarste und wahrhaftigste Antwort, von seinem Amt zurückzutreten. Dadurch hat er aus meiner Sicht letztendlich jenen Mut und Aufrichtigkeit gezeigt, welche er in seiner Amtszeit eher vermissen ließ.

Zum Schluss noch ein Beitrag über einen Blitzeinschlag am Tag der Rücktrittsankündigung in dem bedeutsamsten Gebäude des Vatikan: dem Petersdom. Wenn dieses Foto nicht eine Fälschung ist, dann dürfte es ein sehr aussagekräftiger "Fingerzeig Gottes" sein:



Viele Grüße,

Stefan Andromis Herbert
Spirit & Light
www.spiritlight.de



Das Bild ist für mich eher die grobstoffliche Manifestation dessen, wie die Abdikation des Papstes in der Welt gewirkt hat, aber keinesfalls der "Gottes Fingerzeig". Es wurde doch darüber berichtet, dass seine Rücktrittserklärung wie ein "Blitz aus heiterem Himmel" war. Also haben sich die Gedanken auch gleich materialisiert - so wie es eben oft der Fall ist, nur steht nicht immer im Mittelpunkt der Massenmedien.

Hierzu noch eine kleine schmunzelnde Bemerkung: Ein Tag zuvor, als die Meldung aus dem Vatikan kam, hab ich mich im Madame Tussaud´s Museum in Wien mit dem Wachs-Papst fotografieren lassen, ohne zu ahnen, dass er einen Tag später seinen Rücktritt erklärt. Ein Zu-Fall?

_______________

Liebe Grüße
Majka

Amiel77 Offline



Beiträge: 90

14.02.2013 23:57
#2 RE: Rücktritt von Papst antworten

Es gibt auch ein berühmtes Foto Paris 1933. Da schlugen unzähligen Blitze auf einmal in den Eifel-Turm ein. Die Grande Nation musste nun erfahren ,dass ein Stärkerer an die Macht gekommen ist. Habe dieses Foto einmal im Kaufhof gesehen noch vor zehn Jahren. Das war damals auch so ein eindeutiges Zeichen für die Franzosen
Ich finde es richtig von Joseph Ratzinger. Er zeigte damit erstens das , was er schon in der Jugend gesagt hat über die begrenzte Amtszeit des Kirchenoberhaupts und er hatte einfach gemerkt, er kann nie mie, und das kann man auch nicht von einem Menschen erwarten , der schon so alt ist. Andererseits denke ich will er rechtzeitig aus dem Pfeffer steigen, was z.B. die Probleme um die Vatikanbank betrifft. Denn er würde ja als Oberhaupt mit Sicherheit damit in Bezug gebracht, und das will er sich nicht mehr antun.

Maerchenhexe Offline




Beiträge: 947

15.02.2013 18:38
#3 RE: Rücktritt von Papst antworten

Da hab ich wohl meinen Beitrag falsch plaziert über die Papstprophezeiung. Ein evangelischer Pfarrer erzählte mir heute, im Vatikan kursierten Gerüchte dass der Papst an Demenz leidet. Naja, da wird noch viel spekuliert werden. Ich schlag Berlusconi vor, da hat die Welt was zu lachen, hihi! BUNGA BUNGA!!!

Majka Offline




Beiträge: 8.781

15.02.2013 21:21
#4 RE: Rücktritt von Papst antworten

Möchtest du, dass die Prophezeiung hierher kopiert wird, Häggs?

@Alex: Ist das Foto irgendwo im Web zu finden? Falls ja, kannst du hierher den Link kopieren?

_______________

Liebe Grüße
Majka

Amiel77 Offline



Beiträge: 90

15.02.2013 22:20
#5 RE: Rücktritt von Papst antworten

Nein, ich habe es als Foto im Kaufhof gesehen vor etwa zehn Jahren, aber man kann ja nachgoogeln, vielleicht gibt es dieses Foto auch im Web

Amiel77 Offline



Beiträge: 90

15.02.2013 22:23
#6 RE: Rücktritt von Papst antworten

Wenn Berlusconi nochmal Ministerpräsident Italiens wird, dann bin ich enttäuscht von den Italienern, nun die Oper und Theater hat auch ihre Hochburg in Italien.

Majka Offline




Beiträge: 8.781

16.02.2013 18:05
#7 RE: Rücktritt von Papst antworten

Nachdem die Tschechen einen höchst arroganten Typen zum neuen Präsidenten gewählt haben, der dem alten sehr ähnelt, würde es mich auch nicht verwundern, wenn die Italiener ähnlich vorgehen würden.

_______________

Liebe Grüße
Majka

Maerchenhexe Offline




Beiträge: 947

17.02.2013 13:32
#8 RE: Rücktritt von Papst antworten

Ja Majka, das wäre lieb von Dir, hier gehört das eher hin, hab mich da ein wenig vergaloppiert durch die Bücher Moses.
Dann hau das hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Das_sechste...e_Buch_Mosisund das hier:http://de.wikipedia.org/wiki/Das_sechste...ente_Buch_Mosis auch mal lieber in eine Sägespanarena, in der ich mich dann mit Amiel genüsslich kloppen kann, lachfrech!
RRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRing frrrrrrrrrrrrrrrrrrrrreiiiiiiiiii die Häggs kommt geflogen!!
Also ich finde, grad wir Deutschen, die zulassen, dass immer mehr diktatorische Gesetze und Verbote in diesem ach so demokratischen Land geschaffen werden können, sollte uns erstmal an die eigene Nase fassen, meint ihr nicht?

Maerchenhexe Offline




Beiträge: 947

13.02.2013 16:56
#9 RE: Rücktritt von Papst antworten

Ich möchte nur mal einwerfen, dass ich in meiner frühen Jugend vom 7.Buch Moses hörte, es sei ein absolut schwarzmagisches, mächtiges Buch und Spitzbart, grüne Jacke, ähäm, das erinnert mich nicht wirklich an etwas erfreulisches.

Amiel77 Offline



Beiträge: 90

14.02.2013 23:44
#10 RE: Rücktritt von Papst antworten

Liebe Häggs. Es gab tatsächlich das sechste und siebente Buch Mosis. Darin war ausführlich die Evolution der Erde beschrieben, wie sie teils von Darwin und teils von heutigen Wissenschaftlern beschrieben wird. Diese Bücher aber wurden schon frühzeitig von den Priestern beseitigt, denn so ein aufgeklärtes Volk könnte man schwer beherrschen, sie dachten es wird besser, wenn das Volk nur Bildersprache und Sprüche und Gute-Nacht _Geschichten zu lesen bekommt, bzw. sich durch Priester erzählen lässt, denn so kann man die Menschen besser führen, dachten die Priester. Nun, die Zeiten vergingen und die Infos kamen nach und nach auch an Tageslicht, und heute weiss jeder nur ein bissl geweckterer Mensch , dass die Erde nicht in sieben Tagen entstanden ist, zumindest nicht in sieben irdischen Tagen, sondern Jahrmilliarden brauchte, um so zu werden , wie wir sie heute kennen. Die Aufklärung war der Blitz, der von Osten bis nach Westen ging , und alles Schwarze der Priester aufdeckte und zertrümmerte. Die Aufklärung war der beginnende Sieg der Wissenschaft über das Aberglauben und Heidentum. Es war das weisse Pferd der Offenbarung Johannis. Nun , wie man das so kennt, kann man auch auf die andere Seite des Sattels fallen, wnn man nicht aufpasst. Und das passiert mit den Menschen die alles geistige oder mit Engeln usw. in Verbindug stehende verneinen und für Unfug und Märchen erklären, und nur die Wiseenschaft und den Verstand für ihren Gott erklären.Der Trick liegt allzeit in der Harmonie der Informationen und in der Fähigkeit des Menschen konstruktiv die gegebenen Infos zu integrieren in seinen Alltag und nicht in der Verneinung oder Vergöttlichung der einen oder anderen Quelle

Maerchenhexe Offline




Beiträge: 947

15.02.2013 18:33
#11 RE: Rücktritt von Papst antworten

Wo wir grad beim schwarzen Thema sind: meine Nachbarin sagte, es gäbe eine Prophezeiung, dass, wenn der nächste Papst ein Schwarzer würde, schreckliche Dinge passieren würden. Nun hab ich eine Nichte in Italien, die kennt meine Nachbarin auch und ich berichtete ihr davon. Darauf sagte sie, in Italien sagt man, ja, es gibt eine Prophezeiung, die besagt, dieser Papst sei der letzte Papst und ja, es würden schreckliche Dinge geschehen und ja, er sei schwarz. Aber nicht die Hautfarbe.
Daraus folgere ich: das Zölibat wird aufgehoben, hö hö hö- die Kirche modern. Schrecklich, wa?

Amiel77 Offline



Beiträge: 90

15.02.2013 22:18
#12 RE: Rücktritt von Papst antworten

Die ganze Kirche wird aufgelöst. Sie ist wie ein Imperium überreif und zu groß geworden. Wie alle Imperien verfault sie von innen und wird in Stücke gerissen.

Majka Offline




Beiträge: 8.781

17.02.2013 15:31
#13 RE: Rücktritt von Papst antworten

Liebe Häggs, schon geschehen - euere Beiträge sind in diesen Thread kopiert.
Nur die (zeitliche) Reihenfolge ist etwas durcheinander geraten. Hoffentlich sind die Zusammenhänge trotzdem klar.

_______________

Liebe Grüße
Majka

Renate Offline




Beiträge: 928

17.02.2013 18:00
#14 RE: Rücktritt von Papst antworten

Hallo Zusammen,

ich war ganz erstaunt als ich vom Rücktritt des Papstes hörte, weil ich gar nicht wußte, dass er zurück treten kann.
Irgendwie eigenartig, einerseits was ganz Neues andererseits sicher der richtige Schritt vom Papst, wenn er sein
Amt nicht mehr richtig ausfüllen kann, wegen seiner angeschlagenen Gesundheit. Hat keiner was davon wenn er sich
durch die Amtszeit weiter quält.

Komisch, den Kardinal Josef Ratzinger mochte ich überhaupt nicht. Als Papst fand ich hatte er eine andere Ausstrahlung,
eine viel angenehmere als vorher. Und er ist sicher nicht eitel und profilierungssüchtig sonst würde er jetzt den
Schritt nicht tun.

Allerdings ist mir das ziemlich egal, weil ich von der Amtskirche eh nichts halte. Die hat in meinem Augen mit dem
Glauben an sich nur wenig zu tun.

Ich fand immer den vorherigen Papst, Johannes Paul II so symbolisch für diese Amtskirche. So krank und hinfällig
wie dieser Papgst war, genauso ist die Kirche heute.

Und auch erstaunlich wie sich alles gewandelt hat. Früher war ja der Papst für die menschen sowas wie ein Gott.
Heute weiß man, spürt man, das ist ein mensch der eben ein Amt inne hat.

Ich weiß nur in Rom gibt es eine Kirche, ich meine St. Peter vor den Toren und da sind die bilder aller Päpste
an die Wände und an die Decke gemalt. Und da waren damals als ich 1981 in Rom war nur noch wenige Plätze frei.
Und da heißt es, wenn das letzte Bild dort ist, sprich der letzte Papst dort verewigt ist und dann kein
Platz mehr frei ist, ist das Papsttum zu Ende. Das dürfte jetzt dann schon so weit sein meine ich. Also
da waren damals kaum noch Plätze.

Grüße Renate

Lady_Masque Offline




Beiträge: 2.471

17.02.2013 18:05
#15 RE: Rücktritt von Papst antworten

Ich finde das rein menschlich einen schönen Schritt, wie Papst Benedikt es rüberbringt. Zu sagen, ich kann nicht mehr, ich habe nicht mehr die Kraft und Gesundheit, das macht ihn bescheidener als seiner Vorgänger all die Jahrhunderte zuvor. Zudem macht er es für künftige Päpste dadurch leichter, ebenfalls zu gehen, wenn es gesundheitlich nicht mehr möglich ist.
Bei seinem Vorgänger Johannes Paul II fand ich es unerträglich mit anzusehen, wie der alte Mann an seinem Sessel klebte, obwohl er gesundheitlich zu seinem Amt kaum noch in der Lage war. Man hat jeden Moment fast erwartet, dass er gleich aus seinem Papamobil kippt.
Schön, dass Papst Benedikt es in diesem Sinn besser macht als sein Vorgänger.

If you want to live high, live high
And if you want to live low, live low
'Cause there's a million ways to go
You know that there are.


(Cat Stevens)

Seiten 1 | 2
«« Neuer Papst
 Sprung