Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Übersicht | Suche | Anmelden | Login | Online ? | Mitglieder | Chat | FAQ


 

 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 12 Antworten
und wurde 270 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Rätselhafte Phänomene
Majka Offline




Beiträge: 8.781

15.02.2013 22:01
Meteorit über Russland antworten

Diese Woche brachte schon wieder eine neue Aufregung: ein Meteorit stürtze über die russische Stadt Tscheljabinsk am Ural. Etwa ein Tausend Menschen wurden dabei verletzt.

Bereits am 6. März 2012 wurde berichtet, dass sich der Erde ein Asteroid nähert. Ein kurzer Zitat von oe24.at:

Zitat

Die NASA schlägt Alarm: Der Asteroid DA14 - immerhin 60 Meter groß - rast auf die Erde zu - Kollision nicht ausgeschlossen! Im Februar haben spanischen Astronomen den Asteroiden entdeckt, Berechnungen der NASA zufolge wird er am 15. Februar 2013 näher als 27.000 Kilometer an der Erde vorbeirasen - das ist unterhalb der geostationären Satellitenumlaufbahn, berichtet die BILD.



Die Augsburger Allgemeine schreibt dazu:

Zitat

Den Vorbeiflug von Asteroid "2012 DA14" überträgt die Nasa heute Abend live als Stream ins Netz. Hier sehen Sie ihn. Gerade die Russen dürften ebenfalls gebannt in den Himmel stieren.
...

"2012 DA14": Was heißt das?

Das ist eine laufende Nummerierung. "D" steht für die zweite Februarhälfte, da man im Januar anfängt, in Monatshälften zu zählen. Der zweite Buchstabe zeigt an, die wievielte Entdeckung es in diesem Zeitraum ist. Wenn das Alphabet hier einmal durch ist, geht es von vorne los und man fügt eine Ziffer hinzu. "2012 DA14" müsste also etwa der 364. Asteroid gewesen sein, den man in der zweiten Februarhälfte vor einem Jahr entdeckt hat.




Hier ist der Himmel bedeckt, hatte vielleicht jemand von euch das Glück, den vorbeifliegenden Asteroiden beobachten zu können?

_______________

Liebe Grüße
Majka

Amiel77 Offline



Beiträge: 90

15.02.2013 22:28
#2 RE: Meteorit über Russland antworten

Die Russen haben nun ein Zeichen gesehen, und sie können nun mit Amerikanern zusammen etwas bewegen. Denn beide sind immer noch die Weltraumsupermächte. Und es ist auch ein Zeichen für die Menschheit: die Zeit der Eigenbrötlerei ist nun zu Ende, alle müssen zusammenarbeiten, sonst gibt es düstere Lektionen.

Amiel77 Offline



Beiträge: 90

15.02.2013 23:47
#3 RE: Meteorit über Russland antworten

Ich habe gestern kurz vor Mitternacht schon eher im Halbtraumzustand eine Vision gehabt, wie eine riesiege Feuerkugel auf der Erde rollte und alles hinwegfegte auf ihrem Weg und es war so eine Druckwelle , dass die verbrannten Teile richtig in der Luft wirbelten. Es dauerte etwa2-3 Minuten diese Vision. Ich war heute teil überrascht teils nachdenklich, als ich die Nachrichten hörte. Und ich bin sicher, der eingeschlagene Teil war von dem grossen abgebrochen und wir können glücklich sein, dass der grosse Teil so weit an der Erde vorbeigeflogen ist. Die Menschheit ist nur mit kleinen Schrammen von zerborstenen Fensterscheiben(unsere Tore zur Welt)davongekommen. Bei dem Einschlag des grossen Teils wären die Folgen ungefähr den Folgen eines Nuklearkrieges ähnlich gewesen, oder sogar schlimmer. Es ist Zeit für die Menschheit zu erkennen, dass alle im gleichen Boot sitzen, und kleine Machtkämpfe und eigensinnige Aktionen lächerlich und definitiv rückständig geworden sind. Die Zeit für die Zusammenarbeit ist nun definitiv reif.Und noch ein Zitat fällt mir spontan ein "Macht Türe auf die Toren weit, es kommt der Herr der Herrlichkeit"

Maerchenhexe Offline




Beiträge: 955

17.02.2013 13:50
#4 RE: Meteorit über Russland antworten

Mir fiel ein, dass das nicht das erste Mal war- siehe: http://de.wikipedia.org/wiki/Tunguska-Ereignis
Ich meine auch mal gelesen zu haben dass diese Erdecke gerne mal "beballert" wird.
Trotzdem stellt sich bei mir nicht so wirklich Weltuntergangsflair ein.

Da erkennt niemand irgendwas, Amiel, da kannst sicher sein. Rußland ist weit weg, das juckt Menschen nur im direkten Umfeld. Mir tun die betroffenen Angehörigen leid und die vielen Kinder die dabei zu Schaden kamen. Die Fensterpreise sind gleich mal um 1/3 gestiegen, was ich wiederum ganz typisch für die Gierlappen finde, die es weltweit gibt und die mit dem Leid anderer Reibach machen. Und Du meinst, solche Menschen würden was erkennen? Jadoch, die Zahlen auf den Geldscheinen, die erkennens natürlich.

Amiel77 Offline



Beiträge: 90

17.02.2013 21:21
#5 RE: Meteorit über Russland antworten

Ja ,waren 200 Kinder, weil sie in der Schule waren, als es explodierte und die Fenster zerplatzten. Diese Kinder werden aber dieses Erreignis lange in ihrem Gedächtnis aufbewahren und irgendwann erblüht daraus eine schöne Erkenntnis

Morgaine999 Offline




Beiträge: 555

18.02.2013 09:06
#6 RE: Meteorit über Russland antworten

Es gibt an den ganzen Berichten einige Ungereimtheiten. Hier bei diesem Video wir nach einigen Sekunden ein Datum angezeigt, nämlich der 31.12.2012:
http://www.srf.ch/news/international/met...-breiten-krater
Dasselbe Video wurde später auf einem anderen Sender ohne Datum gezeigt.
Auch die Überwachungscameras zeigen überall bei der Druckwelle überall andere Uhrzeiten auf den Videos.

Amiel77 Offline



Beiträge: 90

18.02.2013 15:38
#7 RE: Meteorit über Russland antworten

Vielleicht waren die Urhen auf Kameras nicht richtig eingestellt. Allerdings kann die Information auch manipuliert worden sein, aber was würde das den Leuten denn nützen. Es endet alles wie immer mit dem Glauben, verstehen kann man es nicht

Morgaine999 Offline




Beiträge: 555

18.02.2013 17:38
#8 RE: Meteorit über Russland antworten

Mein erster Gedanke war auch, Uhren nicht richtig gestellt, aber zumindestens bei Videoüberwachungskameras sollte das stimmen. Die andere Überlegung war: wovon wollen sie ablenken?

Amiel77 Offline



Beiträge: 90

19.02.2013 20:13
#9 RE: Meteorit über Russland antworten

Ich hatte vor zwei Tagen eine Information erhalten aus dem Geisterreich. In Russland sind Bestrebungen sehr stark das alte System wieder herzustellen. Es ist beinahe schon soweit, dass alles gleichgeschaltet werden kann. Dann leider bleibt dieses Gebiet uter Einfluß alter Energien und Muster, mindestens solange bis die meisten dort lebenden Menschen das so hinnehmen wollen oder können. Es ist dann eine etwas traurige Entwicklung. Mal kucken, was an Nachrichten uns in der nächsten Zeit erreichen.

Majka Offline




Beiträge: 8.781

22.02.2013 12:34
#10 RE: Meteorit über Russland antworten

Hier ein Auszug aus dem letzten Newsletter von Andromis - seine Betrachtungsweise spricht mir aus dem Herzen:

Zitat

Die Bedeutung des Meteoriten-Einschlags in Russland

Am 15. Februar ging unerwartet über der russischen Stadt Tscheljabinsk ein Meteorit auf die Erde nieder. Er explodierte zwar in großer Höhe, doch durch die starke Druckwelle wurden über 1200 Menschen verletzt und viele Hunderttausende geschädigt. Was bedeutet dieses Ereignis für uns im Zusammenhang mit dem Beginn der Neuen Zeit?

Auf die Erde auftreffende Asteroiden oder Meteoriten sind seit vielen Jahren für Endzeitgläubige, aber auch neuerdings für die Wissenschaft und die TV-Medien, ein sehr beliebtes Weltuntergangs-Szenario. Als Beispiel wird gerne das Aussterben der Saurier vor 60 Mio. Jahren genannt. Kommt ein Asteroid der Erde sehr nahe und erleben wir gleichzeitig einen solchen folgenreichen Meteoriteneinschlag, löst dies auch bei uns in Westeuropa, wo selber nichts geschehen ist, tiefe Ängste aus.

Normalerweise verbinden wir mit dem Himmel etwas Positives und sehen in ihm den Sitz unserer „Götter“ oder suchen dort die uns beschützenden Engel und Erzengel. Kommt nun stattdessen eine Bedrohung von oben, die hier auf der Erde Schaden verursacht, löst dies Urängste aus und rührt an unserem Ur-Vertrauen: Sind wir hier auf der Erde wirklich sicher? Was ist, wenn uns buchstäblich der Himmel auf den Kopf fällt? Dabei hilft uns nur das göttliche Vertrauen, dass wir hier auf Erden vollkommen geführt sind und uns nur jene Dinge geschehen, die wir bewältigen können und die uns helfen, zu bewussteren und wahrhaftigeren Menschen zu wachsen.

Der 15. Februar ist der bisherige Höhepunkt dieser apokalyptischen Zeit des Jüngsten Gerichts. So wie wir auf der persönlichen Ebene durch unsere Lebenskrisen auf den bewussteren und wahrhaftigeren Weg geführt werden, so erleben Völker und Nationen immer wieder Naturkatastrophen, damit sie dadurch zu mehr Menschenwürde, Frieden und Freiheit finden. Angefangen bei sich selber, kann jeder Einzelne von uns durch die eigene innere Arbeit und Herzöffnung mit dazu beitragen, solche Katastrophen für das eigene Land oder die eigene Kultur zu verhindern. Deshalb ist es für mich interessant zu erleben, welche Völker oder Kulturen in der nächsten Zeit von weiteren Naturkatastrophen erschüttert werden.



Quelle: www.spiritlight.de

_______________

Liebe Grüße
Majka

Majka Offline




Beiträge: 8.781

26.02.2013 14:39
#11 RE: Meteorit über Russland antworten

In einem Artikel bei "grenzwissenschaft-aktuell" steht, dass es bereits die ersten Untersuchungsergebnisse der Astronomen gibt, mit denen sich die Herkunft des Meteoriten rekonstruieren lässt. Demnach handelt es sich um einen Brocken aus der Familie der erdnahen, sog. Apollo-Asteroiden. Sie können die Erdbahn kreuzen, was je nach Bahnebene ein Einschlagrisiko bedeutet, wie in der Wikipedia steht.

Wer über die Asteroiden mehr erfahren möchte, hier der direkte Link zu Wikipedia: Erdnaher Asteroid

_______________

Liebe Grüße
Majka

Maerchenhexe Offline




Beiträge: 955

27.08.2013 15:19
#12 RE: Meteorit über Russland antworten

http://web.de/magazine/wissen/weltraum/1...ision-erde.html

Können wir wahrscheinlich von Glück reden dass nur die Restbröddeln herunterkamen!

Majka Offline




Beiträge: 8.781

28.08.2013 06:41
#13 RE: Meteorit über Russland antworten

Was mich interessiert, warum solche großen Ereignisse bisher nur von Sibirien bekannt sind...
Und Glück hatten wir alle jeden Fall - es hätte auch ganz wo anders einschlagen können.

_______________

Liebe Grüße
Majka

 Sprung