Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Übersicht | Suche | Anmelden | Login | Online ? | Mitglieder | Chat | FAQ


 

 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 130 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Wohnstube
Renate Offline




Beiträge: 930

02.07.2013 21:19
Bürgerentscheid antworten

Hallo Zusammen,

muss ich jetzt schreiben, weil ich es schön finde, wie entschieden wurde, und dass ich doch in einer
lebendigen Gemeinde zu wohnen scheine, die ihren Bürgern am Herzen liegt.

Der Bürgermeister und seine Partei wollten einen IKEA Markt und einen Hornbacher Markt ansiedeln, auf einem freien Feld hätte das
gebaut werden sollen, der der Gemeinde gehört und gleich am Ende der Gemeinde ist.
Tatsache ist, dass wir nahe der Ostumgehung sind, und da snid bekanntlich oft Unfälle. Wenn nun die Autofahrer aus der Autobahn
raus fahren um später wieder rein zu fahren, sind bei uns meist die Straßen verstopft. Zudem ist das Messegelände in der Nähe
und je nachdem welche Messe ist, kommen auch noch Autos hinzu.
Es hätte zwar zu IKEA und Hornbacher eine Umgehungsstraße gebaut werden sollen, aber nachdem die nicht der direkte Weg gewesen
wäre von Autobahnausfahrt zu Autobahneinfahrt schätze ich wäre die nicht so groß genutzt worden.

Eine Initiative hat vor einigen Monaten gebeten seine Stimme für enien Bürgerentscheid abzugeben und das klappte.
Nun war dieser Bürgerentscheid - typisch politisch so komisch geschrieben, dass man wirklich genau überlegen musste was man
ankreuzen muss, damit sich die eigene Meinung widerspiegelt. Quasi wenn man gegen den Möbelmarkt ist dann mit "ja" stimmen.
So war es geschrieben.
63,3 % der Einwohner unserer Gemeinde waren bei der Abstimmung und die mehrheit hat sich gegen Möbelmarkt undö Heimwerkermarkt
entschieden. Ich persönlich war auch total dagegen. Muss man solche Kolosse haben, noch dazu wenn man davon ausgehen kann,
dass die Straßen noch erheblich mehr belastet werden?

Ich freue mich, dass die Bürger unserer Gemeinde dagegen gestimmt haben, dass nun keine großen Kolosse die Gegend verschandeln
und vor allem, dass die bürger so viel interesse an ihrem Wohnort haben, dass sie auch in so großer Anzahl zum Bürgerentscheid
gegangen sind.

Grüße Renate

Majka Offline




Beiträge: 8.781

03.07.2013 13:41
#2 RE: Bürgerentscheid antworten

Es wohnen engagierte Leute bei euch, sehr erfreulich!

_______________

Liebe Grüße
Majka

Renate Offline




Beiträge: 930

04.07.2013 19:12
#3 RE: Bürgerentscheid antworten

Hallöchen,
das muss ich jedtzt noch loswerden.... habe heute die regionale Zeitschrift bekommen und da steht ein Artikel wegen der Umgehungsstraße
drin. Das war das Hauptargument unseres Bürgermeisters und seiner Partei, dass mit IKEA und Hornbach die Umgehungsstraße kommt, und nur dann.
Ich bin nach wie vor der Meinung zuviel häütte die nciht gebracht, weil es nicht der direkte Weg gewesen wäre.

Jedenfalls steht im Artikel jetzt, dass das Planungsamt in München - die Straße wäre über Münchner Randgebiet gelaufen - dieser Straße
- selbst wenn für IKEA gestimmt worden wäre in unserem Ort - gar nicht zugestimmt hätte. D.h. wenn unsere Bürger dafür gestimmt hätten
dass sich die Giganten ansiedeln, wäre die Umgehungsstraße nicht gebaut worden. Das wäre das Verkehrschaos schlechthin geworden.
Das ist doch der Hammer oder?

GRüße Renate

Majka Offline




Beiträge: 8.781

05.07.2013 06:40
#4 RE: Bürgerentscheid antworten

Liebe Renate,
verstehe ich es richtig, dass der Bürgerentscheid nur ein Stimmenfang für den Bürgermeister war?

_______________

Liebe Grüße
Majka

Renate Offline




Beiträge: 930

08.07.2013 08:30
#5 RE: Bürgerentscheid antworten

Hallo Majka,

ich denke das mit IKEA schadet dem Bürgermeister eher. Denn er hat von sich aus Ikea angesprochen ob die bei uns bauen wollen,
wie er selbst in einem Fernsehinterview im Regionalfernsehen sagte. Ihm ging es rein um die Gewerbesteuer wie es aussieht.
Dann haben welche ein Bürgerbegehren angestrebt und das auch erreicht. Und dann war eben jetzt am 30.06. der Bürgerentscheid
und die Gemeinde (über 63 % Wahlbeteiligung) hat sich mehrheitlich dagegen ausgesprochen. Und erst danach kam ein Artikel,
dass die Umgehungsstraße die ja der Hauptwerbegrund des Bürgermeisters und seiner Partei war, und die zum Teil durch ein
Randgebiet der Stadt München gelaufen wäre, gar nciht gebaut werden darf, weil die Stadt das nicht genehmigen würde.

Grüße Renate

Majka Offline




Beiträge: 8.781

08.07.2013 20:47
#6 RE: Bürgerentscheid antworten

Naja, vielleicht hat er sich gedacht, dass die Menschen für Ikea stimmen würden - und wären ihm dankbar, dass er sie dorthin gebracht hat.
Und dann hätte er einen wichtigen Argument gegen die Stadt in der Hand. Hat aber nicht geklappt, seine Wähler haben anders entschieden.

_______________

Liebe Grüße
Majka

Hochwasser »»
 Sprung