Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Übersicht | Suche | Anmelden | Login | Online ? | Mitglieder | Chat | FAQ


 

 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 20 Antworten
und wurde 406 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Wohnstube
Seiten 1 | 2
Lady_Masque Offline




Beiträge: 2.471

23.08.2013 10:23
Landtagswahl Bayern 2013 (+ Bundestagswahl) antworten

Die Landtagswahl findet in Bayern am 15.9. statt.

Wer noch unentschlossen ist, welche Partei er wählen soll, kann hier den Wahl-O-Mat testen und seine Meinung mit Thesen der Parteien vergleichen:

http://www.zeit.de/wahlomat/landtagswahl-bayern

Mein Ergebnis war eher linkslastig.

Viel Spass damit!

Jedes Ding hat drei Seiten:
Eine, die du siehst,
eine, die ich sehe und
eine, die wir beide nicht sehen.

(aus China)

Majka Offline




Beiträge: 8.785

23.08.2013 23:04
#2 RE: Landtagswahl Bayern 2013 antworten

Ich finde es eine Zumutung von der Bayrischen Landesregierung, dass sie ihre Landtagswahlen EXTRA haben muss, anstatt sie - bei der angespannten Lage der öffentlichen Kassen - mit der Bundestagswahl zusammen durchzuführen.
Für mich ist es pure Geldverschwendung - egal, wie die Wahlen auch ausgehen mögen.

_______________

Liebe Grüße
Majka

Renate Offline




Beiträge: 931

27.08.2013 11:57
#3 RE: Landtagswahl Bayern 2013 antworten

Hallöchen,

ja finde ich auch nicht gut, dass die Wahlen Landtaag und Bundestag in so kurzem Abstand sind.
Zur Landtagswahl gehe ich nicht, wüßte gar nicht wen ich wählen sollte und warum soll ich irgendeinem meine
Stimme geben. Ich bin schon jahrelang nicht mehr zur Wahl gegangen.
Was mich dann immer ärgert sind die Leute, die dann zu mir sagen, wenn ich nicht wähle, darf ich gar nicht
mitreden. Was soll das? Ich habe eben die Meinung dass keiner wählbar ist.

Zur Bundestagswahl gehe ich ausnahmsweise, weil ich die AfD (Alternative für Deutschland) wählen werde. Nicht
weil ich denke sie haben eine Chance, sondern einfach darum um ein Zeichen zu setzen, dass ich die Schnauze
voll habe, von diesen ewigen Rettungspaketen für Europa. Jetzt heißt es wieder "Rettungspaket für Griechenland"
Wie lange wollen wir die noch auf Kosten unseres Staates retten? und wer von den "Hungerleider-Ländern" kommt
noch alles daher?
Ich kanan mich da echt aufregen. Wenn bei uns Leute bedürftig sind, die ein Leben lang gearbeitet haben und dann
weil sie nicht einen großen Verdienst hatten, in der Altersarmut landen, da hat man kein Geld. Wenn mein 95-jähriger
Vater der nun wahrhaft Hilfe braucht, eine Pflegestufe 1 beantragt kriegt er sie nicht, aber Europa können wir
jahrelang retten.
Ich finde die EWG damals mit Staaten wie Deutschland, frankreich, den Benelux-Staaten die wirtschaftlich gleich-
wertig waren war okay, aber das was jetzt ist in Europa ist nur noch ein Saustall.
Ein Bekannter von mir sagte kürzlich, die Europäer werden sich letztlich alle hassen. Die einen weil sie kein
Geld mehr bekommen und die anderen weil sie ständig zahlen und es letztlich die Bürger mit Abgaben treffen wird.
Denke da ist Wahres dran. Dieser Euro und diese Europäische Union wird im Grunde - meine Meinung - Europa zutiefst
spalten, und das kann nicht der Sinn der Sache sein.
Übrigens gibt es in Deutschland ein Gesetz, wenn der Staat pleite ist und Geld braucht, kann er auf Eigentums-
wohnungen und Häuser Zwangshypotheken eintragen lassen. Habt ihr das gewußt? Ich dachte mir damals bei der
Volkszählung als man zwingend mitteilen mußte welches Wohneigentum man hat (war u nter STrafe gestellt, wenn
man es nicht tat) dass das nicht ohne Grund passiert.

Ich habe jedenfalls nicht die geringste Lust für die Schulden von ganz Europa aufzukommen, und deshalb wie gesagt
wähle ich die AfD damit vielleicht die Parteien die letztlich regieren werden, zum Nachdenken kommen. Und die
haben ja sowieso furchtbar Angst, sie könnten Stimmen an eine andee >Partei verlieren. Das ist ihnen doch
das Wichtigste dass sie an der Macht sind, und somit müssen sie sich mit dem Thema Europa dann auch mehr
wieder auseinander setzen.

Grüße Renate

Majka Offline




Beiträge: 8.785

28.08.2013 06:44
#4 RE: Landtagswahl Bayern 2013 antworten

Zitat

Ich habe eben die Meinung dass keiner wählbar ist.



Zu dieser Auffassung komme ich auch langsam hin... Alles alte Energien...

_______________

Liebe Grüße
Majka

Lady_Masque Offline




Beiträge: 2.471

28.08.2013 15:25
#5 RE: Landtagswahl Bayern 2013 antworten

Ich finde die Vorstellung generell faszinierend, was die Nichtwähler, die mittlerweile eine riesige Gruppe sind, alles bewegen könnten, wenn sie nur zur Wahl gingen.

Ich will auf keinen Fall mehr absolute Mehrheit in Bayern für die CSU, darum wähle ich links, wahrscheinlich irgendwas grünliches.

Da ist schon soviel Filz und alte Strukturen, weil die CSU schon so lange an der Macht ist, und so lange mit absoluter Mehrheit regiert hat, dass der Laden dringend mal durchgemischt gehörte, auch wenn das wahrscheinlich nicht stattfinden wird. Ich freue mich schon, wenn sie keine absolute Mehrheit bekommen, obwohl ich wirklich 100mal lieber Ude als Seehofer an der Spitze hätte.

Jedes Ding hat drei Seiten:
Eine, die du siehst,
eine, die ich sehe und
eine, die wir beide nicht sehen.

(aus China)

Majka Offline




Beiträge: 8.785

28.08.2013 19:28
#6 RE: Landtagswahl Bayern 2013 antworten

Eine anders faszinierende Vorstellung wäre für mich auch:
Stell dir mal vor, es gibt Wahlen und keiner geht hin...

- etwa wie mit dem Krieg...
Die Regierung müsste sich auflösen und sich ein neues Volk wählen - und Bertolt Brecht hätte nach vielen Jahrzehnten recht bekommen.

Aber im Ernst: wenn ich höre, bei einer Wahlbeteiligung von 50 % wäre die Siegerpartei von 30 % gewählt und die tun so, als ob sie von der Mehrheit der Bevölkerung gewählt worden wären, frage ich mich, WIESO fehlten ALLE Politiker in der Mathe-Stunde, als die Prozentualrechnung gelehrt wurde... Das sind doch glatte Lügen! Und dank der Wiederholung wird es als "Wahrheit" akzeptiert - auch eine Taktik, die erfolgreich immer wieder praktiziert wird.
Kein Wunder, dass die Zahl der Nichtwähler wächst. Gibt es überhaupt eine Mindestbeteiligung, um die Wahl als gültig zu erklären? Oder ist das alles nur eine Farce - denn z.B. bei 10% Wahlbeteiligung wäre die Mehrheit GEGEN alle Parteien - ist eine solche Wahl gültig, wenn die Parteien einfach ignoriert werden?

_______________

Liebe Grüße
Majka

Lady_Masque Offline




Beiträge: 2.471

31.08.2013 17:01
#7 RE: Landtagswahl Bayern 2013 antworten

Hab ich passend dazu von Facebook bzw mein Mann, da ich keinen Account habe.



Man sieht daran sehr schön, wie klein die Parteien alle wären, wenn die Nicht- und Ungültigwähler sich mal endlich aufraffen und gültig wählen gehen würden. Sowohl CDU als auch SPD würden in der Bedeutungslosigkeit versinken!

Macht ausüben kannst Du nur mit gültig wählen. Ansonsten entmündigst Du Dich einfach nur selbst in unserer Demokratie und stärkst vor allem CDU und SPD, siehe Grafik. Willst Du das?
von Tom Tumblr

Jedes Ding hat drei Seiten:
Eine, die du siehst,
eine, die ich sehe und
eine, die wir beide nicht sehen.

(aus China)

Majka Offline




Beiträge: 8.785

01.09.2013 09:12
#8 RE: Landtagswahl Bayern 2013 antworten

Das wäre etwas anders, liebe Lady. Das könnte nur dann passieren, wenn die Nichtwähler auch eine andere Partei wählen würden, als die angegebenen. In der Tat müssten sie sich für eine Partei auf der Wahlliste entscheiden. Anders wäre es, wenn man nach Persönlichkeiten - ohne Partei-Zugehörigkeit wählen könnte. Aber dafür ist das Wahlsystem hier im Lande nicht geschaffen. Du kannst entweder eine Partei wählen oder eben gar nicht. Und das ist der entscheidende Faktor:
Wen soll man bitteschön wählen, wenn das Angebot an Parteien unwählbar ist?

_______________

Liebe Grüße
Majka

Lady_Masque Offline




Beiträge: 2.471

01.09.2013 10:17
#9 RE: Landtagswahl Bayern 2013 antworten

Ja, das würde ich mal auch gerne sehen... dass alle Nichtwähler irgendeine kleine Splitterpartei wählen, und dann gäbe es ein großes Hallo und alles müsste neu geordnet werden. Das wäre herrlich und eine schöne Klatsche ins Gesicht des selbstgefälligen Anteils der Politiker-Kaste.
Ich fand das schon gut, als Du damals diese "violette" Partei gewählt hast, oder Renate mit der AFD (von denen ich übrigens fast sicher bin, dass sie die 5% schaffen, weil viele Leute diese bodenlosen Rettungsschirme nicht mehr wollen), allein aus Protest. Ich hab das auch schon öfter gemacht, dass ich irgendeine kleine Splitterpartei gewählt habe, weil ich mit den Herrschenden nicht übereingestimmt habe. In Bayern ist m.E. die ÖDP sehr wohl wählbar, aber die kommen halt auch nicht rein, weil zu wenig Stimmen...

Solange ich jedenfalls noch eine Stimme habe, und zum Glück nicht in einem totalitären Regime leben muss, werde ich diese winzige Stimme auch nutzen und erheben.

Übrigens, noch ein aktueller Programmtipp, heute ist um 20.30 Uhr auf 4 Kanälen Kanzlerduell.

PS: Ich hab den Threadttiel jetzt auch mal um die Bundestagswahl ergänzt, weil wir darüber auch schon geredet hatten.

Jedes Ding hat drei Seiten:
Eine, die du siehst,
eine, die ich sehe und
eine, die wir beide nicht sehen.

(aus China)

Majka Offline




Beiträge: 8.785

01.09.2013 10:48
#10 RE: Landtagswahl Bayern 2013 (+ Bundestagswahl) antworten

Mag sein, dass ich mir das kurz anschaue. Auf mich wirkt z.B. Steinbrück erfrischend, kantig aber wie aus einem Guss geschaffen, während Merkel wie "Gelee"... du weißt nicht, was für eine Form sie im nächsten Moment annimmt. So haben die tschechischen Wähler eines der Präsidentschaftskandidaten wegen seiner Unklarheit genannt.

_______________

Liebe Grüße
Majka

Lady_Masque Offline




Beiträge: 2.471

02.09.2013 10:06
#11 RE: Landtagswahl Bayern 2013 (+ Bundestagswahl) antworten

Ich habs geguckt. Es war im Grunde fast wie Du vorhergesagt hast (Majka kann hellsehen! ). Steinbrück kam klar, offen , direkt und ehrlich rüber und hat sich auch vor unangenehmen Aussagen nicht gescheut (z.B. Griechenland - weiteres Rettungspaket: "Wir sind in einer Haftungsunion (EU), wir kommen da gar nicht raus", dagegen Merkel: "Ja, die Griechen haben ja auch geschummelt, was die Aufnahmekriterien betraf", was hier gar nichts mit der Frage zu tun hatte.) Mutti Merkel hat fast nur schwammige Aussagen getroffen und sich an allem nur vorbeilaviert und geschlängelt und die Zuschauer mit ihren zum Teil nichtssagenden Phrasen regelrecht eingeschläfert. Erst als Steinbrück z.B. klar sagte, mit ihm würde es keine PKW Maut geben, sagte auch Merkel nach ewigem Rumlavieren davor "Ja, mit mir auch nicht, geht ja auch gar nicht".
Für mich war Steinbrück aufgrund klarer Worte der klare Sieger, egal was in den Medien dazu geschrieben werden wird.

Jedes Ding hat drei Seiten:
Eine, die du siehst,
eine, die ich sehe und
eine, die wir beide nicht sehen.

(aus China)

Majka Offline




Beiträge: 8.785

02.09.2013 11:45
#12 RE: Landtagswahl Bayern 2013 (+ Bundestagswahl) antworten

Ich gebe ehrlich zu, ich bin eingeschlafen. Wach bin ich erst bei der Diskussion mit Günter Jauch geworden. Also hab ich nichts verpasst, wie ich deine Worte lese, liebe Lady.

_______________

Liebe Grüße
Majka

Renate Offline




Beiträge: 931

02.09.2013 22:11
#13 RE: Landtagswahl Bayern 2013 (+ Bundestagswahl) antworten

Hallo meine Lieben,

also ehrlich gesagt, wenn ich schon über all "Kanzler-Duell" höre. Duell, alleine das Wort sagt schon alles....
Man könnte das ja auch Schlagabtausch oder sowas nennen, nein Duell und da gibt es normalerweise Tote - wenn man Duell
wörtlich nimmt. Genauso Wahlkampf... Krieg... Politik ein schmutziges Geschäft und genauso die Ausdrücke die in punkto
Wahl in den Mund genommen werden.

Habe nur ein bisserl was von dem "Duell" gesehen, u.a. ging es um die PkW-Maut (für die ich persönlich schon längst wäre
und zwar für Ausländer. Denn man könnte ja sagen, wir deutschen Steuerzahler zahlen ja durch die Steuer und die anderen
müssen eben Maut zahlen. Es geht in Österreich, es geht in Italien usw. und die sind auch EU-Länder). Denn wir sind
ein Durchgangsland von West nach Ost und von Nord nach Süd und es ist gar nicht einzusehen, warum da diese vielen Autos
nicht dazu beitragen sollten aus dem Ausland, unsere Straßen zu reparieren. Und das sage ich nicht, weil Herr Seehofer
das einführen will, ich frage mich schon seit mindestens 10 Jahren warum wir keine Maut erheben.
Ich bin jetzt bloß mal neugierig was das wird mit Koalition... Seehofer sagt er koaliert nur mit Maut (aber er ist als
Fähnchen im Wind ja bekannt). Die Fr. Merkel sagte mit ihr wird es keine PkW Maut geben, aber sie redete danach gleich
sie will die Autofahrer im Lande nicht noch mehr belasten. D.h. im Grunde hat sie m.E. nur gesagt, für deutsche Auto-
fahrer keine Maut.... Es wird spannend...

Im Grunde lügen sie jetzt alle wie gedruckt die herren und Damen Politiker und wenn dann die Wahl vorbei ist, dann wird
vieles was sie gesagt haben wieder anders ausgelegt, das hätten sie so ja nicht gesagt und nicht gemeint und deshalb
wird das jetzt gemacht.... alles ein Pack... wie sagt man so schön "In einen Sack rein und drauf hauen, man
erwischt sicher keinen falschen).

Grüße Renate

Renate Offline




Beiträge: 931

06.09.2013 22:23
#14 RE: Landtagswahl Bayern 2013 (+ Bundestagswahl) antworten

Hallo Zusammen,

ganz gegen meine Gewohnheit habe ich mi doch gestern mal die politische Diskussion angehört bei Maybritt Illner wo u.a. der Prof.Dr. Lucke
von der "Alternative für Deutschland" war. Fand der hat eine gute Figur gemacht. Die anderen wollten größtenteils behaupten,
Griechenland sei so ja im Aufschwung und habe dieses und jenes Wachstum. Mag schon sein, dass sich was vebesset hat, aber es gibt auch
noch die andere Seite. Wurde so richtig schön geredet und dann fragt der Lucke u.a. ganz freundlich "Wieso brauchen Sie ein 3. Hilfs-
paket wenn es Ihnen doch so gut geht?"
Nicht dass ihr denkt, ich will eine Wahlwerbung machen, ich wähle die AfD das habe ich sowieso gesagt, und was andere machen
ist deren Sache, aber ich finde, der hat sich gut geschlagen. Ganz schlimm fand ich diesen Bänker von der Bremer Landesbank.
Der hat einen Scheiß geredet - sagte zu meinen Mann schon, ob der aus Regierungskreisen geschmiert ist? Sogar ein ganz normaler
Grieche der in Deutschland lebt wurde gefragt und fand es auch falsch nur Geld nach Griechenland zu schicken.

Der andere Punkt, der genau das sagt, was ich schon über die Auskunft von Frau Merkel wegen der Maut sagte, kam durch die
Ilse Aigner in einem Interview heute früh im Frühstücksfernsehen das mein >Mann sich ansieht vorwiegend. Man sprach sie
auf die PkW-Maut an und sie sagte "Die Frau Merkel hat gesagt, sie möchte die inländischen Autofahrer nicht mehr belasten"
(so habe ich das wie gesagt auch verstanden, auch wenn es durch die Blume gesagt wurrde). Die CSU plädiet dafür lt. Fr. Aigner
dass die Autofahrer in Deutschland für die Steuerzahlung ein Pickerl bekommen, d.h. sie haben mit der Steuer auch Maut bezahlt.
Und die Ausländer zahlen auch >Maut. Fände ich gut... ich persönlich fahre zwar ganz selten Autobahn, aber wäre so für mich
auch okay. Denn wie gesagt ich bin schon seit vielen Jahren der Meinung, wenn andere Länder Maut verlangen können wir das
auch und unsere Straßen werden zur Genüge benutzt auch von ausländischen Autofahrern, und das Geld soll dann zur Reparatur
der Fahrbahnen hergenomkmen werden. Und ich meine eben auch, wenn die Deutschen Autofaher dann ein Pickerl haben, dann kann
die EU auch nicht mehr von Diskreminierung sprechen für Ausländer, denn dann haben die Inländer auch die MAut bezahlt, wie es
in Italien und Österreich ist.

Abgesehen davon bin ich mal neugierig wie es in Österreich mit Kufstein-Süd ausgeht. Da musste man ja - weil ja viele zu
Tagesausflüge in die Skigebiete fahren z.B. Ellmau, St.Johann, bis Kufstein-Süd (5 km) keine Maut zahlen. Das wollen sie
ändern. Und dann gibt es das Pickerl ja nur für - ich meine 7 Tage mindestens. die Gemeinden Kiefersfelden und Kufstein
protestieren heftig, weil alle durchfahren werden um die Autobahn zu meiden. Und die Skiorte sind höchst besorgt, dass die
Tagesfahrer in Deutschland in Skigebiete dann fahren. Frage mich auch wsas das jetzt soll. Ich meine warum soll man für
5 km an einem einzigen Tag ein 7-Tages Pickerl Maut zahlen?
Ich fahre - wenn auch selten - zu Seminaren nach Östereich. Da werde ich mir das auch überlegen wie ich es künftig mache,
sollte das kommen. Wie seht ihr das?

Grüße Renate

Majka Offline




Beiträge: 8.785

07.09.2013 09:16
#15 RE: Landtagswahl Bayern 2013 (+ Bundestagswahl) antworten

Die Autobahnvignette für Deutschland - für alle Fahrer, ob einheimische oder Ausländer, wäre doch in Ordnung. Das Problem liegt darin, das kommt bei den Wählern nicht gut an. Dafür müsste die Kfz-Steuer abgeschafft werden. Dabei bekommen eben aber die Politiker Bauchschmerzen.
Die Deutschen bezahlen ja über die Kfz-Steuer viel mehr pro Jahr (bei mir sind es fast 200 €), da wäre eine Vignette bestimmt viel günstiger.
ABER - und das ist es: die Bundesregierung dürfte die Einnahmen aus den AB-Vignetten NUR für die Autobahnen verwenden, das ist eben bei der Kfz-Steuer nicht so. Da werden auch andere Positionen im Staatshaushalt mit den Geldern der Autofahrer mitfinanziert.
Ich verstehe auch nicht, warum immer soviel Wirbel drum herum gemacht wird - offensichtlich geht es auch um das Erfassungssystem - und das sind viele Milliarden Euro im Spiel.

_______________

Liebe Grüße
Majka

Seiten 1 | 2
«« Ideologien
 Sprung