Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Übersicht | Suche | Anmelden | Login | Online ? | Mitglieder | Chat | FAQ

 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 23 Antworten
und wurde 1.767 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Channelings und Botschaften
Seiten 1 | 2
Majka Offline




Beiträge: 8.785

03.05.2014 07:17
#16 RE: Chuck Spezzano - Newsletter 2014 antworten

Nightlight Newsletter - Mai 2014

Chuck Spezzano


Der Neuanfang und die Renaissance setzen sich auch im Mai fort. Jene, die entweder noch nicht bereit sind oder noch Themen zu klären haben, bevor sie den neuen florierenden Zyklus erkennen können, haben noch zu arbeiten und Angst zu überwinden.

Angst ist nur wahrnehmbar, wenn du dich allein fühlst und meinst, Angelegenheiten allein bewältigen zu müssen. In diesem Fall hast du vergessen, Wer mit dir geht. Es ist nicht notwendig, sich vor Veränderungen zu fürchten, und keine Versuchung der Welt ist es wert, den neuen Zyklus aufhalten zu wollen.

Mit der Renaissance öffnen sich neue Ebenen der sexuellen Energie, der Vitalität und der Gesundheit, die den Zyklus zum Erblühen bringen. Fokussiere dich auf diese Energie und nutze sie zum Aufbau deines Lebens und deiner Beziehungen, anstatt sie zu verschwenden oder zu missbrauchen. Je mehr du dich auf diese Energie ausrichtest, desto eher wirst du einen ganzen Garten und nicht nur Blumen erleben. Der Missbrauch von Energie dient nur dem Ego – in Form der Angst. Fokussiere deine Energie auf deinen Beziehungspartner und auf deine Geschäftspartner, damit der Garten schön, reichhaltig und voller Duft ist.

Jene, die Voranführen, den Himmel auf die Erde zu bringen, haben noch einige Herausforderungen zu meistern, damit sie die Menschheit von uralten Fallen befreien. Dabei gilt es hauptsächlich, sich dem Schmerz der persönlichen Muster, der Ahnenmuster und der kollektiven Muster zu stellen. Es ist wichtig, dass diese Wenigen erkennen, dass sie diese Themen nicht deshalb durchmachen, weil sie etwas falsch gemacht haben, sondern weil sie fähig sind, solche Geburten in sich zu vollbringen und damit das Karma der Menschheit aufzulösen. Diese Geburten transformieren Probleme in Ebenbürtigkeit und Interdependenz. Es gibt einige, die nicht wissen, dass sie sich dafür zur Verfügung gestellt haben. Überlege dir also, wenn du es in deinem Umfeld mit sichtlichen Pionieren zu tun hast, ob du deine Zeit vielleicht dazu nutzen möchtest, ihnen zu helfen und ihnen den Weg nach Hause zu weisen. Achte darauf, dass du dich von den Themen an sich bzw. ihrer Vielzahl nicht überrumpeln lässt, wenn du dich für diese Hinwendung entscheidest. Jedem, dem du hindurch hilfst, hilft dir und allen anderen. Deine Themen sind die Themen der Welt. Nimm die Hilfe aus deinem Umfeld in Anspruch! Du kannst auch die Veteranen in deinem Umfeld um Hilfe bitten, die zuversichtlich sind und dem Himmel vertrauen, damit du dem Himmel auf Erden immer näher kommen kannst. Das Ganze ist eine gewaltige Arbeit, und manchmal mag sie überwältigend und ohne Fortschritt erscheinen. Das liegt daran, dass die Aufgabe, der du dich widmest, so groß ist. Es ist wichtig, dass du dich in dieser Zeit an das Versprechen erinnerst, das du gegeben hast. Erinnere, wer du bist und wozu du hier bist! Erinnere, Wer mit dir geht! Dein Vorhaben ist eine heilige Aufgabe. Sie zu erfüllen bist du gekommen. Andere Pioniere gehen an deiner Seite. Es sind die Seelen von Meistern und Erleuchteten. Unsichtbare Hilfe ermöglicht es dir, dich immer wieder zu geben und in Auseinandersetzungen zu begeben. Erlaube dem Leben, dass es dich immer wieder erfrischt! Wenn du dich dem Leben gibst, schenkt sich dir das Leben. Wenn von Zeit zu Zeit von dir persönlich nichts mehr übrig zu sein scheint, wird dein Herz aufbrechen und du wirst eine neue Welt gebären. Du wirst andere mit der Liebe, die aus deinen Augen strömt, segnen und heilen. Sobald du selbst ein Thema geheilt hast, wirst du zuversichtlich vorangehen, um anderen, die unter demselben Thema leiden, zu helfen und sie aus ihrer persönlichen Dunkelheit zu führen. Du bist damit gesegnet, solche Freunde zu haben und in Gegenwart jener zu sein, die ihren Weg nach Hause lieben. Sei im Frieden mit dir! Gib deinen Selbstangriff auf! Übe dich in der Selbstliebe, denn nichts kann ihr widerstehen. Sie öffnet dich für die Liebe des Himmels und das lässt die dunkelste Nacht hell werden.

Im Mai gibt es Momente unfassbarer Liebe mit deinem Liebsten, deiner Familie, deinen Freunden und Bekannten. Das lässt Wärme und Produktivität entstehen. Die Fülle und der Erfolg zeigen sich in diesem Monat auf neuen Ebenen. Öffne dich und heiße die Gnade in diesem Monat willkommen! Du kannst in allen Bereichen noch so viel mehr empfangen.

Tröste und ermutige deine Freunde in diesem Monat! Das Licht ist für all jene da, die es sehen können.

Chuck Spezzano
Mai 2014
Suzhou City, China

_______________

Liebe Grüße
Majka

Majka Offline




Beiträge: 8.785

04.06.2014 22:53
#17 RE: Chuck Spezzano - Newsletter 2014 antworten

Nightlight Newsletter - Juni 2014

Chuck Spezzano


Der Juni ist ein Monat der Tiefe und der Liebe. Die Energie entfaltet sich dahingehend, tief zu lieben und das Leben auf einer tieferen Ebene zu verstehen. Eventuell offenbart sich uns im Juni sowohl auf der persönlichen als auch auf der zwischenmenschlichen und kollektiven Ebene etwas sehr Tiefgründiges, das mehr Klarheit und Verstehen bringt. Vielleicht wird es sogar reifere Regierungsentscheidungen geben, die Verborgenes enthüllen, anstatt das Volk für kindisch zu halten und zu meinen, dass es in Panik verfallen würde, wenn bekannt würde, was wirklich geschieht. Demzufolge wird es den Menschen möglich, bessere Entscheidungen zu treffen, und die Unternehmen und der privatwirtschaftliche Bereich können helfen, Lösungen zu finden. Geheimhaltung und Gier halten die Welt in einem Kreislauf von Dissoziation und Herzlosigkeit gefangen. Im Juni erblühen neue Ebenen der Reife und kommen ins Fließen. Das führt wiederum zu vermehrter Partnerschaft, Gutmütigkeit und einem tieferen Verständnis. Beziehungen und Freundschaften erstarken und führen zu größerem Glücklichsein, Sinnempfinden und Freude.

Auch im Juni setzt sich die Renaissance sowohl persönlich als auch zwischenmenschlich fort. Das kann im Juli zum Anwachsen der Renaissance auf der Gemeinschaftsebene führen. Das Ergebnis davon wären umfangreichere Visionen, neue Lebensaufgaben und mehr Liebe, wodurch die Erde mit Propheten und Visionären gesegnet werden würde. Kunst und Schönheit werden im Überfluss vorhanden sein. Eine neue Ökonomie, die auf Partnerschaft, Ebenbürtigkeit und allgemeinem Erfolg aufbaut, wird sich auftun. Das Lebensrad wird sich aufwärts bewegen.

Mit starker Absicht begeben wir uns jetzt auf einen besseren Weg, auf dem wir uns mehr geben und weniger klagen und auf dem wir emotional reifer werden. Neben den Freundschaften, die sich vertiefen, besteht ein starker Wunsch, sich von der Natur erfrischen zu lassen und in ihrer verjüngenden Gnade zu verweilen. Wir sehnen uns danach, den Verstand ruhen zu lassen und Zeit im Göttlichen zu verbringen. Dies heilt, nährt und erhöht die Selbstliebe.

Der Juni bietet eine hervorragende Gelegenheit, unseren Schmerz, unsere Beschwerden und unseren Groll loszulassen und zu erkennen, dass uns nur die Verschwörung unseres Egos davon abhält, gegenwärtig und demzufolge glücklich zu sein. Aus Ein Kurs in Wundern stammen für diesen Monat folgende stärkenden Worte: „Mein gegenwärtiges Glück ist alles, was ich sehe.“ Wenn du diesen Satz absichtsvoll wiederholst und den Himmel um Hilfe bittest, werden sich Schmerz, Illusion und Dunkelheit Schicht um Schicht von deinen Problemen lösen. Du wirst glücklich sein, anstatt in der Vergangenheit zu leben, die das Ego lediglich zur Trennung, Verzögerung und Zerstörung erfunden hat.

Dein Leben könnte in diesem Monat auf so vielen Ebenen saftig werden. Sowohl Liebe, Romantik und Sex als auch Erfolg und Kreativität können völlig neue Höhen erreichen. Öffne die Türen, die du vor dir selbst und vor der Selbstliebe verschlossen hast! Beziehe dich zur Abwechslung mit ein! Nutze jede Gelegenheit, um deine Seelengaben und die Gaben des Himmels anzuwenden! Wenn du dich in allen Beziehungen und in jeder Situation vollkommen gibst, wirst du dich recht bald saftig und glücklich fühlen. Du wirst merken, dass Liebe und Erfolg zunehmen.

Wenn du merkst, dass dein Leben trocken, tot oder zu altern scheint, weißt du, dass dein Ego am Arbeiten ist. Es muss einen besseren Weg geben. Lebe erneut deine „Saftigkeit“! Du hast sie lediglich in einem Anflug von Gram und Rache weggeworfen. Triff eine neue Entscheidung! Die Renaissance gibt dir die Chance, du selbst zu sein und deine Selbstliebe, deine Unschuld und deine Verdienstlichkeit zu leben.

Möge dein Herz andere Herzen entzünden!

Möge sich dein Geist in Weisheit weiten!

Mögest du dich verantwortlich zeigen und Stärke gewinnen!

Mögest du Spaß haben und erneut saftig sein!


Chuck Spezzano
Hamburg, Deutschland
Juni 2014

Quelle: Psychology of Vision

_______________

Liebe Grüße
Majka

Majka Offline




Beiträge: 8.785

16.06.2014 14:34
#18 RE: Chuck Spezzano - Newsletter 2014 antworten

Mit dem letzten Newsletter von Psychology of Vision kam ein sehr schöner Text von Anke Schuppan. Den möchte ich gerne mit euch teilen:

Zitat


Ein Tanz durch Raum und Zeit

Anke Schuppan


Anke 2014 160x160So viele Möglichkeiten – diese Welt zu bereisen, sie zu durchschreiten, zu erleben, in ihr zu sein.

Ist es Traum oder Wirklichkeit frage ich mich und fühle mich wie ein Staubkorn im Licht, wie ein Blatt im Wind, wie ein Hauch der Unendlichkeit – wie im Tanz durch Raum und Zeit.

Ich erwache morgens und suche nach einem Anhalt, der mir sagt, wo ich bin.
Ich erinnere Sprachen, die ich spreche, erinnere meinen Liebsten, erinnere Bekanntes und Altvertrautes.
Doch um mich herum ist alles neu – ein Flug durch Raum und Zeit.

Was braucht es, zu sein? Was braucht es, zu leben?
Ich möchte mich festhalten an Gewohntem – ein Stück Musik, das mich auf Reisen begleitet, Tagesabläufe, die mich stützen, Gespräche mit Freunden in einer Welt, die es gibt und dennoch weit weg ist.
Ich falle, ich sehne, ich suche im Taumel durch Raum und Zeit.

Neues Erleben. Neue Ausrichtung – alles so schnell.
Eine Autobahn durchs Leben. Mit Lichtgeschwindigkeit durchs All.
Bevor ich begreife, ist es bereits aus meinen Augen entschwunden – wie ein Hauch von Raum und Zeit.

Viele gute Begegnungen – wem begegne ich eigentlich?
Immer neue Facetten desselben – neue Schritte, neues Erwachen, neuer Wandel durch Raum und Zeit.

Ich möchte steuern – ein Boot ohne Ruder – ein Wesen so groß, dass ich es nicht erfasse.
Wohin die Reise geht? Durch Raum und Zeit…
Vorwärts ins Licht. Durchtauchen durch Schmerz – loslassen – hingegeben in den Sog des Lebens.
Hin zu dem Punkt, an dem alles weit wird.
Fallen und aufgefangen.
Nicht suchen, sondern mich finden lassen.
Sein im Jetzt – eingewoben im Netz des Lebens – im Erleben dessen, was ich bin.
Eine Explosion an Größe, Weite und Unendlichkeit.
Wenn Bewegung innehält, und alles im Augenblick geschieht.
Das Ende von Raum und Zeit.
Eintauchen ins LACHEN – neu, trunken von Liebe – ein Herz, ein Erleben, Einssein.

Canada, June 2014


Liebe, Joining, Wunder

Kann ich wirklich beeinflussen, was mir geschieht – was ich im Alltag ersehne und doch ausbleibt???

Mir erscheint das gesamte Leben, wie ein einziger großer Joining-Prozess – die Liebe als Quelle und das Erleben all dessen, was der Liebe im Weg steht, wodurch ich immer wieder neu entscheide, was ich wirklich will: Liebe oder Angst – Liebe oder Hass – Liebe oder Einsamkeit – Liebe oder…???

Ohne die Liebe wäre nichts möglich. Wenn wir uns nicht immer wieder an sie erinnern würden, gäbe es uns nicht. Eine Zerreißprobe, zu erleben, wer ich wirklich bin. In welche Richtung geht meine Ausrichtung? Wohin geht mein tiefstes Sehnen? Wie entscheide ich mich, wenn es wirklich drauf ankommt???

Ich habe immer wieder erlebt, dass ich von mir nicht die beste Meinung hatte – doch im Notfall habe ich nie gezögert, hinauszureichen. Mein Leben entwickelt sich dahin, dass ich immer häufiger zulasse, dass ich mich hinwende, anstatt Widerstand zu leisten und abzuwehren. Man könnte es ein Abenteuer nennen – ein Abenteuer mit unerwarteten Wendungen und voller lieblicher Überraschungen.

Meine neueste Entdeckung ist die praktische Umsetzung, zu geben, was ich mir wünsche – und es funktioniert wirklich! Ich wünsche mir Partnerschaft und reiche hinaus zu jenen, die mir einsam erscheinen, und in kürzester Zeit tauchen auch in meinem Leben neue Begegnungen und Beziehungen auf, von denen ich nicht einmal geträumt habe. Ich wünsche mir mehr Teilnehmer für meine Workshops und helfe meinen Kollegen, ihre Seminare zu füllen, und plötzlich bekomme ich unerwartete Hilfe, meine eigenen Workshops zu bewerben… Die Schritte sind einfach:

Was will ich?
Zehn Minuten Meditation – zu wem reiche ich heute hinaus, um das zu geben, was ich mir wünsche?
Und dann setze ich meinen Plan wirklich um!! Oftmals auch spontan und unerwartet. Das Leben ist voller Gelegenheiten.
Zum Schluss das Beste – abends nehme ich mir zehn Minuten Zeit und reflektiere, was ich tagsüber gegeben habe, in welcher Form ich mir dasselbe wünsche und fühle, wie glücklich es mich macht, hinausgereicht zu haben.

Es geht immer wieder einen Schritt weiter, und wie gut ist es, dass wir nicht allein unterwegs sind, sondern uns austauschen können. Die Öffnung des Herzens und des Geistes zusammenzubringen, ermöglicht uns völlig neue Erfahrungen, und mitunter komme ich mir in meinem Leben wie ein staunendes Kind vor.

Ich wünsche Euch einen Monat voll freudigen Experimentierens und lebendiger Überraschungen!!

Mit lieben Grüßen aus Kanada,
Anke.

_______________

Liebe Grüße
Majka

Majka Offline




Beiträge: 8.785

03.07.2014 06:30
#19 RE: Chuck Spezzano - Newsletter 2014 antworten

Nightlight Newsletter - Juli 2014

Chuck Spezzano


In diesem Monat ist die Renaissance vollkommen im Fluss. Die Renaissance ist der einzige Fluss, in dem du nicht ertrinken kannst, wenn du hineinspringst – es kann jedoch sein, dass sie dich der Liebe und des kreativen Genies trunken macht. Du schläfst in diesem Monat eventuell nicht viel, aber hast dennoch die Energie, das umzusetzen, was du erreichen möchtest. Mitunter ist die innere Führung sehr stark und viel deutlicher als gewöhnlich.

Im Juli kommt all das an die Oberfläche, was deine Liebe und Kreativität behindert oder einschränkt. Dies passiert, damit du mit deinen Emotionen in Kontakt kommen kannst, um sie zu heilen und voll und ganz in dein Herz zurückzugelangen, was die Voraussetzung für die Renaissance ist. Diese Heilung erschließt dir mit Hilfe der Vergebung und des Joinings neue Ebenen der Kommunikation und der Freiheit, da die neue Verbundenheit zur Neugeburt führt. Die Renaissance beinhaltet sowohl den Zugang zu neuen Ebenen der Liebe und der Kreativität als auch zur Vision und zur Feinfühligkeit an der Schnittkante des Gewahrseins, indem wir unsere Lebensaufgabe leben.

Der Juli bietet die Möglichkeit, der Kreativität freien Lauf zu lassen, zu genießen, Spaß zu haben und sich zu erholen. Dein gesamtes Leben kann in diesem Monat eine neue Ebene erreichen – zunächst im Bereich der Bewusstheit und der Liebe und dann in Bezug auf deine Arbeit und auf deinen Erfolg. Auch deine Beziehung kann viel wahrhaftiger, liebevoller, partnerschaftlicher und freudiger werden. Eventuell zeigen sich alte Herzensbrüche und daraus folgende Gefühle der Rache, des Hasses und des Selbsthasses, damit du erkennen kannst, in welchem Umfang sie sich noch auf dein Leben auswirken. Du kannst es einfach loslassen und dadurch zurück zur Fülle und zum Erfolg gelangen. Wenn du einen Partner hast, der diese Gefühle nicht aufgibt, kann das den Erfolg von euch beiden ausbremsen. Ich empfehle, dass du alle Durchbrüche sowohl mit deinen Geschäftspartnern als auch mit deinem Beziehungspartner teilst. In diesem Monat wird sich glücklicherweise auch zeigen, was dich von zusätzlichem Erfolg abhält. Es ist an der Zeit, dass du deine verborgenen Anker lichtest und deinem Partner hilfst, dasselbe zu tun. Indem deine Spiritualität und deine Verbundenheit mit dem Himmel zunehmen und du dich immer mehr als Liebe, Glücklichsein und Licht erkennst, werden sich deine Macht und deine Freude ausdehnen.

In diesem Monat kann der Erfolg beinahe überwältigend werden. Falls du dich dabei ertappst, dass du im Stress, betriebsam oder überwältigt bist, solltest du überprüfen, wie es sich für dich auszahlt, dass alles zu viel ist – vielleicht bekommst du dadurch Aufmerksamkeit, erscheinst wichtig oder besonders oder nutzt es als Ausrede.

Möglicherweise verbleiben auf deinem Weg ins Einssein von diesem Monat der Renaissance her unauslöschliche Spuren der Freude in deiner Seele, und vielleicht erfährst du in diesem Monat den Himmel auf Erden auf noch nie dagewesene Art und Weise. Heiße es Willkommen! Nimm es an! Genieße es! Es ist möglich, dass sich in diesem Monat ein neuer Kanal des Geldes und der Fülle öffnet. Sei bereit! Du bist gesegnet.

Du wolltest das Aushängeschild der Renaissance sein. Sei es!

Mögen in diesem Monat alle Illusionen des Schmerzes wegfallen!

Mögen Freude und Renaissance deine verbleibenden Tage erhellen!

Sei Liebe! Sei glücklich! Sei in der Fülle!

Chuck Spezzano
Juli 2014
Vancouver Island,
Parksville, Kanada

Quelle: Psychology of Vision

_______________

Liebe Grüße
Majka

Majka Offline




Beiträge: 8.785

04.08.2014 12:19
#20 RE: Chuck Spezzano - Newsletter 2014 antworten

Nightlight Newsletter - August 2014

Chuck Spezzano


Die Renaissance ist noch immer aktuell. Es gilt, das Goldene zu genießen und reichlich von dem Nektar zu trinken, der dir angeboten wird. Alles beschleunigt sich. Veränderungen stellen sich so schnell ein, wie es das Bewusstsein der Welt zulässt. Es ist äußerst wichtig, dass du dich weiterentwickelst, wenn du auf dem Wachstumspfad unterwegs bist, denn sonst wird es schwierig. Sei nicht überrascht, wenn trotz all deines Wachstums weitere dunkle Ecken sichtbar werden, die geheilt werden wollen. Es ist wichtig, dass du weder dich selbst noch deinen Partner angreifst, denn in Wirklichkeit geht es, unmittelbar nachdem du neue Ebenen erreicht hast, nur um eine neue Geburt. Vertraue dem Prozess! Jede Spaltung stellt eine neue potentielle Geburt in Aussicht, die der Planet braucht.

Eine meiner Lieblings-Wunderübungen aus Ein Kurs in Wundern besagt, die Verantwortung für das Geschehen zu übernehmen. Buddha würde dir sagen, dass es dein Traum ist, und dass du der Träumer bist. Sobald du die Verantwortlichkeit zu dir genommen hast, kannst du alles dem Heiligen Geist übergeben. Diese Übung ist für mich am Effektivsten, wenn ich sie vor dem Einschlafen mache. Dann wache ich morgens auf und bemerke, dass sich das Thema von einem vorgeburtlichen in einen nachgeburtlichen Zustand verändert hat. Es gilt, noch etwas „nachzuräumen“, doch dabei geht es lediglich darum, dass ich es auf die nächste Ebene der Intimität, der Leichtigkeit und des Erfolgs schaffe.

Dieser Monat scheint ein Monat des Feuers und des Wassers zu sein. Das Feuer ist zwar spektakulärer, doch es macht nur 15% des Geschehens aus. Feuer kann einerseits ein Symbol des Ärgers sein, doch andererseits ist es auch das Feuer des wahren und kreativen Spirits. Es mag Explosionen geben, doch es besteht auch die Möglichkeit, Illusionen zu bereinigen, während eine neue spirituelle Vision in den Vordergrund rückt. Das Wasser ist ein Symbol für die Reinigung und des Lösens. Wasser symbolisiert das Entlassen von Emotionen, Sex und Spirit. Als Fortgeschrittener kannst du die ersten beiden umgehen und dich der Entzückung und der Freude des Spirit hingeben. Der August ist ein Monat, der wirklich im Fluss ist. Doch es gibt einige wenige wichtige Gelegenheiten zur Reflektion. Nutze diese Gelegenheiten, denn sie können selbst dir eine neue Betrachtungsweise deines Lebens geben und dir aufzeigen, was für dich von Bedeutung ist. Vermeide die Reflektion nicht, indem du dich beschäftigst und habe keine Angst davor, mit dir allein zu sein! Es könnte wichtig sein, den Kurs zu verändern und all das loszulassen, was du dir selbst bzw. deiner Berufung in den Weg gestellt hast. Doch nur Letzteres wird dich wirklich erfüllen.

Im August kannst du erkennen, wie viel von der Renaissance du in deinem Leben zulässt. Wie viel der Renaissance hast du in Empfang genommen, und warum hast du nicht mehr zugelassen?

Wenn wir uns entwickeln, eröffnen sich für uns im Bewusstsein und in Beziehungen neue Bereiche. Gehe sanft mit dir um und vertraue dem, was sich entfaltet! Erlaube, dass du geliebt wirst…!

Die Menschen, die seit Jahren in der Vorbereitung waren, werden in diesem Monat die Schleusen der Fülle weit geöffnet haben, und für wenige Glückliche werden sich die Umstände drastisch verändern. Der September kann für diese Wenigen noch besser werden. Sei wie eine Blume! Empfange in diesem Monat alles, was du brauchst. In diesem Monat kannst du wirklich erkennen, wie sehr du geliebt bist.

Mögest du voller Gesundheit und Fülle sein!

Mögen dich Freundschaft und die Liebe des Himmels in diesem Monat zärtlich schmelzen lassen!

Chuck Spezzano
Nightlight Newsletter
August 2014
München, Deutschland

Quelle: Psychology of Vision

_______________

Liebe Grüße
Majka

Majka Offline




Beiträge: 8.785

30.08.2014 11:36
#21 RE: Chuck Spezzano - Newsletter 2014 antworten

Nightlight Newsletter - September 2014

Chuck Spezzano


In diesem Monat geht es um das Loslassen und Vervollständigen. Vieles wird zu Ende gehen, und in vielen Bereichen ist Erntezeit. Ein guter Prozentsatz der Menschen wird das Glück genießen. Der September ist hauptsächlich ein Monat der Kommunikation und überall dort, wo die Kommunikation zusammenbricht, wird es Streit und Krieg geben. Größtenteils wird die Kommunikation jedoch erfolgreich verlaufen, wodurch sich neue Ebenen des Joinings und des Erfolgs auftun werden.

Es besteht die Möglichkeit, dass sich jene, die sich der Veränderung bzw. dem Wachstum widersetzen, aus diesem Traum verabschieden. Dieser Monat bietet eine gute Gelegenheit, alle zu segnen, indem du deine Urteile und die darunter verborgene Schuld aufgibst und erkennst, dass die anderen Menschen ein Teil von dir sind.

Für eine große Anzahl von Menschen geht es darum, sich in die uralte Dunkelheit zu begeben, um verlorengegangene Zentren zurückzugewinnen. Viele unserer Zentren sind in der fernen Vergangenheit verlorengegangen, als wir versagt haben, gefallen und gestorben sind.

Wenn wir uns in der Wiedergeburt diesen Zentren annähern, könnte es sein, dass es sich nach der dunklen Nacht der Seele und dem Sterben aus der Vergangenheit anfühlt. Eventuell fühlst du ohne oder auch mit gutem Grund Depression und Schmerz, doch wenn du dem Prozess vertraust, wirst du eine neue Ebene erreichen und ein verlorengegangenes Zentrum zurückgewinnen und somit in deinem Leben ein neues Fundament legen. Die Bewegung zur Kohäsion hin hat endlich begonnen.

Im September wirst du dich daran erinnern, dass es Verhaftungen loszulassen gilt, wenn du ärgerlich wirst. Wenn du bereits beim Warnsignal loslässt, wird alles gut sein, und die Dinge werden sich entwickeln. Wenn du nicht loslässt, wird dein Leiden zunehmen. Dieses Muster gehört zum teilweisen Zusammenfall des Egos, der aus der Rückgewinnung eines Zentrums resultiert. Die eigene Verstimmung mag nicht die beste Erfahrung sein, doch im Endeffekt kannst du viel erreichen. Bemerke die unterschiedlichen Nuancen deiner Verstimmung, wenn du ein Zentrum zurückgewinnst, damit du sie erfolgreich bewältigen kannst.

Es besteht zurzeit die Möglichkeit, neue Ebenen spiritueller Weisheit und Gnade auf die Erde strömen zu lassen.

Es sieht so aus, dass der September der letzte Monat ist, in dem die Energie der Renaissance fließen kann. Wenn du den Fluss zulässt, kann es ein kunstvoller und genussreicher Monat werden.

Du magst Botschaften von engen Freunden, Verwandten und Partnern erhalten, die bereits auf der „anderen Seite“ sind. Die Botschaften sollen dir helfen, dich führen und dir Zuversicht geben. In den nächsten zwei Monaten wird der Schleier hauchdünn sein. Es kommt nicht oft vor, dass uns jene, die uns von der anderen Seite aus lieben, ihre Hilfe und Liebe zugänglich machen können, weil wir gewöhnlich zu sehr mit unserem Leben und Streben beschäftigt sind. Trotz all des Beschäftigtseins gibt es die Botschaften, und wenn es dir gelingt, eine starke Verbindung aufzubauen, bestehen sie fort.

In diesem Monat können glückliche Kindheitserinnerungen auftauchen. Längst Vergessenes kann zu einer lieblichen Erinnerung vergangener, glücklicher Tage werden und somit Segen in die Gegenwart bringen.

Eine kleine Prozentzahl Glücklicher wird sich an ihre großartige Gabe des wunscherfüllenden Juwels erinnern. Indem sie sich dafür entscheiden, erfüllt sich ganz leicht, was sie sich wünschen. Indem sie diese Gabe für sich und ihre Mitmenschen anwenden, wird sich ihr Leben exponentiell entwickeln. Welches Problem könnte es noch geben, wenn diese Gabe vorhanden ist?

Ein weiterer großer Vorteil ist in diesem Monat die Erinnerung. Die Erinnerung daran, dass alles ein Traum ist, dass uns jederzeit Hilfe zur Verfügung steht, dass Gott immer noch Liebe ist, und dass wir ein Teil Gottes sind. Erlaube, dass dich Gottes Liebe in diesem Monat umfängt, und dass dein Leben erblüht und daraus folgend leicht wird.

Mögest du erkennen, wie unaufhaltsam du geliebt bist! Mögest du von großem Glück erfüllt sein! Das Paradox des Septembers liegt darin, dass selbst scheinbare Verluste, Rückschläge oder der Fall ein Vorankommen bedeuten. Verpasse es nicht!

Ein weiterer interessanter Aspekt, der im September auftreten kann, ist, dass du eventuell bemerkst, dass bei der Wiedergeburt, wenn du dich in unglücklichen Zuständen verfangen hast, eine Form aus dir austreten möchte. Diese Form ist eine Verkapselung von uraltem Schmerz, von Totheit und Distanz. Möglicherweise fühlt es sich an, als ob ein Brocken durch deine Kehle und deinen Mund hinaus will. Dieser Vorgang wird dich von dieser Schicht befreien und dir erlauben, deinem Partner und allen anderen näher zu sein.

Mögest du viele verlorene Zentren zurückgewinnen, die dein Bewusstsein auf leichte Art und Weise erhöhen, indem du loslässt und die Ernte willkommen heißt!

Nightlight Newsletter
September 2014
Chuck Spezzano
Kahalu’u, Hawai’i

Quelle: Psychology of Vision

_______________

Liebe Grüße
Majka

Majka Offline




Beiträge: 8.785

12.10.2014 11:45
#22 RE: Chuck Spezzano - Newsletter 2014 antworten

Nightlight Newsletter - Oktober 2014

Chuck Spezzano


Die Themen im Oktober ergeben sich für dich hauptsächlich aus der Entfaltung der Themen im September – besonders in Bezug auf die Ernte. Einige von euch erschließen sich uralte Zentren, indem sie durch die dunkle Nacht der Seele und durch die Todesversuchungen gehen, die sich aus den verlorenen Zentren ergaben. Möglicherweise begegnen dir Verlust, Dunkelheit und Depression, doch wenn du gewahr bist, erkennst du, dass alles einen guten Sinn hat. Wenn du ein Zentrum zurückgewinnst, sparst du viel Zeit und dein Leben strebt voran. Es ist wichtig zu wissen, dass die Erinnerung an den Himmel den Prozess erleichtert.

In der dritten Oktoberwoche verblassen die Themen, die im September im Newsletter erwähnt wurden. Was in den Newslettern als mögliche Erscheinungsformen in deinem Leben dargestellt wird, zeigt gewöhnlich nur einige und nicht alle Themen auf. Sowohl im September als auch im Oktober ist die Ernte das stärkste Thema. Gott gibt dir alles. Genieße die Ernte in deinem Leben! Heiße sie willkommen und freue dich an ihr! Du verdienst sie.

Der Oktober trägt die Energie des Karnevals – Feiern, Spaß und Ausgelassensein; nicht rücksichtslos, aber ungestüm.

Der Oktober eignet sich wunderbar dazu, auf eine neue Ebene zu gehen. Sie verleiht dir einen Vorgeschmack auf das Goldene Leben. Was sich im Oktober entfaltet, öffnet deine Bereitschaft und bereitet dich auf das Goldene Leben vor. Im Goldenen Leben wirst du zu einer Brücke zwischen Himmel und Erde, und dieser Monat ist dazu da, dass sich das Beste, was die Erde zu bieten hat, öffnen kann. Dennoch befindet sich zwischen dir und dem Himmel immer noch eine Wolkenschicht, die deine gesamte Aufmerksamkeit braucht, um sie zu durchbrechen. Das liegt nicht daran, dass es schwierig ist, den Himmel zu erreichen. Es ist in dir. Es liegt daran, dass es in diesem Monat in deinem Umfeld so viel Ablenkung gibt. Das kann so weit gehen, dass es schwierig wird, gesetzte Ziele zu erreichen bzw. Zeitpläne wichtiger Projekte einzuhalten. Natürlich ist der Himmel das ultimative Ziel – wir sind alle hier, um zu erwachen und das Einssein zu erreichen. Nimm dir also Zeit, durch die Wolkenschicht hindurchzustoßen und Freude zu erfahren. Verfange dich nicht und hüte dich davor, zu beschäftigt zu sein. Du könntest in diesem Monat wirklich alles haben. Der Oktober trägt die Energie der Vorfreude auf Weihnachten und auf die Geschenke – eine Metapher dafür, dass Träume wahr werden. Dieser Monat ist dazu gedacht, dass du erkennst, dass du als Auftakt zum Erwachen von allem das Beste haben darfst. Er ist nicht dazu gedacht, dass du dich in deinem Ego, deinem Körper oder in der Welt verfängst. Ein "Kurs in Wundern" beschreibt das Ego und seine Art, den Körper und die Welt anzusehen als Antichrist. Der Christus wird dagegen als das Ganzsein des einen Kindes Gottes, als eins mit dem Schöpfer und Erlöser dargestellt, sodass das Leben in einem neuen Erwachen der Liebe erblüht.

Irgendwie wird es trotz all der Geschehnisse in diesem Monat möglich sein, genügend Schlaf zu finden, damit du dich von Gewesenem erholen und dem Kommenden ausgeruht entgegensehen kannst.

Der Oktober kann ein Monat der sexuellen Intimität voll zärtlicher physischer und emotionaler Schönheit sein und mehr Verbundenheit und Freude bringen.

Muster und Reste aus dem kollektiven Unbewussten drängen weiter an die Oberfläche. Diese Themen können dich beeinträchtigen, wenn persönliche Probleme kollektive Wurzeln haben. Vergib und heile, bis diese Themen geklärt sind.

In den ersten beiden Oktoberwochen besteht die Möglichkeit, dass die Technik von bizarren Energien beeinflusst wird. Gleichermaßen können auch hoch sensitive Menschen, die nicht geerdet sind, von diesen Energien beeinflusst werden. Im Allgemeinen gibt der Himmel in diesem Monat Wunder, indem Menschen durch Umstände oder andere Menschen Antworten auf ihre Gebete erhalten.

Verpasse nicht die Chance, das Goldene Leben zu erfahren und es durch die Verbindung zum Himmel riesengroß zu machen. Sei all dem gegenüber offen, was der Himmel dir geben möchte. Das Wichtigste ist jedoch, dass du dich dem Himmel öffnest. Im Oktober kannst du viel Zeit einsparen, den Himmel auf Erden zu deiner Lebensweise zu machen.

In diesem Monat kann dein Sohn auf seinem / können deine Söhne auf ihrem Weg die Energie des Löwen in Besitz nehmen und deine Tochter bzw. Töchter den Archetypen des jungen Mädchens verkörpern, und ihr Leben wird auf eine neue Ebene gehoben.

Möge dieser Monat in deinem Leben ein neues und besseres Kapitel voller Frieden und Gelassenheit aufschlagen; das Fundament aller guten Dinge.

Chuck Spezzano
Nightlight Newsletter
Oktober 2014
Bern, Schweiz

Quelle: Psychology of Vision

_______________

Liebe Grüße
Majka

Majka Offline




Beiträge: 8.785

01.11.2014 21:30
#23 RE: Chuck Spezzano - Newsletter 2014 antworten

Nightlight Newsletter - November 2014

Chuck Spezzano


Der November 2014 sieht nach einem Monat voller Eruptionen aus. Diese beziehen sich zwar auch auf Vulkane, aber hauptsächlich spreche ich von emotionalen Ausbrüchen. Manche von ihnen werden überraschend und unerwartet kommen und andere haben sich über eine Zeit hinweg aufgebaut und sind daher nicht verwunderlich. Ein guter Anteil dieser Eruptionen stammt aus dem persönlichen und kollektiven Unbewussten und wird lebensverändernd wirken. Viele werden sich angesengt fühlen. Doch mit Hilfe der Akzeptanz, sich mit dem Fluss zu bewegen, wird eine neue Vision geboren und ein neues, besseres Lebenskapitel kann aufgeschlagen werden. Vertraue dem Prozess!

In diesem Monat können alle Ereignisse als Initiation betrachtet werden. Das kann helfen, das Bewusstsein zu heben und zu stärken und zu mehr Erfolg führen. Initiationen sind Pforten zu einer umfassenderen Betrachtungsweise, und sie enthalten Gnade und Zuversicht. Wenn du dich in diesem Monat in der Routine verfängst, wirst du viel verpassen. Betrachte niemanden als selbstverständlich! Setze nichts voraus! Das Leben lebt sich in diesem Monat. Es ist nicht dazu da, erlitten oder erduldet, sondern bis zum Letzten ausgekostet zu werden. Es spielt keine Rolle, wie sehr du dein Leben bereits ausschöpfst. Du könntest noch mehr erleben. Wenn du das Leben voll auskostest, kannst du Lücken erkennen, durch die du höhere Ebenen, auf denen mehr Leben ist, erreichen kannst, wenn du den Mut dazu hast. Der November kann ein innovativer Monat sein, in dem du auf dem Kamm des Lebens, das sich entfaltet, reitest‘. Das beschert viele erleuchtende Augenblicke, in denen du nicht nur im Fluss bist, sondern surfst. Sieh alles als eine Initiation.

In diesem Monat kann es einzigartige Freundschaften geben. Erlaube sie! Genieße sie!

Die Gerechtigkeit wird sich ab diesem Monat langsam voranbewegen. Es wird zwar noch Monate dauern, bis sie die Oberfläche erreicht, aber sie bewegt sich voran.

Ein Aspekt des Monats ist wie ein wunderschöner blauer See mit beinahe unergründbarer Tiefe. Er enthält Schönheit, Kreativität und Vision und bietet die ‚Wundervolle Lebensgeschichte‘ an, wenn du bereit bist, sie vom Himmel als Geschenk anzunehmen. Die Sehnsucht, die mit dieser Liebe und Schönheit einhergeht, bezieht sich nicht nur auf eine Person, einen Ort oder eine Erfahrung. Diese Sehnsucht strahlt vom Himmel durch die Dinge. Sie ist das Sehnen nach Gott. Außergewöhnlich ist in diesem Monat, dass unsere Engel uns sehr nah sind. Ihre Führung und ihr Schutz sind sichtbarer und stehen uns zur Verfügung. Fühle ihre Präsenz! Spüre ihre Hilfsbereitschaft! Und mögen jene unter euch, die ihre spirituelle Vision entwickelt haben, die Einblicke in den Himmel genießen.

Die spirituelle Vision entwickelt sich dadurch, dass wir uns in dieser Welt wiederfinden, aber nicht von dieser Welt sind. Das Festhalten an Idolen schließt uns in diese Realität ein, obwohl uns viel Besseres angeboten wird. Idole glänzen, doch sie sind Enttäuschungen, die in der Zukunft auf uns warten. Wir können das, was uns nicht wirklich glücklich machen kann, einfach in Freude loslassen. Idole bringen keine Sicherheit. Sie bringen Einstellungen der Habgier und des Nehmens hervor. Sie bringen keine Erfüllung, sondern erzeugen lediglich das Gefühl, dass es nie genug ist.

Gib deine Routine auf und gib dem Leben Raum! Ein Teil davon kann in diesem Monat eine sexuelle Renaissance sein, jedoch ohne den Aspekt des Nehmens. Sie enthält Neuwerdung, Segen, Geben und Liebe. Wenn keine vorbeugenden Maßnahmen getroffen werden, könnten in diesem Monat eine Reihe von „Liebes-Babies“ ihre Reise zur Erde antreten.

Ich möchte darauf hinweisen, dass du in diesem Monat den Kontakt zu deinen Brüdern aufnehmen und sie wertschätzen solltest. Ihr seid aus einem guten Grund im selben Team. Auch Schwager fallen in diese Kategorie. Empfange in diesem Monat das Geschenk des Bruders, indem du ihnen gibst!

Abschließend – besinne dich auf deine Begabungen, die dein Partner nicht hat und teile sie jeden Tag energetisch mit ihm! Empfange jeden Tag ein Geschenk des Himmels für deinen Partner, damit sein Leben einfacher wird! Dieser Aspekt der Liebe wird deine Beziehung auf dem Weg in den Himmel einen Schritt weiter voranbringen. Er bringt mehr Stärke in deine Beziehung und lässt euch mehr strahlen. Dieses Teilen der Geschenke und Begabungen zeugt von der Verbundenheit auf einer höheren Ebene, die den Fluss in Gang bringt. Wenn du keinen Partner hast, kannst du stattdessen einen Freund, einen Elternteil oder ein Kind wählen. Erklimme mit ihnen die „Himmelsleiter“.

Sei in diesem Monat über alle Vorstellungen hinaus gesegnet! Du bist so sehr gesegnet – akzeptiere es einfach!

Mögen deine Augen mit Liebe schauen, sodass du alle Begebenheiten als Initiation sehen kannst!

Sei gehalten in den Armen deiner Engel!

Chuck Spezzano
Nightlight Newsletter
November 2014
Kahaluu, Hawaii

_______________

Liebe Grüße
Majka

Majka Offline




Beiträge: 8.785

04.12.2014 20:17
#24 RE: Chuck Spezzano - Newsletter 2014 antworten

Nightlight Newsletter - Dezember 2014

Chuck Spezzano


Die großen Themen des Jahres setzen sich im Dezember fort und vertiefen sich. Hinzu kommt alles, was von unserem Selbstangriff, unserem Selbsthass und unserer Todes-Versuchung noch übrig ist. Ohne den Wunsch nach wirklicher Veränderung verfangen wir uns in alten Mustern, die uns vom Leben abwenden. Ohne den Wunsch zu heilen, haben wir sowohl vor unseren Emotionen als auch vor dem, was wir verborgen haben, Angst. Über das Jahr verteilt, haben sich die Aspekte des Bewusstseins, die geheilt werden wollen, immer mehr vertieft. Wenn wir diese Aspekte nicht heilen, ballen sie sich wie große Schneemassen zusammen und brechen dann lawinenartig über uns und unser Leben herein. Was bewusst wird, ist das Unterbewusste einschließlich der falschen Ziele, dem verborgenen Schmerz, der Schuld und der Selbsttäuschung; das Unbewusste inklusive der Seelenmuster chronischer Probleme und tiefen Widerstands; das kollektive Unbewusste mit gefangen nehmenden Glaubenssystemen und Illusionen, dem Hass, der Hölle der Schuld und dem Astralen mit seinem teuflischen Einfluss, der besagt, dass wir uns auf einer weit zurückliegenden Seelenebene vom Licht abgewandt haben. Selbst die tiefste Schicht der Trennung, bei der es um unseren Kampf mit Gott geht, weil wir selbst der Gott in unserer Welt sein wollen, hat sich des Öfteren gezeigt. Alles kommt in unterschiedlichem Ausmaß zur Heilung an die Oberfläche.

Unser gespaltenes Bewusstsein zeigt auf, dass wir einerseits wollen, dass sich Gott, unser Partner und andere um unsere Bedürfnisse kümmern und andererseits gar nicht an der Bedürfniserfüllung interessiert sind – obwohl wir uns über das Ausbleiben unserer Bedürfniserfüllung beschweren. Unsere eigenen Probleme und die Probleme des Partners sind Anzeichen dieser Beschwerden. Wir mögen unsere Bedürfnisse nicht erfüllt bekommen, weil wir uns vor der Nähe und der Verbundenheit, die sich dann einstellen und unsere Dissoziation, unsere Unabhängigkeit und unser Ego auflösen würde, fürchten. Unsere Emotionen würden zur Heilung an die Oberfläche kommen und wir hätten Erfolg und Intimität. Unsere Klagen sind Anzeichen für unser gespaltenes Bewusstsein. Wir beklagen uns bei Gott, bei unseren Eltern, bei unseren Ex-Partnern und unserem gegenwärtigen Partner. Wir beschweren uns, weil wir unsere Bedürfnisse erfüllt haben wollen. Dabei haben wir versprochen, dass wir Gott, unseren Eltern, unseren Ex-Partnern und gegenwärtigen Partner geben würden. Wir bestehen darauf, dass uns gegeben werden soll, obwohl wir es nicht wirklich wollen. Denn dann würde ein Teil des Egos, das auf Grund unserer Ungerechtigkeit und Trennung entstanden ist, vergehen.

Unser Liebesleben wird im Dezember ein Glanzlicht sein. Wie der Kanarienvogel in der Mine. Alles, was in der Sexualität Ausdruck findet bzw. verbleibt, zeigt uns unsere Lebensmuster auf. Benutzt du die Sexualität oder auch die fehlende Sexualität als Angriffspunkt? Setzt du sie nur zum Vergnügen ein, wodurch du dich im Glauben daran, dass du lediglich ein Körper auf dem Weg der Vergänglichkeit bist, verfängst? Nutzt du Sexualität, um zu beweisen, dass du gut, besser oder der Beste bist? Oder gibst und empfängst du in der Sexualität, liebst deinen Partner und freust dich an ihm? Wahrhaftige Sexualität entsteht aus dem Selbstwert, der Unschuld und der Selbstliebe. Alles andere verkommt zu Bedürftigkeit und Nehmen und führt zum Herzensbruch, zu Rache und geplatzten Träumen. Wenn wir unsere Sexualität missbrauchen, vermischt sie sich mit Schuld und Scham. Betrachte dein Sexleben! Was fehlt dir? Zeig dich für das Ergebnis verantwortlich und dann übergib es dem Himmel, damit es sich transformieren kann.

Das Großartige im Dezember ist, dass uns äußerst viel Führung angeboten wird. Wenn wir uns Zeit nehmen, zu hören, wird uns jeder Schritt offenbar werden. Wir werden erfassen, wie wir etwas besser machen können, was es zu tun gibt und wie wir es angehen können. Uns wird sogar die Gnade zuteil, dass es durch uns und für uns getan wird.

Die beste Neuigkeit des Monats ist das Auftreten der Wunder-Geschichte. Sie gehört zu unserem Vermächtnis und spirituellen Erbe, doch nur wenige machen von ihr Gebrauch. Die Geschichte des Wunders überwindet die natürlichen Gesetze von Raum und Zeit. Sie verhilft uns in eine Welt des Lichts und der Wahrheit jenseits von Trennung und Illusion. Jedes Wunder erlöst die Welt von tausend Jahren des Leidens. Wenn wir unseren Groll loslassen, ist es uns möglich, zu vertrauen und zu lieben. Den Rest erledigt der Himmel mittels seiner Liebe. Die Wunder-Geschichte erzählt davon, dass jeden Tag Wunder geschehen. Lasst uns das, was das Tao uns schenkt, zu unserem Vorteil nutzen und diesen Aspekt unserer Lebensaufgabe und unserer Bestimmung annehmen.

Im Dezember passiert es, dass wir unseren Fokus verlieren und falsche Prioritäten setzen, was anstelle von freien Tagen zu großer Verwirrung führen kann. Halte deinen Fokus auf dem Wichtigen, damit es ein freudiger Monat wird.

Wenn wir glücklich sind, wissen wir, dass wir auf dem richtigen Weg des Gebens und Empfangens sind. Wenn wir nicht glücklich sind, beklagen wir uns über eine Person, der wir ebenso gut helfen könnten. Wir könnten sie segnen und ihr geben. Wenn wir nicht glücklich sind, können wir uns dahingehend verantwortlich zeigen, dass wir uns heilen und das einbringen, was fehlt.

Erlaube, dass dein Leben in diesem Monat unzählige Wunder, die der Himmel dir geben und durch dich vollbringen möchte, enthält!

Mögen deine Feiertage heilige Tage sein!

Möge dir das Beste, was dieser Monat zu bieten hat, zuteilwerden!

Chuck Spezzano
Nightlight Newsletter
Dezember 2014
Kahaluu, Hawaii

Quelle: Psychology of Vision

_______________

Liebe Grüße
Majka

Seiten 1 | 2
 Sprung