Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Übersicht | Suche | Anmelden | Login | Online ? | Mitglieder | Chat | FAQ


 

 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 150 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Gelesenes, Gesehenes, Gehörtes
Renate Offline




Beiträge: 928

10.03.2014 11:48
Dialekte antworten

Hallöchen,



das habe ich aus dem Internet. Da gab es vor einige Zeit eine Tageszeitung die ganz bayerisch geschrieben war und ich dachte ich schicke das mal

Nicht-Bayern mit Übersetzung damit man den Unterschied Dialekt Bayerisch und Hochdeutsch sieht. Vielleicht findet ihr das ganz witzig?

Hier geht es um ein Interview mit dem Schauspieler Max Tidof und seiner Frau und möglicherweise hat ja jemand Lust in seinem heimatdialekt
auch eine Übersetzung anzufügen.
Finde es immer wieder faszinierend wie die gleiche Sprache durch unterschiedlichen Dialekt gleich anders klingt und einer den anderen
nicht mal mehr verstehen kann.



Grüße Renate





Minga - Mia bsuachan d Seitz Lisa und an Tidof Max – sie Bayerin, er Preiß

(München- Mir besuchen die Seitz Lisa und den Tidorf Max - sie Bayerin, er Preuße)



Des kimmt öfter vor, wia ma denkt. A preißisch-boarische Ehe. Aa in de bestn Familien. D Seitz Lisa aus Bogenhausn hod an Tidof Max gheirat, oa Deandl hams. Eahm

(Das kommt öfter vor, wie man denkt. Eine preußisch-bayerische Ehe. Auch in den besten Familie. Die Seitz Lisa aus Bogenhausen hat den Tidorf Max geheiratet, ein Mädchen haben sie . Ihn...)

kenn ma aus verschiedene Fuim, aa bayerische wia an Meineidbauern oder Bergkristall, d Lisa kennt ma sowieso. Ihr Deandl, d Luzie, werns scho glesen ham bei uns,

(kennen wir aus verschiedenen Filmen, auch bayerische wie den Meineidbauern oder Bergkristall, die Lisa kennt man sowieso. Ihr Mädchen, die Luzie, werden sie schon gelesen haben bei uns...)

de huift im Klatsch vo da Schmidtn aus. Und mia ham uns denkt, dasma amoi mit dene zwoa redn, wia des so zammgeht ois Preiß und ois Bayer. Gführt hod des

(die hilft im ... von der Schmidt aus. Und wir haben uns gedacht, dass man einmal mit den zweien reden, wie es so zusammen geht als Preuße und als Bayer. Geführt hat das ....)

Interview da Bögel Rudi dahoam bei dene zwoa z Obermenzing. Ned wundern, obwoi d Lisa im Herzn a echte Bayerin is, ois echts Mingara Gwachs redts aber mehr so

(Interview der Bögel Rudi zu Hause bei den zweien in Obermenzing. Nicht wundern, obwohl die Lisa im Herzen eine echte Bayerin ist, als echtes Münchner Gewächs, redet sie aber mehr so..,



a Salonmünchnerisch. Vielleicht liegts aber aa do dro, dass da Max a bisserl obgfarbt hot.

(ein Salon-Münchnerisch. Vielleicht liegt es aber auch daran, dass der Max ein bisschen abgefärbt hat.

ikuisuus Offline




Beiträge: 580

10.04.2014 11:43
#2 RE: Dialekte antworten

Also.... ich als muttersprachliche Oberbayerin mit niederbayerischem Einfluss hab mich tierisch drüber gefreut! Echt schön, mal sowas so zu lesen. Ich finde auf Bayrisch klingt alles netter und auch bisserl selbstironisch

"Bevor Du urteilen willst über mich und mein Leben, ziehe meine Schuhe an und laufe meinen Weg,
durchlaufe die Straßen, Berge und die Täler, fühle die Tränen, erlebe den Schmerz und die Freude, durchlaufe die Jahre, die ich ging, stolpere über jeden Stein, über den ich gestolpert bin, stehe immer wieder auf und gehe dieselbe Strecke weiter, genau wie ich es tat. Und erst dann kannst Du urteilen."
(Indianisches Sprichwort)

 Sprung