Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Übersicht | Suche | Anmelden | Login | Online ? | Mitglieder | Chat | FAQ


 

 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 14 Antworten
und wurde 459 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Unsere Mitgeschöpfe
Simon Offline




Beiträge: 234

16.02.2007 12:09
Vulkan & Drachen antworten

Meine Lieben.

Ich erfahre in letzter Zeit immer öfter von Gleichaltrigen dass sie Hüter sind über gewaltige Wesen. Insbesondere die Drachen scheinen kurz davor zu stehen wieder ganz zu erwachen...

Ich vertraue diesen Menschen und daher ist es eine Freude für mich. Aber ich habe erfahren dass ich selber Hüter eines Vulkans bin und dass in mir eine gewaltig große Schlange verborgen ist - eine schwarze Schlange die gleichzeitig weiß ist - eins der tödlichsten und gefährlichsten aber gleichzeitig liebevollsten und sanftesten Geschöpfe die es geben kann...

Ich habe vor einigen Tagen die Verbindung zu meinem Vulkan und zu meiner Schlange sehr deutlich gespürt, und ich beginne zu erkennen wie ich sie wecken kann wenn es darauf ankommt... Die Schlange ist immer unsichtbar - sie wird sich auch vermutlich als eins der Letzten Wesen offenbaren... Sie ist gleichzeitig mein Krafttier...

Ich freu mich drauf wenn diese Wesen ans Licht kommen - ich weiß sie dienen dem guten allesamt... Und der Vulkan wird wohl die Heimat sein für einen Erdfeuerdrachen...

Elke Offline




Beiträge: 2.637

16.02.2007 17:06
#2 RE: Vulkan & Drachen antworten

Lieber Simon,
das klingt sehr interessant.

Von einer anderen jungen Dame habe ich auch gehört, dass sie immer intensiveren
Kontakt zu Drachen bekommt. Ein Drache scheint für sie persönlich "verantwortlich" zu sein,
die anderen begleiten vermutlich "Hüter", "Begleiter" o.ä.

Licht und Liebe
Elke

Regina ( Gast )
Beiträge:

16.02.2007 19:40
#3 RE: Vulkan & Drachen antworten

Ich hatte schon 2x den Hinweis auf einen roten Drachen bei einer Energiearbeit bekommen.
Ist aber schon lange her, weiss die Zusammenhänge nicht mehr...jedenfalls war ich an einer Schulter am arbeiten.

Majka Offline




Beiträge: 8.781

17.02.2007 11:00
#4 RE: Vulkan & Drachen antworten

Kann es sein, dass die Drachen als Beschützer des Feuerelements dienen?
In China gelten Drachen doch als Glücksymbol.

Warum sind sie eigentlich in europäischen Märchen als das "Böse" dargestellt?

_______________

Liebe Grüße
Majka

Morgaine999 Offline




Beiträge: 555

17.02.2007 11:31
#5 RE: Vulkan & Drachen antworten

Uuiii, das finde ich interessant, vor kurzem blickte mich während der Meditation ein geflügelter goldener Drache an, er grinste mich an, schien sehr lustig zu sein. Habe mich schon gefragt, was das zu bedeuten hat.
LG Morgaine

Ferry ( Gast )
Beiträge:

17.02.2007 13:06
#6 RE: Vulkan & Drachen antworten

Die verschiedenen Drachenformen sind nun in geistiger Form hier um der Erde bei ihrem Aufstieg behilflich zu sein.

Sie sind die Hüter der kristallinen Substanz der Erde.
Sie waren schon immer hier nur der Mensch hat sich von Ihnen getrennt als er begann Tire zu verfolgen und abzuschlachten.

Genauso ändern sich nun auch die Mineralienwesen ( Heilstiene, Edelsteine) der Erde um ebenfalls aufzusteigen, da sie ein wichtiger Bestandteil der Erde selbst sind. Sie bewegen sich in eine höhere Schwingungsform.

Es gibt blaue, rote und gelbe Drachen weiße sind allen anderen verbunden, wobei man diese Farben nicht nur in einer Richtung sehen darf, da sie alle Farben verschmelzend innehaben.
Sie sind nun verstärkt hier anwesend, meist unsichtbar bis der Mensch wieder lernt zu ihnen vertrauen und liebe aufzubauen. Sie sind die Beschützer der Menschen und dieses materiellen Planeten.

Soviel konnte ich dazu erkennen.
Ferry

Majka Offline




Beiträge: 8.781

17.02.2007 18:30
#7 RE: Vulkan & Drachen antworten

Hihi, so können sie sich auch bemerkbar machen!

_______________

Liebe Grüße
Majka

Simon Offline




Beiträge: 234

22.02.2007 13:40
#8 RE: Vulkan & Drachen antworten

@ Majka:

Kann es sein, dass die Drachen als Beschützer des Feuerelements dienen?


Es gibt für alle Elemente Drachen - und genau genommen gibt es 5 Elemente in dieser Gruppe - Erde, Feuer, Wasser, Luft und Äther - und natürlich beliebige Mischformen daraus (die Farben ergeben sich daraus)

Und ja, die Drachen sind die Hüter dieser Elemente bis wir Menschen die Rolle des Hüters übernehmen können...

Meine Schlange ist nun frei und hat Flügel bekommen.. sie freut sich über die Welt im Licht und darüber wieder in der Natur sein zu dürfen

Majka Offline




Beiträge: 8.781

22.02.2007 22:27
#9 RE: Vulkan & Drachen antworten
In Antwort auf:
die Drachen sind die Hüter dieser Elemente bis wir Menschen die Rolle des Hüters übernehmen können...


... meine Antwort lautet: stimmt nicht.

Die Hüter sind sehr verantwortungsvolle Wesen mit einer sehr wichtigen Aufgabe. Diese kann nicht nur von einer Art Wesen (Mensch oder Drache) ausgeübt werden. Dazu sind verschiedene Wesen erforderlich, weil jedes Element andere Schwingungen hat und dementsprechende Hüter braucht.
Die Erdenhüter z.B. sind keine Drachen, das ist so sicher wie das Amen in der Kirche.

_______________

Liebe Grüße
Majka

Simon Offline




Beiträge: 234

22.02.2007 22:39
#10 RE: Vulkan & Drachen antworten

Oki dann wohl geirrt...???

Kann auch sein dass sie nur nen sehr guten Draht zu den Hütern haben. Es gibt aba auch immer zwei Arten von Hütern...

Es gibt die die das hellste Licht schützen und die, die die größte Dunkelheit verbergen...

Wir leben in der Zeit der Vereinigung

Majka Offline




Beiträge: 8.781

22.02.2007 22:44
#11 RE: Vulkan & Drachen antworten
Die Erdenhüter, diejenigen, die den Erdenkristall (das Herz) hüten, sehen zwar sehr dunkel aus (haben ganz feurige Augen), aber sind eigentlich sehr lieb... sie freuen sich jedesmal, wenn ich bei ihnen zu Besuch bin (und das bin ich jetzt ziemlich oft).
Ich habe dabei keine anderen wahrgenommen. Es kann sein, dass niedriger schwingende Wesen sich nicht mehr in meiner Nähe aufhalten, weil es ihnen zu unangenehm ist.

_______________

Liebe Grüße
Majka

Simon Offline




Beiträge: 234

22.02.2007 22:49
#12 RE: Vulkan & Drachen antworten



Joa, ich meinte auch mit Dunkel nicht Böse...

Majka Offline




Beiträge: 8.781

22.02.2007 23:04
#13 RE: Vulkan & Drachen antworten
Sie zeigen sich (vor meinem inneren Auge) als etwa 1,30 Meter groß, in einer dunkelbraunen Kutte, schwarzes Gesicht ohne Konturen und zwei feurige Augen - und ganz liebevolle Ausstrahlung. Sie führen mich zum Erdenkristall, wenn ich mit der Erde sprechen will...
Ähnlich aussehende Wesen gab es in Star Wars, weiß aber nicht mehr, in welchem Teil.

_______________

Liebe Grüße
Majka

Simon Offline




Beiträge: 234

22.02.2007 23:21
#14 RE: Vulkan & Drachen antworten

Danke für das Bild. Die Vorstellung passt zu den Dunklen die ich meinte. Die Hellen sind auch hier...

Ferry ( Gast )
Beiträge:

23.02.2007 11:14
#15 RE: Vulkan & Drachen antworten

Liebe Majka,

In Antwort auf:
Dazu sind verschiedene Wesen erforderlich, weil jedes Element andere Schwingungen hat und dementsprechende Hüter braucht.


Das ist richtig erkannt.
Diese Hüter, sind jedoch die bereits höher schwingenden Teile aus dem jeweiligen Elementarwesen selbst und freie Geistwesen aus der Urkraft ( Engel).

Ihre Erscheinungsformen sind sehr zahlreich und einige davon werden vom Menschen als Drachen betitelt. Sie sind die Beschützer dieser Elementarwesen, welche unfrei also weisungsgebunden von der Urkraft selbst geführt werden, welcher auch diese Drachen unterstellt sind.

Böses in unserem Sinn gibt es nicht, das ist richtig - nur andersschwingende Wesen und diese sind so zahlreich das wir es nicht fassen können.Böses ist nur nicht im Gleichklang schwingend, nicht absolut und Vollkommen seiend.

In der materiellen Erde befindet sich im geistigen Teil davon Lemurien, die "Geiststadt" dieser Wesen, welche auch in "Menschform" dort als Geistwesen vertreten sind. Doch ist diese Stadt bereits auch oberhalb der materiellen Erde ausgetreten durch einen Lichtempel, welcher noch höherschwingend wie die Materie der Erde ist- und deshalb für viele Menschen noch unsichtbar ist.

Da wir durch die Transformation eigentlich zurück gehen, also in eine Geistatmosphäre wo wir bereits mit diesen Wesen (Drachen) aufs Engste verbunden waren, kann ich dies vollkommen nachvollziehen.

Auch die Formung der Umwelt dieser höherschwingenden Elementargeister, da diese sich immer so gestaltete wie es den Wesen nach ihren Schwingungen angepasst ist.So wie sie schwingen, schwingt auch das was sie für sich schaffen und brauchen - ihre Atmosphäre ihre Umwelt und ihr Lebensstrahl.

Die ganze Materie hat in sich solche Geistformen verborgen, in unterschiedlichsten Schwingungsbereichen lebend.Das sind die von uns genannten Dimensionen.
Sie sind nicht dort und da, nein hier und jetzt, nur anders schwingende Formen des Lichtes.

Erst als der Mensch begann, die Tiere zu verfolgen und aufzuessen, hat er sich gegen diese Formen der Lebensprinzipen gewandt und dadurch seine Lichtschwingungen des Lebens selbst in sich verringert.Tiere sind ein Teil dieser Gruppe der Lebensprinzipin, wie Pflanzen oder Mineralien.Sie haben ihre Schwingung durch die Weisung der Urkraft soweit erniedrigt, dass sie dem Menschen dienen konnten. Das Äußere dieser Lebensformen ist für uns sichtbar, das geistige in ihnen formt sich nach ihrer Reife durch die Anhebung ihrer Schwingungsfrequenz um dann in eine höher schwingende Wesensheit aufzusteigen. So gehen sie Stufenweise wie auch der Mensch in eine höherschwingende Seinsform über.
Diese Lebensprinzipin haben die Stufen - Mineralwesen, Pflanzenwesen, Tierwesen, Elementarwesen und dann durch erhalt aus der Urkraft durch Anhebung der Lichtwellen und Schwingungen - bekommen sie erst die Freiheit, die Erkenntnis und den freien Willen - sie wurden zum freien Geist der als Mensch in der Materie lebt.

Das töten der Tiere jedoch, bewirkte dann, dass er diese "Drachen" und andere Lebensprinzipin einfach nicht mehr sehen konnte.
Sie zogen sich für ihn zurück obwohl sie hier blieben und nur andere Lichtsequenzen trugen.

Doch sind diese als höherschwingende Lebensform immer um den Menschen gewesen und dies kommt nun einfach wieder zurück.
Der freie Geist steht als Wesen über den Lebensprinzipin und hat von der Urkraft die Stärke diese zu führen. Dies liegt nun im Geist als Mensch verschüttet und verborgen und nur ein anheben seiner Lichtschwingung kann ihm dies wieder erkennen und annehmen lassen.

Ferry

 Sprung