Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Übersicht | Suche | Anmelden | Login | Online ? | Mitglieder | Chat | FAQ


 

 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 273 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Link-Empfehlungen
Morgaine999 Offline




Beiträge: 573

04.03.2016 18:19
Letzte Chance für unsere Gesundheit u. gegen Glyphosat Antworten

Campakt schreibt noch ein mal zum Thema:
"Es ist wie ein Paukenschlag: In einer heute veröffentlichten Studie wurden bei 75 Prozent der Untersuchten Glyphosat-Rückstände im Urin nachgewiesen. Besonders brisant: Gerade kleinere Kinder sind am stärksten belastet. Schon am kommenden Montag will die EU das laut WHO wahrscheinlich krebserregende Pflanzengift für viele weitere Jahre wohl neu genehmigen. Das dürfen wir nicht zulassen!"
Der Artikel offenbart das erschreckende Ausmaß der Vergiftung
https://www.boell.de/de/2016/03/04/glyph...utlich-belastet

Bitte teilt diese letzte Chance und unterzeichnet hier:
https://campact.org/glyphosat-stoppen

Majka Offline




Beiträge: 9.098

08.06.2016 13:55
#2 RE: Letzte Chance für unsere Gesundheit u. gegen Glyphosat Antworten

Die Petitionen zum Verbot von Glyphosat haben sich gelohnt. Ich selbst habe eine von Avaaz unterschrieben. In den letzten Wochen gab es im Fernsehen "plötzlich" Sendungen, in denen die krebserregenden Wirkungen in Frage gestellt wurden, ist die Verlängerung der Zulassung von Glyphosat in Europa momentan weg vom Tisch. Der Ball bleibt jetzt bei der EU-Kommission. Ich gehe davon aus, dass sie sich dem Willen der Mehrheit der EU-Bürger beugt. Es wird sich zeigen, wie mächtig die Chemie-Lobby in Brüssel ist. Die Gespaltenheit der Bundesregierung ist klar: Bayer ist ein mächtiger Chemiekonzern, will Monsanto - samt Glyphosat-Herstellung - übernehmen, und Frau Merkel müsste sich positionieren, wem sie eigentlich dient - ob dem Volk oder der Chemie-Lobby. Daher ist es nicht verwunderlich, dass sich Deutschland bei der Abstimmung enthalten hat.

In dem Artikel vom Spiegel-Online ist es gut erklärt:

Zitat

Die Verlängerung der Glyphosat-Zulassung in der EU ist gescheitert. Bei einer Abstimmung unter Vertretern der Staaten in Brüssel fehlte dafür die nötige Mehrheit, teilte eine Sprecherin des Bundesumweltministeriums mit.

Damit wird eine weitere Abstimmung in einem Vermittlungsausschuss nötig. Falls diese wiederum ohne Ergebnis bleibt, entscheidet die EU-Kommission. Die geltende Zulassung des weitverbreiteten Pestizids läuft Ende des Monats aus.

20 Staaten dafür - aber keine qualifizierte Mehrheit
Eine Mehrheit von 20 Staaten stimmte im zuständigen Fachausschuss zwar für die von der EU-Kommission vorgeschlagene Verlängerung der Zulassung. Malta stimmte als einziges Land dagegen. Neben Deutschland enthielten sich nach übereinstimmenden Angaben von Diplomaten Griechenland, Frankreich, Italien, Luxemburg, Österreich und Portugal.

Eine qualifizierte Mehrheit auf EU-Ebene ist erreicht, wenn 55 Prozent der Mitgliedstaaten, die gleichzeitig 65 Prozent der Bevölkerung repräsentieren, für einen Vorschlag stimmen. Weil das zweite Kriterium von den 20 EU-Mitgliedstaaten, die sich für die Zulassung von Glyphosat aussprachen, nicht erfüllt wurde, kam die qualifizierte Mehrheit nicht zustande.

Deutschland hatte schon vor der Abstimmung angekündigt, sich zu enthalten. Die Bundesregierung ist in der Frage gespalten. Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und die Unionsparteien möchten, dass Glyphosat weiter zum Einsatz kommt. Die SPD-Minister lehnen dies bis auf Weiteres ab und verweisen auf mögliche Gesundheitsgefahren. Die Substanz steht im Verdacht, Krebs zu erregen. Allerdings sind sich verschiedene Behörden bei der Bewertung uneins.

Weiterlesen

_______________

Liebe Grüße
Majka

Morgaine999 Offline




Beiträge: 573

14.06.2016 07:52
#3 RE: Letzte Chance für unsere Gesundheit u. gegen Glyphosat Antworten

Leider denken wir immer noch dass die Regierung dem Volk dient. So haben wir es mal in der Schule gelernt. Dem ist leider nicht so.
Hier könnt ihr nachlesen was die Aufgaben der Bundesregierung sind: http://www.bpb.de/politik/grundfragen/de...regierung?p=all
"Die Bundesregierung hat die Aufgabe der politischen Führung. Sie soll den politischen Willen der parlamentarischen Mehrheit in praktische Politik umsetzen und die inneren Verhältnisse sowie die auswärtigen Beziehungen der Bundesrepublik Deutschland gestalten. Sie hat außerdem die Verantwortung für die Ausführung der Gesetze durch die Bundesbehörden."

Nun wird euch sicher klar warum am Volk vorbei regiert wird, oder? In Berlin sitzt neben jedem Minister mindestens ein Vertreter der Wirtschaft.....
Für mich ist im Augenblick ganz klar, dass ich von den Wahlreden des Erzengels und der Nahles kein Wort mehr glaube, genauso den Grünen nicht oder den schwarzen. Ich verstehe nicht nach allem was war in der Vergangenheit, dass die Menschen eine nationalistische Partei wählen können. Um den etablierten Parteien eins auszuwischen? Sie werden sich umgucken was passiert wenn die regieren, und dann nutzt jammern nix mehr.
Leider macht sich ja kaum jemand die Mühe die Programme der einzelnen Parteien vor einer Wahl zu lesen.Für mich bleibt nur die Linke wählbar, wenn ich die Programme vergleiche.Und das Argument, dass es ein SED Nachfolger wäre, dass ist Nonnsens, denn die meisten Genossen aus der SED sitzen in CDU und SPD. Sarah Wagenknecht ist brilliant.

Zurück zu Monsanto und Co. Ja ich unterschreibe auch alles was das verhindern soll.Und hoffe dass die vielen Unterschriften Gewicht haben werden.
LG Morgaine

Maerchenhexe Offline




Beiträge: 956

21.07.2016 09:15
#4 RE: Letzte Chance für unsere Gesundheit u. gegen Glyphosat Antworten

Ja, ich zeichne diese Petitionen auch. Derzeit wirds sehr gefährlich, nachdem TTIP und CETA zu scheitern drohen, kommt durch die Hintertür TISA- mit den gleichen verbrecherischen Absichten wie CETA und TTIP, bitte auch zeichnen!!

 Sprung