Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Übersicht | Suche | Anmelden | Login | Online ? | Mitglieder | Chat | FAQ

 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 450 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Channelings und Botschaften
Majka Offline




Beiträge: 8.944

02.01.2018 18:10
Chuck Spezzano - Nightlight Newsletter 2018 antworten

Das Jahr 2018

Chuck Spezzano


Jedes größere Problem in den ersten neun Monaten diesen Jahres verbirgt eine alte Depression. Wird dieser Verlust anerkannt, betrauert und losgelassen, kann das Ergebnis spektakulär sein. Eine Möglichkeit, diesen Prozess zu beschleunigen, besteht darin, sich auf die Verbindung mit anderen zu konzentrieren. Verbinden wir uns mit ihnen, fällt uns der Verlust leichter. Für einige kann ein alter Verlust hochkommen und vieles kann wiederhergestellt werden wenn wir uns mit anderen verbinden so dass als Ergebnis Liebe und Freude in unser Leben kommt. Das Jahr ist ein Jahr des Geldes, der Gesundheit und des Glücks, allerdings nur wenn es sich hier um Nebenprodukte von erledigten Themen und glücklichem Geben handelt. Suchen wir danach Geld, Gesundheit und Glück festzuhalten, belasten wir uns mit Anhaftungen, die unser Empfangen blockieren. Lass dies ein Jahr von all dem sein, was dich in Liebe, Freundschaft und Vergebung verbindet. Wenn wir uns erlauben die Dankesschuld zu fühlen, die wir allen schulden, dann wird es ein leichtes Jahr. Lass dies ein Jahr der Ernte sein. Brenne klar und leidenschaftlich mit der Liebe in dir. Genieße alles. Wir erlauben uns, die Geschenke in dem Maße zu empfangen, wie wir uns ihrer würdig fühlen. Unsere Würdigkeit kommt von unserer Unschuld und der Himmel weiß, dass wir völlig unschuldig sind. Allein unser Ego erzählt uns etwas anderes. Und es ist arrogant, an unsere Schuld und Unwürdigkeit zu glauben, wenn der Himmel sowohl unsere Unschuld als auch unseren unschätzbaren Wert kennt. Lass dies dein Vorzeigejahr voller Erfolg und Siege werden.

Feiere dich selbst in anderen. Alles wo wir uns selbst voll und ganz geben, erlaubt uns, das Leben zu genießen. Lass das Urteilen los und lass das Dich-Geben ein grenzenloser Segen für alle um dich herum sein.


**************************


Nightlight Newsletter Januar 2018

Im Januar wird immer für das Jahr ausgesät. Die Saat weiß nicht, was aus ihr werden wird, sie ist ganz einfach in ihrem Sein und in ihrem Sein liegen Neuanfänge. Da sind Sprossen, die sich im Laufe des Jahres von ihr ausgehend ausdehnen werden. Der Januar soll immer eine Zeit der Reinheit sein, denn wenn wir im Januar zu viel von maßlosen Schutt anhäufen und uns mit trivialen Dingen beschäftigen, werden wir in diversen Zerstreuungen stecken bleiben und das Jahr wird nicht das, was es in seinem Verlauf werden soll. Wo unser Geist gespalten ist kann es leicht passieren, dass wir in den Schmerz eines alten Traumas zurückfallen und glauben, dass das jetzt zum ersten Mal passiert und dabei vergessen wir, dass alles was jetzt nicht Glück ist, zur Heilung ansteht und dass jede Heilung eine Heilung der Vergangenheit ist, die sich in der Gegenwart zeigt.

Nur wenn wir alle Anhaftungen loslassen kann ein Samen auf die Erde fallen und einen neuen Zyklus in Gang setzen, was stets der bessere Weg ist und mehr Fülle bringt. Sind da aber Anhaftungen oder Phantasien, die alte Anhaftungen verbergen, dann geschieht kein Loslassen und das Empfangen ist blockiert. Es gibt zwei Arten von Anhaftungen, die unser Voranschreiten behindern können. Die erste ist die Anhaftung an die aus einem Groll entstandene negative Vergangenheit und die zweite ist ein Festhalten an etwas Positivem. Die negative Vergangenheit lässt uns in Ängstlichkeit und lauter Vorwürfen feststecken, um unsere Schuld an der Trennung zu verbergen und das ist es, was in einer Opfersituation tatsächlich vor sich geht. Könntest du in dein Unterbewusstsein schauen, dann könntest du sehen, dass da, wo du einem anderen die Schuld gibst, du dich über deinen Teil darin getäuscht hast. Dein Anteil daran ist es, was die Opfersituation ins Spiel gebracht hat. Du hast den Groll benutzt, um zu verstecken, wo du dich schuldig fühlst, weil du dich absichtlich getrennt und den Fehler eines anderen benutzt hast und leidest und ausagierst als Vorwand, dich zu trennen. Diese Beschwerdeart bei Anhaftungen lässt ein Muster entstehen, das den ursprünglichen Schmerz so hervortreten lässt, dass ein neuer Ärger oder ein neues Trauma entstehen kann. Sind wir allerdings auf Heilung ausgerichtet, kommt es – während wir durch den Schmerz gehen, Anklage, Vergangenheit und Gegenwart aufgeben, uns selbst die Erlaubnis geben, die Tür für einen Neuanfang aufzumachen – zu einer Neugeburt mit der Kraft die außerhalb von uns zu sein scheint aber in Wahrheit in uns ist. Um sich aufzubauen versucht das Ego, den alten Schmerz zu vermischen, während das höhere Selbst mit dem Verzicht auf eine schützende Hülle, die zwar als Verteidigung gedacht war, uns aber nur eingeschränkt hat, die Gelegenheit für Heilung und Neugeburt bereitstellt. Diese Verkalkung begrenzt unseren Geist und unser Leben. Die zweite Art der Anhaftung ist eine Kompensation, bei der wir phantasieren und versuchen, unsere Bedürfnisse durch Illusionen erfüllt zu bekommen, um die alten Wunden zu lecken und zu verbinden. Diese Haltung des Bekommens oder Nehmens kann zu Unabhängigkeit und Opferhaltung führen, da Menschen sich natürlicherweise zurückziehen, wenn wir uns nehmend verhalten. Wir versuchen, die Wunden der Vergangenheit abzutrennen, aber das macht uns nur unabhängig auf eine unwahre Weise. Ob die Vergangenheit in der Gegenwart auftaucht, indem wir uns wie ein Opfer verhalten – wer wirklich unabhängig ist oder sich so verhält – wer wirklich ein Opfer ist, da handelt es sich um Aufopferung und Rückzug, die unsere Fähigkeit zu empfangen blockiert.

Der Januar 2018 soll ein Monat sein, in dem wir die Vergangenheit losgelassen haben, so dass die Beziehungen für dieses Jahr reichlich Früchte tragen können, vorausgesetzt, wir streben Fortschritte an und gehen vorwärts. Dies lässt die richtige Beziehung zu und die Fähigkeit, Belohnungen in Form von Geld, Kreativität, Vision und anderen Ertragsformen zu erhalten. Es handelt sich um ein Jahr der Vollendung, um das Ende eines Neun-Jahres-Zyklus. Ohne die natürliche Belohnung zu empfangen bleibt die Vollendung aus. Einige von uns beenden schließlich Zyklen, die früher in unserem Leben begonnen haben. Wo auch immer wir in unserem Leben gelitten haben, da hatten wir Angst voranzugehen und haben uns stattdessen für das Leiden entschieden, damit es als Ausrede für unser Verstecken dient. Stattdessen hätten wir Anhaftungen und Kontrolle loslassen und dann vertrauensvoll den nächsten Schritt machen können.

Dies ist ein Jahr, in dem alles, was noch nicht vollendet ist, abgeschlossen werden kann und wo als Ergebnis ein noch großartigerer, glücklicherer, spirituellerer Zyklus im Jahr 2019 beginnen kann mit geringerer materieller Abhängigkeit und einem zunehmenden spirituellen Aufstieg. Je mehr Joining und Verbindung da ist, umso geringer ist der Bedarf an Dingen.

Das Paradox von 2018 ist, dass dieses Jahr viel materiellen Reichtum und Erfolg bringen kann, weil weniger Anhaftung an solche Dinge vorhanden ist und deshalb eine stärkere Verbindung da ist, die uns mehr empfangen lässt. Dies ist ein glückliches Jahr in Bezug auf Geld mit einer Fülle von Liebe und Abenteuer auf inneren und äußeren Ebenen. Das Paradoxe ist, je mehr wir nicht nach Geld als solchem streben, desto mehr Geld kann zu uns kommen. Unsere Anhaftung an Reichtum oder irgendetwas steht uns im Weg, um unseren Reichtum zu erhalten oder was immer wir wollen. Sei ebenso einzigartig in deinem Verlangen nach Frieden, Ganzheit, Heilung, Liebe und Himmel. Der Rest wird dir gegeben werden. Lasse im Januar Engagement zu, denn ohne Engagement wird dein erfahrbares Maß an Turbulenzen dich fühlen lassen wie man sich bei einem Zugunglück fühlt. Dies ist ein Jahr allmählichen Wachstums. Was in unserem Leben unerledigt ist, kann noch stärker hochkommen als in den meisten Januaren. Prüfe, wo du mit etwas Recht hast, denn das versteckt einfach alten Schmerz und wo du dich für die Vergangenheit und deinen Mangel an Hingabe jetzt schuldig fühlst. Der Januar ist nie ein Monat wo man alles einfach laufen lassen sollte, da das schreckliche Erfahrungen bringen kann, die aus einem gespaltenen Geist kommen. Ohne Hingabe werden wir nicht dort ankommen wohin wir gehen wollen und werden das Ziel unseres Schicksals, das unsere Seele sich für dieses Leben gesetzt hat, nicht erreichen. In diesem Monat kommt der Aufruf für unsere Mission. Ertränke ihn nicht in Zerstreuung. Behalte dein Ziel im Auge und gehe zuversichtlich voran.

Wo immer wir ein Problem haben, haben wir uns selbst getäuscht. Wir haben das Vertrauen verloren und haben Angst bekommen. Dennoch kann die Macht unseres Geistes niemals vollständig verloren gehen. Entweder wir investieren sie in Furcht oder in Vertrauen. Wenn wir da vertrauen wo Verlust ist, findet eine Neugeburt statt. Vertrauen heißt, wir sind nicht zu bremsen. Das Leben wird weiter fließen und sich entfalten. Habe einen gespaltenen Geist wegen etwas, das nicht verziehen wurde, und es wird ein steiniger Weg voller Konflikte. Lasse deinen Geist eins werden in diesem Monat. Gib dich deiner Mission voll und ganz hin. Werde zu einem Geschoß in deinem Wunsch, etwas zu erreichen, was unerreichbar scheint, aber indem du dich vollständig gibst lädt das den Himmel ein und erlaubt ihm, sich zu zeigen und Wunder zu vollbringen. Der Himmel wird nicht begrenzt durch die Gesetze dieser Welt. Welches größere Geschenk könntest du also geben als die Gabe der Transzendenz? Nur du kannst dich einer Sache selbst berauben. Wir benutzen die Ausrede der Vergangenheit, um uns zu stoppen und unsere Angst und unsere Schuld zu verbergen, die das Ego erhalten. Aus diesem Grund gingen Liebe und Selbstliebe verloren. Die Ausrede ist uns wichtiger als unsere Mission. Ohne Unschuld gibt es keine Selbstliebe und ohne Selbstliebe ist da keine Unschuld. Diese Elemente sind wichtig für die Heilung. Was ist dir wichtiger als dein angebliches Ziel glücklich zu sein? Sind wir nicht glücklich, dann ist da etwas, das uns wichtiger ist als glücklich zu sein. Was uns wertvoller erscheint ist irgendwie wichtiger als Ziele wie wahre Liebe, Wohlstand oder Gesundheit. Unser Engagement für das Glück heilt jetzt vergangene Konflikte und lässt uns eins sein und fokussiert sein, und fokussiert sein bedeutet, dass wir uns schnell bewegen.

Nightlight Newsletter Januar 2018 und das Jahr 2018
Im Flugzeug zwischen Hong Kong und Tokio


Quelle: Psychology of Vision

_______________

Liebe Grüße
Majka

Majka Offline




Beiträge: 8.944

06.02.2018 17:47
#2 RE: Chuck Spezzano - Nightlight Newsletter 2018 antworten

Nightlight Newsletter Februar 2018

Chuck Spezzano


Der Februar ist ein Monat, um Verbundenheit, Verbindung und Liebe zu vertiefen. Unseren Erfolg können wir in diesem Monat daran messen, wieviel wir lieben und feiern. In dem Maße wie wir Erfolg haben, werden wir auch Trost, Freundschaft und Vernetzung erfahren. Ein paar Glückliche werden ihren Lebenspartner finden und erkennen, dass dies das ist, worauf ihr Leben sie vorbereitet hat. Für diejenigen, die sich bereits in einer Beziehung befinden, kann es zu Klarheit und neuer Verbundenheit kommen, die dadurch entsteht, dass man sich energetisch dem Partner mehr gibt. Vollständige Hingabe schenkt dir eine wunderschöne Lebensgeschichte. Je mehr du gibst, umso mehr blüht dein Partner auf. Es ist deine vollständige Vergebung und dein Geben, das den Heilungsprozess von Krankheiten und chronischen Beziehungsproblemen in Gang setzt.

In seinem Bedürfnis nach Trennung benutzt das Ego Urteil, Klagen, Gewinnen, Beherrschen oder Unterwerfung als seine besten Ablenkungen, um Verbundenheit zu blockieren. Alles, was trennt, wird benutzt, um uns von der Verwirklichung der Dinge abzuhalten, für die wir hierher auf die Welt gekommen sind, um auf unserem Weg zum Einssein Verbundenheit und Bindungen aufzubauen. Dies verbindet unseren Geist und führt zu Intimität, Spaß, Glücklichsein und einem reichen Leben. Zum größten Gewinn in diesem Monat gehört, wo du Menschen, die in großer Not sind, durch deinen Glauben und deine Liebe unterstützt, und auch dort, wo du den Menschen, die deine Schattenfiguren waren, vergibst, hilfst und sie liebst.

Eine Erkenntnis, die dein Leben verändern kann, ist die Erkenntnis, dass alles, was nicht Liebe ist, ein Schrei nach Liebe, ein Hilferuf, ist. Wenn du Liebe und Mitgefühl gibst, anstatt zu werten und zu verurteilen, kann der Himmel göttliche Liebe dazutun und das kann Wunder wirken. Dann kann der Februar sein volles Potential entfalten und ein lebensverändernder Monat sein. Wenn du das vergisst, weil das Ego seine bösartigsten Angriffe aufbietet, um dich daran zu hindern, dass du seiner Hegemonie entkommst, geht es bergab.

Alles, was du wirklich brauchst, ist, dir vorher Gedanken darüber zu machen, wie du dich in diesem Monat den Störungen, die Hilferufe sind, stellen wirst. Ist dein Geist richtig ausgerichtet, kannst du diesen Monat mit Leichtigkeit durchlaufen. Du kannst sogar in die wahre Macht und den Willen deines Geistes kommen und dadurch viel erreichen. Dein Ego wird dir seine besten Ablenkungsmanöver entgegen werfen: Schlaf, Süchte, Videospiele, Fernsehen, Hass, Konflikte, Politik, Sex usw. Wofür auch immer du eine Schwäche hast, dein Ego wird sie ausnutzen. Achte in diesem Monat auf deine Schwächen, denn wenn sie dir auch vorübergehend Freude bereiten, werden sie dir Opfer abverlangen und so verzögert sich alles. Das ist nicht das, was du brauchst. Alles, was durch Opfer erreicht wurde, hätte stattdessen auch durch Gnade erreicht werden können.

Es ist entscheidend im Leben, den Unterschied zwischen erschaffen und schwelgen zu lernen. Das eine bringt Erleichterung und Entspannung und das andere baut Schuld auf und das Bedürfnis nach Aufopferung als Kompensation. Dies hält dich fern von Intimität, Gleichheit und Gegenseitigkeit, den Elementen von Verbundenheit, die mehr Partnerschaft, Fluss und Erfolg bringen. Ist dein Geist allgemein ausgerichtet und wenn du dir das Hilferuf-Konzept zu Herzen nimmst, kannst du Kleinigkeiten, die dich normalerweise irritieren würden, vermeiden und verhindern, dass größerer Ärger daraus wird. Jede kleine Irritation kann ein Segen werden, so dass du nicht in die Falle des Verurteilens tappst und über einen Draht stolperst, der dich in Schwierigkeiten bringt.

In diesem Monat wäre es recht hilfreich, wenn du dich selbst mit Heilenergie von Menschen in deiner Nähe, die in dieser Hinsicht gesegnet sind, unterstützen lassen würdest. Auch Körperarbeit mit Konzentration auf diejenigen mit Heilenergie hat eine anhebende Wirkung. Coaching Sitzungen oder der Besuch eines Workshops sind die beste Art, in dich selbst zu investieren und Stress abzubauen. Intensiviere deinen spirituellen Weg, indem du entweder Heilung, Meditation, Gebete oder einfach Liebe praktizierst. Dies wird dir helfen, deinen Geist leer zu machen, falls du vom Weg abgekommen bist und das kann deine Kraft durch die Verbindung zum Himmel stärken. Dies wird sich in diesem Monat als Trost und Segen erweisen. Die größte Chance in diesem Monat besteht darin, Gott als den Geliebten zu erkennen. Das verändert alles und öffnet dich für eine neue und höhere Erfahrung des Lebens und der Welt.

Also, die Schlüssel für diesen Monat sind Beziehungsbereitschaft, deinen Geist auszurichten auf seine Macht, Leichtigkeit, Hilfe und Verbindung, zu kreieren. Benutze deine Fähigkeit zu manifestieren, um die Einheit mit allen anzuheben. Achte auf die Ablenkungen und folge deinem spirituellen Pfad. Einige der Muster, die in diesem Monat zur Heilung hochkommen, sind unbewusste Muster aus vergangenen Leben und dies kann größere Bereiche deines Lebens verändern, wenn du deine Heilung vollendest. Wähle Gott und Wunder für dich und andere.

Die beste aller Nachrichten über den Februar ist das, was als Teil der Gaben des Himmels und dem Flow des Tao und des Heiligen Geistes auf uns herabregnet. Im Februar kann sich eine Fontäne voller Wundern ereignen und das bringt uns auf die Überholspur, um Gott, den Geliebten, zu erfahren. Deine Liebe in Verbindung mit der des Himmels kann den ganzen Unterschied machen, wenn es darum geht, dein Leben und deine Umwelt zu verändern. Jedes Wunder vermag tausend Jahre Evolution einzusparen.

Habe einen machtvollen Monat. Richte deinen Geist auf das aus, was du jetzt willst. Tue das jeden Abend und jeden Morgen. Lass die Liebe, Verbundenheit und Wunder dein Ziel und Gegenstand deiner Hingabe sein.

Segne in diesem Monat die Welt mit deinem Licht!

Nightlight Newsletter
Februar 2018
Turtle Bay, Hawaii

Quelle: Psychology of Vision

_______________

Liebe Grüße
Majka

Majka Offline




Beiträge: 8.944

12.03.2018 17:05
#3 RE: Chuck Spezzano - Nightlight Newsletter 2018 antworten

Nightlight Newsletter März 2018

Chuck Spezzano


Der März kann, obwohl er in seinem Prozess wild ist, gezähmt werden. Dies ist eine Zeit, in der es gilt, meisterhaft zu sein. Andernfalls kann die Entfaltung des März dich überfluten und überwältigen. Er ist ein guter Monat, um Zeit in der Natur zu verbringen. Er ist ein guter Monat, um die Art von Tag zu erbitten und zu programmieren, die du abends vor dem Einschlafen und morgens beim Aufwachen erleben willst. Übergib deinen Geist an diesem Punkt an das Tao und den Heiligen Geist. Übergib dein Ego Christus oder Buddha. Das hilft dir, jede Art von wertendem Denken zu korrigieren, wo du andere durch die Augen der Ungleichheit oder mangelnder Gemeinsamkeit anschaust, wo du andere über oder unter dich gestellt hast, oder wo du die Interessen der Anderen nicht erkennen kannst, wo du nicht siehst, dass andere Interessen deine sind. Das blockiert die Gnade und die Möglichkeit von Wundern, die in diesem Monat für diejenigen verfügbar sind, die dafür bereit sind. Sei in diesem Monat in Frieden. Bleibe zentriert. Bleibe harmonisch oder die Ungeduld, Dinge auf deine Art zu wollen, könnte zu Auswirkungen führen, die du nicht bewusst gewollt hast.

Eine weitere Möglichkeit, der gewaltigen Energie des März entgegenzuwirken, ist, alles und jeden zu schätzen. Auf diese Weise bleibst du in einem leichten Fluss und begegnest so jedem Vergleich, den das Ego nutzen würde, um dich unglücklich fühlen zu lassen. Es besteht auch die Möglichkeit, eine feine Energie im März zu spüren, die leicht verloren gehen kann, wenn man das Ende des Prozesses nicht mitbekommt, wird es aber wahrgenommen, kann das einen süßen, unbeschreiblichen Duft in dein Leben bringen, der dich daran erinnert, dass da nur Liebe ist.

Der März soll ein Monat werden, in dem der Erfolg wiederhergestellt wird, so dass Orte, an denen du festsitzt, aufgehalten wirst oder dich selbst verloren hast, wiedererlangt werden können. Er ist auch der Monat, in dem der Hass aus der Vergangenheit hochkommen kann, um geheilt zu werden. Da wo Hass ist, hast du Rache und Groll gegen andere und dich selbst versteckt und das führt zu mehr Herzensbruch und Niederlagen in deinem Leben. Dies verstärkt Entmutigung, Depressionen, negative Glaubenssysteme und Einstellungen. Der März kann dann ein Monat sein, in dem ganz oder teilweise ein Abschluss zu einer neuen Ebene von Intimität und ehelicher Liebe stattfindet. Wenn du den Sex noch nicht aufgegeben hast, kann eine neue Ebene von Liebe durch Sex daherkommen. Je mehr du dich engagierst, umso leichter und partnerschaftlicher wird es.

In diesem Monat könnte es leicht eine Menge Leute geben, die Hilfe brauchen. Wenn du auf ihre Hilferufe antwortest, ist es sowohl für ihr Überleben als auch für deine Führung von höchster Wichtigkeit, dass du dich voll und ganz gibst. Du kannst dir nicht vorstellen, wie es euch beiden helfen wird, so viel wie möglich zu geben. Wenn du das urteilen aufgibst, kannst du Liebe einbringen und sehen, was passiert, wenn du stattdessen dem Himmel vertraust und die göttliche Liebe einlädst, Wunder zu vollbringen. Du kannst aus dem Weg gehen und den Himmel Himmel sein lassen. Der Himmel liebt es, zu „prahlen“ und seinen Kindern gerne auf diese Weise zu helfen.

Ein paar Leute werden sich in diesem Monat fühlen, als hätten sie im Lotto gewonnen im Hinblick auf das große Glück, in Bezug auf Geld, Erfolg und allgemeines Wohlbefinden. Genieße diesen Durchbruch, wenn du es bist. Das werden die besten Zeiten für dich sein. Das kann helfen, dich auf eine völlig neue Ebene in deinem Leben zu bringen, wenn du keine Angst davor hast, dich zu ändern. Deine Unschuld, deine Bereitschaft sowie der Verzicht sowohl auf Klagen als auch auf deinen Autoritätskonflikt mit anderen und mit Gott, können dich befreien, sodass du empfangen und glücklich sein kannst. Wo wir Probleme haben, da sind wir mit Gott verschiedener Meinung darüber, wer wir sind. Für einige ist dieser Monat das Ende eines langen Zeitraumes karmischer Lektionen, versteckter passiver Aggression und Rache. Das kommt üblicherweise aus einem Bewusstsein für das, was wir getan haben, das wir vor uns selbst verborgen gehalten haben. Das direkte Ergebnis der Transformation in eine spirituellere Betrachtungsweise ist, dass unser Leben aufgewertet wird.

Mögen Heilung, Glück und Freude dich in diesem Monat erfüllen.


Nightlight Newsletter
März 2018
Singen, Germany

Quelle: Psychology of Vision

_______________

Liebe Grüße
Majka

Majka Offline




Beiträge: 8.944

06.04.2018 16:04
#4 RE: Chuck Spezzano - Nightlight Newsletter 2018 antworten

Nightlight Newsletter April 2018

Chuck Spezzano


So wild sich der März entfaltet hat, so sehr kann der April unser Leben leichter machen und uns dazu einladen, unbeschwert zu sein, besonders wenn wir uns an all die Dinge erinnern, für die wir dankbar sein müssen. Wenn wir den April in seiner ganzen Schönheit durch uns hindurchstrahlen lassen, dann kann der Mai noch glanzvoller sein. Sind wir offen für die Schönheit der Natur, dann kann sie in den nächsten drei Monaten wirklich prahlen und uns segnen. Nimm dir im April etwas Zeit, um den Duft der Blumen zu riechen. Alle dieser kleinen Segnungen und Freundlichkeiten, die uns gegeben werden, sollen ein Blick in den Himmel sein.

Was denen von uns, die auf dem Heilungsweg sind, im April auch noch zur Verfügung steht, ist der Zugang zu einigen sehr tiefen Dynamiken, die unser Leben in sehr tiefen einschränkenden Mustern festgefahren halten, von denen wir uns jetzt befreien können. Wir können mehr Macht und Zuversicht gewinnen, wenn wir auf einer noch tieferen Ebene erkennen, dass, wie Ein Kurs in Wundern sagt, “Wahrnehmung eine Wahl ist und keine Tatsache”. Genauso arbeitet unser tieferer Verstand. Auf einer Seelenebene ist die Welt ein Spiegelbild unseres eigenen Geistes und seiner Glaubenssysteme. Auf dieser Ebene ist alles was wir von der Welt sehen das, was wir über uns selbst denken. Was uns passiert, das haben wir gewählt. War es negativ, dann war das eine Fehlentscheidung. Wir sehen im Außen was wir in uns hassen oder wie wir uns selbst beurteilen, und das gilt auch für die Geschenke und die Talente, die wir uns nicht würdig fühlen zu haben oder zu empfangen.

Was in diesem Monat am hilfreichsten wäre, ist zu erkennen dass wir kein Körper sind sondern dass wir einen Körper als Lernhilfe haben. Dann müssen wir nicht an gebrochenem Herzen oder aus Enttäuschung sterben. Wir müssen unser Ego nicht mit all den Bedürfnissen versorgen, die es in der Trennung kreiert hat. Zu denken, dass wir ein Körper sind heißt bedürftig zu sein und dann versuchen wir, etwas von außerhalb von uns zu bekommen, um uns befriedigen. Unser Ego mit seinen Bedürfnissen ist ein Räuber. Dies führt zu Enttäuschung, ob wir bekommen was wir wollen oder nicht. Ohne den Glauben daran, dass wir ein Körper sind, können wir einfach aus dem Körper heraustreten wenn unsere Mission erfüllt ist anstatt diese Welt mit Klagen oder Wutanfällen zu verlassen. Über den Körper hinaus zu leben heißt, Macht, Freiheit und Liebe zu haben. Wenn wir diesen Punkt in der Evolution erreichen, erkennen wir die Macht unseres Geistes und unseres Willens und versuchen, unser Ego und seine einschränkenden Trennmauern, welche Liebe und Leben aussperren, abzubauen. Jenseits des Körpers öffnen wir uns und laden die Verbindung von Liebe und Leben ein.

So viele von uns leben als wären wir eingesperrt, aber dieses Gefängnis haben wir selbst errichtet. Wir können es jederzeit niederreißen und stattdessen die Schatzkammer des Himmels besuchen, die offen vor uns liegt. Der Himmel wartet auf unsere mutige Entscheidung, im Leben voran zu gehen und nicht Hindernisse zu benutzen oder sogar zu erschaffen.

Während es sich bei einigen der Themen, mit denen wir konfrontiert sind, um Seelenlektionen handelt, benutzen wir die meisten unserer Probleme als Ausrede, nicht in Erscheinung zu treten oder voran zu gehen. All dies kann herum gedreht werden wenn wir uns und der Wahrheit verpflichtet sind. Dabei handelt es sich nicht um Selbstsucht, das ist wahre Selbstbezogenheit. Ohne uns selbst verpflichtet zu sein können wir uns nicht wirklich für irgendjemandem oder irgendetwas engagieren. Wir sind dann nicht in unserer Mitte und haben viele Bedürfnisse und Schmerzen in uns. Als Ergebnis leben wir in Aufopferung und Märtyrertum, und halten Ausschau nach Besonderheit anstatt das Glück willkommen zu heißen. Der Himmel möchte uns helfen, uns von unseren Klagen und dem vergrabenen Schmerz zu befreien und von all den Verteidigungen, die wir benutzen, um sie dissoziiert zu halten und die so viel von unserer Energie rauben, die eigentlich dazu da ist, uns Freude zu bereiten.

Freude steht uns diesen Monat zur Verfügung. Sie entsteht, indem wir uns selbst ganz geben. Indem wir nichts zurückhalten und alles geben, können wir von Liebe und Inspiration davon getragen werden, weil uns das so öffnet, dass wir alles empfangen können.

Nightlight Newsletter April 2018
Kahuku, Hawaii

Quelle: Psychology of Vision

_______________

Liebe Grüße
Majka

Majka Offline




Beiträge: 8.944

04.05.2018 08:36
#5 RE: Chuck Spezzano - Nightlight Newsletter 2018 antworten

Nightlight Newsletter Mai 2018

Chuck Spezzano


Der Mai kann ein Monat vieler Verbesserungen sein. Er kann auch ein Monat zahlreicher Herausforderungen sein. Die Verbesserungen stellen sich ein, weil du die Herausforderungen dazu benutzt, zu schauen, was nicht funktioniert und das änderst. Der Mai kann tatsächlich ein großartiger Monat für Fortschritte sein, wenn deine Haltung auf Veränderung zum Besseren ausgerichtet ist. Andernfalls könnte sich das wie schlechtes Karma anfühlen, zu stressig oder sogar überwältigend im Hinblick auf das, was auf dich zukommt. Wenn du versuchst, mit allem was geschieht wie gewohnt umzugehen, könnte es leicht sein, dass die Ereignisse dich überwältigen. Der Mai kann ein Monat vieler neuer kreativer Ideen sein, aber das Ego, das keine Änderung will, wird Ideen verwerfen, um das was passiert in übliche Bahnen zu lenken. Vor allem Gottes Gedanken möchte es blockieren, die dem Ego zeigen, dass es unnütz ist. Das Ego ist voller übler Ideen, die schon in kurzer Zeit Unheil anrichten können. Wenn bei dir Chaos entsteht, gönne dir etwas Ruhe und rufe deinen eigenen höheren Geist auf, für dich zu wählen, damit du wieder zurück auf den richtigen Weg findest. Für die Veränderung ist dein höherer Geist zuständig. Dein Ego will den Status quo erhalten, auch wenn er schlecht ist.

Es gibt ein altes Sprichwort, das ich vor einigen Jahren formuliert habe. “Du kannst alles haben, was du dir wünschst, wenn du bereit bist, deine Unabhängigkeit aufzugeben”. Dein verborgener oder nicht so verborgener Wunsch nach Unabhängigkeit und deine Entscheidung dafür sind der unterbewusste Wunsch, der deinen Geist gespalten hält. Die Art wie der Verstand arbeitet ist, dass was immer du ganz und gar willst, auf leichte und natürliche Weise zu dir kommt. Hast du aber andere Dinge auf deiner Tagesordnung oder Überzeugungen, die Teil deines Egos sind, kann es sehr lange dauern, bis du deine Ziele, wenn überhaupt, erreichst. Um das zu haben was du willst, ist es erforderlich, die dissoziative Unabhängigkeit des Egos loszulassen, zu schauen was es ist, das dir mehr wert ist als dein Ziel und es aufzugeben. Deine Zuversicht, die Stärke deines Geistes, hat sich dem Positiven zugewandt und deine vollständige Hingabe im Hinblick auf dein Ziel bewegt dich schnell auf dein Ziel zu. Was du wirklich willst ist Partnerschaft, denn sie bringt dir Erfolg und Intimität. Dein Ego will, dass du äußere Dinge begehrst, damit du nicht erkennst, dass die Macht, die Gaben und das Glück sich in Wahrheit in dir befinden, vergraben unter deinem Ego. Dein Ego will dass du holst und nimmst was im Außen ist, das aber führt nur zu Enttäuschung und Schmerz. Es ist dein Ego, das du gewählt hast, um den Vorsitz über deinen Verstand, der Mangel will, zu haben. Auf diese Weise erkennst du nicht, dass du in den Augen Gottes gesalbt und gekommen bist, durch dein eigenes Glück und gutes Beispiel den Weg zurück in eine Welt der Partnerschaft zu weisen. Im Mangel versucht das Ego, sich mit Schemata von “bekommen und nehmen” unentbehrlich zu machen. Diese Haltung führt zu Enttäuschung, Klagen und noch mehr Selbstkonzepten, die uns trennen. So baut sie Blockaden gegen das Empfangen auf. Wenn Gott ist, wie Ein Kurs in Wundern besagt, “Das, was allen alles gibt”, dann ist bei unserem Empfangen etwas völlig durcheinander gelaufen und das sind die Machenschaften des Egos. Doch so wie das Ego dich zu benutzen scheint, benutzt du es, weil du die Trennung in deinem Verlangen nach Besonderheit schätzt.

Wir wurden als Licht und Geist erschaffen, halten aber durch die Trennung unser Ego und unser Licht auseinander. Im Licht fallen alle Illusionen weg und darin würde die Trennung, die das Ego und das Licht auseinander hält, aufgehoben, dann würde das Ego sich auflösen. Im Unterbewusstsein finden große Kriege statt, die die Dualität repräsentieren. Das Ego will Zwiespalt, denn jeder Konflikt hält dich auf und macht dich ängstlich. Diese Kriege verbergen deinen Geist der Meisterschaft, der zutiefst friedlich ist und der sowohl mit anderen als auch mit dem Himmel verbunden ist. Es gibt viele große Kriege aber derjenige, der auf diesen Monat am meisten zutrifft, ist der große Krieg zwischen Freude und Schmerz. Wären wir nicht getrennt, wäre alles Freude. Alles wäre der Himmel. Das Ego hat versprochen, unsere Schmerzen für uns zu dissoziieren, aber durch Trennung hält es den Schmerz in uns, wo er an uns nagt und wo wir unsere Lebensenergie aufbrauchen, um ihn in Schach zu halten. Diese Trennung hat auch die Liebe, die Freude und die Gaben abgeschnitten, welche alles zum Besseren verändern könnten. Der nach innen dissoziierte Schmerz zeigt sich später in Form von Problemen, als noch mehr Schmerz und als Krankheiten. Wie die Psychiatrie, die Psychologie der Vision, die Gestalttherapie und Ein Kurs in Wundern sagen, stammt all unser Schmerz aus der Vergangenheit. Es handelt sich um die Übertragung der Vergangenheit, um die Freude der ewigen Gegenwart zu überdecken und die Zukunft und unsere Wahrnehmung in dunklen Farben zu halten.

Wir können jedem „gütig verschuldet“ sein für alles in unserer Welt wie Ein Kurs in Wundern sagt, weil uns das entweder das Licht zeigt oder die Dunkelheit in uns, die nach außen projiziert wurde und Heilung braucht. Das Licht bringt Freude und die Dunkelheit muss erkannt werden, bevor sie geheilt werden kann. Da wo wir Dunkelheit in unserer Welt finden, da haben wir in uns die Dunkelheit versteckt. Wenn wir wissen was Dunkelheit bedeutet, dann können wir sie heilen und als Ergebnis mehr Ganzheit zurückgewinnen. Je ganzer wir sind, umso glücklicher sind wir. Lasst uns für alles, was auch immer in unser Leben kommt, Dankbarkeit empfinden, so dass wir alles genießen können wie es ist, oder, wenn es negativ ist, durch Transformation das Wunder erfahren, das sich dahinter verbirgt. Gütige Schuld öffnet die Tür zu Liebe und Selbstliebe, und wenn das passiert, dann sind da kein Problem und kein Schmerz.

Bei den folgenden Worten handelt es sich um Worte der Macht, die, wenn mit fester Absicht bei jeglicher Negativität gesprochen, diese transformieren können, und deine Erfahrung des Ereignisses beginnt sich innerhalb von sieben Erklärungen zu verändern, es sei denn, du benutzt die Situation heimlich für eine Abrechnung. Die folgenden Aussagen aus Ein Kurs in Wundern sind die stärksten Worte der Macht, die ich gefunden habe.

Das erste ist:
“Dies muss nicht sein.”

Das zweite ist:
“Ich werde nicht dorthin schauen, weil ich weiß, dass diese Bilder unwahr sind.”

Unsere Erfahrungen entspringen den Bildern unseres Verstandes und sind lediglich Überzeugungen, die unseren Geist gespalten und in Konflikten halten. Sie stammen aus der Vergangenheit und die Vergangenheit ist vorbei, es sei denn wir halten sie für irgendeine Abrechnung lebendig.

Möge dieser Monat ein Monat sein, indem du lebendig wirst und sehr viel glücklicher bist.

Mögest du gegenüber allen voller Dankbarkeit sein und möge dein Leben reibungslos, voller Fluss und Leichtigkeit sein.

Mache das Beste aus dem Mai und habe einen wundervollen Monat.


Nightlight Newsletter Mai 2018
Kaneohe, Hawaii

Quelle: Psychology of Vision

_______________

Liebe Grüße
Majka

 Sprung