Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Übersicht | Suche | Anmelden | Login | Online ? | Mitglieder | Chat | FAQ


 

 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 66 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Channelings
Regina ( Gast )
Beiträge:

12.06.2007 17:16
Neues von Karen antworten

SCHARF, SCHNEIDEND, BEWEGEND, UND DIREKT ...
WIR BEWEGEN UNS AUS DEM ALTEN HERAUS

Energy Alert von Karen Bishop, 9. Juni 2007
Das Original in Englisch befindet sich auf der homepage von Karen Bishop http://www.whatsuponplanetearth.com

übersetzt von Georg Keppler [eckige Klammern = eingefügt vom Übersetzer] ~ http://www.gesund-im-net.de/c-karen10.htm



Grüsse!

Die gegenwärtigen Energien sind wirklich sehr interessant. Ich liebe es, wenn sie neu und voller Überraschungen sind, weil es jedes Mal Freude macht, etwas zu erleben, was ich nie zuvor erlebt habe. Das hält uns frisch und auf dem Laufenden, und ganz bestimmt immer offen [für Neues].

Was für uns im Moment mit den jetzt herrschenden Energien geschieht, kann am besten mit gebündelt wie ein Laser, scharf, störend, schiebend ... immer in Bewegung und schneidend beschrieben werden. Es heißt jetzt oder nie ... das Neue muß in jeden Fall Einzug halten ... und geradliniges Herangehen ist nötig. Diese schneidenden und scharfen Energien unterstützen unsere gegenwärtige evolutionäre Position.

Die neuen und höheren Wege müssen direkt sein. Sie beleuchten die Dinge wie sie sind. Und außerdem kommen die Energien in höheren Bereichen einfach herein und gehen hinaus. Immer direkt (wie unsere Kleinen), ohne Platz für Einstellungen wie vielleicht, zweite Chance, und wir werden es abwarten.

Diese aktuellen Energien und diese aktuelle Phase evolutionären Wachstums manifestiert sich auf verschiedene Weisen. Vielleicht seid ihr ständig beschäftigt und wundert euch, wie ihr mit allem, was noch bezüglich eurer neuen Schöpfungen und neuen Räume [spaces] zu tun ist, fertig werden sollt. Mit dem ganzen Geschiebe und den direkten Energien mag es sich wie jetzt oder nie für das Neue anfühlen. Werden wir jemals wieder dazu kommen, uns in Ruhe hinzusetzen und uns wohl zu fühlen? Können wir angesichts der sofortigen Manifestierungen überall [gleichzeitig] am Ball bleiben? So wie uns die neuen und schnellen Energien in diese und jene Richtung ziehen, kann es schwierig sein, fokusiert und in der Spur zu bleiben.

Hier in den USA erzeugt Paris Hilton große Kontroversen, weil sie zu einer kurzen Haftstrafe verurteilt und früh entlassen wurde. Sie verkörpert viel von den neuesten Energien, die zur Unterstützung von Direktheit, jetzt oder nie, kein Platz für zweite Anläufe usw., dienen.

Diese jüngste Energie ist sehr streng. Sie erschafft Störungen in unserem Leben, sie ist quetschend und erzeugt enge Einstellungen von erstickender Qualität. Hier kommt die Schlagzeile: Es ist absolut endgültig Zeit für den vollständigen Zusammenfall der alten Strukturen, Paradigmen uns Systeme. In den vergangenen Wochen hat das auf viele Arten Angst erzeugt. Es erschuf zunächst Lebens bedrohende und auf Angst basierende Angriffs - Szenarien. Aber mittlerweile schiebt das Neue schon das Alte hinweg. Denn sie Zeit für das Alte ist endgültig abgelaufen, das Neue ist unwillig, auch nur eine Sekunde länger zu warten. "Das reicht," scheint es zu sagen, "Deine Zeit ist abgelaufen."

Als Folge davon scheint es "da draußen" immer seltsamer und immer häßlicher zu werden. Alles wird jetzt anfangen, ganz schnell zusammenzubrechen, das Meiste ergibt dabei keinen Sinn, und es wird im wahren Sinne der Worte keine Energie dafür geben, diese [alten] niedrig schwingenden Schöpfungen zusammen zu halten.

Deshalb werden viele von uns mehr als je zuvor die Neigung haben, in den heiligen Räumen unseres Heims zu bleiben, in den von uns geschaffenen Orten der Schönheit und in der höher schwingenden Umgebung, die wir für uns selbst kreiert haben.

Wir werden natürlich nicht und brauchen [auch] nicht bei diesem Zerfall mitmischen. Nachdem Dinge bis zu einem bestimmten Punkt zerfallen sind, wird dann an der Zeit sein, sich zu bewegen und [anderen] das Neue vorzustellen. Ja, es wird die Zeit kommen, neue und höher schwingende Wege des Lebens und Seins, und damit die Auslage des Schaufensters [unseres Seins] bekannt zu machen.

Wir befinden uns in den letzten Überbleibseln vom Wegfallen der alten physikalischen 3D-Wirklichkeit. Viele werden sich nach etwas Neuem und Anderem umschauen. "Woran orientieren wir uns jetzt?" werden viele in Panik fragen. Es wird unserer Verantwortung als Lichtarbeiter sein, eine solide Basis des Neuen erschaffen zu haben, die in der höheren Wirklichkeit, in der wir uns jetzt wiederfinden, funktioniert.

Auf der anderen Seite der energetischen [Trennungs-] Linie von Dimensions - Hierarchien erschaffen wir diese neuen und wunderbaren Räume. Und diese neuen [Aufenthalt-] Räume fühlen sich wirklich total Ehrfurcht gebietend an. Wir werden so viel wie möglich in ihnen sein wollen. Wie in der Vergangenheit so oft erwähnt, werden wir für kurze Zeitperioden zum Alten zurückgehen, das auf die Führung wartet, die wir erhalten haben und jetzt verkörpern, um zu lehren, um zu beraten und zu unterstützen, und werden dann in unsere heiligen Räume zurückkehren.

Auf Grund des "Falls" werden viele reif sein und bereit etwas Neues zu akzeptieren, und damit das, was wir zu bieten haben. Es ist vorgesehen, daß es da draußen immer hässlicher wird. Alles soll zerfallen. Das ist ein Teil unseres evolutionären Prozesses, und in göttlicher und perfekter Abfolge.

Je mehr wir mit die höher schwingenden Wirklichkeiten verbunden sind, um so mehr wird unser Leben in Leichtigkeit dahin fließen, und um so mehr werden unsere Bedürfnisse erfüllt. Es ist die Frage, ob wir uns hier oder dort aufhalten ... in einer höher schwingenden oder in einer niedriger schwingenden Wirklichkeit. Wir sind hier her gekommen, um den Aufstiegsprozess durch unsere Anwesenheit zu unterstützen. Es ist vorgesehen, daß wir unterstützt werden. Es ist vorgesehen, daß wir erfolgreich sind. Unser Tage des Leidens sind vorbei. Es war nicht beabsichtigt, daß wir am Zerfall dessen teilhaben, was zerfällt. Wir sind meilenweit darüber hinaus gegangen. Es ist nicht das Unsrige, ein Teil der Angst und des Zerfall zu sein. Wir sind geschützt. Wir brauchen nicht darin verwickelt zu werden. Unsere Wirklichkeit soll anders aussehen, denn wir haben im Spiel die Nase vorn und sind die Wegweiser.

Das ist die Art und Weise, wie es sein soll. Alles ist in Ordnung. Achtet darauf, wie Wunder entstehen und euch beschützen. Gebt acht, wie ihr euch in einem sehr beschützten heiligen Raum wiederfindet. Gebt acht, wie eure Welt anfängst, sich zu formen und an Kraft zu gewinnen. Gebt acht, wie perfekte Lösungen für euch eintreffen, die die ganze Zeit schon da waren, und mit denen ihr nur noch nicht verbunden ward. Und seid gewiss, dass ihr euch jetzt in der Wirklichkeit eurer Träume aufhaltet ... nicht in der Wirklichkeit dessen, was jetzt ausläuft.

Ich wünsche euch in diesen wundervollen Zeiten den Himmel im Herzen, Sternenlicht in eurer Seele und Wunder in eurem Leben.

Bis zum nächsten Mal,
Karen

Thomy ( Gast )
Beiträge:

13.06.2007 13:24
#2 RE: Neues von Karen antworten

Danke - liebe Regina

Diese Botschaft ist für mich von sehr hoher Simmigkeit

Alles Liebe

Thomas

Satjamira ( Gast )
Beiträge:

14.06.2007 13:10
#3 RE: Neues von Karen antworten

Hallo ihr zwei, ich fand es auch interessant.

- Nur bei dem was bei Paris Hilton geschieht liegt sie daneben. Diese ist nämlich wieder im Gefängnis.

In der jetzigen Energie wird von uns bewussten Menschen sehr viel Klarheit und Integrität verlangt und sobald wir dies verlassen wird es eben eng...
Ja, auch ich erlebe, dass das Alte nun wegfällt. in meiner Familie wo mein Bruder noch die alten STrukturen aufhalten will, ist er total seinen Emotionen ausgeliefert und jedes Telefonat von ihm ist voller Wut (auf mich, denn ich sei daran schuld). Das ist gut, denn es ist das Feuer in ihm, das lange nicht gelebt hat. Ich werde nun wohl bald mit Aemtern zu tun haben, die seine Vorwürfe an mich klären werden und es wird erkannt werden, dass er selbst sich dahinein manövriert hat mit seinen Aengsten. Statt, dass es hässlich wird, werde ich neue Räume und Möglichkeiten erschaffen, damit auch in dieser Hinsicht eine neue Leichtigkeit entsteht.

Karen macht da eine Trennung zwischen den heiligen Räumen in denen wir uns aufhalten und dem aussen das zerfällt, das sie als getrennt von uns betrachtet. Wenn die heiligen Räume in uns sind, sehen wir auch im Zerfall etwas heil-endes und es gibt dann nichts hässliches.
Auch wir mussten oder durften vieles loslassen um Neukreation zu erleben.
Ob wir leiden oder nicht ist allein unserer inneren Haltung zuzuschreiben.
Ich halte die Zuversicht und bin der Ansicht, es gibt immer eine zweite Chance, wenn jemand sie nicht nutzen kann, weil die Aengste zu gross sind.
Je klarer wir in unseren Absichten sind, desto weniger benötigen wir eine zweite Chance, da wir bereits die erste nutzen und weil jeder Moment perfekt ist.

Ich grüsse euch herzlich
Satjamira

ICH BIN
Teil der seelenmonade 111 - die Drei in Einheit

 Sprung