Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Übersicht | Suche | Anmelden | Login | Online ? | Mitglieder | Chat | FAQ


 

 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 207 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Gelesenes, Gesehenes, Gehörtes
Stefan ( Gast )
Beiträge:

19.06.2007 09:57
Das Indigo-Phänomen und die Pisa-Studie antworten

Liebe Freunde des Lichts,

ich finde es interessant, wie das alte egobasierte System immer noch kämpft
und wie das neue sich etabliert:

--Anfang Posting--
Das Indigo-Phänomen und die Pisa-Studie vom 10.05.07, 08:11 gepostet von: Ursula
dazu erreichte mich untenstehende email von Horst Koeltze. Der Aufruf “Wer stoppt die Pisa-Walze” ist weiter unten ohne Formattierung veröffentlicht. Wer den Aufruf von Horst weiterleiten möchte, den bitten wir, die Pdf-Datei per email anzufordern. Dazu genügt eine Email mit “Pisa-Studie” im Betreff entweder an Horst oder an mich (ursula@amo-international.net oder Horst.Koeltze@gmx.de)

****

An die Expertinnen und Experten für das INDIGO-PHÄNOMEN und an die Mütter und Väter von INDIGO- UND STERNENKINDERN

Sehr geehrte Damen und Herren,

für Indigo- und Sternenkinder ist der Schulunterricht nach dem Pisa-Schock, in dem es nur noch um die Realisierung der sogenannten Bildungsstandards für den Pisa-Test geht, eine besondere Zumutung.
Vermutlich haben auch Sie deshalb Interesse an meinem Aufruf

Die Zeit ist reif für einen Ausstieg aus dem Pisa-Zyklus.
Die eklatanten Mängelder Pisa-Studie und der Reformmaßnahmen der Bildungsministerinnen und Bildungsminister sind in der öffentlichen Diskussion von Expertinnen und Experten ausführlich dargestellt worden.
Trotzdem fehlt den betroffenen Müttern und Vätern noch die Civilcourage zum Widerstand.
Eine Verbreitung des Aufrufs würde ihnen Mut machen.

Mit guten Wünschen
Horst Költze

Kontakt: Horst.Koeltze@gmx.de

--Ende Posting--
(Quelle: http://www.energieimpulse.net/main.php?site=news&seite=2)

Sat Nam Stefan

Ferry ( Gast )
Beiträge:

26.07.2007 07:18
#2 RE: Das Indigo-Phänomen und die Pisa-Studie antworten

Die Weisheit ist leider im abklingen und dies wird dann auch noch verdeitigt!

Es ist interessant wenn man die neue Show " Aber das weiß doch jedes Kind" von cordula ansieht und erkennt wie dumm die Erwachsenen gegenüber den Kindern sind.

Da jedoch von den Erwachsenen die Kinder aufnehmen, braucht man sich nicht zu wundern.

So gesehen denke ich auch das es nichts bringt die Kinder zu pisaken, da zu Hause in ihrem Umfeld die Dummheit eifrig nachgezüchtet wird und das erwobene Wissen schnell wieder dahin ist.

Das Ergebnis sehen wir ja um uns.
Ferry

Majka Offline




Beiträge: 8.781

27.07.2007 01:48
#3 RE: Das Indigo-Phänomen und die Pisa-Studie antworten
Hm, Ferry, ich stehe mir wohl auf der Leitung.
warum ist die Weisheit im Abklingen? Wie kommst du auf diese pauschale Behauptung?
Warum sollte dies so sein? Kannst du es mir näher erklären?
Was ist für dich Weisheit? Doch nicht das Eingebüffelte aus der Schule... oder siehst du es anders?

_______________

Liebe Grüße
Majka

Ferry ( Gast )
Beiträge:

27.07.2007 09:35
#4 RE: Das Indigo-Phänomen und die Pisa-Studie antworten

Das eingebüffelte aus der Schule sind Grundlagen um in dieser Welt sich orientieren zu können.

Gewisse Grundbedingungen zu lernen und das selbstständige denken und entscheiden zu fossieren.

Man müsste in den Schulen die Kinder dazu bringen, selbst ihre Antworten zu finden und dies durch selbstständiges Denken.

Wenn auf die Frage wieviele Füße hat eine Ameise? - (keine Antwort)
welcher Stern leuchtet am irdischen Himmel am hellsten? ( die Antwort war die Sonne und damit falsch)
- eine im Geschäftsleben stehende Frau zögert und die Beantwortung der Frage an ein Kind übergibt finde ich das sehr bedenklich.

Dann über höhere geistige Dinge wissentlich nachzudenken, ist dann eine Sache der Unmöglichkeit, da der Geist nicht rainiert wurde und dann alles annimmt wie es ihm gesagt wird, ohne zu hinterfragen oder kritisch zu sein.

Aber genau das wollen ja die erreichen die gerne eine verblödete, lenkbare Menschheit vor sich haben um dann ihr eigenes Süppchen auf deren kosten zu schlürfen.

Dadurch sind ja "unterentwickelte" Länder erst dazu berufen ausgebeutet zu werden.
Gebt ihnen ja kein Wissen und keine Bildung, den dann fangen sie an zu denken.

In der Bibel steht die Sterne werden dann vom Himmel stürzen.
Die Entsprechung (das Bild) für die Sterne ist die Erkenntnis des Wahren.

In dieser Zeit leben wir!
Ferry

Majka Offline




Beiträge: 8.781

27.07.2007 15:17
#5 RE: Das Indigo-Phänomen und die Pisa-Studie antworten
Lieber Ferry,
für diese Zeit haben wir uns alle, wie wir hier auf Erden sind, entschieden, um hier gerade zu diesem Zeitpunkt zu leben. Vielleicht war der Grund dafür, das alte Wissen an die "Oberfläche" wieder zu bringen... TROTZ den Bemühungen, sich eher gerade auf das enzyklopädische Kenntnisse bei den Menschen zu orientieren.

Allerdings hast du meine Frage nicht beantwortet: WAS ist nach deiner Meinung "Weisheit"?

Ich finde eher, dass die heutigen Kinder viel mehr Wissen und auch Kenntnisse mit sich bringen, als uns Erwachsenen lieb ist. Sie spiegeln uns sehr klar, wie wir uns mit vielen Dingen arrangiert haben, wie wir wegschauen, wenn ihre Bemerkungen und Gedanken unser Ego / unser eintrainiertes Selbstbild in Frage stellen usw.
Wenn wir es wollen, dass die Kinder anders sind, und wie du schreibst, dass sie selbständig denken und entscheiden können, dann sollen wir gefälligst genau diese Eigenschaften bei uns selbst schulen.
Das bringt ihnen nämlich nicht die Schule bei, egal in welchem Land oder System auch, sondern ihre Umwelt - dazu zählt nicht nur die Familie, sondern auch die Menschen um sie herum, bekannt oder fremd.

_______________

Liebe Grüße
Majka

Ferry ( Gast )
Beiträge:

27.07.2007 20:26
#6 RE: Das Indigo-Phänomen und die Pisa-Studie antworten
Die Weisheit ist Elektrizität gemeinsam mit Magnetismus schaffend.
Anziehendes und auflösendes - etwas erkennbares was man in sich abspeichert und nicht mehr vergisst.

Sie ist im absoluten unbegreiflich für unseren Verstand, dies sagte auch Gott schon seinem Medium.

Jakob Lorber bat den Herrn um einige Worte aus Seiner Weisheit.

Daher soll deine Neugierde gestillt werden; aber sehe zu, was dein Verstand begreifen wird aus Meiner Weisheit, die nie ein geschaffener Geist im geringsten Teile je erforschen wird ewig. So aber dir dein Herz schwer werden wird, dann gedenke, daß Ich nur durch Liebe zugänglich bin und ewig nie in der Weisheit Meines Verstandes. –

Das sind aber Worte Meiner Weisheit !!!

I. Ich bin und bin nicht, Ich war und war nicht, und Ich werde sein und nicht sein die Ewigkeit ein Punkt unendlich eine Linie aus der Mitte der Enden ohne Enden mit Enden ohne Enden groß wie ein Nichts und klein wie die Unendlichkeit. – – –

II. Ich bin eine Vielheit im Nichts und bin nichts in der Vielheit, Ich bin ein unendliches Nichts, und die Unendlichkeit ist ein Nichts in Mir ewig in der Zeit und zeitlich in der Ewigkeit, damit Ich nicht Alles bin um Alles zu sein, und bin blind im Angesichte aller Dinge aus Mir, neben Mir und in Mir, damit ich Alles sehe, das Große klein und das Kleine groß, da es ist und nicht ist durch und durch!!! – – –

III. Ich bin ein Gott ohne Gott, Ich bin die Liebe ohne Liebe, Ich bin die Weisheit ohne Weisheit, ein ungeschaffenes Geschöpf in den Geschöpfen, die nicht geschaffen sind, und doch sind um geschaffen zu werden zu Nichts, um zu sein Etwas, und um Etwas zu sein, um Nichts zu werden durch Mich in sich und in sich ohne Mich, damit Ich sei Alles, um nichts zu sein, und Nichts sei, um Alles zu sein.
So ist der Mensch, daß er nicht sei, um etwas zu sein in Mir ohne Mich aus Mir, damit er lebe und kein Leben habe um zu leben ewigzeitlich und zeitlichewig, räumlich ohne Raum, und unräumlich im Raume!!!

Da hast du jetzt drei Worte Meiner Weisheit; aber denke nie darüber nach, da alles dieses für deinen Verstand ewig unerfaßbar bleiben wird.

Denn so wenig du die Erde je wirst wie einen Ball in deine Hand nehmen und mit den Sonnen spielen wie mit Erbsen, –um noch viel weniger wird je ein geschaffener Geist diese drei Worte erfassen in ihrer ganzen Tiefe.

Du brauchst dir deswegen auch nichts daraus zu machen; denn das Unmögliche ist selbst Mir unmöglich.

Das verstehen ist Weisheit - ich kann es nicht.


Weil dem Verstand Licht zukommt, so sagt man von ihm gleiches wie vom Auge, daß er nämlich sehe und im Licht sei, wenn er erkennt, und daß er im Dunkeln und im Schatten sei, wenn er nicht erkennt, und dergleichen mehr.

Weil das Licht des Himmels das göttliche Wahre ist, so ist dieses Licht auch die göttliche Weisheit und Einsicht;

daher unter „ins Licht des Himmels erhoben werden“ dasselbe verstanden wird, was unter „in die Weisheit und Einsicht erhoben und erleuchtet werden“; weshalb das Licht bei den Engeln ganz in dem selben Grad ist wie ihre Einsicht und Weisheit.

Weil das Licht des Himmels die göttliche Weisheit ist, so werden im Licht des Himmels auch alle erkannt, wie sie beschaffen sind;

das Inwendige eines jeden liegt dort offen zutage in seinem Angesicht, ganz wie es ist, und nicht das Geringste bleibt verborgen;

die inwendigeren Engel haben auch gern, daß alles bei ihnen offenbar sei, weil sie nichts als Gutes wollen;

anders aber die, welche unterhalb des Himmels sind und nicht Gutes wollen, diese fürchten sich darum auch sehr, im Licht des Himmels gesehen zu werden; und, was wunderbar ist, die in der Hölle erscheinen sich untereinander als Menschen, im Licht des Himmels aber als Mißgestalten mit grauenhaftem Gesicht und grauenhaftem Körper, ganz in der Gestalt ihres Bösen.

In gleicher Art erscheint auch der Mensch seinem Geist nach, wenn er von den Engeln gesehen wird;

ist er gut, so erscheint er als ein schöner Mensch, je nach seinem Guten, ist er böse, als Mißgestalt, häßlich, je nach seinem Bösen.

Hieraus erhellt, daß im Licht des Himmels alles offenbar wird; es wird offenbar, weil das Licht des Himmels das göttliche Wahre ist.

Ferry
 Sprung