Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Übersicht | Suche | Anmelden | Login | Online ? | Mitglieder | Chat | FAQ


 

 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 17 Antworten
und wurde 264 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Channelings
Seiten 1 | 2
Satjamira ( Gast )
Beiträge:

24.07.2007 10:00
die dunkle Seite des Lichtes antworten

ICH BIN
Teil der seelenmonade 111 - die Drei in Einheit

Ferry ( Gast )
Beiträge:

24.07.2007 14:07
#2 RE: die dunkle Seite des Lichtes antworten

In Antwort auf:
ihr habt versucht den Pfad der aufgestiegenen Meister zu gehen. Wir sagen euch, wenn ihr das erreicht, das wird unglaublich langweilig sein. Statt dessen bitten wir euch Menschen zu sein.

Danke das reicht!
Ferry

ikuisuus Offline




Beiträge: 580

24.07.2007 14:08
#3 RE: die dunkle Seite des Lichtes antworten
Das ist großartig!
Da steht doch nichts Schlimmes, sondern alles.
Weiter steht doch da nichts Negatives und vor allem viel mehr, als das nur wenig zitierte.
Michaela ( Gast )
Beiträge:

25.07.2007 09:12
#4 RE: die dunkle Seite des Lichtes antworten

Liebe Satjamira,

Danke für den super Text....


In Liebe
Michalea

*Die göttliche Schöpfung ist perfekt,in absoluter Ordnung, alles IST genau wie es sein soll,denn
ALL-es IST LIEBE*

Stefan ( Gast )
Beiträge:

25.07.2007 16:16
#5 RE: die dunkle Seite des Lichtes antworten

Lieber Ferry,

komisch, wenn die aufgestiegenen Meister uns nichts machen sehen,
wird ihnen doch auch langweilig, oder?

Stefan

magic ( Gast )
Beiträge:

25.07.2007 23:37
#6 RE: die dunkle Seite des Lichtes antworten

*schmunzel*

Ohne Licht gibt es doch gar keinen Schatten, bzw. die Dunkelheit sieht man erst richtig im Licht

Aber Langeweile? Nein, das kann ich dann doch nicht so sehen. Langeweile gibt es für Menschen. Die Meister dagegen sind im Gleichgewicht.
Das heisst - für mich - sie sind im Licht - und sehen doch auch die Schatten, es gibt genug zu tun. Aber sie tun es aus dem Licht heraus.

Genau so kann der Schatten das Licht nur sehen, weil er Schatten ist. Es sind 2 Gegensätze die wie Ying und Yang, Plus und Minus, etc. voneinander abhängen um ein Gleichgewicht erzielen zu können, bzw. es sollte das Ziel sein, das erreicht werden sollte.

Da wir eine wunderbare Sprache haben kann man das Wort Langeweile auch wunderbar im rechten Licht sehen. Die lange Weile - entspricht es nicht dem ALL-Sein? Etwas das unendlich ist? Die Zeit, die nur von Menschen geschaffen ist? Seht Euch den Zeitteppich von Oben an. Er lässt die Vergangenheit, das Jetzt und die Zukunft in eine Einheit - das JETZT verschmelzen. Kennt ihn jemand? Es ist nur die Perspektive, die man dazu wechseln muss. Dann wird auch da alles EINS.

Ich bin gespannt auf Eure Gedanken dazu.

Alles Liebe

magic

Ferry ( Gast )
Beiträge:

26.07.2007 07:02
#7 RE: die dunkle Seite des Lichtes antworten

In Antwort auf:
Einige Manifestationen beinhalteten Schläfrigkeit; tiefe und lange nächtliche Schlafphasen; Schwierigkeiten Gedanken zu formulieren; Raumlosigkeit; Schwindelgefühle; große Schwierigkeiten, etwas zu vervollständigen oder Disziplin herbeizuführen; eine unüblich starke negative Reaktion auf alte Systeme und Strukturen; Ärger, wenn involviert in der alten Realität; ein Gefühl, als wenn Du schwebst; ein Gefühl, als wenn Du nicht ganz hier wärst, ohne genau zu wissen, wo Du bist; kein wirkliches Gefühl für eine Richtung oder Verbindung zu irgendetwas; und sogar auch eine extreme Apathie für fast alles. Du kannst Dich sogar so gefühlt haben, als könntest Du einen ganzen Fluss mit deinen Tränen füllen... oder hast einen großen Kummer erlebt.

Falls Du jemand bist, der ein Leben hat, welches weitestgehend abgeschlossen und befreit ist von der alten 3D Realität, wirst Du voraussichtlich Gefühle von großer Liebe und Dankbarkeit erleben, die meiste Zeit lachend, überall schwebend, sich fühlend als ob Du unter Drogen stehst und nicht wirklich hier bist, oder vielleicht als ob Du nicht mehr länger in Deinem Körper bist.


Da dies nun gelenkt vor sich geht fallen wir nur langsam in die von mir geschriebenen Umstände.

Es bestätigt jedoch nur das ein höheres Wesen, oder umgekehrt in den ihm nicht zugehörigen Umständen nicht existieren könnte.
Zur Zeit wird es jedoch gewollt gelenkt und geführt und geht langsam und schrittweise vor sich.

Wenn jedoch ein Engel in eine ihm nicht zugehörige Dimension fällt, so verliert er all seine Fähigkeiten, vergisst das was ihn ausmacht auf seiner Ebene, weil sie nicht seiner Liebe entspricht und es dies einfach in dieser im nicht zugehörigen Ebene nicht gibt.
Umgekehrt ist es bei den niedrigen Wesen ebenso.

Deshalb können sie dort nichts erkennen, nichts sehen und wollen auch davon nichts wissen.

Außer lieber Stefan, wenn sie einen Auftrag ( Meister) für das Absolute ausführen, den dann werden sie vom Absoluten gehalten und geführt.
Das Absolute kennt alle Bewustseinsstände da es selbst alles in sich hat und mit allem verbunden ist.
Die ihm angehörigen Seinszustände wendet es sich zu, die ihm nicht angehörigen von sich ab.

Dies deshalb da sonst die ihm nicht entsprechenden im Falschen liegenden sich sofort auflösen würden - das wäre aber gegen die absolute Freiheit und dem freien Willen eines jeden Geistes.

Da ein Engel ( der auch nur Geist ist) die ihm nicht angehörigen aus dem falschen und damit schlechten kommenden Seinszustände nicht in sich kennt, daher sieht er sie auch nicht und wenn er sie durch das absolute sehen kann, löst er sie einfach auf als ihm nicht dienlich. Er will es einfach nicht da es ihm nicht angehört.

So ist der Engel im absoluten, richtigen und guten und kann gar nichts anderes sein, da es sonst nichts gibt, deshalb ist es ja absolut einzig und wahr.
Es ist der Urgrund des absoluten Lebens, der Urbaustein aller Dinge.

Wenn Ihr etwas nicht kennt, dann gibt es das einfach nicht für Euch!

Oder kennt ihr Sabjodeden?

Ferry

Satjamira ( Gast )
Beiträge:

26.07.2007 17:49
#8 RE: die dunkle Seite des Lichtes antworten
hallo magic,

man muss geewisse Dinge nicht allzu wörtlich nehmen.

Fast alle reden von Aufstieg und Meistern und schauen immer weg von sich, hoch zu ihnen und wollen sein wie sie und davon wollen sie uns bewahren.

Natürlich ist es keinem Meisterwesen langweilig aber es ist bei vielen so, dass sie nicht in einem physischen Körper inkarniert sind und vieles nicht so erleben wie wir (von unserem Standpunkt aus wäre es wohl langweilig, wir lieben doch Aektschen). Es wird uns kommuniziert das Menschsein zu geniessen, es nicht weg zu wünschen . Wenn wir das Menschsein optimal für uns gestalten erfahren wir dadurch auch eine Frequenzerhöhung .
Auch du bist ein Meister!
Sobald wir das erkannt haben, wissen wir worin unsere Meisterschaft besteht und wir leben sie bewusster im Hier und Jetzt und wenn wir den Körper verlassen verändert es sich.

Herzlich grüsst
Satjamira

ICH BIN
Teil der seelenmonade 111 - die Drei in Einheit

Ferry ( Gast )
Beiträge:

26.07.2007 18:56
#9 RE: die dunkle Seite des Lichtes antworten

In Antwort auf:
Fast alle reden von Aufstieg und Meistern und schauen immer weg von sich, hoch zu ihnen und wollen sein wie sie und davon wollen sie uns bewahren.


Irrtum da hätte mich Gott nicht so zu erschaffen brauchen wie ich bin und ich bin einzigartig.

Man kann auch frei sein ohne den Körper abzulegen - die Frage ist nur ob man auf dieser Ebene verbleiben will - und da sage ich absolut nein.

Mit all den Ungereimtheiten und dem Leid sovieler Lebewesen, nur weil ein andere dies oder jenes unbedingt will und es sich nimmt.

In der Geisterwelt gibt es das alles so wie hier nur im Absoluten ohne all diesen verunstaltenden, verzerrenden Dingen, vollkommen und als Eins im gleichen Sein schwingend.
Einer den anderen so liebend das er erkennt was der will und es ihm gibt.
Der Andere macht es ebenso und nur dadurch das keiner an sich denkt jedoch die anderen an alle ist ewiger Seeligkeitszustand, Freiheit, Schönheit und Friede.

Also ist diese Erde nur dazu da um zu erkennen das ich das nicht will.

Ferry

Majka Offline




Beiträge: 8.781

27.07.2007 00:48
#10 RE: die dunkle Seite des Lichtes antworten

Liebe Magic,

In Antwort auf:
Ohne Licht gibt es doch gar keinen Schatten, bzw. die Dunkelheit sieht man erst richtig im Licht


stimmt... Je mehr wir bereit sind, unser eigenes Licht erstrahlen zu lassen und dies auch TUN (und nicht nur darüber reden), um so mehr erkennen wir diejenigen, die ihr Licht unter Dunkles Mäntelchen verdeckt haben.
Wir können sie durch unser Vorleben dazu animieren, es doch mit dem göttlichen (längst vergessenen oder verneinten oder tief versteckten) Licht wieder zu probieren.
So ergeht es nicht nur Menschen, sondern auch vielen Wesen der feinstofflichen Welt.

Auf der anderen Seite sind in dem besagten Channeling noch viele (absichtliche?) Ablenkungen eingebaut, aber auch das ist in Ordnung. Der eine darf einen direkten Weg wählen, der andere braucht Umwege, um seinen Erfahrungsschatz zu erweitern.
Deswegen kannst du hier manchmal fast "schwarz/weißen" Sichtweisen (licht/dunkel, gut/böse) begegnen, die sogar manchmal "belehrend" versuchen zu sein (*augenzwinker* zu Ferry ), aber auch diese sind eigentlich von ihrer eigenen Auffassung der Liebe geprägt und geführt.
Jeder von uns erfährt die wahre Liebe auf eigene Art und Weise - die eigene Wahrnehmung, das eigene Herz ist ausschlaggebend, egal was uns von anderen gesagt wird. Das kann man sich anhören, für sich (im Herzen) prüfen und dann entscheiden, ob es in diesem Moment von Bedeutung ist oder eben nicht. Das kann sich natürlich bei jedem unterscheiden.
Du weißt doch, liebe Magic, dass jeder von uns mit seinen eigenen, ganz spezifischen Fähigkeiten auf diese Erde geboren ist. Der Sinn der Sache ist doch, sich dieser Talente und des Wissens BEWUSST zu werden... Dass die Geistwesen dabei ihren großen Spaß haben, dass kann ich mir sehr gut vorstellen. Ich nämlich auch.

_______________

Liebe Grüße
Majka

Ferry ( Gast )
Beiträge:

27.07.2007 06:36
#11 RE: die dunkle Seite des Lichtes antworten

Ich habe nun des öfteren erklärt das Liebe dem Magnetismus entspricht und Licht der Erkenntnis, aber ihr zieht es vor falsche Begriffe weiterhin zu benutzen.

Wunderbar, damit ist der Fall für mich klar erkannt und lichtvoll abgelegt.

Viel Spaß noch, ich hab dem Guten = Liebe zu dienen und klin mich hier nun aus.

Ferry

ikuisuus Offline




Beiträge: 580

27.07.2007 10:07
#12 RE: die dunkle Seite des Lichtes antworten

Sehr schön gesagt, Majka!

Lichtbegleiter ( gelöscht )
Beiträge:

27.07.2007 21:01
#13 RE: die dunkle Seite des Lichtes antworten

Ich habe vor einiger Zeit folgendes Spruch gehört, den ich gerne mit Euch teilen möchte:

"Licht führt und Schatten trägt!"

magic ( Gast )
Beiträge:

27.07.2007 22:14
#14 RE: die dunkle Seite des Lichtes antworten

Hallo Ihr Lieben

@Majka: ich kann da nur beipflichten: Das hast Du schön gesagt. Das mit den Ablenkungen fand ich sehr interessant. Auf diese Stosse ich auch immer wieder. Wie wahr...oh ja - die lieben Geistwesen glaube ich so manches Mal machen sich echt einen Schalk daraus, mich manchmal zu ärgern , manchmal denke ich einen Kobold im Haus zu haben *ggg*

@Ferry: Jeder hat seine eigene Meinung/Lehre/Erfahrung etc. vom Leben und das finde ich sehr bereichernd und schön. Meine Devise dabei ist Leben und Leben lassen, jede Meinung zu akzeptieren, jedoch meine eigene Meinung, Erfahrung und Einstellung beizubehalten. Jedoch möchte ich auch dies im Gegenzug respektiert haben. Ich kann etwas hinzufügen, mich austauschen, jedoch meine persönliche Erwartung ist es nicht, jemanden dazu zu bringen, das zu glauben, was ICH glaube, denn die Wahrheit ist immer aus der Perspektive eines jeden Einzelnen zu sehen. So wird Deine Wahrheit vermutlich nicht meine Wahrheit sein, dennoch könnten wir den gleichen Glauben haben. Es differenziert sich nicht nur aus der Wahrnehmung, sondern schon an der Aufgabe die wir mit uns bringen. Ich möchte jeden Menschen schätzen so wie er ist, jeden Menschen seinen Glauben lassen wie er ihn inne hat, jedoch darf dieser Mensch nicht die Grenzen überschreiten und mich zu einem Glauben, einem Wissen, etc. zu bekehren, das ich für mich persönlich nicht annehmen kann. Ich habe da ein persönliches Symbol. Es ist eine Glaspyramide, fein geschliffen, die - wenn sie sich im Licht bricht - so viele farbenreiche Facetten zum Vorschein bring, dass wir sie gar nicht nachvollziehen können. Und so sehe ich es mit unseren Ansichten. Sie sind so facettenreich, so einzigartig - jeder in seiner eigenen Schönheit. Doch wer nicht darin gestanden ist, kann sie nicht nachvollziehen. Daher ist es sehr bereichernd viele Ansichten zu sehen/hören/lesen, und jeder kann frei entscheiden, ob er sie für sich annehmen möchte oder nicht. Innerlich wird es jedoch immer weiterarbeiten und einen Platz einnehmen, ob diese Facette früher oder später doch ein Puzzle-Teil sein könnte zu einem grossen Ganzen. Weil letztendlich führt alles immer zu All-Einem (die Blume des Lebens)

@Satjamira: Ich danke Dir, aber vom Meister bin ich noch Meilen/Lichtjahre/Leben entfernt. Was es auch immer ist, ich weiss es noch nicht

@All: Heute hörte ich, dass die Gestirne mit oder zwischen Gut- und Böse streiten, bzw. dass sich da etwas splittet. Tatsächlich war heute eine Menge los. Auf jeden Fall fand ich das interessant. Ich erlebe es nämlich auch, dass etwas mächtig im Gange ist - was es auch sein mag. Mir persönlich kommt es wie Ping-Pong vor.

Ich wünsche Euch einen schönen Abend noch und ein schönes WE - bis die Tage

Majka Offline




Beiträge: 8.781

27.07.2007 23:02
#15 RE: die dunkle Seite des Lichtes antworten

Liebe Magic,
danke für die Blumen. Deine Worte lassen mein Herz aufblühen. Danke schön!

_______________

Liebe Grüße
Majka

Seiten 1 | 2
 Sprung