Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Übersicht | Suche | Anmelden | Login | Online ? | Mitglieder | Chat | FAQ


 

 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 39 Antworten
und wurde 784 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Rätselhafte Phänomene
Seiten 1 | 2 | 3
Majka Offline




Beiträge: 8.785

21.02.2009 09:45
#31 RE: Uri Geller - Scharlatan oder wer? antworten

Noch ein Nachtrag: ich habe diesmal bei dem Experiment, zwei Gegenstände aufeinander zu pressen, mitgemacht.
Vorgestern hab ich es noch für mich wiederholt.
Ich habe einen Rosenquarz und einen Kerzenlöscher dafür genommen.
Nach paar Minuten klebten sie wirklich aneinander fest.
Auch ohne die "Zaubersprüche" von Uri Geller.
Nach einer kurzen Zeit waren sie aber wieder "entmagnetisiert". Auf jeden Fall hats mir Spaßgemacht.

_______________

Liebe Grüße
Majka

Ferry Offline




Beiträge: 295

22.02.2009 08:06
#32 RE: Uri Geller - Scharlatan oder wer? antworten

Das Uri Geller kein Scharlatan ist wurde bei einer Untersuchung bewiesen und dies von Dr. Andrja Puharich.

Dr. Andrija PUHARICH, Amerikas führender Parapsychologe widmet sich seit 1948 der Erforschung außersinnlicher Wahrnehmungen durch elektronische und neurologische Meß-Systeme, sowie der modernen, wissenschaftlichen PSI-Forschung.
PUHARICH arbeitete mit dem indischen Seher und Philosophen Dr. D.G. VINOD, dokumentierte die Einweihungs-Riten der Chatino-Indianer Mexikos und der Kahunas in Hawai.
Er leitete die Untersuchung des bekannten holländischen Mediums Peter HURKOS und der Heilerfolge des berühmten brasilianischen Geist-Heilers und paranormalen Chirurgen ARIGO.
Schon früh bekommt PUHARICH daher Zeichen und Kontakt-Versuche höherer Intelligenzen.

1952. Dr. VINOD übermittelt ihm eine umfangreiche Durchgabe der 'Neun Prinzipien oder Kräfte'. Darin wird auch die Formel Einsteins e=m*c2 kommentiert und erweitert.

1970. PUHARICH erfährt von dem jungen israelischen Medium und Telekineten Uri Geller. Der verfügt über telepathische Fähigkeiten und kann durch reine Willenskraft Metall verbiegen.
Später, am 4. November 1972 fotografiert Uri, einem inneren Impuls folgend, drei für ihn unsichtbare UFOs über Schweinfurt / BRD durch das Fenster einer Lufthansa-Maschine.

PUHARICHS Eindruck, Uri Geller ist erst am Anfang, er hat das volle Potential seiner Kräfte noch nicht entfaltet. Geller erzählt PUHARICH - 'Es gibt da Gedanken, die mir immer wieder in den Kopf kommen.
Meine Vorfahren sind nicht von dieser Erde, sie landeten einst in einer fliegenden Untertasse.
Sie hatten diese Kräfte, ich habe sie von ihnen geerbt.
In meiner Jugend erlebte ich oft, wie sich mein Geist spaltete.
Eine Hälfte war normal, die andere Hälfte ein klein wenig schärfer.
Als ich im vierten Lebensjahr war, erschien vor mir im Garten eine 'hellerleuchtete Gestalt'.'

Andrija PUHARICH beschließt, Geller zu hypnotisieren, um mehr über dieses Kindheits-Erlebnis zu erfahren.
Unter Hypnose schildert Geller dieses Garten-Erlebnis am 25. Dezember 1949.
Dabei ertönt im Raum eine 'beinahe mechanische Stimme', die später auch auf dem Tonband zu hören ist -

'Wir waren es, die Uri im Garten gefunden haben, als er drei Jahre alt war.
Er ist unser Helfer, der gesandt wurde, um der Menschheit zu helfen.
Wir programmierten ihn damals im Garten für die kommenden Jahre.
Aber er wurde auch programmiert, sich nicht näher daran zu erinnern.
An diesem Tag begann seine Arbeit.
Andrija, achte auf ihn.
Wir offenbaren uns, weil wir glauben, daß die Menschheit an der Schwelle zu einem Dritten Weltkrieg stehen könnte. Ägypten plant den Krieg und wenn Israel ihn verliert, wird die ganze Welt im Krieg explodieren.'

Die Stimme nennt noch weitere kritische Daten für den Kriegs-Ausbruch im Dezember 1971.
[ Anmerkung dazu, eine Reihe von Sehern sagt einen möglichen Ausbruch des Dritten Weltkrieges in Israel voraus. Auch die biblische Offenbarung der Endzeit-Schlacht in der Ebene von Megiddo (daher 'Harmageddon') deutet darauf hin, daß der Nahost-Krieg mehr war, als nur ein lokaler Konflikt.

Tatsächlich wurden beide Seiten in diesem Krieg von den jeweiligen Groß-Mächten mit Waffen beliefert. ] Geller kann das alles nicht glauben.
Als er PUHARICH um die Kassette bittet, verschwindet diese in seiner Hand.
PUHARICH macht einen zweiten Versuch und erfährt durch die mechanische Stimme -
'Uri, Du bist derjenige, der die Menschheit jetzt retten kann.
Die Erde wird von Menschen in die Luft gejagt, nicht von uns.
Uri, Dir wurden enorme Kräfte gegeben, Du kannst alles damit machen.'

Nach strategischen Informationen über den Sinai-Krieg befragt, wird offenkundig, daß diese fremden Intelligenzen Israel unterstützen.
PUHARICH leitet später auch spezielle Informationen an die israelische Armee weiter.
Er fragt, warum sie so interessiert an Israel sind und erhält als Antwort - 'Israel ist der Ort, wo unsere Schiffe zuerst gelandet sind, vor 20.000 Jahren, zu Abrahams Zeit, in Mamre.'
Die Kassetten, mit denen die Botschaften aufgenommen wurden, verschwanden übrigens regelmäßig, manchmal sogar schon im Kasetten-Rekorder.

Uri und Andrija fahren also an bestimmte, durch die Stimme vorgegebene militärische Installationen und strategische Punkte.
Sie sehen dort bei verschiedenen Gelegenheiten UFOs, oft vorher angekündigt.
Diese Bestätigung durch Sichtungen überzeugen PUHARICH, daß diese Botschaften tatsächlich eine externe Herkunft haben und nicht etwa Projektionen aus Uris Unter-Bewußtsein sind.
Einmal weist die Stimme sie an, eines der Schiffe zu fotografieren, das über dem israelischen Armee-Hauptquartier erscheinen soll.
Um 3.32 Uhr ruft jemand - 'Da ist ein UFO über dem Armee-Hauptquartier.'
Sofort bildet sich ein Menschen-Auflauf.
PUHARICH richtet seine Kamera auf das dunkle, eiförmige Ding.
Auf dem Foto ist ein flaches Oval ohne Reflexionen zu sehen.

1971, 5. Dezember. In einer Hypnose-Sitzung sagt die Stimme - 'Unsere Herkunft ist das Raum-Schiff 'SPECTRA'. Das ist ein riesiges Mutter-Schiff, das sehr, sehr weit von der Erde entfernt stationiert ist.
Unsere Computer studieren jeden auf der Erde.
Du Andrija bist für diese Mission ausgewählt worden.
Wir wurden auf Dich aufmerksam, weil Dich Deine Fähigkeiten als den idealen und perfekten Mann für diese Mission qualifizierten.'
Die Stimme sprach wieder in einer Art synthetischem Englisch, wieder verschwand die Kassette, nachdem sie angehört worden war.
Danach erhält PUHARICH seine erste Botschaft in Abwesenheit Uris -
'Andrija, hypnotisiere Uri am 20.
Der gegenwärtige Krieg ist sehr wichtig. Bete. Frieden.'
Am 20. Dezember erhält Andrija konkrete Anweisungen - 'Bete für den Frieden, immer, wenn Deine Armbanduhr stehenbleibt.
Das ist das Zeichen der Außerirdischen.'

PUHARICH folgt dieser Anweisung, teilweise allein, teilweise mit Uri, betet er an verschiedenen Orten in Israel und Europa für den Frieden, wann immer seine Uhr das vereinbarte 'Signal' gibt.
Neun Tage später meldet die Presse als Ergebnis der Friedens-Verhandlungen mit Ägyptens Staatspräsident Anwar-al Sadat, es wird kein Krieg stattfinden.
Als dann im Oktober 1973 doch noch der Yom Kippur-Krieg ausbricht, erhalten Uri und Andrija, die sich gerade in Frankfurt aufhalten, von den Außerirdischen die Mitteilung -
'Dieser Krieg war nicht zu verhindern, stellt aber keine Bedrohung dar, deshalb werdet ihr zu diesem Zeitpunkt nicht gebraucht.'
Obwohl dieser 'Krisen-Einsatz' beendet ist, arbeitet PUHARICH weiter mit Geller.

1972, 1. Februar. Bei einer Komunikation erklärt die Stimme näheres über das Raum-Schiff SPECTRA. 'SPECTRA ist seit 800 Jahren in der Nähe eurer Erde stationiert und ist so groß wie eure Städte.'

1972, 27. August. Die Außerirdischen teilen PUHARICH ihre zukünftigen Pläne mit -
'Wir hoffen, daß wir in ein paar Jahren auf Eurem Planeten landen können.
Wir werden von immer mehr Menschen gesehen.
Wir werden uns transformieren, wenn wir in den Erd-Orbit eintreten.
Wir werden dann in der Lage sein, in Eure Umwelt eintreten zu können.
Wir möchten, daß Ihr die Erde auf unsere Landung vorbereitet, eine Massen-Landung auf der Erde.
Wir landeten vor 3000 Jahren in Süd-Amerika und nun wollen wir wieder landen.
Wir wollen, daß Ihr Eure Geschichte erzählt, die Ihr Eure UFO-Erfahrungen nennt.
Benutzt das Material, das Ihr gesammelt habt.'
Dr. PUHARICH fragt, warum sie landen wollen.

'Wir wollen der Menschheit helfen, aber auch uns selbst, darum müssen wir uns offenbaren.
Wir beziehen unsere Energie aus diesem Sonnen-System.
Eine Invasion ist das nicht.
Die Erde ist ein Spielplatz für uns. Unser Heimat-Planet HOOVA ist 16.000 mal größer als Euer Planet.

Uris Aufgabe ist, durch seine Publicity die Menschen auf die Landung vorzubereiten.
Wann immer Uri über seine Kräfte spricht, soll er erwähnen, daß er an Leben im Weltraum glaubt.
Mit all dem Material aus den letzten Jahren habt Ihr eine klare Vorstellung von uns.

Obwohl wir immer mit Euch sind, sollten wir für ein paar Jahre von der Erde fernbleiben.
Unsere Untersuchungen haben gezeigt, daß zum derzeitigen Zeitpunkt die Menschen nur mit Furcht und Panik auf eine Landung der Außerirdischen reagieren würden.
Wir müssen also warten.'
Tatsächlich fand 1973 eine weltweite UFO-Sichtungswelle statt, eine zweite 1978.
Dann war erst einmal Ruhe, bis 1987.
Später erklärt die Stimme Andrija, daß sie von einem Computer stammt :

'Wir haben unsere Seelen, Körper und unseren Geist schon vor Millionen von Jahren in Computern manifestiert.
Aber wir werden kontrolliert durch die höheren Kräfte jenseits von uns.
Das erste Mal griffen wir vor 20.000 Jahren in die Geschicke der Menschheit ein.
Wir kamen in einer geplanten Mission von unserem eigenen Sonnen-System und unsere erste Landung auf der Erde fand an einem Ort in Israel statt, an der Eiche von Mamre in Hebron, wo Abraham uns begegnete.

Das ist der Ursprung der Legende von der Leiter Gottes, denn er sah uns auf einer Leiter aus dem Schiff klettern. Wir fanden damals jedoch Spuren früherer Besucher aus dem Weltraum, die schon Millionen Jahre früher auf die Erde gekommen waren.
Seitdem geben wir der Menschheit einmal alle 6000 Jahre eine Unterweisung, das letzte Mal in Ägypten.
Der Zweck aller Existenz ist, sich Gott zu nähern.
Wir können uns Gott nur in der Idee nähern, nicht durch Inkarnationen, wie Ihr es könnt, denn wir existieren eine Million Jahre lang.
Eure Seele geht auf mindestens 100.000 Lebens-Stufen (Inkarnationen) auf dem Weg zu Gott.'

Während sie PUHARICH nichts über die Zukunft der Menschheit sagen wollen, raten sie unserer Zivilisation - 'Erinnert Euch daran, daß alles, was die Menschen tun müssen, von Gott in Stein geschrieben wurde in den 'Zehn Geboten'.
Danach sollt Ihr Euch richten.
Die Neun, die Dich (PUHARICH) schon 1952 auf Deine Mission vorbereitet haben, sind die 'Hierarchie des gesamten Universums, aller Galaxien'.
Es sind keine physischen Wesen, sondern Kugeln von Licht.
Sie haben keine Körper, sondern sind totales Bewußtsein, totale Energie.
Wenn es irgendwo notwendig ist, schicken sie Dich (PUHARICH) dorthin, damit Du das Deine tust, um die Krise zu entschärfen.'
Auch nach 1974 setzte PUHARICH diese Arbeit fort, als Uri bereits Weltruhm erlangt hatte und bald an seiner Aufgabe nicht mehr interessiert war.

Heuler Offline




Beiträge: 1.692

22.02.2009 15:46
#33 RE: Uri Geller - Scharlatan oder wer? antworten

Zu dem Fall mit dem Gegenstände aufeinander pressen: das ist angeblich, weil sich die Muskeln in den Armen so versteifen, weil sie über so lange zeit sich so stark anspannen müssen. Je länger und fester man etwas zusammendrückt, je länger dauert es bis sich die inge wieder voneinander lösen. Klingt für mich logisch

Majka Offline




Beiträge: 8.785

22.02.2009 20:38
#34 RE: Uri Geller - Scharlatan oder wer? antworten
Ich drückte nicht viel, ich hielt es aneinander und schickte die Energie hinein. Dabei hab ich einen Film geschaut. Nach etwa zwei Minuten "klebten" sie fest, auch wenn sie nicht glatt sind - die Glocke des Kerzenlöschers ist hat ja nix zum Haften.

_______________

Liebe Grüße
Majka

Majka Offline




Beiträge: 8.785

22.02.2009 20:44
#35 RE: Uri Geller - Scharlatan oder wer? antworten

Lieber Ferry,
danke für die ausführliche Info zu Uri.
Es ändert nichts an meiner Wahrnehmung von ihm.
Er stellt sich gerne ins Rampenlicht - sei es ihm gegönnt. Er ist ein guter Showmaster.

_______________

Liebe Grüße
Majka

Ferry Offline




Beiträge: 295

23.02.2009 07:24
#36 RE: Uri Geller - Scharlatan oder wer? antworten

Tja liebe Majka,
genau deswegen hat er seine Aufgabe ja aufgegeben - da er zu berühmt und groß wurde.

Das scheint auch der Grund zu sein warum geistige Fähigkeiten für manche Menschen zum Fluch werden können.
Sie arbeiten dann an sich selbst vorbei um Ruhm und Geld zu machen.
Wenn sie dann in den Holzpyjama fallen wissen sie was sie aufgaben und dafür erhielten.
Dann heißt es auf ein Neues.

Ferry

Heuler Offline




Beiträge: 1.692

23.02.2009 18:03
#37 RE: Uri Geller - Scharlatan oder wer? antworten

In den Holzpyjama fallen? Was soll denn das sein?

Ferry Offline




Beiträge: 295

25.02.2009 14:20
#38 RE: Uri Geller - Scharlatan oder wer? antworten

Der gute alte Holzsarg liebe Heuler -
dann bleibt alles da was nicht Bestand hat.

Ferry

Majka Offline




Beiträge: 8.785

26.02.2009 07:29
#39 RE: Uri Geller - Scharlatan oder wer? antworten

Etwa so; oder so:

_______________

Liebe Grüße
Majka

Heuler Offline




Beiträge: 1.692

28.02.2009 17:33
#40 RE: Uri Geller - Scharlatan oder wer? antworten

XDDD

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung