Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Übersicht | Suche | Anmelden | Login | Online ? | Mitglieder | Chat | FAQ


 

 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 11 Antworten
und wurde 282 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Wohnstube
Lady_Masque Offline




Beiträge: 2.471

15.01.2008 12:32
Clinton oder Obama? antworten

Der Vorwahlkampf in den USA läuft ja auf heißen Touren. Für uns als Europäer ist es sicher unterhaltsam, dem Spiel zuzuschauen.

Aber wenn ihr eine Stimme abgeben könntet, wen würdet ihr favorisieren? Hillary Clinton oder Barack Obama?

Eine Premiere ist es so oder so, da einerseits zum ersten Mal eine Frau, andereseits zum ersten Mal ein Schwarzer ins Weiße Haus einziehen würde.

Mir wäre Obama auf den ersten Blick lieber, er hat eine sympathischere, warmherzigere Ausstrahlung. Außerdem kann ich vor keiner Frau Respekt haben, die sich von ihrem Mann sowas im Angesicht der Weltöffentlichkeit bieten lässt wie Hillary von ihrem Bill, und dann noch bei ihm bleibt.
Nicht zu vergessen war Hillary, wenn mich meine Erinnerung nicht trügt, für den Irak-Krieg und Obama ist dagegen eingestellt.

So jetzt bin ich gespannt auf Eure Eindrücke.

Simon Offline




Beiträge: 234

15.01.2008 14:33
#2 RE: Clinton oder Obama? antworten

Hallo Lady.

Ich würde glaub auch zu Obama tendieren. Habe mir eben von beiden auf Youtube einige Reden angeschaut und bei Hillary Clinton überkam mich das Gefühl dass sie wie ihr Mann und auch die Bushs demselben Komplex dienen und mit Clinton somit nur eine weitere Marionette der Illus an die Macht kommen würde - wenn auch eine etwas feinere und weniger durchschaubare als Bush^^
Bei Obama hatte ich auch einen wärmeren Eindruck - er dürfte es als Präsident schwerer haben, aber ich wünsch ihm das Amt - bin aber sicher dass die Wahlmaschienen auf Hillarys Seite stehen...

Bin mal gespannt wie der Wahlkampf weitergeht

lg

LaLune ( gelöscht )
Beiträge:

15.01.2008 15:21
#3 RE: Clinton oder Obama? antworten

Obwohl Obama ein sympathischeren Eindruck macht, glaube ich kaum das er wirklich für dieses Amt geeignet ist, Sympathie reicht dafür nicht aus.

Clinton war der Präsident der Amerika das erste mal in die schwarzen Zahlen brachte. Wenn seine Frau jetzt dieses Amt übernehmen wird, kann man davon ausgehen das es wieder Bergauf geht. Die Schulden die Bush hinterlässt werden wohl kaum in kurzer Zeit zu bewältigen sein, abgesehen von dem anderen Irrsinn den er angerichtet hat.

Was Hillary damals bei ihrem Mann gemacht hat, spaltet die Geister, aber sie hat sich in meinen Augen eben genau wie eine First Lady benommen, und das ist genau das was zählen wird. Sie ist ihre Frau gestanden, hat gezeigt das es Dinge gibt die nicht in die Öffentlichkeit gehören. Mit ihrem Buch hat sie auf ihre Art abgerechnet, die feine weibliche Art etwas klar zustellen in solch einer Position.

Sie ist nicht für den Irak- Krieg, sie hat Bush dazu aufgefordert, mit dem Irak Krieg aufzuräumen und die Männer zurück zu holen, bevor eine neuer Präsident seine Sauerei aufräumen muss. Klare Ansage.

Auch wenn sie nicht unbedingt meine Sympathie hat, so scheint sie jemand zu sein die weiss was sie sagt, und das ist jetzt in Amerika wichtiger als einen guten Kumpel der noch nett lächelt.

liebe Grüsse Renée

Heuler Offline




Beiträge: 1.692

15.01.2008 18:13
#4 RE: Clinton oder Obama? antworten

Ich stimme ziemlich LaLuna zu. Obama ist zwar viel sympatischer, hat aber keinerlei politische efahrung. Ich glaube, Hillary weiss fiel eher was sie macht bzw. wass sie tun muss und welche schritte sie setzt. Aber egal wie es ausgeht, es kann nur besser werden!

Majka Offline




Beiträge: 8.781

16.01.2008 08:58
#5 RE: Clinton oder Obama? antworten
Mag sein, dass meine Frage total fehl am Platze ist, denn ich verfolge die Politik seit vielen Monaten kaum...
Wen stellen denn die "Bushianer" ins Rennen?
Die Hillary und Obama kommen beide von den Demokraten, oder? Und die Reps? Die haben immer noch lange Finger, wie auch die letzte (natürlich absolut "korrekte" Wahlstimmenauszählung gezeigt hat.)

_______________

Liebe Grüße
Majka

Lady_Masque Offline




Beiträge: 2.471

16.01.2008 09:09
#6 RE: Clinton oder Obama? antworten
In Antwort auf:
Sie ist nicht für den Irak- Krieg, sie hat Bush dazu aufgefordert, mit dem Irak Krieg aufzuräumen und die Männer zurück zu holen, bevor eine neuer Präsident seine Sauerei aufräumen muss. Klare Ansage.


Sie war aber anfangs für den Irak-Krieg, siehe Wipkipedia, und die eigene Seite von Hillary (hab extra nochmals nachgeschaut). Das sagt Wikipedia:

In Antwort auf:
Innerparteiliche Gegner werfen ihr zu konservative Positionen und ihre anfängliche Unterstützung des Irak-Krieges vor.


Erst später hat sie sich davon distanziert und Bush aufgefordert, die Truppen abzuziehen.

Ich vermute, dass Hillary eher das Rennen machen wird, weil viele ihren Mann Bill noch im Hinterkopf haben, der als Präsident sehr beliebt war. Mehr Erfahrung hat sie sicherlich, das ist schon richtig. Aber wenn ich den Fernseher ansschalte, sehe ich bei ihr vorwiegend die Gier nach Macht in ihren Augen, und bei Obama noch eher den Menschen.

Zu der außerehelichen Affaire:
Sicher hat sie das politisch korrekt gelöst, sich erst in ihrem Buch darüber zu äußern und auch die Art, wie sie es (sicher unterstützt von vielen politischen Beratern) getan hat.
Aber wer nur einen Funken Respekt vor sich selber hat, der wäre nicht bei einem Mann geblieben, der einen so in den Schmutz gezogen hat. Und wenn sie schon keinen Respekt vor sich selber hat, wie sollte sie ihn dann vor anderen Menschen haben? Mir schon klar, dass man da diskutieren kann, aber ich glaube, dass da vor allem politisches Kalkül dahinter steckte. Ich habe mich nur bestätigt gesehen, als sie erst für den Senatorenposten und jetzt für die Präsidentschaft kandidierte. Mann als Karrieresprungbrett.
Majka Offline




Beiträge: 8.781

20.07.2008 15:01
#7 RE: Clinton oder Obama? antworten
Also Kandidatenwahl ist inzwischen klar - es ist Obama.
Was mich noch so interessiert, wie sich Obama langsam bei seinen Aussagen verändert und offensichtlich auf seine Geldgeber hört. Die Wende in seinen Äußerungen ist schon bemerkenswert.
Tja, erwartet Amerika und die Welt wieder ein "böses Erwachen"?

_______________

Liebe Grüße
Majka

Majka Offline




Beiträge: 8.781

20.07.2008 15:08
#8 RE: Clinton oder Obama? antworten
Es fällt mir noch ein: in tschechischen Zeitungen habe ich mehrere Artikel darüber gelesen, dass es juristische Einwände gibt, die den republikanischen Kandidat McCaine und auch Obama betreffen. Keiner von ihnen dürfte eigentlich nach der US-Verfassung als Präsident-Kandidat antreten, weil sie keine "natural-born" Amerikaner sind.
Cain ist in Panama geboren, das ist aber kein US-Territorium und Obamas Vater ist kein Amerikaner.
Ist es hier überhaupt irgendwo in den Nachrichten erwähnt worden?

_______________

Liebe Grüße
Majka

Renate Offline




Beiträge: 928

22.07.2008 16:02
#9 RE: Clinton oder Obama? antworten

Hallo Lady Masque,

bin zwar im Grunde zu spät dran mit meiner Antwort, denn es ist ja entschieden dass Barack Obama ins Rennen geht
für die Demokraten. Lassen wir uns mal überraschen wer gewinnt, McCain oder Obama. Besser wäre sicher Obama denn ich
denke er würde die Soldaten aus dem Irak abziehen.
Allerdings fürchte ich, dass Obama nicht lange leben wird als Präsident sollte er es werden. Er erinnert mich
mit Reformkurs (dazu ist er ein Halbschwarzer, den vielleicht einige Konservative nicht haben wollen) an Kennedy
oder Martin Luther King. Ich denke es wird sich einer finden, der ihn tötet, denn ich glaube einfach dass
er manchen Leuten so gar nicht gelegen kommt. Ich fürchte wirklich dass sich die Geschichte wiederholen wird.

Renate

Majka Offline




Beiträge: 8.781

23.07.2008 20:05
#10 RE: Clinton oder Obama? antworten

Das ist eine interessante Überlegung, liebe Renate. Die Geschichte wird sich wohl nicht mehr wiederholen, dazu sind die Präsidenten heute gut geschützt.
Hast du schon mal ein Aufgebot erlebt, wenn die irgendwo zu Besuch kommen? Da werden sogar Gullideckel zugeschweißt, so dass kein Terrorist aus der Kanalisation hinauskriechen kann.

Interessant wäre zu wissen, wer sind die Hintermänner hinter Obama, wer finanziert seine steile politische Karriere, denn er ist aus einem Unbekannten innerhalb von kurzer Zeit zu einem Präsidentschaftskandidaten gemacht worden - da steckt sehr viel Können und viel Geld dahinter.

_______________

Liebe Grüße
Majka

Elke Offline




Beiträge: 2.637

23.07.2008 22:43
#11 RE: Clinton oder Obama? antworten

Morgen ist er (Obama) in Berlin.
Es werden Menschenmassen erwartet.
Bin gespannt, ob die Stadt dann wieder einmal "lahm gelegt" wird. Überall Absperrungen etc.

Majka Offline




Beiträge: 8.781

24.07.2008 10:10
#12 RE: Clinton oder Obama? antworten

Na dann viel Spaß in Berlin...
Er soll ja bei der Siegessäule sprechen, nicht wahr? Vor dem Brandenburger Tor wurde es ihm nicht erlaubt.
Oder wie war es mit dem Zickzack wegen seinem Auftritt?
Er gilt nämlich nicht als gerade Israel-freundlich... daher auch seine Stimmenfangreise in den Nahen Osten.
Ja, das sind die Äußerlichkeiten.
Was versteckt sich wirklich und wahrhaftig hinter der freundlichen Fassade von Obama?

_______________

Liebe Grüße
Majka

 Sprung