Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Übersicht | Suche | Anmelden | Login | Online ? | Mitglieder | Chat | FAQ


 

 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 16 Antworten
und wurde 427 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Wohnstube
Seiten 1 | 2
Lady_Masque Offline




Beiträge: 2.471

12.02.2008 21:58
Keine Jugendstrafe mehr für Betonmörder gefordert - Unterschriftenliste noch aktiv antworten

Gestern war der Prozessauftakt zu folgendem Fall (hier auch der Hintergrund zu meinem Gewaltverbrechen-Thread) :

Betonleiche vom Neckar" - Schülermord vor Gericht

Stuttgart (dpa) - Drei junge Männer und eine Frau müssen sich von heute an in Stuttgart für eine besonders grausame Tat verantworten: Ein 19-jähriger Schüler war vor einem halben Jahr erschlagen, zerstückelt und einbetoniert worden.

Die drei Männer im Alter zwischen 18 und 23 Jahren sowie die 17-jährige Frau sind wegen gemeinschaftlichen Mordes angeklagt. Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass die junge Frau im August 2007 das Opfer in Kernen auf eine entlegene Wiese gelockt hatte. Dort hätten zwei der Angeklagten den Schüler mit Baseballschlägern und Tritten getötet. Der vierte Angeklagte habe in den Tagen danach geholfen, den Leichnam in einer Lagerhalle in Stuttgart zu zerstückeln, Teile davon in Blumenkübel einzubetonieren und diese im Neckar zu versenken.

Das Tatmotiv soll Gutachtern zufolge krankhafte Eifersucht des 19-jährigen Hauptangeklagten gewesen sein. Das mit ihm befreundete Mädchen soll ihm fälschlicherweise erzählt haben, sie habe eine intime Beziehung mit dem späteren Opfer gehabt.

Vor Beginn der Verhandlung demonstrierten am Montag vor dem Landgericht rund 50 Freunde und Bekannte des Opfers gegen Gewalt. Sie forderten harte Strafen für die mutmaßlichen Täter. Die Gruppe wendete sich dagegen, dass diejenigen Täter, die noch unter 21 Jahren sind, nach Jugendstrafrecht verurteilt werden. Dann würden ihnen höchstens zehn Jahre Haft drohen. und eine Verurteilung nach Erwachsenenstrafrecht. Prozessbesucher mussten vor dem Gerichtssaal umfangreiche Sicherheitskontrollen über sich ergehen lassen.

Für den Prozess sind zunächst sechs Verhandlungstage anberaumt. Kurz nach Beginn wurde die Verhandlung unterbrochen. Der Verteidiger des 19-jährigen Hauptangeklagten beantragte für ihn ein medizinisches Gutachten, denn er sei durch dauernde Medikamenteneinnahme nicht verhandlungsfähig.


------------------------------

Anmerkung: Zehn Jahre wäre die Höchststrafe, normalerweise dürfen die meisten aber nach 2/3 der Haftzeit wegen guter Führung wieder raus...

Ich poste dieses Thema hier, um auf eine Initiative aufmerksam zu machen: Freunde des Opfers sammeln unter anderem Unterschriften dafür, dass die jugendlichen Täter (nur eine davon ist 16, die anderen waren bei der Tat 18 und älter) mit Erwachsenenstrafrecht abgeurteilt werden. Zwischen 18 und 21 Jahren liegt es aber im Ermessen der Richter, ob sie nach Jugend- oder Erwachsenenstrafrecht abgeurteilt werden.

Hier ist der Link: http://www.yvanschneider.de/Unterschriftenliste.html

Vielleicht möchten sich ein paar von Euch beteiligen, wie ich es auch selber tun werde. Ihr könnte auch gerne die Website http://www.yvanschneider.de anschauen, sie hat für mich grundlegend eine schöne Energie, auch wenn man den Schmerz der Hinterbliebenen ebenfalls fühlt. Ich würde mich wirklich freuen, von ein paar von Euch zu lesen, die die Liste tatsächlich ausdrucken und ihre Eltern und Freunde unterschreiben lassen. Ich habe heute meine Freunde bereits unterschreiben lassen und war sehr erstaunt, wie bereitwillig mich die Menschen unterstützt haben.

Ich möchte mit dem Thema keine Grundsatzdiskussionen aufwerfen, sondern lediglich auf eine Initiative aufmerksam machen, die ich gut und nützlich finde.
Für sachliche Informationen zum Strafrecht oder zu den Hintergründen des Falles stehe ich gerne zur Verfügung.

(@ LichtLiebe: Warst Du es, die im Chat zu mir gesagt hat, ich wäre eine Kriegerseele? Falls Du es warst: Ich glaube, Du hattest recht )

Ferry ( Gast )
Beiträge:

13.02.2008 07:23
#2 RE: Keine Jugendstrafe mehr für Betonmörder gefordert - Unterschriftenliste noch aktiv antworten
In Ordnung;
wenn die Kinder 10 Jahre Haft bekommen -
wobei natürlich davon keiner wieder lebend wird -
dann müssen die Eltern, wie auch die Großeltern (eine Teilstrafe von 5 Jahren), welche diese Kinder ja bekanntlich genauso geformt und erzogen haben unbedingt 20 Jahre bekommen!!

Die Kinder auf Bewährung da sie nichts für ihre schiefgelaufene Erziehung können, welche von den Großeltern aus auf die Eltern und dann die Kinder übergeift.Wenn die Oma eifersüchtig ist, dann wird sie das ihrer Tochter weitervermittel und diese wieder ihrer bis in das erste Glied.
Eifersucht steigert sich bekanntlich.

Dieses Urteil deshalb da die Eltern als Erstes eine hohe Verantwortungspflicht haben, wenn sie erstens Kinder bekommen,
zweitens diese in die Öffentlichkeit der Gesellschaft entlassen ohne dafür zu sorgen das diese auch wissen wie man sich dort zu verhalten hat!
Damit haben diese Eltern ein Gefahrenpotenzial geformt und geschaffen was der Gesellschaft nicht zuzumuten ist.

Dieses Gesetz würde ich ab sofort für alle Eltern einsetzen, dann wären solche Vorfälle aus dem Weg geräumt wie auch diese Forderungen welche in das Mittelalter zurück führen, weil wir nun die eigenen Kinder kriminalisieren, welche wir zu blöd erzogen haben.
Es sind immer die Eltern schuld an ihren KINDERN!

Ferry

Lady_Masque Offline




Beiträge: 2.471

13.02.2008 16:40
#3 RE: Keine Jugendstrafe mehr für Betonmörder gefordert - Unterschriftenliste noch aktiv antworten

Ferry, ich weiß nicht, ob Du den Eltern soviel Schuld geben kannst. Egal wie sehr man seine Kinder liebt und versucht, ihnen das Beste mitzugeben, sie haben letztendlich doch auch immer ihre Entscheidungsfreiheit, welchen Weg sie einschlagen möchten. Außerdem hören sie nur noch bis zu einem bestimmten Alter auf einen (der Haupttäter war 18 Jahr und 9 Monate alt, ab so einem Alter gelten sie juristisch in den meisten Fällen als erwachsen und lassen sich nicht unbedingt mehr etwas sagen).
Und natürlich wird durch ein strenges Urteil der arme Kerl nicht mehr lebendig, aber die Öffentlichkeit wird wenigstens vor den Tätern geschützt. Wie ich schon an anderer Stelle gesagt habe, der Haupttäter wollte insgesamt sieben Leute umbringen, die alle angeblich was mit seiner Freundin gehabt hätten. Er ist zusammen mit seinen Komplizen allerdings beim ersten Opfer erwischt worden, leider nur nicht mehr früh genug, so dass man den jungen Mann noch hätte retten können.

Ferry ( Gast )
Beiträge:

14.02.2008 10:47
#4 RE: Keine Jugendstrafe mehr für Betonmörder gefordert - Unterschriftenliste noch aktiv antworten

Das müsste man Versuchen.

Da Kleinkinder zum Beispiel alles durch Beispielwirkung erlernen, kann man sich vorstellen was da in sie eingeprägt wird, wenn die Mutter Eifersüchtig mit ihrem Mann streitet und sie sich vielleicht auch noch gegenseitig Gewalt antun und einer den anderen unterdrückt und mißbraucht als sein Eigentum.

Für das Kleinkind wird das schnell Normalität, wenn dann die Mutter auch noch in den Hasenstall geht und dort den Häßchen das Genick bricht, wird auch das normal und gehört zum Leben.
Eine Trennung, eine Scheidung, eine Ohfeige oder blutige Nasen - alles wird so normal für ein Kind und es prägt ungemein.
Es lernt das Besitzdenken, die Gewalt anderen gefügig zu machen und in den Besitz zu bringen, den eigenen WIllen aufzuzwingen und wenn es nicht geht ihn zu vernichten.

Wie es die Eltern vorgelebt haben, so wird es ausgeschmückt und weitergelebt und leider auch an die eigenen Kinder wieder weitergegeben.

Nun denkt mal wie dieses Spiel weitergeht unter Freunden welche aus verschiedenen Erziehungsmethoden heraus kommen.
Einer lehrt dem anderen wie man es besser macht und alle sind falsch gepolt.

Das ist das was wir zur Zeit ohne Religionsunterricht und Lehren über Liebe und Menschlichkeit erleben müssen - ja und die Lehrer sind immer die Großeltern an die Eltern und diese an die Kinder.

Ferry


Heuler Offline




Beiträge: 1.692

15.02.2008 13:31
#5 RE: Keine Jugendstrafe mehr für Betonmörder gefordert - Unterschriftenliste noch aktiv antworten

In Antwort auf:
Ferry, ich weiß nicht, ob Du den Eltern soviel Schuld geben kannst. Egal wie sehr man seine Kinder liebt und versucht, ihnen das Beste mitzugeben, sie haben letztendlich doch auch immer ihre Entscheidungsfreiheit, welchen Weg sie einschlagen möchten.


Genau, ab einen gewissen alter wird man von allen anderen(m) viel mehr beeinflusst.

Ferry ( Gast )
Beiträge:

17.02.2008 08:57
#6 RE: Keine Jugendstrafe mehr für Betonmörder gefordert - Unterschriftenliste noch aktiv antworten

Richtig - deshalb ist es auch schwierig unter 25 Jahren sich als erwachsen zu betrachten und Kinder in die Welt zu setzen. Wobei ein Mann noch älter sein sollte um als Erwachsen und reif zu gelten.
Nach GMG ist man dazu nicht fähig diese auch weise zu erziehen und nur die alten Menschen haben diese Erfahrung.
Die jungen Menschen müssen erst alles erkunden und erleben, dies solange bis sie im Herbst ihres Lebens ankommen um dann ruhig und gelassen so eine Verantwortung zu übernehmen.

So und hier habt ihr dann die Fehler welche sich in der Gesellschaft und ihren jungen Menschen spiegeln und was die Alten zur Verzweiflung bringt und mit sinnlosen Ideen ausrüstet.

JA wenn Kinder Kinder bekommen und selbst noch unreif sind kann nur wieder unreifes rauskommen.

Ferry


Majka Offline




Beiträge: 8.781

17.02.2008 15:35
#7 RE: Keine Jugendstrafe mehr für Betonmörder gefordert - Unterschriftenliste noch aktiv antworten

Liebe Lady,
ich habe von diesem Thread nur die Überschrift gelesen und schon liefen etliche Bilder ab...
Bin nur Beobachter gewesen - kann nur sagen, die Dinge sind anders, als man sie in der Materie wahrnimmt.
Vielleicht solltest du genau hinsehen, was die Gründe für die Handlung waren - auf der geistigen Ebene, natürlich.

_______________

Liebe Grüße
Majka

Lady_Masque Offline




Beiträge: 2.471

17.02.2008 17:10
#8 RE: Keine Jugendstrafe mehr für Betonmörder gefordert - Unterschriftenliste noch aktiv antworten

Liebe Majka,

ich wäre sehr neugierig darauf, was Du wahrgenommen hast.
Meine Wahrnehmung ging in die Richtung, dass der Junge, der das Opfer war, sich geopfert hat, damit bei den Tätern etwas bearbeitet werden kann. Kann aber auch sein, dass ich voreingenommen bin, weil mich dieser Fall nicht kalt lässt. Vielleicht magst Du noch mehr dazu schreiben?

Majka Offline




Beiträge: 8.781

17.02.2008 19:36
#9 RE: Keine Jugendstrafe mehr für Betonmörder gefordert - Unterschriftenliste noch aktiv antworten

Liebe Lady,
ich werde es dir später schreiben - erst wenn ich die Bilder/Infos von heute Morgen überprüft habe.

_______________

Liebe Grüße
Majka

Lady_Masque Offline




Beiträge: 2.471

17.02.2008 19:51
#10 RE: Keine Jugendstrafe mehr für Betonmörder gefordert - Unterschriftenliste noch aktiv antworten

Danke Dir, Liebes.

Majka Offline




Beiträge: 8.781

17.02.2008 19:52
#11 RE: Keine Jugendstrafe mehr für Betonmörder gefordert - Unterschriftenliste noch aktiv antworten

Die Infos sind etwas anderer Art als die deinen.

_______________

Liebe Grüße
Majka

Lady_Masque Offline




Beiträge: 2.471

17.02.2008 21:24
#12 RE: Keine Jugendstrafe mehr für Betonmörder gefordert - Unterschriftenliste noch aktiv antworten

Ja? *Öhrchen spitz*
Kannst mir auch gerne PM schicken oder mailen, wenn ich es denn erfahren soll.

Majka Offline




Beiträge: 8.781

17.02.2008 22:35
#13 RE: Keine Jugendstrafe mehr für Betonmörder gefordert - Unterschriftenliste noch aktiv antworten

Nachdem ich sie überprüft habe, werde ich sie hier öffentlich posten.

_______________

Liebe Grüße
Majka

Majka Offline




Beiträge: 8.781

19.02.2008 22:38
#14 RE: Keine Jugendstrafe mehr für Betonmörder gefordert - Unterschriftenliste noch aktiv antworten
Nach meiner Wahrnehmung handelt es sich um eine Absprache von 3 ziemlich jungen Seelen (damit meine ich nicht das menschliche Alter ), sie waren so gut wie kaum auf der Erde inkarniert - menschliche Beziehungen und moralische Vorstellungen sind ihnen total fremd. Sie haben so eine Art "Wette" abgeschlossen, um zu erfahren, wie es ist, wenn man viel Energie durch Aufmerksamkeit auf sich lenkt, wie sich das anfühlt, davon energetisch zu profitieren.
Das Gesetz "die Energie folgt der Aufmerksamkeit" kennen sie nämlich anderen ihren Spielen - aber in so einem großen Maßstab konnten sie es bis jetzt noch nicht ausprobieren. Die Erde - bzw. die heutige Gesellschaft mit den Massenmedien war für sie ein ausgezeichnetes Mittel zum Zweck.
Weil sie noch so jung sind, probieren sie sich halt aus... Über die möglichen karmischen Folgen ihrer Tat hier auf Erden haben sie sich so gut wie gar keine Gedanken gemacht.
Im Hintergrund nehme ich noch etwas unscharf eine weitere - ältere - Seele wahr, vielleicht ein "Mentor" oder "Lehrer" von den jungen drei...

Das ist meine Wahrnehmung aus der geistigen Ebene.

Jetzt wäre es wohl an der Zeit, den Artikel mal auch zu lesen...

_______________

Liebe Grüße
Majka

Ferry ( Gast )
Beiträge:

20.02.2008 07:05
#15 RE: Keine Jugendstrafe mehr für Betonmörder gefordert - Unterschriftenliste noch aktiv antworten
Ja nur stimmt es einfach nicht.

Alle Geistwesen wurden im JETZT geschaffen und alt und jung gibt es nur in der Materie wo es die Zeit gibt!
Irgendwie stimmt diese Geistebene nicht. Wo warst du denn?

Ferry

Seiten 1 | 2
 Sprung