Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Übersicht | Suche | Anmelden | Login | Online ? | Mitglieder | Chat | FAQ


 

 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 28 Antworten
und wurde 805 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Wohnstube
Seiten 1 | 2
Majka Offline




Beiträge: 8.775

06.04.2008 20:15
#16 RE: Free Tibet antworten
Am Montag (31.3.) marschierten Tausende Menschen weltweit in 84 Städten für Gerechigkeit gegen Tibet -- und überbrachten die von 1,5 Millionen Menschen unterzeichnete Avaaz Petition an chinesische Botschaften und Konsulate rund um den Globus.

Mitarbeiter von Avaaz kamen mit Chinesischen Diplomaten in New York und London zusammen, gaben die Petition ab und drängten zum handeln. Die Zahl der Politiker, die sich dem Ruf anschliessen wächst weiter an und wir müssen ihnen jetzt eine dringende Nachricht senden.

China befindet sich im Zwiespalt -- einerseits gibt es Anzeichen für Bereitschaft zu Gesprächen mit dem Dalai Lama, aber gleichzeitig wird auf andere Regierungen Druck ausgeübt, um die fortschreitende Niederschlagung zu unterstützen. Jeden Tag definieren mehr Politiker ihren Standpunkt. Es ist Zeit unsere Anstrengungen zu verdoppeln -- klicken Sie weiter unten, um eine persönliche Botschaft an Ihr Staatsoberhaupt zu senden und verlangen Sie alle diplomatischen Mittel einzusetzen, um einen Dialog mit dem Dalai Lama voranzutreiben -- und werfen Sie einen Blick auf die Fotos vom Montag!

http://www.avaaz.org/de/tibet_report_back/13.php?cl=70557432

Gemeinsam haben wir eine beispielslose Welle des globalen Protests ausgelöst. Die Avaaz Petition ist eine der grössten und am schnellsten wachsenden online-Petition in der Geschichte - seit wir sie am 18. März lancierten, wurde sie von 100.000 Menschen pro Tag unterzeichnet, im Durchschnitt mehr als 4000 pro Stunde, Tag und Nacht.

PolitikerInnen wissen, dass Zahlen Macht haben. Wir müssen ihnen zeigen, dass sie mehr zu gewinnen haben wenn sie ihren eigenen MitbürgerInnen zuhören -- und dem Ruf nach Hilfe für Tibet folgen-- als China kurz vor den Olympischen Spielen eine Blankovollmacht erteilen.

Es ist ein Privileg in einer Zeit zu leben, in der Menschen überall auf der Welt sich einsetzen, um Menschen anderswo zu unterstützen -- sofort. Wenn wir die Macht haben die Umstände zu verbessern, haben wir auch eine Verantwortung zu handeln. Danke für das was Sie bisher schon getan haben, für das Volk von Tibet und für eine humanere Welt für uns alle.

Hoffnungsvoll,

Ben, Ricken, Graziela, Galit, Paul, Iain, Pascal, und das ganze Avaaz Team

PS - Je mehr Menschen diese Petition unterzeichnen, umso beeindruckender wird unser Ruf nach Veränderug. Wir hoffen diese wieder der Chinesischen Regierung überbringen zu können, wenn wir 2 Millionen Unterschriften haben. Wenn ihr es noch nicht getan habt, schickt diese Mail weiter unten bitte an FreundInnen und Familie, und fordert sie auf die Tibet-Petition zu unterzeichnen.

_______________

Liebe Grüße
Majka

Majka Offline




Beiträge: 8.775

16.04.2008 23:39
#17 RE: Free Tibet antworten
Hier ein Link zum Unterschreiben für die Menschen von Tibet: http://www.for-the-people-of-tibet.net/de/ -

Aus dieser Seite ein Zitat von Dalai Lama:

"Durch Gewalt kann man kurzfristig einiges erreichen.
Aber langristig gesehen wird alles nur schwieriger.
Aus diesem Grund setze ich mich für einen gewaltlosen Widerstand, für gewaltlose Aktionen ein."

_______________

Liebe Grüße
Majka

Majka Offline




Beiträge: 8.775

16.04.2008 23:46
#18 RE: Free Tibet antworten
Hab mir gleich gedacht, dass an den Berichten über die gewalttätige Tibeter etwas nicht stimmt.
Hier ein Foto einer britischen Agentur, an dem man gut erkennen kann, woher eigentlich die gewalttätigen Mönche kommen...

_______________

Liebe Grüße
Majka

Lady_Masque Offline




Beiträge: 2.471

17.04.2008 08:47
#19 RE: Free Tibet antworten

Ich würde mir wünschen, dass viele Athleten Olympia in China boykottieren, um den Protest weiter zu verschärfen. Hier aus der Region bleiben verschiedene Sportler wenigstens der Eröffnungsveranstaltung aus Protest fern.
Interessantes Foto, danke Majka.

Majka Offline




Beiträge: 8.775

17.04.2008 21:32
#20 RE: Free Tibet antworten

Boykott der Olympischen Spiele bringt nicht viel, das zeigte auch Olympia 1980 in Moskau, damals haben viele Länder die Spiele boykottiert, weil Russen in Afghanistan einmarschiert sind. Politisch hat es NULL gebracht.

Wenn paar Sportler fehlen bei der Eröffnungsfeier fehlen, fällt es in der Menge nicht auf. Im Gegenteil - ich würde als Sportler daran ruhig teilnehmen - MIT der TIBETISCHEN FAHNE in der Hand - die würde ich natürlich erst im Stadion zeigen.
Wenn die Kameras aus der ganzen Welt auf die Sportler beim Einmarsch auf den Stadion gerichtet sind, bringt solch eine Solidaraktion viel mehr Effekt als Abwesenheit, oder? Es müsste sogar das chinesische Fernsehen zeigen, weil es eben LIVE übertragen wird.

_______________

Liebe Grüße
Majka

Majka Offline




Beiträge: 8.775

20.07.2008 14:26
#21 RE: Free Tibet antworten

Diese Mail stelle ich euch gerne zur Verfügung.


Liebe Freundin,
Lieber Freund,
Danke, dass Du uns und vor allem unsere Vision einer Welt voller glitzernder Kerzen der Hoffnung und der Freiheit unterstützt.

Wir haben genau noch 21 Tage, um 100 Millionen Menschen zu erreichen.
Hilf uns dabei.
Bitte kopiere die nachfolgende Mitteilung in eine Email und leite sie an so viele Deiner Bekannten wie möglich weiter.
ZUSAMMEN - Nichts kann verhindern, dass unser Licht die Welt erhellt.


Alles Liebe


Kerzen für Tibet - Candle for Tibet

Vorschlag für eine Einladung

Liebe Freundin, lieberFreund,

Ist Freiheit Dir wichtig?
Nimmst Du Freiheit wirklich wichtig?
Möchtest Du ein Mitspracherecht?
Werde Teil von etwas GROSSEM. Schliess Dich 100 Millionen Menschen an, die JA zu Freiheit in Tibet und anderen Teilen der Welt sagen.
Zünde eine Kerze für Tibet an. Zuhause, an Deinem Arbeitsplatz oder bei einer öffentlichen Veranstaltung.

Donnerstag, den *7. August 2008 um 21.00 Uhr*, einen Tag vor der Eröffnung der Olympischen Spiele entzünden wir unsere Kerzen. Tibet wird nicht vergessen.

Sei mit dabei - http://www.candle4tibet.org/de/ - und lade auch gleich noch alle Deine Freunde ein.
Gemeinsam. Nichts kann verhindern, dass Dein Licht die Welt erhellt.
Bitte schick diese Email an so viele Kontaktpersonen wie möglich weiter.
http://www.candle4tibet.org/de/

In Achtsamkeit und Liebe
Barbara
------------------------------------------------
Barbara Steinbrecher
Dipl.-Psychologin
Psycholog. Psychotherapeutin
Lindelbrunnstr. 50
D - 76855 Annweiler

_______________

Liebe Grüße
Majka

Majka Offline




Beiträge: 8.775

07.08.2008 20:02
#22 RE: Free Tibet antworten

Meine Kerzen brennen schon.

_______________

Liebe Grüße
Majka

Lady_Masque Offline




Beiträge: 2.471

08.08.2008 09:30
#23 RE: Free Tibet antworten

Man sollte in dem Zusammenhang auch erwähnen, dass es noch mehr von China unterdrückte Völker gibt, z.B. die Uiguren (moslemische Minderheit). Auf die wird nur niemand aufmerksam, weil sie keinen so prominenten Fürsprecher wie den Dalai Lama haben. Wir sollten für alle unterdrückten Völker beten.

Majka Offline




Beiträge: 8.775

08.08.2008 10:47
#24 RE: Free Tibet antworten

Unterdrückte Völker gibt es leider nicht nur in China, liebe Lady.
Die Uiguren haben jetzt mit dem Attentat auf sich aufmerksam gemacht.
Die Frage ist, ob die Weltöffentlichkeit immer dann "aufhorcht", wenn es mit Gewalt verbunden ist.
Das stimmt mich sehr nachdenklich.

Warum gibt es eigentlich noch unterdrückte Völker und Minderheiten? Wer maßt sich das denn an, dem anderen vorzuschreiben, wie man sich verhalten soll, was man denken soll usw.

In diesem Sinne gibt es viele, unzählig viele Menschen, für die wir beten sollen.

_______________

Liebe Grüße
Majka

Majka Offline




Beiträge: 8.775

21.11.2011 12:49
#25 RE: Free Tibet antworten

Avaaz ruft zur Unterstützung von Tibet auf - die Petition wurde bis jetzt von über 600 000 Menschen unterzeichnet.

Tibets Ruf nach Hilfe

Anfang November lief Palden Choetso aus ihrem Kloster, schüttete Benzin über sich und setzte sich in Brand, während sie nach einem ‘freien Tibet’ rief. Minuten später war sie tot. Im vergangenen Monat haben sich neun buddhistische Mönche und Nonnen selbst verbrannt, um gegen die zunehmende Repression Chinas gegen das friedliche Volk der Tibeter zu protestieren.

Diese tragischen Handlungen sind ein verzweifelter Hilferuf. Mit Maschinengewehren bewaffnete chinesische Sicherheitskräfte schlagen Mönche und lassen sie verschwinden, belagern Klöster und bringen sogar alte Menschen um, die die Klöster schützen wollen -- all das, nur um Tibet jegliche Rechte zu verweigern. China begrenzt den Zugang zu der Region drastisch. Aber wenn wir wichtige Regierungen davon überzeugen können, Diplomaten in die Region zu schicken und die zunehmende Brutalität offenzulegen, könnten wir Menschenleben retten.

Wir müssen schnell Handeln -- diese schreckliche Situation gerät hinter dem Mantel der Zensur außer Kontrolle. Immer wieder haben wir gesehen, dass Diplomaten zum Handeln angeregt werden und den politischen Druck erhöhen, wenn sie selbst Zeugen solcher Gräueltaten werden. Reagieren wir auf Paldens tragischen Hilferuf mit einer riesigen Petition an die sechs Weltpolitiker mit dem meisten Einfluss in Beijing, damit eine Mission nach Tibet entsandt wird und sie sich gegen die Unterdrückung aussprechen. Unterzeichnen Sie diese Notfall-Petition.

https://secure.avaaz.org/de/save_tibetan_lives/?vl

Die Tibeter ersticken unter Chinas eisernem Griff. Sie können ihre Religion nicht frei ausüben -- schon das Herunterladen eines Fotos des Dalai Lama kann einen Tibeter ins Gefängnis bringen. Und es wird immer schlimmer: Mehrere Kolonnen chinesischer Truppen haben die größten Klöster blockiert und entführen Mönche in “patriotische Umerziehungs-Programme”. Diese schreckliche Situation gerät zunehmend außer Kontrolle.

Seit Anfang dieses Jahres haben sich elf Mönche und Nonnen selbst verbrannt und mit jedem Protest verstärkt China den Druck. Für Tibeter sind Selbstverbrennungen ein besonders schwerwiegendes Opfer, das das Ausmaß ihrer Verzweiflung offenbart. Sie glauben, dass Selbstmord einen verheerenden Einfluss auf den Kreislauf der Reinkarnation hat und man bis zu 500 Leben zurückgeworfen wird. Doch die Situation in Tibet ist so schrecklich, dass Mönche und Nonnen ihre Position im Kreislauf der Wiedergeburten aufgeben, in der Hoffnung auf internationale Kenntnisnahme und Freiheit für ihre Brüder und Schwestern.

Die chinesische Regierung lässt keine Journalisten oder Menschenrechtsbeobachter in die Region -- Journalisten von Sky news und AFP wurden erst kürzlich zur Ausreise gezwungen. Diplomaten können jedoch Zugang beantragen und einreisen. Und wie wir erst vor kurzem im Fall von Syrien gesehen haben, sind sie der beste Weg, Augenzeugenberichte zu bekommen, China zu zeigen, dass die Welt auf China schaut und politische Gespräche auf höchster Ebene über die Menschenrechte von Tibetern zu beginnen.

Es liegt an uns, weltweit Alarm zu schlagen. Wenn wir die USA, Großbritannien, Australien, Indien, Frankreich und die EU dazu bewegen, jetzt eine Delegation zu entsenden, könnten sie China zum Handeln zwingen. Wir dürfen keine Zeit verlieren -- unterzeichnen Sie diese Notfall-Petition:

https://secure.avaaz.org/de/save_tibetan_lives/?vl

Avaaz-Mitglieder haben Projekte unterstützt, die sich gegen die Mediensperre einsetzen und die Kultur und Religion Tibets unterstützen. Aber die gnadenlose Unterdrückung durch China eskaliert. Es ist an der Zeit, dass sich unser ganzes Netzwerk für diese friedlichen Menschen, die ihr Leben für Grundrechte opfern, einsetzt. Zeigen wir ihnen, dass die Welt sie nicht vergessen hat.

Voller Hoffnung und Entschlossenheit,

Emma, Iain, Dalia, Ricken, Diego, Shibayan, Giulia, und das ganze Avaaz-Team

Weitere informationen:

Selbstverbrennung aus Protest gegen China (Zeit)
http://www.zeit.de/politik/ausland/2011-...stverbrennung-2

_______________

Liebe Grüße
Majka

Ferry Offline




Beiträge: 295

21.11.2011 20:30
#26 RE: Free Tibet antworten

Jetzt geht der oberste Glaubenshüter in Pension - na ja alt genug dazu wäre er ja.
Ob da wieder ein Kind nach wächst in dieser verrückten Zeit, welches als neuer Lama erkannt wird?
Ist das dann in China oder im Exil......

http://www.bild.de/politik/2011/tibet/ku...01588.bild.html

Morgaine999 Offline




Beiträge: 554

22.11.2011 10:20
#27 RE: Free Tibet antworten

Es war eigentlich geweissagt worden, dass dies seine letzte Inkarnation auf Erden sein wird?
LG Morgaine

Nijemeti Alexander Offline



Beiträge: 511

23.11.2011 11:36
#28 RE: Free Tibet antworten

China ist keineswegs ein Musterland in meinen Augen. Aber , ich habe vor einiger Zeit auf Phönix eine Sendereihe über Tibet gesehen, und so verklärt sieht es da nicht aus. Die meisten Menschen sind sehr arm, es gibt Grosslandbesitzer, die diese Armen arbeiten lassen, also eigentlich die Gesellschaft ist noch feudalistisch geprägt und dann auch noch die göttliche Verehrung dem Dalai Lama angedeihen lassen, na da weiss ich nicht, ob es nun Zeit war dieses alte Land etwas zu reformieren, aber wie gesagt, leider ist China nicht ein Engelstaat. Doch , wenn wir z.B. die deutsche Geschichte betrachten, da führte auch ein sehr steiniger Weg dahin, wo Deutschland heute steht, also es hatte sich gelohnt.Trotzdem tun mir die Menschen, die täglich leiden müssen und missbraucht und misshandelt werden sehr leid, ich mag nicht diese knochenbrechende Transformation, aber das ist mein persönliches Empfinden. Es geschieht mit Sicherheit nicht zufällig, was da in Tibet z.Z. passiert.

Majka Offline




Beiträge: 8.775

06.11.2013 07:03
#29 RE: Free Tibet antworten

China strebt derzeitig danach, einen Platz im UN-Menschenrechtsrat zu bekommen. Daher hat Avaaz dazu aufgerufen, einen Protest zu starten, weil China die Menschenrechte in Tibet aufs gröbste verletzt. Es ist eine Chance, China zur Umkehr ihrer feindlichen Politik gegenüber Tibet zu bringen, und gleichzeitig zeigen wir dadurch auch den Tibetern, dass sie weltweit Unterstützung finden können.
Meines Erachtens ist es schon eine Zumutung, dass China überhaupt im UN-Menschenrechtsrat vertreten sein darf.

Hier ein kurzer Auszug - auf Englisch:

Zitat

Dear friends,

Tibetans who refuse to fly the Chinese flag above their homes risk being beaten or shot in the latest attempt to break their spirits. But now is the best moment in ages to bring hope to Tibet's proud, but desperate people.

China’s leaders are mounting an intense campaign to draw a veil over their rights abuses and persuade governments to vote them onto the UN Human Rights Council. So if enough of us shine a light on what’s going on in Tibet -- squashing an ancient religion, banning journalists, dawn arrests -- we can get China to back away from its hard-line policy to be sure of getting the 97 votes it needs.

Let’s show the Tibetan people that the world hasn’t forgotten them. China is feeling the heat as 13 governments just called them out on human rights in Tibet. Sign to stand with Tibet, then share this with everyone. When one million have signed we’ll deliver it to crucial UN delegations, and make it massive in the media:

https://secure.avaaz.org/en/stand_with_t...bytHaab&v=30950



Den Aufruf ist zwar auf Englisch, jedoch sind schon über 700.000 Unterschriften zusammengekommen. Meine ist natürlich auch dabei.
Über den Link kommt ihr auf die Seite, wo ihr mitunterzeichnen könnt. Vielen Dank für euere Mithilfe.

Mehr Infos zum

_______________

Liebe Grüße
Majka

Seiten 1 | 2
 Sprung