Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Übersicht | Suche | Anmelden | Login | Online ? | Mitglieder | Chat | FAQ


 

 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 430 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Channelings und Botschaften
Ferry ( Gast )
Beiträge:

04.04.2008 11:59
Aufstieg in die 5 Dimension antworten

Habe ein email bekommen das ich euch gerne mit-teilen möchte:

Leseprobe aus: 2012 - Der Aufstieg der Erde in die fünfte Dimension von Ute Kretzschmar/Meister Kuthumi/Meister Konfuzius. Abdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung des Verlages.

Das Paralleluniversum

Konfuzius
Wir hatten euch erklärt, dass sich die Erde, eure Zeitebene, aus dem unteren Kreis, der den dreidimensionalen Erfahrungsrahmen repräsentiert, herausgehoben hat und sich in einem Aufstieg in eine andere Realitätsebene befindet.
Ihr werdet einem anderen Kreis angeglichen, und diese Ebene ist das Paralleluniversum –ein feinstoffliches Universum.
Eure Eintrittsstelle ins Paralleluniversum hat eine fünfdimensionale Schwingung.

Nun ist es so:
Wir hatten euch zu den verschiedenen Schwingungsebenen bereits Auskünfte erteilt, und alle diese Auskünfte betreffen das grobstoffliche Universum bzw. die Lichtwelten.
Das Paralleluniversum ist ein Aufstiegsuniversum aus der Dualität heraus!

Es gibt immer Elemente, Partikel, Bewusstseinsanteile, die das grobstoffliche Universum verlassen mit dem Ziel, zur Quelle allen Seins zurückzukehren, und diese verlassen die Dualität über das feinstoffliche Universum!
Im Paralleluniversum herrscht auch noch Dualität, aber diese ist dabei, sich aufzulösen.

Eure Erde befindet sich im Moment im Aufstieg ins feinstoffliche Universum, und sie wird nach Plan im Jahre 2012 die Eintrittsschwelle ins andere Universum erreichen.
Nun ist es nicht unsere Absicht, euch mit dieser Information zu erschrecken.

Niemand von euch wird plötzlich am Morgen aufwachen und feststellen, dass er unsichtbar ist!
Niemand wird den Boden unter den Füßen verlieren und plötzlich davonfliegen!

Wenn wir von fein- und grobstofflich sprechen, dann liegen dazwischen unendlich viele Abstufungen.
Euer Körper wird sich schwingungsmäßig verändern, aber er verliert nicht die feste Form.

Die frequenzmäßigen Veränderungen haben bereits im Jahre 1987 begonnen, und viele von euch haben Jahre gebraucht, bis sie irgend etwas wahrgenommen haben.
Äußerlich könnt ihr nur feststellen, dass ihr langsamer altert.

Die hauptsächlichen Veränderungen vollziehen sich in eurem Inneren, in der Art und Weise, wie ihr denkt
und fühlt!


Eure Werte prägen sich neu und passen sich allmählich der Lebensweise im Paralleluniversum an.
Dort herrscht ein anderes kollektives Bewusstsein, als ihr es aus der Dreidimensionalität heraus kennt.
Im Paralleluniversum sind die Kräfte ausgeglichen, weil sich die Dualität auflöst.

Sehr viele Dinge, die euch aus der Dreidimensionalität bekannt sind und euch auch jetzt noch beim Übergang umgeben, werden sich dort mehr und mehr auflösen:
Die Trägheit und die damit verbundene Verzögerung eurer Aussendungen nimmt weiter ab.
Deshalb ist Bewusstseinsarbeit für euch im Moment so wichtig!


Es gibt im Paralleluniversum keine kriegerischen Auseinandersetzungen, kein Geld, keine Krankheiten, keinen Privatbesitz in Form von Grundstücken und Häusern, und diese Arbeitsverpflichtung, wie sie bei euch verbreitet ist, gibt es auch nicht.

Die Ressourcen sind dort gleichmäßig verteilt und stehen allen zur Verfügung.
Wenn ihr nun im Jahre 2012 das feinstoffliche Universum erreicht, dann kommt damit an erster Stelle neuer „Wind“ in eure kollektiven Prägungen!

Und dieser Wind wird ein Lied singen von Freiheit, von Liebe, von Gleichberechtigung, von passivem Widerstand und einem freudvollen Dasein aller!
Es ist euer Geburtsrecht, Unterkunft, Nahrung, Kleidung und Einrichtung zu erhalten, das sind die Grundbedürfnisse!
Eure Erde ist so konzipiert, dass sie die Befriedigung der Grundbedürfnisse jedem zur Verfügung stellt, und zwar aus dem einfachen Grund, weil er / sie / es hier sind.

Das ist schon immer so gewesen.

Nur habt ihr in eurer „modernen“ Zeitebene diese natürlichen Ressourcen pervertiert.
Um dieses zu erreichen, habt ihr einen künstlichen Wert erschaffen: Geld!
Wir wollen nicht sagen, dass Geld eine Fehlentwicklung ist, soweit es dem Nutzen dient, den Handel zu vereinfachen.
Nur habt ihr aus eurer dreidimensionalen Vergangenheit heraus das Geld so verteilt, dass wenige sehr viel haben und den Markt kontrollieren und viele gerade mal das Nötigste oder weniger als das.

Es kommen auf diesem Gebiet einige Veränderungen auf euch zu!
Aber ihr braucht vor keiner einzigen dieser Veränderungen Angst zu haben, weil das positive Endergebnis bereits feststeht.
Soviel im Moment zum Paralleluniversum!

Seid gesegnet und pflegt eure Zuversicht, das war Konfuzius.

Frage:
Wir haben eine ganze Menge Fragen zum Paralleluniversum. Das, was ihr
uns gesagt habt, hört sich sehr gut an!
Aber wir fragen uns, wie es funktionieren soll?
Wenn es keine kriegerischen Auseinandersetzungen mehr gibt, fällt die ganze Rüstung flach, damit lässt sich sicherlich eine Menge Geld einsparen.
Aber wie werden die Ressourcen gleichmäßig verteilt?
Wie funktioniert das ohne Geld und ohne Arbeitsverpflichtung?
Und was ist mit den Hausbesitzern?
Werden sie enteignet?


Konfuzius
Seid gesegnet, seid in der Liebe, das ist Konfuzius.
Dieser Wechsel wird allmählich stattfinden, und all diese Neuerungen werden positiv sein!
Wie wir bereits erklärt haben, prägt es sich zuerst in euren Ideen und Gedanken ein, danach wird es euch leichter fallen, diese Veränderungen anzunehmen, weil sie genau das sind, was ihr euch im tiefsten Inneren wünscht.

Diese Verwandlungen sind geprägt von Liebe und gegenseitiger Achtung.
Ihr braucht davor keine Angst zu haben!

Aber wir sind nicht bereit, in unseren Ankündigungen zu spekulieren.
Wir können euch nicht sagen, wann, auf welche Weise, in welcher Reihenfolge sich die Neuerungen in eurer Realität durchsetzen.

Tatsache ist: Sie werden kommen!

Eure Realitätsebene wird sich den neuen Gegebenheiten im Paralleluniversum nicht längerfristig widersetzen können!

Aber die Art und Weise, wie sie sich vollziehen, bestimmt ihr!
Nun zu euren Befürchtungen bezüglich des Besitzes!

Wir werden euch erklären, wie das im Paralleluniversum geregelt ist:
Jeder Mensch verfügt über ein Haus, eine Wohnung, eine Unterkunft, ohne dass er dafür etwas bezahlen muss.
Er hat das Nutzungsrecht auf Lebenszeit, und auch die Möglichkeit, seine Unterkunft zu wechseln.
Die Verpflichtung, die dabei eingegangen wird, ist die Erhaltung, Verbesserung und Pflege des ihm überlassenen Objektes.
Ihr könnt euch dabei gern als Eigentümer fühlen!

Aber es gibt niemanden, der über mehrere Häuser, Grundstücke und Wohnungen verfügt und auf Kosten anderer damit Wucher treibt.
Nun zu der Aussage: Es gibt keine Arbeitsverpflichtung!

Jeder Mensch hat aufgrund seiner Anwesenheit das Recht auf alle Mittel, die er benötigt, um ein freudvolles Leben zu führen, und zwar ohne Verpflichtung zu einer Gegenleistung.
Das heißt nicht, dass alle Menschen dort ihr Leben auf der Couch oder im Liegestuhl zubringen!

Sie helfen sich gegenseitig bei der Erhaltung ihrer Häuser, ihrer Gärten, bei der Ernte, in öffentlichen Gebäuden und Plätzen.
Sie beschließen gemeinsam in ihren Wohndistrikten, wo welche Erneuerungen, Instandhaltungen oder Verschönerungen realisiert werden.
Und wenn sich jemand berufen fühlt, bei einem dieser Projekte mitzuwirken, kann sie / er es gerne tun.
Der wesentliche Unterschied zur grobstofflichen Dimension ist der, dass sie es nicht aus Pflicht tun, um damit ihr Überleben zu sichern, sondern aus Freude an einer kreativen Arbeit, um ihr schöpferisches Potential sichtbar zu machen.

Die Architekturen und Landschaftsgestaltungen, die dabei entstehen, sind sehr vielfältig und wunderschön, weil jeder aus seinem Herzen heraus erschafft.

Die Bewohner sind sich dort sehr nahe, und bei ihren Treffen kommt es oft zu spontanen Beschlüssen für gemeinsame Gruppen in alle erdenklichen Richtungen.
Oberstes Gebot ist dabei: die Freude, sich selbst und andere zu erfahren!
Es geht dabei sehr humorvoll zu!

Des weiteren verfügen sie über einige technische Neuerungen, die euch gegenwärtig nicht zugänglich sind. Hauptsächlich geht es dabei um zwei Geräte:
einen Replikator, der materielle Gegenstände reproduziert, und eine besondere Art Generator, der Energie über ein Magnetfeld erzeugt.
Der Generator versorgt ein Haus mit allem, was es energetisch benötigt.

Die Technologie des Replikators werdet ihr erst erhalten, wenn die Menschheit reif dafür ist!

Nun zu dem Punkt: Es gibt keine Krankheiten!
Die Menschen im Paralleluniversum sind weitestgehend gesund.
Aufgrund ihres friedvollen Zusammenlebens und der Bereitstellung aller Mittel, die sie zum Leben benötigen, sind sie zu einem Großteil der Sorgen enthoben.
Sie beschäftigen sich mit Dingen, die sie gerade interessieren, und haben viel Spaß dabei.
Dadurch entwickelt sich eine natürliche stabile Gesundheit.

Das bedeutet nicht, dass ihr mit dem Neujahrstag des Jahres 2012 all eurer körperlichen Leiden enthoben seid.
Eure Gesundheit wird sich nach und nach mit dem Schwinden eurer Sorgen, Ängste und Zweifel stabilisieren.

Habt ihr eine Zeitlang danach gelebt, wird sich euer Körper stärken, und eure Selbstheilungskräfte tragen zu einer stabilen dauerhaften Gesundheit bei!

Des weiteren gibt es im Paralleluniversum kein Militär, keine Polizei oder sonstigen Ordnungswächter.
Die Menschen leben dort nach der Devise zusammen: Liebe deinen Nächsten wie dich selbst!

Es herrscht ein hohes Maß an persönlicher Zufriedenheit und ein Bewusstsein der Fülle.

Der Mensch ist von Natur aus friedliebend, offen und neugierig gegenüber seiner Umwelt und Fremden.
Er empfindet höchstes Glück und tiefste Befriedigung, wenn er jemandem helfen kann, wenn er aus seiner Fülle andere beschenkt und sie an seinen Erfahrungen teilhaben lässt.
Das ist die wahre Natur des Menschen!

Und dahin bewegt ihr euch!
Das ist alles, was wir euch im Moment zum Paralleluniversum sagen werden!
Seid gesegnet, das war Konfuzius.

Frage: Wir haben noch eine abschließende Frage: Ich hatte immer gedacht, dass die Gesetzmäßigkeiten so wären, dass man in feinstofflichen Welten materialisieren kann?
Gilt das nicht für´s Paralleluniversum?


Konfuzius

Doch!
Aber nicht für eure fünfdimensionale Eintrittsstelle!

Ihr werdet es allmählich erlernen.
Wenn die Zeit dafür reif ist, werdet ihr Bauwerke errichten, in denen materielle Materialisationen möglich sein werden.
Dort werdet ihr es in einem geschützten Raum üben!

Seid gesegnet!


Channeln »»
 Sprung