Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Übersicht | Suche | Anmelden | Login | Online ? | Mitglieder | Chat | FAQ


 

 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 310 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Gelesenes, Gesehenes, Gehörtes
Majka Offline




Beiträge: 8.781

11.06.2008 00:34
Invincible - Krieger des Lichts antworten
Auf dem Sender TELE 5 sah ich vor kurzem (schon zum zweiten Mal!!) die lezten Szenen aus dem Film "Invincible - Krieger des Lichts". Gerade die Momente, wo sich die Lichtkrieger mit ihren individuellen Fähigkeiten aus dem Einzelkampf "herauslösen" und gegen den machtvollen Schattenmann mit vereinten Kräften antreten ... und ihn mit Liebe besiegen.

Das "Guhgeln" brachte mir nur eine Kurzbeschreibung und ganz unterschiedliche Kritiken... hier eine ziemlich neutrale davon:

Invincible - Krieger des Lichts
Die Geschichte der Dämonen ist eine Geschichte voller Missverständnisse: dunkle Gestalten, die sich mit einer Vorliebe für Hinterhöfe, leises Anschleichen und anschließende brachiale Auftritte daran machen, den Menschen ewige Verdammnis zu bescheren - wieso auch immer. Eines haben scheinbar alle gemein: Sie sind potthässlich. Doch es gibt Ausnahmen. Der Dämon Os ist eine davon. Er sieht ziemlich passabel aus und ist noch nicht einmal sonderlich morbide veranlagt. Bei "Invincible" (2001), den Tele 5 nun als Wiederholung zeigt, versucht er sogar, die Welt zu retten.

Os (Billy Zane, bekannt als egozentrischer Narziss in "Titanic" ist einer der Guten. Das war nicht immer so. Er wurde von einer "Weißen Kriegerin" einst zum Besseren bekehrt, denn Os ist eigentlich ein Schattenmann. Und Schattenmänner - die gibt es noch zuhauf unter den Menschen - plagen die Erdlinge unentwegt. Doch seine früheren, unverbesserlichen Wegbegleiter haben ein Problem: Sie sind seit Jahrtausenden auf dem Planeten gefangen und wollen endlich ihre Freiheit zurück. Ergo: Die Erde muss weg! Denn ohne Gefängnis keine Häftlinge.

Das geht nur mit einer magischen Steintafel, deren eine Hälfte Os hat - gut. Die andere Hälfte ist im Besitz von Slate (David Field), einer wirklich ganz fiesen Type - und das ist weniger gut. Denn der rüstet mit seinen Mannen zum Kampf und will den fehlenden Teil an sich reißen. Um die Erde zu retten, schart Os "Krieger des Lichts" um sich, alles harte Jungs und Mädels, die gegen die drohende Apokalypse ins Feld ziehen sollen.

Wer "Buffy - Der Vampirkiller" oder "Angel - Jäger der Finsternis" mag, dem dürfte die amerikanisch-kanadische Koproduktion gefallen, die Mel Gibson ("Braveheart", "Der Patriot" produzierte. Dass "Invincible" durchaus sehenswert und spannend rüber kommt, dafür sorgt Regisseur Jefery Levy, der schon Episoden von "Dark Angel", "Profiler" und "CSI - Den Tätern auf der Spur" drehte.

Bernd Fetsch
http://www.cineastentreff.de/content/vie...770-1/1959/152/


Der unsterbliche Os (Billy Zane)


Die weiße Kriegerin (Michelle Comerford)


Die Kämpfer, die von Os innerhalb von 6 Tagen zu Superkriegern ausgebildet wurden


Hat jemand von euch den Film schon gesehen?

_______________

Liebe Grüße
Majka

Regina ( Gast )
Beiträge:

11.06.2008 07:38
#2 RE: Invincible - Krieger des Lichts antworten

Nöö, bis jetzt noch nicht....

Elke Offline




Beiträge: 2.637

11.06.2008 17:40
#3 RE: Invincible - Krieger des Lichts antworten

Ich kenne es auch nicht.
Muss erst einmal schauen, ob ich TELE 5 überhaupt reinbekomme
Danke fürs Mitteilen.

wie schön »»
 Sprung