Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Übersicht | Suche | Anmelden | Login | Online ? | Mitglieder | Chat | FAQ

 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 17 Antworten
und wurde 265 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Wohnstube
Seiten 1 | 2
Lady_Masque Offline




Beiträge: 2.471

15.09.2008 13:17
Bayern- Wahl am 28.09. antworten
Hier sind ja auch ein paar Bayern an Board. Wir fiebern der baldigen Wahl ziemlich entgegen und hoffen, dass endlich die absolute Mehrheit der CSU fällt. Sie haben z.B. genmanipuliertes Saatgut in Bayern eingeführt (auch wenn sie sich jetzt kurz vor der Wahl mal schnell dagegen ausgesprochen haben bzw das Kind nur anders taufen wollen: "Forschungsversuche", wollen Gesundsheitszentren schaffen, so dass der Hausarzt überflüssig wird und man zu den Zentren fahren und erst mal ne Nummer ziehen muss, wenn einem etwas fehlt. Sie haben das G8 eingeführt (auch wenn sie sich vor der letzten Wahl noch dagegen ausgesprochen haben), sind verantwortlich für hohe Klassenstärken, Studiengebühren und etliche Lücken im Bildungssystem (meine Eltern sind Lehrer).
Ich habe in verschiedenen öffentlichen Diskussionen hier festgestellt, dass die Leute einen ziemlichen Hals auf die CSU haben, denn fast immer wurde ausschließlich der CSU-Vertreter angegriffen. Bei einer Wirte Diskussion wurden sie sogar als "A... löcher" beschimpft und auf der Wirte-Zeitung stand ganz groß: "Am 28.9. Denkzettel-Wahl!", also ein richtig gehender Aufruf gegen die Regierung.
Wie gehts den anderen Bayern hier an Board? Geht ihr auch wählen?
Elke Offline




Beiträge: 2.646

15.09.2008 18:09
#2 RE: Bayern- Wahl am 28.09. antworten

Ist ja echt gruselig
Da hast Du wirklich gut beschrieben, wie die Menschen fremdbestimmt und manipuliert werden.
Toi, toi, toi für die Wahl.

Lady_Masque Offline




Beiträge: 2.471

15.09.2008 21:02
#3 RE: Bayern- Wahl am 28.09. antworten
Danke fürs Daumendrücken.
Das Hauptproblem ist hier auch, dass die CSU bislang die absolute Mehrheit hatte und folglich tun konnte wie sie lustig war. Ich hoffe aber, dass zusammen mit den Fehlern der Vergangenheit, dem Wegfall der Gallionsfigur Stoiber und dem Glaubwürdigkeitsverlust des momentanen Führungsduos Huber und Beckstein (Huber ist unter anderem in einen Banken-Skandal verwickelt) endlich auch mal die absolute Mehrheit fällt.
Bemerkenswert ist auch, dass alle anderen Parteien, auch der rechte Flügel FDP und FW, falls sie ins Parlament einziehen, gegen die CSU zusammen halten wollen. Mit denen will keiner - sagen sie zumindest momentan - eine Regierungskoalition bilden.

Ah ja, was man vielleicht auch noch erwähnen sollte: Die CSU hier ist für eine Überwachung an öffentlichen Plätzen, wegen der Sicherheit (siehe U-Bahnschläger). Also, nicht nur an U-Bahnen etc., sondern an allen Arten von öffentlichen Plätzen. Big Brother lässt grüßen.
LaLune ( gelöscht )
Beiträge:

15.09.2008 22:26
#4 RE: Bayern- Wahl am 28.09. antworten

Hallo Lady

Ich bin kein Bayer, und ich kann auch nicht bei euch Abstimmen, es reicht wenn ich hier vier mal im Jahr alles durchlesen und Abstimmen muss .

Aber im Moment ist es bei uns nicht viel anders, grosse Herren werden zu kleinen Trotzköpfen, gute Leute noch schnell vor den Wahlen diskriminiert so das sie schon so weit vom Fenster sind dass eben doch der alte "Mist" wieder gewählt wird.

Es erinnert mich aber stark an die Veränderungen der neuen Energie, langsam zerplatzen trotz Intrigen und Machspielchen, die Seifenblasen, die seit Jahren nur noch gepuscht werden. Denn soooo viel schlaues wurde weder bei euch noch bei uns Produziert.

Ich wünsche euch viel Glück, wir hatten einen Wandel von den Parteien, jetzt haben wir einen Kindergarten von Egos die nicht mehr wissen zu wem sie gehörten.

liebe Grüsse Renée

Lady_Masque Offline




Beiträge: 2.471

16.09.2008 09:53
#5 RE: Bayern- Wahl am 28.09. antworten

Ja, es kommt immer darauf an, wen man dann stattdessen bekommt. Die CSU hatte in Bayern jetzt 46 Jahre lang Alleinherschaft, da ist es klar, dass sich starke Machtstrukturen, Günstlingswirtschaft etc. einschleicht.

Andererseits hat bei unserer Kreisstadt jetzt auch die Besetzung gewechselt, und wir haben nach 18 Jahren CSU Bürgermeister jetzt einen sehr jungen SPD'ler. Man merkt schon, dass da jetzt eine junge, frische Energie drinnen ist. Der Junge volkstümelt nicht so wie der alte Bürgermeister (sprich, ist nicht auf jedem Starkbierfest dabei), sondern sitzt mehr in seinem Rathaus, dafür gehen endlich mal Sachen voran, die früher eher auf die lange Bank geschoben wurden.
Als der Neue den Volksfest-Anstich gemacht hat, ist er an einer Bank mit jungen Leuten vorbei gekommen, die sind darauf hin alle aufgestanden und haben ihm spontan zugeklatscht. Das hätte es früher beim alten OB nicht gegeben.

Leider wird die Partei, die mir am besten taugen würde für die Landtagswahl (ödp) es wohl nicht schaffen, die müssen ja 5% bekommen und hatten bei der letzten Wahl 2,2 %. Die sind aber die einzige Partei, die keine Spenden von Konzernen annimmt, ist auch eher eine Öko-Partei. Aber in den Bezirkstag schaffen sie es, da waren sie ja schon vertreten.

Majka Offline




Beiträge: 8.900

16.09.2008 19:21
#6 RE: Bayern- Wahl am 28.09. antworten
Bayern braucht wirklich einen frischen Wind...
Die Vetternwirtschaft, die dort schon zu Zeiten von Strauß "dem Großen" herrschte, hat bestimmt noch zugenommen.

Was die Veränderung angeht - soviel ich weiß, ist Rathaus München von der SPD regiert. Macht sich das auch in Bayern bemerkbar? Wäre doch ein gutes Beispiel. Die Vorbildmetropole ganz Deutschlands...
Kann es sein, dass die Wählerschaft, die in Bayern ausschlaggebend ist, auf dem Lande lebt, eher älter ist - und vor allem "gehorsam" zur Wahl geht?
Alles ist im Wandel... nichts ist beständiger als die Veränderung.

Vor nicht mal 20 Jahren hat der Honi hier in Berlin auch nicht daran geglaubt, dass er in zwei Monaten weg vom Fenster ist. Und vor nicht so langer Zeit war es der Aussitzer Kohl, der abgewählt wurde - nach 16 Jahren "blühender Landschaften".

_______________

Liebe Grüße
Majka

Lady_Masque Offline




Beiträge: 2.471

23.09.2008 09:31
#7 RE: Bayern- Wahl am 28.09. antworten
Ich könnte mich schon wieder sowas von ärgern!
Bei uns hat sich die CSU ja wieder hübsch zwei Wochen vor der Wahl gegen Agrogentechnik ausgesprochen, nachdem sie in den Jahren davor Gentechnik in Bayern eingeführt haben.
In Berlin haben sie aber geschlossen gegen einen entsprechenden Antrag gestimmt, den die SPD eingereicht hatte. Also für Gentechnik.
Sehen die Leute/Wähler nicht, dass sie verladen werden???
AARRRGH!

Majka: Ja, in München gibts schon seit vielen Jahren einen SPD-Bürgermeister, der sehr beliebt ist, allerdings nur noch eine Amtsperiode regieren will.
Majka Offline




Beiträge: 8.900

23.09.2008 18:54
#8 RE: Bayern- Wahl am 28.09. antworten
In Antwort auf:
Sehen die Leute/Wähler nicht, dass sie verladen werden???
AARRRGH!


Natürlich sehen sie das... Ob es die Politiker sehen?
Am besten bei einer Wahlkampf-Veranstaltung einfach fragen... ob sie GEGEN IHRE EIGENE PARTEI vorgehen? Da möchte ich die Antworten hören!

_______________

Liebe Grüße
Majka

Lady_Masque Offline




Beiträge: 2.471

29.09.2008 13:11
#9 RE: Bayern- Wahl am 28.09. antworten

Bayern hat jetzt gewählt. Insgesamt hat die CSU 17% der Stimmen verloren (die meisten Anteile, die eine dt. Partie nach dem Krieg je verloren hat!), haben aber immer noch 43 %. Im Moment sieht es so aus, als würden sie jetzt eine schwarz-gelbe Regierung bilden, was ein kleiner Fortschritt wäre, da die CSU ihre Macht endlich teilen muss.
Ich würde mir allerdings eher ein Bündnis von SPD, Grüne, FW und FDP wünschen, das rechnerisch auch möglich wäre. Aber die FDP zieht da momentan nicht mit. Ich befürchte, solange die CSU an der Regierung ist, auch wenn sie sich die mit der FDP teilt, wird sich hier nicht viel ändern. Hinsichtlich Sachen wie Agrogentechnik oder Studiengebühren sind sie sich ja einig. Seufz.

Majka Offline




Beiträge: 8.900

29.09.2008 13:13
#10 RE: Bayern- Wahl am 28.09. antworten
Was sagst du zu den Wahlergebnissen in Bayern, liebe Lady?
Die CSU-Politiker stehen offensichtlich unter Schock, wie ich es gestern im TV sehen konnte.

Und was sagen die Österreicher unter uns zu ihren Wahlergebnissen? Der Ruck nach rechts ist auch ein Zeichen für einen Wandel, ob er uns gefällt oder nicht...

Bei den Kommunalwahlen in Brandenburg teilen sich den Sieg die Linken und die SPD - zusammen über 50 % der Stimmen - also ein umgekehrter Trend als in Österreich. In Brandenburg zeichnet sich damit aber keine Trendwende ab.

_______________

Liebe Grüße
Majka

Heuler Offline




Beiträge: 1.692

29.09.2008 20:59
#11 RE: Bayern- Wahl am 28.09. antworten

Ich find den rechtsruck gar nicht gut...auch wenn viele wähler mit ihren weggang von spö oder övp den parteien praktisch einen denkzettel verpassen wollten,versteh ich nciht so ganz wieso sie dann unbedingt rechts wählten. und da ganz besonders die fpö

_____________________________
Give me something to believe
`cause I am living just to breathe
but I need something more
to keep on breathing for...

Majka Offline




Beiträge: 8.900

29.09.2008 23:40
#12 RE: Bayern- Wahl am 28.09. antworten
Hier in Sachsen-Ahnalt waren die Republikaner (das ist Haiders fpö ein Schäfchen dagegen!) nur etwa zwei Wahlperioden im Landtag, heute liegen sie unter 5 %, in Sachsen, wo sie sehr stark sind, ist die Tendenz auch fallend.
In Tschechien waren kurz nach der Wende die Reps auch im Parlament vertreten, sogar mit mehr als 10 % - als die Leute festgestellt haben, dass es alles nur Schall u. Rauch ist, dass es ihnen nur um ihr Pfründe und Machtspielchen geht, haben sie sich nächstes mal anders entschieden - heute ist es ein Haufen elendiger Typen, die höchstens ein ironisches Lächeln verzeichnen, wenn ihnen überhaupt jemand Aufmerksamkeit schenkt. Wenn ja, dann handelt es sich meistens um Skandale - Steuerhinterziehung, Verschwendung der Parteigelder für eigene Zwecke usw.
Mag sein, dass Österreich eine solche "Ernüchterungskur" auch noch braucht.

Die Bayerische CSU ist auch momentan wie ein begossener Pudel. Irgendwo las ich eine ironische Bemerkung, dass sie sich zwar die ganzen Jahre auf ihr Schild "Familie und Ehe" geschrieben hat, aber eigentlich ist die CSU die älteste "Single" im ganzen Politländle hier. Im Gegensatz zu anderen Parteien, die "heiraten und sich paaren", wie es ihnen gefällt - am besten kann es die FDP und die CDU.

_______________

Liebe Grüße
Majka

Ferry Offline




Beiträge: 295

30.09.2008 09:08
#13 RE: Bayern- Wahl am 28.09. antworten
In Antwort auf:
Und was sagen die Österreicher unter uns zu ihren Wahlergebnissen? Der Ruck nach rechts ist auch ein Zeichen für einen Wandel, ob er uns gefällt oder nicht...


Die Wähler bei uns haben sich entschlossen eine Ohrfeige auszuteilen für eine Regierung welche wie Kleinkinder durch Trotzaktionen versuchten die Arbeit zu verhindern.

Die beiden Rechtsparteien haben einen geschickten Schachzug getan indem sie sich scheinbar teilten um dann wenn beide Teile genügend Stimmen haben wieder zueinander zu finden um so gestärkt die Mehrheit zu erhalten.
Dazu kommt das bei uns nun ab 16 gewählt werden darf und diese jugendlichen natürlich auf Parolen wie Ausländer raus reagieren.

Da nun die linken Parteien jedoch eine Koalition mit den Rechten ablehnen - wer weiß wie lange - haben wir im Endeffekt wieder das Gleiche erhalten wie es war, nur villeicht nun mit etwas mehr Freude zur Arbeit.

ich persönlich bin mit diesen "braun angehauchten Mief" nicht sehr glücklich da in Zeiten wie diesen heutigen leicht das verwöhnte Volk ohne Denken wieder auf die Strasse gelockt werden kann um Menschen zu vernichten welche von den Braunen als Schuldige an der Wirtschftsmiesere hingestellt werden.
Nur sind es diesmal keine Juden sondern Ausländer aus allen Ländern dieser Erde.

Doch dagegen werde ich mit allen meinen Möglichkeiten auftreten, da ein zweiter "Hitler" nicht gebraucht wird.

Ferry
Lady_Masque Offline




Beiträge: 2.471

30.09.2008 11:30
#14 RE: Bayern- Wahl am 28.09. antworten

@ Majka: Natürlich stehen die CSU-Politiker unter Schock, weil jetzt Köpfe rollen werden. Parteivorsitzender Huber wird wohl aus dem Amt gegangen werden, ebenso sein Zieh-Schäfchen Christine Haderthauer, die hier aus der Region stammt. Es gilt wahrscheinlich, dass Ehebrecher Seehofer sowohl Parteivorsitz übernimmt, als auch schließlich das Amt der Ministerpräsidenten.

Ich selber bin zufrieden damit, dass die absolute Mehrheit weg ist, das war schon lange überfällig. Allerdings hätte ich mir einen kompletten Kurswechsel gewünscht, also gleich eine andere Koalition an die Regierung, nicht CSU und FDP sondern ein Viererbündnis (SPD, Grüne, FW, FDP). Das haben wir hier in der Kreisstadt auch und es funktioniert sehr gut- endlich geht mal was voran. Ich habe halt die Befürchtung, dass sich nicht viel ändern wird (Überwachungsstaat, Genmais etc.), solange die CSU die Regierung stellt, auch wenn sie diesmal koalieren muss.

Majka Offline




Beiträge: 8.900

30.09.2008 22:43
#15 RE: Bayern- Wahl am 28.09. antworten
Ach, Personenwechsel? Darüber wollte doch am Wahlsonntag keiner was hören - angeblich NICHT auf der Tagesordnung.
Naja, 48 Stunden können im Leben eines Politikers wirklich Jahrhunderte bedeuten. Kann aus der Szene für immer verschwinden. In meiner Muttersprache sagt man: "auf dem Misthaufen der Geschichte enden".

@Ferry: So wie du denken viele meine Freunde und Bekannte in Österreich, da bin ich unbesorgt. Heute ist die Situation doch etwas anders als vor 80 Jahren.
Die größten Kriegshetzer sitzen heute im Weißen Haus und ihre Helfer in der Londoner Downing Street.

_______________

Liebe Grüße
Majka

Seiten 1 | 2
 Sprung