Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Übersicht | Suche | Anmelden | Login | Online ? | Mitglieder | Chat | FAQ


 

 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 105 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Gelesenes, Gesehenes, Gehörtes
Elke Offline




Beiträge: 2.637

31.12.2008 13:35
Film "Tintenherz" antworten

Gestern habe ich mir den Film "Tintenherz" angeschaut.

Vielleicht waren meine Erwartungen zu hoch
Doch irgendwie fehlte die Spannung und das Knistern im Film.
Schade !

Bestimmt ist das Buch spannender.

Habt ihr den Film schon gesehen ?

Herzlichst
Elke

Majka Offline




Beiträge: 8.781

01.01.2009 11:43
#2 RE: Film "Tintenherz" antworten

Liebe Elke,
der Film steht auf meiner Filmliste - meinst du, es lohnt sich nicht deswegen ins Kino zu gehen? Oder reicht er nur als DVD?

_______________

Liebe Grüße
Majka

Elke Offline




Beiträge: 2.637

01.01.2009 12:12
#3 RE: Film "Tintenherz" antworten

Meines Erachtens reicht es, ihn auf DVD zu sehen
Allerdings dauert dies noch eine Weile, bis die DVD herauskommt.

Weißt Liebes,
wenn Du das Gefühl hast, ihn sehen zu wollen - dann tu es einfach.
Vielleicht ist ja für Dich etwas Passendes dabei.

Majka Offline




Beiträge: 8.781

01.01.2009 12:16
#4 RE: Film "Tintenherz" antworten

_______________

Liebe Grüße
Majka

Lady_Masque Offline




Beiträge: 2.471

02.01.2009 17:14
#5 RE: Film "Tintenherz" antworten

Ich wollte ihn auch im Kino gucken. Hm. Mal schauen, ob ich warten kann, bis es die DVD gibt.

Lady_Masque Offline




Beiträge: 2.471

03.07.2009 11:09
#6 RE: Film "Tintenherz" antworten

So, jetzt habe ich mir den Film tatsächlich auf DVD angesehen. Und war eher enttäuscht.
Grundsätzlich fand ich die Idee nett, dass Figuren aus einem Buch zum Leben erwachen und ein Eigenleben führen, in das der Leser/Autor mit rein gezogen wird. Die Schwäche liegt aber im Detail. Von Handlungslücken über unglaubwürdige Plots bis zu allzu konstruierten und vorhersehbaren Ereignissen, es sind zahlreiche Schwächen vorhanden. Es werden auch die aufgestellten Regeln nicht befolgt. Z.B. dass für jede Figur, die aus dem Buch herausgelesen wird, eine andere rein muß. Einmal wird der Hund Toto herausgelesen, aber niemand geht ins Buch hinein. Oder: am Ende schickt Meggie alle Charaktere heim, die gegen ihren Willen heraus gelesen wurden. Nur Staubfinger betrifft dies wohl nicht, damit es am SChluß wohl nochmal die Extra-Szene gibt, wo Mo ihn ins Buch "hineinliest" Auch die Figuren waren sehr eindimensional (der edle Gute, das unschuldige Mädchen, der böse Bösewicht, die überkandidelte Tante mit dem Herz aus Gold) und keine Charaktere, sondern Abziehbilder. Auch agieren sie oft nicht besonders glaubwürdig. Besonders gestört hat mich z.B., dass die Mutter, nachdem sie 9 Jahre lang ihre Familie schmerzlich entbehrt hat, scheinbar nichts besseres zu tun hatte, als gleich als erste Handlung ihre Tochter mit Ali Baba (oder wie er heißt) zu verkuppeln. Als Lektor hätte ich so einen Blödsinn nicht durchgehen lassen, und ich frage mich, ob das Buch, immerhin ein Bestseller, auch so grottenschlecht, inkonsequent und lückenhaft war.
Das ist aber den Schauspielern nicht anzulasten, z.B. hat mir Brendan Fraser als Mo ganz gut gefallen.
Der Kommentar von meinem Mann war: "Für den Film muß man wohl ein Kind sein und sich nicht wundern, wenn die Handlung stellenweise keinen Sinn ergibt."
Hat jemand zufällig das Buch gelesen und einen Vergleich?

Heuler Offline




Beiträge: 1.692

04.07.2009 12:57
#7 RE: Film "Tintenherz" antworten

Hä? Klingt ja wirklich schrecklich! Ich hab das Buch gelesen und keiner diser Fehler kam darin vor! Leider hab ich den Film noch nich gesehen, möchte ihn mir aber jetzt ansehen als vergleich.

 Sprung