Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Übersicht | Suche | Anmelden | Login | Online ? | Mitglieder | Chat | FAQ

 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 21 Antworten
und wurde 319 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Unsere Mitgeschöpfe
Seiten 1 | 2
Renate Offline




Beiträge: 928

09.01.2009 16:19
#16 RE: Silvester, Krieg oder Weltuntergang antworten

Hallo Ihr Lieben,

wir haben einen Kater, eine Katze und eine Hündin.
Wir haben insofern Glück, dass sie in der Wohnung keine Angst vor der Knallerei haben und ganz relaxt sind.
Die Katze schaute sogar mal aus dem Fenster, wo man die Lichter sah - ich weiß jetzt nicht wie weit Katzen
sehen können. Die Hündin hat nur Angst wenn sie draußen zum Gassi ist und geschossen wird - Kinder knallen
ja meist nachmittags schon rum, da kehrt sie um und geht wieder heim. Aber wie gesagt in der Wohnung ist
es bei allen dreien kein Problem.
Allerdings bin ich Sylvester trotzdem lieber daheim. Nicht dass sich eine Rakete verirrt und was zu
brennen anfängt, denn dann wären die Tiere in der Wohnung eingesperrt und völlig hilflos. Das ist mir
zu gefährlich.

Grüße Renate

Ferry Offline




Beiträge: 295

10.01.2009 15:28
#17 RE: Silvester, Krieg oder Weltuntergang antworten

In Antwort auf:
Ist das irgendwo mitsamt Paragraphen zu finden?

Etwas schwer da jede Gemeinde selbst bestimmt was für sie Geltung hat, da es kein Bundesgesetz ist.

Ich würde einfach da mal nachfragen und auch besonders einen Schutz für mein Pferde-Gehege anmelden.

Ferry

ikuisuus Offline




Beiträge: 580

12.01.2009 11:09
#18 RE: Silvester, Krieg oder Weltuntergang antworten

Hallo Ferry

Am Wochenende hatte ich Gelegenheit, bei der Polizei mal nachzufragen, wie das an Silvester ist. Außer, dass direkt bei Kirchen nicht geschossen werden darf, gibt es eigentlich gesetzmäßig keine großartig weitere Einschränkung - leider. Sie sagten mir, dass man dann schauen sollte, ob man über das Tierschutzgesetz da noch weiter oder genauer rein kommt.

Leider hat man ja hier nur über irgendwelche geschriebenen, stehenden Gesetze irgend eine Art von Möglichkeit.
Aber besser, als nichts.

Ferry Offline




Beiträge: 295

13.01.2009 11:37
#19 RE: Silvester, Krieg oder Weltuntergang antworten

Über das Tierschutzgesetz ist eine gute Schiene.
Aber auch den persönlichen Besitz (Pferde, Ziegen usw.) zu schützen vor Vandalen ist eine Möglichkeit um das Gesetz in Anwendung zu bringen.

Wer bezahlt den wenn mal die Stallungen abbrennen dadurch?
Die Versicherungen finden dabei immer einen Ausweg und meist heißt es dann der Verursacher muss gefunden werden.

Ferry

ikuisuus Offline




Beiträge: 580

13.01.2009 14:00
#20 RE: Silvester, Krieg oder Weltuntergang antworten

Ja, danke Ferry. Das ist auch eine gute Idee, über den persönlichen Besitz.
Daran denke ich im ersten Moment immer gar nicht. Ich vermeide auch immer zu sagen, die Tiere gehören mir.
Sie gehören zu mir, wir gehören zusammen, aber man kann - zumindest für mein Verständnis - definitiv natürlich kein Lebewesen, oder Natur besitzen. Das geht nicht. Ich wundere mich auch eigentlich immer, wie es möglich ist, Land zu verkaufen/kaufen, oder Sterne oder so etwas. Den riesen Aspekt rund um die Tiere mal ganz beiseite geschoben. Das verwirrt mich alles.

Tiere sind ja laut Grundgesetzt zwar keine Sachen, aber im nächsten Satz steht, dass die Gesetze gemäß den Sachen angewendet werden. Danach wäre es dann ja Sachbeschädigung. Allerdings glaube ich, "kollidiert" das wieder ein bisserl mit dem Tierschutzgesetz, denn es wurden ja zum Glück mittlerweile auch schon Menschen nicht nur wegen Sachbeschädigung, sondern wegen Tierquälerei verknackt. Allerdings ist die Frage, wie viel da passieren müsste und sicherlich auch, wie der Richter, der das vor die Nase bekommt, zu Tieren steht.

Ferry Offline




Beiträge: 295

13.01.2009 17:57
#21 RE: Silvester, Krieg oder Weltuntergang antworten

Ich sehe die Tiere und vieles andere auch nicht als meinen Besitz sondern mich als bevollmächtigten Verwalter auf Zeit.
Außerdem muss man in diesem irdischen Leben, Tiere immer noch kaufen sowie die Stallungen und Zäune usw.
Somit gibt es Sachbeschädigung an dem Wert und Schädigung an der Psyche der Tiere.

Also kann ich als Steuerzahlender Mensch einen Schutz beantragen wenn wieder mal die Feierlaune losbricht und Anzeige erstatten wenn es sich um mein mir anvertrautes Gut geht.

Dabei würde ich sogar Tafeln aufhängen wo ich ankündige das Störungen durch Knallkörper, oder andere Mittel welche die TIere beeinträchtigen, ohne ansehen der Person zur Anzeige gebracht werden, dies zum Schutz der Tiere.

Ferry

Majka Offline




Beiträge: 8.781

13.01.2009 23:42
#22 RE: Silvester, Krieg oder Weltuntergang antworten

Ich sehe es auch so, dass die Tiere sich auf uns verlassen, dass wir sie beschützen, wenn sie es brauchen.

@Ferry: Die Gründe, die du aufzählst, finde ich Klasse. Im juristischen Sinne eigentlich auch sehr gut vertretbar. So eine Warnung tut schon was, keiner kann danach sagen - er hätte es nicht gewusst.

Es ist eigentlich ähnlich als wenn man die Passanten darauf aufmerksam macht, dass das Haus von einem Hund bewacht wird. Wenn sich jemand wagt zu nah an den Zaun zu gehen, muss damit rechnen, dass der Hund seinen natürlichen Pflichten nachgeht.

@Iku: Deine Tiere wissen es, dass du sie hochschätzt und sie nie als Besitz betrachten würdest. Das wissen aber die Gesetzgeber nicht, sie "ticken" anders. In dem Sinne kannst du das gesetzliche "Eigentums-Verständnis" von Tieren nutzen, um sie besser zu beschützen.

_______________

Liebe Grüße
Majka

Seiten 1 | 2
Fanny -  »»
 Sprung