Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Übersicht | Suche | Anmelden | Login | Online ? | Mitglieder | Chat | FAQ


 

 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 78 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Gelesenes, Gesehenes, Gehörtes
Lady_Masque Offline




Beiträge: 2.471

26.01.2009 09:57
Wer bin ich? Und wenn ja, wieviele? von Richard David Precht antworten

Dieses Philosophie-Buch war lange auf den Bestseller-Listen, und das zu Recht.

Richard David Precht geht auf philosophische Urfragen ein wie "Darf man töten?" "was ist Liebe?" "Was ist gut?" "Warum soll man die Natur schützen?" Das Schöne an dem Buch ist, dass Precht nicht nur die "vergeistigten" Philosophen zu Wort kommen lässt, sondern seine Erkenntnisse auch durch die neuesten Forschungsergebnisse aus der Hirnforschung, Biochemie etc. untermauert.

Am interessantesten fand ich dabei z.B. die Erkenntnisse, dass ein Mensch vor Bewußtwerdung einer Entscheidung diese bereits im Hirn getroffen wird. Wenn ich mich entscheide, meine Hand zu bewegen, war eine kleine Zeit vorher der Impuls dazu schon im Gehirn messbar. Insofern haben wir nicht die Entscheidung, was wir wollen, das geschieht unterbewußt. Sondern eher, was wir nicht wollen. Es bleibt nämlich noch genug Zeit, um den Impuls des Gehirns zu verhindern.

Interessant war auch, dass es im Gehirn beispielsweise ein Zentrum für Moral gibt, wie der Fall Gage zeigte. Dort wurde einem Eisenbahnarbeiter bei einer verunglückten Sprengung ein Rohr durchs Hirn gejagt. Er überlebte ohne große Probleme, sprache sogar kurz nach der Sprengung mit seinem Arzt, benahm sich aber ab da total unmoralisch, betrog beim Spiel, beleidigte die Menschen etc. Es gab mehr vergleichbare Fälle, in denen das Hirn beschädigt wurde, und wo ab da die Moral ausgeschaltet war. Also ist moralisches Verhalten dem Menschen scheinbar angeboren.

Das sind nur einige Beispiele. Schön an dem Buch war auch, dass es angenehm und leicht zu lesen war, denn Precht war auch journalistisch tätig und weiß, wie man einen Artikel interessant schreibt.
Ich würde das Buch gerne weiter empfehlen und werde eventuell zu einzelnen Kapiteln noch Themen hier eröffnen, die ich besonders spannend fand.


Majka Offline




Beiträge: 8.781

27.01.2009 20:07
#2 RE: Wer bin ich? Und wenn ja, wieviele? von Richard David Precht antworten

Liebe Lady,
das Buch scheint ein Paket von Anregungen zu sein. Bin sehr interessiert.
Kannst du bitte noch die ISBN ergänzen? Danke!

_______________

Liebe Grüße
Majka

Lady_Masque Offline




Beiträge: 2.471

28.01.2009 12:12
#3 RE: Wer bin ich? Und wenn ja, wieviele? von Richard David Precht antworten

ISBN: 3442311438

Wenn Du magst, kannst Du das Buch auch gerne von mir ausleihen, liebe Majka. Dann kann ich mich fürs leihen des "Insiders" revanchieren. Du kannst mir auch gerne die nächste Adresse für den Insider schicken, ich denke, dass ich es heute oder morgen fertig kriege.

Majka Offline




Beiträge: 8.781

28.01.2009 16:16
#4 RE: Wer bin ich? Und wenn ja, wieviele? von Richard David Precht antworten

Oh ja, das ist eine tolle Idee! Danke
Die Adresse hab ich dir schon geschickt.

_______________

Liebe Grüße
Majka

 Sprung